BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 61 von 70 ErsteErste ... 1151575859606162636465 ... LetzteLetzte
Ergebnis 601 bis 610 von 691

Oluja 16 Jahrestag

Erstellt von Josip Frank, 04.08.2011, 15:56 Uhr · 690 Antworten · 37.471 Aufrufe

  1. #601
    Avatar von Cobra

    Registriert seit
    08.06.2009
    Beiträge
    64.188
    Zitat Zitat von Babsi Beitrag anzeigen
    Nein, akzeptiere ich nabsolut nicht dass man die Serben für die Vertreibung verantwortlich macht.

    Stellt euch vor, ihr (Kroate) seid in Serbien, Krieg,,,gleiches Szenario anders rum, und MILOSEVIC sagt im Radio, GEHT nicht!


    Lächerlich,,,,,natürlich wärt ihr gegangen, VOR ANGST!"!!!

    UND genau das hatten die übrig gebliebenen serbischen Zivilisten.
    Ich bn sicher du hast keines der Kriegsgebite auch nur aus der Ferne gesehen. Sei froh...

    Unzweifelhaft das sicher acuh Serben vertrieben wurden, aber versetz dich mal auf die andere Seite. Zuvor vertrieb man 170.000 Kroaten OHNE Vorwarnung, ohne Evakuirungsübungen wie die Serben sie machten.

    Von diversen serbischen Seiten gab es Aufforderung an die Krajinaserben zu gehen! Hier der offizielle Befehl dazu:




    Die Chance hatten unsere Leute leider nicht.

    Nochmal, klar gab es Vertreibungen, ebenso Kriegsverbrechen auch von kroatischer Seite, aber lange nicht in den Dimensionen wie man es hier hinstellt von wegen hundertausende Vertriebene! Für so eine ZAhl gibt es keine belegbaren Quellen! Flüchtende ja, aber für hunderttausende VErtriebene würde ich gerne mal die Quellen sehen.


    Noch eine persönliche Frage: Wie war das damals eigentlich bei den Aliierten? Hätte man Deutschland nicht angreifen dürfen weil man wusste das es auch zivile Opfer geben wird?

  2. #602
    Avatar von Veles

    Registriert seit
    24.09.2009
    Beiträge
    5.151
    Zitat Zitat von Allissa Beitrag anzeigen
    nichts wird relativiert und schon garnicht verschönert. finde dich damit ab das es menschen gibt die es anders sehen als du.
    Das mit Oluja habe ich schon mehrmals geschrieben. Mit der Operation an sich habe ich NULL Probleme. Mit den Kriegsverbrechen, die während dieser Operation begangen wurden HABE ich Probleme. Und mit solchen Kommentaren wie von Kommandant Mark. Ist das so schwer zu begreifen?
    Aber nein, Du gehst sofort davon aus, dass ich glaube dass in der Krajina Blümchen gepflückt wurden bis die bösen, bösen, bösen, bösen Kroaten gekommen sind. Way to go.

    EDIT: Und falls Du es nicht begriffen hast: Das mit den bösen, bösen, bösen, bösen ist Sarkasmus.

  3. #603
    Avatar von Komandant Mark

    Registriert seit
    30.05.2010
    Beiträge
    7.588
    Zitat Zitat von Babsi Beitrag anzeigen
    Ich kann nicht glauben dass Mark das alles so meint...
    Es ist so, dass sich, vor allem hier im Thread, alles hochschaukelt und man auch was schreibt was man eigentlich gar nicht wollte, nur weil man "provoziert" wurde (gilt für alle).

    Budite ljudi bre...
    Babsi ,meine Dobra und ...,du weisst ganz genau ,dass ich mit den normalen Serben auch leben und diskutieren kann.

    Aber ,was gesagt werden muss ,wenn das der Wahrheit entspricht ,sagt man das auch unter Freunden ,ohne wenn und aber .

    Nur so kann die Freundschaft funktionieren ,wenn man sich die Wahrheit ins Gesicht sagt und seine Fehler einsieht .

    "Krajina "
    Politik war ein Fehler für die damalige serbische Bevölkerung .

    Aus unwissenheit und Desinformationen ,glaubten die damaligen Krajinaserben ihrer"verlogenen Krajinaführung"mit Milan Babic und Co .

    Man war der Einsicht ,das man mit hilfe der "Yugoarmee",die auf die Chetnikseite gewechsellt hat ,Kroatien halbieren zu können und die geplante Trennlinie :Virovitica,Karlovac,Karlobag ,Knin volziehen zu können,ohne grössere Probleme .

    Nur die kroatische Führung saß auch nicht untätig ,sie machten auch auf Kontra ,auch wenn es mit logistischer Hilfe der Amerikaner war .

    Amis selbst waren auf dem Boden(Kampfgebieten) nicht beteiligt ,sondern nur KROATEN .




    Propaganda auf der chetniksseite .

    Und DIREKT zu hören, dass die Yugoarmee auf die Chetniksseite gewechsellt hat ,da s sagt der Chetniksoldat in dem Video .



    In dem 2 Video sagt Komandant YU vojske ČEDO BULAT,mann muss serbisches NAROD/serbisches VOLK in alle Operationen einführen und soomit eine Logistik schaffen .

    Somit ist klar ,das Oluja LEIDER nicht ohne zivile Opfer vorstatten gehen könnte ,weil die serbische Zivilisten einbezogen waren in alle chetnik Operationen .

    Auch zu sehen ,wahloses beschädigen von kroatischen Eigentum /Häussern von der chetniks und der "YU armee".


  4. #604
    Babsi
    Zitat Zitat von Esseker Beitrag anzeigen
    Und stell du dir die ungekehrte Situation vor, dass nationalistische kroatische Soldaten 1/3 von Serbien okkupieren, wahllos bombardieren und viele Zivilisten noch dazu bewaffneten um noch mehr Gefahr auszustrahlen.
    Stell dir vor, sie wären in jugoslawischen Panzern gekommen mit Ustasa-Zeichen drauf und übernehmen 1/3 Serbien einfach so, weil sie glauben, sie könnten ein Großkroatien erschaffen.

    Was würdest du als General zum Beispiel tun? Würdest du die Kroaten bitten, dass sie aufhören könnten? Oder würdest du ne Operation durchführen, die nationalistischen kroatischen Soldaten zu bekämpfen?
    Die Operation forderte Menschenopfer die überhaupt nichts dafür konnten, aber der Krieg und Bombem können nicht auf Zivilisten aufpassen, leider.
    ja klar hätte es auch eine serbische OLUJA gegeben, Esseker.

    Und ich wäre die letzte die dann sagen würde, ne ne, für die Vertreibung seid ihr selber schuld. Ehrlich, eine Freundin (serbin) von mir aus Kroatien hat alles verloren, ihr Haus wurde angezündet damit sie ja nie zurückkommen.
    Eine andere Freundin (auch Serbin) ist damals auch geflohen, aber ihr Haus wurd (bis heute) von ihren kroatischen Nachbarn beschützt.

    Und ich lass mich nicht von Nationalisten im Forum verunsichern, ich weiß dass es anständige Menschen von allen Seiten gibt.

  5. #605
    Esseker
    Zitat Zitat von Veles Beitrag anzeigen
    Das ist hier doch nicht das Problem.
    Das ist hier das ausschlaggebende Problem, wovon alles ausgeht.

    Zitat Zitat von Allissa Beitrag anzeigen
    die meisten wollen einfach nicht sehen warum eine oluja überhaupt nötig war....ich bin keine kroatin, aber ich bin realistisch und sehe es so wie es war.
    Ach, wie oft ich schon solche Diskussionen hatte. Egal von welcher Seite sie kamen...
    Es ist immer so: Wenn man sagt, dass die Oluja, als Grundidee (strategisches Befreien der okkupierten Gebiete durch Soldatenkämpfe und freie Korridore für Zivilisten von beiden Seiten) notwendig war, versteht jeder andere Serbe/Serbin dass man den Tod der serb. Zivilisten rechtfertigt, weil sie nicht selber darauf eingehen wollen, wie man es verhindert hätte können.

  6. #606
    Avatar von Cobra

    Registriert seit
    08.06.2009
    Beiträge
    64.188
    Zitat Zitat von Veles Beitrag anzeigen
    Das mit Oluja habe ich schon mehrmals geschrieben. Mit der Operation an sich habe ich NULL Probleme. Mit den Kriegsverbrechen, die während dieser Operation begangen wurden HABE ich Probleme. Und mit solchen Kommentaren wie von Kommandant Mark. Ist das so schwer zu begreifen?
    Aber nein, Du gehst sofort davon aus, dass ich glaube dass in der Krajina Blümchen gepflückt wurden bis die bösen, bösen, bösen, bösen Kroaten gekommen sind. Way to go.
    Dann auch noch mal an dich die Frage. Kennst du irgendeine militärische Operation in dieser Größenordnung wo man Kriegsverbrechen hätte komplett ausschließen können?

  7. #607
    Avatar von Allissa

    Registriert seit
    07.08.2009
    Beiträge
    44.232
    Zitat Zitat von Veles Beitrag anzeigen
    Das mit Oluja habe ich schon mehrmals geschrieben. Mit der Operation an sich habe ich NULL Probleme. Mit den Kriegsverbrechen, die während dieser Operation begangen wurden HABE ich Probleme. Und mit solchen Kommentaren wie von Kommandant Mark. Ist das so schwer zu begreifen?
    Aber nein, Du gehst sofort davon aus, dass ich glaube dass in der Krajina Blümchen gepflückt wurden bis die bösen, bösen, bösen, bösen Kroaten gekommen sind. Way to go.

    EDIT: Und falls Du es nicht begriffen hast: Das mit den bösen, bösen, bösen, bösen ist Sarkasmus.
    auf mich machst du einen sehr serbischen eindruck....

  8. #608
    Esseker
    Zitat Zitat von Babsi Beitrag anzeigen
    ja klar hätte es auch eine serbische OLUJA gegeben, Esseker.

    Und ich wäre die letzte die dann sagen würde, ne ne, für die Vertreibung seid ihr selber schuld. Ehrlich, eine Freundin (serbin) von mir aus Kroatien hat alles verloren, ihr Haus wurde angezündet damit sie ja nie zurückkommen.
    Eine andere Freundin (auch Serbin) ist damals auch geflohen, aber ihr Haus wurd (bis heute) von ihren kroatischen Nachbarn beschützt.

    Und ich lass mich nicht von Nationalisten im Forum verunsichern, ich weiß dass es anständige Menschen von allen Seiten gibt.
    Ja und wiederum ist der Kollege meines Vaters als friedlicher Serbe in Ruhe gelassen worden währrend der Aktion weil er das befolgte, was Tudjman sagte.
    Im Endeffekt sind all diese Beispiele die du aufgezählt hast (zb das verbrannte Haus) individuelle Entscheidungen der Soldaten gewesen und nicht Teil der Operation.

  9. #609
    Avatar von Allissa

    Registriert seit
    07.08.2009
    Beiträge
    44.232
    Zitat Zitat von Veles Beitrag anzeigen
    Das mit Oluja habe ich schon mehrmals geschrieben. Mit der Operation an sich habe ich NULL Probleme. Mit den Kriegsverbrechen, die während dieser Operation begangen wurden HABE ich Probleme. Und mit solchen Kommentaren wie von Kommandant Mark. Ist das so schwer zu begreifen?
    Aber nein, Du gehst sofort davon aus, dass ich glaube dass in der Krajina Blümchen gepflückt wurden bis die bösen, bösen, bösen, bösen Kroaten gekommen sind. Way to go.

    EDIT: Und falls Du es nicht begriffen hast: Das mit den bösen, bösen, bösen, bösen ist Sarkasmus.
    mach dir keine sorgen ich begreife schon....wer begriffsstutzig ist, bist du !

  10. #610
    Babsi
    Unfassbar...

    entweder lest ihr unsere Kommentare nicht, oder lest es und es interessiert euch nciht, weil ihr nur das sehen wollt was ihr wollt.

    Genau wie Veles (unterschreibe alles was du schreibst) bestreite ich doch nicht dass Die Oluja nicht nötig gewesen ist. Aber wie Hr. Frank schreibt, Serben sind selber schuld wenn sie Kroatien verlassen...sowas lass ich einfach nicht gelten, da können mir 100 YT-Videos verlinkt werden. Ich habe ZEITZEUGEN. Von beiden Seiten.

    Ihre Erfahrungen spiegeln sich hier im Thread nicht wieder.

Ähnliche Themen

  1. Jahrestag des Massakers von Ahmici
    Von Baksuz im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 80
    Letzter Beitrag: 26.04.2017, 09:28
  2. 15 Jahrestag Oluja 4-7 August
    Von Metkovic im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 300
    Letzter Beitrag: 23.08.2010, 15:23
  3. 95. Jahrestag der Schlacht von Cer
    Von Singidun im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 24.08.2009, 02:03
  4. 11.Jahrestag vom beginn der Oluja Offensive!
    Von SAmo_JoSip im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 119
    Letzter Beitrag: 07.08.2006, 09:01
  5. 10 Jahrestag Operation ! Oluja
    Von Metkovic im Forum Politik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 04.08.2005, 10:00