BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 26

Die olympischen Spiele.

Erstellt von Opala, 06.11.2008, 20:17 Uhr · 25 Antworten · 6.017 Aufrufe

  1. #11
    Opala
    Zitat Zitat von Mastakilla Beitrag anzeigen
    Ich war dort, letzten Sommer.
    Muss sagen, dass die Überreste ziemlich beeindruckend sind, auch wenn sie zum gröten Teil durch Erdbeben zerstört wurden.
    Seit den 19 Jahrhundert versucht man soviel wie möglich wieder auszugraben.

  2. #12

    Registriert seit
    28.09.2008
    Beiträge
    23.630

    Opala, mein Freund,
    versuche eine Antwort auf die Frage zu finden, warum der beliebteste Agon PANKRATION bei der Austragung 1896 nicht zu den Sportarten zählte.

    Randinformation:
    Pankration ist die Kriegsart (keine Kunst, du kämpfst um zu ... siegen), die Herakles beherrschte, aber auch ZEUS.
    Es wird versucht, sie wieder als Disziplin durchzubringen, es wird bald gelingen, das Zentrum des Pankration ist heute im Ministerium in Athen gegeben, alle anderen sog. Kampfsportarten sind dieser entsprungen, über Indien später, dann durch einen Inder in China, etc. Der Codex der Samurai hat noch heute eine Verbindung zu Hellas.

    Ein junger Grieche war ein Perfektionist in dieser Kriegsart Pankration, er erlernte sie schon als 7-jähriger in Sparta. Was denkst du, warum 300 Männer unter Leonidas eine Riesenarmee der Perser im Kampf Mann gegen Mann aufgehalten haben? Es waren die reinsten lebenden Kriegsmaschinen, sie waren HELLENEN, jedem anderen weit überlegen. Oder warum auch Alexander der Aititos das selbe schaffte? Nur deswegen, sie konnten siegen, sie haben nie gelabert, wie heute. Sie wußten, was sie wollten.

    Das ist ein Teil der griechischen Religion, du wirst noch mehr Unterschiede zur jetzigen Zeit kennenlernen.

    Link:
    www.pankration.gr
    www.pankration.de

  3. #13
    Opala
    Zitat Zitat von Balkanmensch Beitrag anzeigen

    Opala, mein Freund,
    versuche eine Antwort auf die Frage zu finden, warum der beliebteste Agon PANKRATION bei der Austragung 1896 nicht zu den Sportarten zählte.
    Pankration ist einfach viel zu brutal deswegen wurde es verboten das liegt doch auf der Hand oder? ich verstehe auch nicht genau den sinn der hinter dieser frage steckt, Balkanmensch.

  4. #14
    Opala
    Was auch noch sehr interessant ist:

    Als einer der Offiziere des Perserkönigs erfuhr, dass der Preis für den olympischen Sieg ein einfacher Kranz aus Ölzweigen sei, rief er aus:" König Mardonius, gegen was für Menschen führst du uns in den Krieg, die nicht für Gold, sondern lediglich für die Tugend kämpfen!"

  5. #15

    Registriert seit
    28.09.2008
    Beiträge
    23.630
    Zitat Zitat von Opala Beitrag anzeigen
    Was auch noch sehr interessant ist:

    Als einer der Offiziere des Perserkönigs erfuhr, dass der Preis für den olympischen Sieg ein einfacher Kranz aus Ölzweigen sei, rief er aus:" König Mardonius, gegen was für Menschen führst du uns in den Krieg, die nicht für Gold, sondern lediglich für die Tugend kämpfen!"

    Poli sosto, i aretes kanoune ton Ellin.

  6. #16

    Registriert seit
    28.09.2008
    Beiträge
    23.630
    Zitat Zitat von Opala Beitrag anzeigen
    Pankration ist einfach viel zu brutal deswegen wurde es verboten das liegt doch auf der Hand oder? ich verstehe auch nicht genau den sinn der hinter dieser frage steckt, Balkanmensch.

    Die griechischen Theologen (Philosophen) hielten und halten das Pankration als die männlichste Disziplin, die ein jeder (im Ansatz) beherrschen sollte, und das beste, was einem Mann passieren könnte.
    Aus dieser kann man vieles lernen. Auch folgendes: Du mußt nicht in den Ring gehen, tust du es aber, so sei vorbereitet, daß dein Gegner besser als du sein könnte, das es kein Spiel wird, daß du dein Leben verlieren könntest.
    Dieses im täglichen Leben umgesetzt, frei jeden blöden Romantismus, verlangte so manchem Koutsouromangas ein anderes Verhalten ab. Solche Aussagen wie "das habe ich doch nicht so gemeint (es aber getan) bekäme ganz andere Qualitäten, den Nächsten würde ein Jeder ganz anders achten, und nicht ver-achten.

  7. #17
    Opala
    Zitat Zitat von Balkanmensch Beitrag anzeigen

    Die griechischen Theologen (Philosophen) hielten und halten das Pankration als die männlichste Disziplin, die ein jeder (im Ansatz) beherrschen sollte, und das beste, was einem Mann passieren könnte.
    Aus dieser kann man vieles lernen. Auch folgendes: Du mußt nicht in den Ring gehen, tust du es aber, so sei vorbereitet, daß dein Gegner besser als du sein könnte, das es kein Spiel wird, daß du dein Leben verlieren könntest.
    Dieses im täglichen Leben umgesetzt, frei jeden blöden Romantismus, verlangte so manchem Koutsouromangas ein anderes Verhalten ab. Solche Aussagen wie "das habe ich doch nicht so gemeint (es aber getan) bekäme ganz andere Qualitäten, den Nächsten würde ein Jeder ganz anders achten, und nicht ver-achten.
    Also könnten man sagen das das Pankration nicht nur eine Sportart war sondern villeicht auch eine Lebenseinstellung?

  8. #18

    Registriert seit
    28.09.2008
    Beiträge
    23.630
    Zitat Zitat von Opala Beitrag anzeigen
    Also könnten man sagen das das Pankration nicht nur eine Sportart war sondern villeicht auch eine Lebenseinstellung?

    Hast du den Beitrag eines Kollegen gestern nicht gelesen?
    Er schrieb, der Unterschied zwischen Christentum (Judentum und Islam) und der griechischen Religion ist, daß die erste THEOzentristisch, wogegen die originäre griechische Religion ANTHROPOzentristisch ist.
    Alles klar?
    Unsere Religion ist von Α bis Ω eine einzige Lebenseinstellung, eben eine KOSMOantilipsi.

  9. #19
    Opala
    Zitat Zitat von Balkanmensch Beitrag anzeigen

    Hast du den Beitrag eines Kollegen gestern nicht gelesen?
    Er schrieb, der Unterschied zwischen Christentum (Judentum und Islam) und der griechischen Religion ist, daß die erste THEOzentristisch, wogegen die originäre griechische Religion ANTHROPOzentristisch ist.
    Alles klar?
    Unsere Religion ist von Α bis Ω eine einzige Lebenseinstellung, eben eine KOSMOantilipsi.
    Gut okay


    du sagst: Die Griechische Religion ist ANTHROPOzentristisch?

    Aber wozu dan die 12 Götter?

  10. #20

    Registriert seit
    28.09.2008
    Beiträge
    23.630
    Zitat Zitat von Opala Beitrag anzeigen
    Gut okay


    du sagst: Die Griechische Religion ist ANTHROPOzentristisch?

    Aber wozu dan die 12 Götter?

    Nicht zu schnell, Opala, wir sind hier nicht beim Christentum, oder im Islam, wo du ein Buch in die Hand gedrückt bekommst, und papageienartig lernst zu gehorchen.

    Hier gibt es sowas nicht, wird es nie geben. Wir unterwerfen uns keinem Gott, Verehrung ist ewas völlig anderes. Nur langsam, und lesen, die Natur kennenlernen, die physikalischen Gesetze, die menschlichen Aspekte erfassen, etc. Und die Zusammenhänge verstehen.

    Als Christ machst du dir die Welt zum Untertan: die Folge ist, eine globale Vernichtung dieser, weil jeder noch mehr haben will, noch mehr verschmutzen will, etc.

    Aus unserer Sicht sollten wir uns als Teil der Natur betrachten. Vernichtest du die Natur, vernichtest du dich zeitgleich. Der Sinn der Artemis ist nicht nur ... jagen, es geht schon etwas weiter.

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Albanischer Sportler bei den Olympischen Spielen
    Von Bloody_Alboz im Forum Sport
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 12.08.2012, 13:34
  2. Kosova soll bei den Olympischen Spielen teilnehmen
    Von Hamëz Jashari im Forum Kosovo
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 11.04.2012, 03:50
  3. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 21.10.2009, 08:40
  4. online spiele?
    Von Mandzuking im Forum PC, Internet, Games
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 26.09.2009, 15:28
  5. PSP spiele
    Von De_La_GreCo im Forum PC, Internet, Games
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 12.06.2009, 12:59