BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 14 von 22 ErsteErste ... 4101112131415161718 ... LetzteLetzte
Ergebnis 131 bis 140 von 213

Wie "orientalisch" ist der Balkan und welche Vor- und Nachteile bringt das mit sich

Erstellt von Lahutari, 29.07.2012, 17:15 Uhr · 212 Antworten · 9.907 Aufrufe

  1. #131
    Avatar von Ibrišimović

    Registriert seit
    30.11.2005
    Beiträge
    3.564
    Zitat Zitat von Adem Beitrag anzeigen
    Für einen Kroaten bist du aber ziemlich anti-albanisch und pro-serbisch du Fake
    Klar bin ich - als Südslawe- pro-serbisch. Und ich weiß ja, dass die Religion des Albaners das Albanertum ist, aber auch wenn wir die Demografie mal aus dem Spiel lassen, wären die Albaner weiterhin christlich bzw. orthodox geblieben, weiß ich nicht, ob sich alles genauso wie heute abgespielt hätte.

  2. #132
    Avatar von Allissa

    Registriert seit
    07.08.2009
    Beiträge
    44.232
    Zitat Zitat von Oh_Mann Beitrag anzeigen
    Vergleichen wird doch mal die Altstadt von Sarajevo:

    Anhang 19241

    Und als Vergleich Zagreb und jeder der schonmal in Zagreb weiß, was es dort für eine wunderschöne barocke Altstadt gibt

    Anhang 19242

    Die Osmanen waren also ein Fluch für den Balkan!
    keine altstadt ist so schön wie die von sarajevo......


  3. #133

    Registriert seit
    30.08.2011
    Beiträge
    8.480
    Ich kann ehrlich gesagt nicht verstehen warum jemand ernsthaft das osmanische Reich verteidigt und vor allem die Verbrechen die während dieser Zeit an den jeweiligen Bevölkerungen begangen wurden, man kann doch nicht ernsthaft dieses imperialistische Reich, das sämtliche Völker des Balkans sowie auf der arabischen Halbinsel ausgebeutet und unterdrückt hat gut heißen.

    Und jetzt kommt mir nicht mit dem Islam dass es diesen dann nicht geben würde, also erstens diente der Islam nur dazu um die Macht des osmanischen Reiches zu erhalten also wurde die Religion mißbraucht und ist eben daher nicht wie in Indonesien beispielsweise durch arabische Kaufleute verbreitet worden und zweitens wurden selbst die arabischen Völker von den Osmanen ausgebeutet daher jeder der als Grund den Islam angibt warum er das osmanische Reich verteidigt also das wäre in etwa so, wie wenn beispielsweise Afrikaner den europäischen Kolonialismus schön reden würden, nur weil dadurch das Christentum in einigen Gebieten nach Afrika gekommen ist.

  4. #134
    Kejo
    Zitat Zitat von Charlie Brown Beitrag anzeigen
    Ich kann ehrlich gesagt nicht verstehen warum jemand ernsthaft das osmanische Reich verteidigt und vor allem die Verbrechen die während dieser Zeit an den jeweiligen Bevölkerungen begangen wurden, man kann doch nicht ernsthaft dieses imperialistische Reich, das sämtliche Völker des Balkans sowie auf der arabischen Halbinsel ausgebeutet und unterdrückt hat gut heißen.

    Und jetzt kommt mir nicht mit dem Islam dass es diesen dann nicht geben würde, also erstens diente der Islam nur dazu um die Macht des osmanischen Reiches zu erhalten also wurde die Religion mißbraucht und ist eben daher nicht wie in Indonesien beispielsweise durch arabische Kaufleute verbreitet worden und zweitens wurden selbst die arabischen Völker von den Osmanen ausgebeutet daher jeder der als Grund den Islam angibt warum er das osmanische Reich verteidigt also das wäre in etwa so, wie wenn beispielsweise Afrikaner den europäischen Kolonialismus schön reden würden, nur weil dadurch das Christentum in einigen Gebieten nach Afrika gekommen ist.
    Du Vollidiot musst erst einmal verstehen, worum es hier geht. Die ganze Zeit nach dem Osmanischen Reich bis in die Gegenwart wird ausgeblendet von slawischen Nationalisten wie Oh_Mann. Die Fehler der Gegenwart werden in diesem Thread nicht in Jugoslawien gesucht, sondern in einer Zeit davor, wo doch das kommunistische Jugoslawien sowieso das Andenken an die Osmanen größtenteils getilgt hatte. Schreib nicht einen Schwachsinn, ohne zu verstehen, worum es geht.

  5. #135

    Registriert seit
    03.11.2009
    Beiträge
    13.141
    Zitat Zitat von Oh_Mann Beitrag anzeigen
    Klar bin ich - als Südslawe- pro-serbisch. Und ich weiß ja, dass die Religion des Albaners das Albanertum ist, aber auch wenn wir die Demografie mal aus dem Spiel lassen, wären die Albaner weiterhin christlich bzw. orthodox geblieben, weiß ich nicht, ob sich alles genauso wie heute abgespielt hätte.

    Du bist ein Fake, ich krieg dich noch

  6. #136

    Registriert seit
    28.11.2011
    Beiträge
    2.273
    Zitat Zitat von Charlie Brown Beitrag anzeigen
    Ich kann ehrlich gesagt nicht verstehen warum jemand ernsthaft das osmanische Reich verteidigt und vor allem die Verbrechen die während dieser Zeit an den jeweiligen Bevölkerungen begangen wurden, man kann doch nicht ernsthaft dieses imperialistische Reich, das sämtliche Völker des Balkans sowie auf der arabischen Halbinsel ausgebeutet und unterdrückt hat gut heißen.

    Und jetzt kommt mir nicht mit dem Islam dass es diesen dann nicht geben würde, also erstens diente der Islam nur dazu um die Macht des osmanischen Reiches zu erhalten also wurde die Religion mißbraucht und ist eben daher nicht wie in Indonesien beispielsweise durch arabische Kaufleute verbreitet worden und zweitens wurden selbst die arabischen Völker von den Osmanen ausgebeutet daher jeder der als Grund den Islam angibt warum er das osmanische Reich verteidigt also das wäre in etwa so, wie wenn beispielsweise Afrikaner den europäischen Kolonialismus schön reden würden, nur weil dadurch das Christentum in einigen Gebieten nach Afrika gekommen ist.
    wir sprechen von einer epoche die im 15jhr begann und im 19jhr endete,hätten die osmannen so kaltblütig reagiert wie manche feudal herren in westeuropa zu jener zeit gäbe es keine christen auf dem balkan,es war ein imperium sowie rom ,schönreden braucht man es nicht aber auch nicht verteufeln,und ausser dem es gab keine zwangsislamisierung auf den balkan zumindest ist sie mir nicht bekannt

  7. #137

    Registriert seit
    30.08.2011
    Beiträge
    8.480
    Zitat Zitat von Harput Beitrag anzeigen
    Du Vollidiot musst erst einmal verstehen, worum es hier geht. Die ganze Zeit nach dem Osmanischen Reich bis in die Gegenwart wird ausgeblendet von slawischen Nationalisten wie Oh_Mann. Die Fehler der Gegenwart werden in diesem Thread nicht in Jugoslawien gesucht, sondern in einer Zeit davor, wo doch das kommunistische Jugoslawien sowieso das Andenken an die Osmanen größtenteils getilgt hatte. Schreib nicht einen Schwachsinn, ohne zu verstehen, worum es geht.
    Es geht einfach darum, dass wenige Jahrzehnte nach dem osmanischen Reich welches bis Anfang des 20 Jahrhunderts bestand, direkt ein kommunistisches Regime bzw. in anderen Ländern des Balkans ebenso viele kommunistische Regime etabliert haben und dadurch wodurch eben die sowieso schon von Industrialisierung und Aufklärung fern gehaltenen Gebiete des Balkans noch mehr daran gehindert sich dementsprechend zu entwickeln.

    Und wie gesagt lass Kroatien und Slowenien sich einige Jahre weiter entwickeln und Du wirst Dich noch wundern was aus diesen Ländern wird, selbst Albanien halte ich für ein Land mit viel Potenzial, problematisch sehe ich Serbien und Mazedonien und Bosnien wegen ethnischer und religiöser Konflikte und Länder wie Griechenland oder Zypern haben einen höheren Lebensstandard als die anderen Gebiete auf dem Balkan und werden diesen auch wieder erreichen.

    Griechenland muss sich einfach wieder auf seine philosophischen Vorfahren erinnern in der Antike war dieses Land die Hochkultur und allen anderen Nationen seien es Perser, Germanen oder Römer gewesen hoch überlegen gewesen was Kunst und Kultur betrifft, leider haben einige korrupte Eliten das Land in diese Lage gebracht in der sich jetzt befindet.

  8. #138
    Avatar von Ibrišimović

    Registriert seit
    30.11.2005
    Beiträge
    3.564
    Zitat Zitat von Harput Beitrag anzeigen
    Du Vollidiot musst erst einmal verstehen, worum es hier geht. Die ganze Zeit nach dem Osmanischen Reich bis in die Gegenwart wird ausgeblendet von slawischen Nationalisten wie Oh_Mann. Die Fehler der Gegenwart werden in diesem Thread nicht in Jugoslawien gesucht, sondern in einer Zeit davor, wo doch das kommunistische Jugoslawien sowieso das Andenken an die Osmanen größtenteils getilgt hatte. Schreib nicht einen Schwachsinn, ohne zu verstehen, worum es geht.
    Um Jugoslawien war es zeitweise wirtschaftlich recht gut bestellt, lediglich die armen Regionen durchzufüttern war ein Problem! Übrigens waren Slowenien und Kroatien, die unter Habsburger Herrschaft standen die wirtschaftlich stärksten Regionen Jugoslawiens, während man die unter osmanischer Herrschaft gestandenen Regionen Bosnien, Süd-Serbien, Kosovo und Mazedonien heftig unterstützen musste, weil dort absolut nichts war.

  9. #139

    Registriert seit
    30.08.2011
    Beiträge
    8.480
    Zitat Zitat von mosnik Beitrag anzeigen
    wir sprechen von einer epoche die im 15jhr begann und im 19jhr endete,hätten die osmannen so kaltblütig reagiert wie manche feudal herren in westeuropa zu jener zeit gäbe es keine christen auf dem balkan,es war ein imperium sowie rom ,schönreden braucht man es nicht aber auch nicht verteufeln,und ausser dem es gab keine zwangsislamisierung auf den balkan zumindest ist sie mir nicht bekannt
    Natürlich gab es die oder denkst Du etwa die Janitscharen sind freiwillig von ihren Familien weggegangen oder die Harems des Sultans in den eben fast ausschließlich christliche Frauen es gab, nur so als Beispiel.

    Zudem konnte man ja auch nur bedingt die Bevölkerungen islamisieren, denn so viele Soldaten hatte man dafür nicht, also hat man es schrittweise getan und gab sich auch manchmal damit zufrieden die christlichen Bewohnen einfach finanziell auszubeuten durch besondere Steuern.

  10. #140

    Registriert seit
    28.11.2011
    Beiträge
    2.273
    aber dir ist klar das russland nie osmannisch war und das jugoslawien erst durch den 2WK kommunistisch geprägt ist

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 15.09.2015, 17:50
  2. Albaner bringt Senioren Breakdance bei "Thema Intigrität"
    Von @rdi im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 29.06.2011, 12:14
  3. Teenagerin in den USA bringt Neunjährige "nur so" um
    Von Kelebek im Forum Kriminalität und Militär
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 21.11.2009, 23:48
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 01.01.2009, 02:23