BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 35 von 65 ErsteErste ... 2531323334353637383945 ... LetzteLetzte
Ergebnis 341 bis 350 von 648

Nordepirus (Südalbanien)

Erstellt von pqrs, 06.10.2008, 16:12 Uhr · 647 Antworten · 25.818 Aufrufe

  1. #341
    Avatar von Nikos

    Registriert seit
    25.03.2013
    Beiträge
    8.462
    Zitat Zitat von PACO Beitrag anzeigen
    Die neu-Griechen stammen aus Nigeria. Merk dir das fürs leben da draußen.
    Ich dachte Äthiopien. Wo sollen wir denn jetzt herkommen?

  2. #342

    Registriert seit
    01.12.2012
    Beiträge
    1.537
    Zitat Zitat von Nikos Beitrag anzeigen
    Ich dachte Äthiopien. Wo sollen wir denn jetzt herkommen?
    Laut neuesten Erkenntnissen stammen die Griechen aus Nigeria. Quelle: Amphion die Amphibie Griechenlands

  3. #343

    Registriert seit
    28.09.2008
    Beiträge
    23.630
    Es schaden nicht, sich über die eigene Geschichte im Klaren zu werden und es am Ende zu sein.

    Es schadet auch nicht, historische Fakten anzuerkennen und einzugestehen,
    daß die Mutter des Georgios Kastriotis eine Dame aus Serbien war.

    Eine Gewissheit hat jeder Mensch: die Mutter ist bekannt.


    Nur die Schwachköppe von Machos stellen die Frauen rechtlos dar.
    Das wird im zivilisierten Europa nicht erfolgen.

  4. #344
    Avatar von Shelby

    Registriert seit
    17.03.2014
    Beiträge
    1.183
    Zitat Zitat von Amphion Beitrag anzeigen
    Es schaden nicht, sich über die eigene Geschichte im Klaren zu werden und es am Ende zu sein.

    Es schadet auch nicht, historische Fakten anzuerkennen und einzugestehen,
    daß die Mutter des Georgios Kastriotis eine Dame aus Serbien war.

    Eine Gewissheit hat jeder Mensch: die Mutter ist bekannt.


    Nur die Schwachköppe von Machos stellen die Frauen rechtlos dar.
    Das wird im zivilisierten Europa nicht erfolgen.
    Der Vater war aber Albaner.

  5. #345

    Registriert seit
    01.12.2012
    Beiträge
    1.537
    Hab gehört Georgios Armanis soll ebenfalls halb Serbe sein. Quelle: die Amphibie

  6. #346
    Avatar von Taudan

    Registriert seit
    17.06.2011
    Beiträge
    3.207
    Zitat Zitat von Amphion Beitrag anzeigen
    Übernommen von den Albanern, die anderen hatten sie schon früher getragen.
    Sicher meinst Du das.

    Θεσπισθείσα ist der Originalname der Foustanella aus uralter hellenischer Zeit.
    Nenne diese Bekleidung also fortan mit dem Originalnamen!


    - - - Aktualisiert - - -



    An dieser Karte ist die politische Sollbruchstelle sehr gut erkennbar.
    Die Autonomie von Nord-Epirus, ausgerufen 1914, und inzwischen die 100 Jahre dieser Autonomie gefeiert,
    macht es nicht besser.

    Sollbruchstelle bleibt Sollbruchstelle.
    Verdrehe nicht den Sinn meines Beitrags du Schwachkopf.
    Das die arvanitische Fustanella übernommen wurde von den Griechen im 19 Jahrhundert ist eine Tatsache.
    Das griechisch geschriebene verstehe ich nicht und eigentlich interessiert es mich nicht.
    Deine uralte hellenistische Zeit kannst du dir in den Arsch stecken.
    Unter Albanern ist die Fustanella schon lange bekannt.
    So wie die Schotten ihre Kilte trugen wo jeder Stamm seine eigenen Muster hatte trugen die albanischen Stämme,sowohl Gegen als auch Tosken,Fustanellas bzw Hosen mit verschiedenen Mustern.
    Das ist eine uralte Tradition die bis zum 20 Jahrhundert unter Albanern bekannt war.
    Also schreibe was sinnvolles Idiot.

  7. #347
    Avatar von Vali

    Registriert seit
    18.12.2012
    Beiträge
    6.167
    Zitat Zitat von Shelby Beitrag anzeigen
    Der Vater war aber Albaner.
    die mutter auch

  8. #348
    Avatar von Shelby

    Registriert seit
    17.03.2014
    Beiträge
    1.183
    "Gjergj Kastrioti war der jüngste Sohn des Fürsten Gjon Kastrioti I. und seiner Gattin Vojsava Branković"

  9. #349

    Registriert seit
    28.09.2008
    Beiträge
    23.630
    Zitat Zitat von Taudan Beitrag anzeigen
    Verdrehe nicht den Sinn meines Beitrags du Schwachkopf.
    Du hast was lesenswertes geschrieben?
    Welchen Beitrag meintest Du?
    Das die arvanitische Fustanella übernommen wurde von den Griechen im 19 Jahrhundert ist eine Tatsache.
    Nun, so mancher bildet sich gerne etwas ein, die Prüfung besorgt den Rest.

    Das griechisch geschriebene verstehe ich nicht und eigentlich interessiert es mich nicht.
    Deine Erregung bezeugt Gegensätzliches.
    Deine uralte hellenistische Zeit kannst du dir in den Arsch stecken.
    Unter Albanern ist die Fustanella schon lange bekannt.
    Klar ist die Thesprothissa bei den Albanern bekannt, da sie zuvor schon getragen wurde, von den griechischen Kulturträgern.
    [...]
    Also schreibe was sinnvolles Idiot.
    Etwas, was Du verstehen könntest?

  10. #350

    Registriert seit
    01.12.2012
    Beiträge
    1.537
    Zitat Zitat von Shelby Beitrag anzeigen
    Der Vater war aber Albaner.
    Wessen? Amphions?

Ähnliche Themen

  1. Griechische Identität in Südalbanien
    Von Arvanitis im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 244
    Letzter Beitrag: 26.10.2009, 19:05
  2. Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 21.03.2009, 11:37
  3. Griechen und Nordepirus
    Von Arvanitis im Forum Rakija
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 04.11.2008, 15:35
  4. Saranda / Südalbanien
    Von Kusho06 im Forum Balkan-Städte
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 13.04.2006, 01:51