BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 3 von 13 ErsteErste 1234567 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 130

Osm. Herrschaft-orthodoxe lebten besser?

Erstellt von kapsamun, 20.01.2008, 19:43 Uhr · 129 Antworten · 5.348 Aufrufe

  1. #21

    Registriert seit
    09.09.2005
    Beiträge
    1.620
    Zitat Zitat von ZhivkoPisi Beitrag anzeigen
    in meinem dorf hat es nie serben gegeben, bis 1920.
    dort war eine sehr alte katholische kirche, nur waren bereits alle albaner zum islam konvertiert.
    tja, wie die serben so sind, haben sie diese kirche umgebaut und als serbische dargestellt.

    die kirche ist im dorf runik, gemeinde skenderaj.

    jeder einwohner kennt die serbische propaganda von jahrhunderten alten kirchen, die immer schon serbisch waren.

    Und wir kennen die seichten Märchen der Albaner, also who cares?

  2. #22

    Registriert seit
    31.12.2007
    Beiträge
    479
    Zitat Zitat von cro_Kralj_Zvonimir Beitrag anzeigen
    Schaut selbst die Orthodoxen Serben gemeinsam mit den Osmanen gegen die die katholischen Kroaten und auch wohl gegen die katholischen Albaner!
    Im grunde eigentlich Logisch.


    DEN WÄREN DIE SERBEN SOLCHE FEINDE DER OSMANEN GEWESEN, BZW. DIE ORTHODOXE KIRCHE, DAN WARUM STEHEN SOVIELE ORTHO. KIRCHEN in den gebieten wo das OSmanische Reich herrschte!?!?!?!?????????????????

    und nicht zu vergessen, dass das serbische Reich, nach der Niederlage mit den Osmanen Verträge schloss.!!

  3. #23

    Registriert seit
    09.09.2005
    Beiträge
    1.620
    Zitat Zitat von cro_Kralj_Zvonimir Beitrag anzeigen
    Wenn es doch nur so gewesen wäre!

    In the 16th century the Turks started settling down Serbian population in the emptied regions previously inhabited by the Croatian Catholics. The representatives of the Serbian Orthodox Church had the privilege to collect taxes from the Croatian Catholics. In this way the Serbs wanted to include the Catholics into the Orthodox Church, which was under the control of the Turks (the residence of the Serbian Patriarch was in Constantinople in present-day Turkey).
    Quelle, CROATIA - overview of History, Culture and Science, alles klar, Hrvojad...

  4. #24
    Avatar von KraljEvo

    Registriert seit
    06.01.2007
    Beiträge
    13.078
    Zitat Zitat von cro_Kralj_Zvonimir Beitrag anzeigen
    Tja Leute die Wahrheit tut wohl weh! aber das sind alles Fakten!

    i.e. Silver Bosnia. Since the 19th century its site is in Sarajevo. This very old name was derived from the name of the city of SREBRENICA which in pre turkish times (before the end of the 15th century) had been known as an important Catholic center in north-eastern Bosnia (in Croatian srebro = silver). Due to the existence of the famous Franciscan monastery in Srebrenica, the whole Franciscan province in Bosnia obtained its name from it. Srebrenica was also an important mining center, known from the Roman times. It had been settled also by the Dubrovnik merchants and Saxonian miners from Germany. Even today there is a small village near Srebrenica called Sase, whose name has been derived from the name of Saxons. We know that in the region of north-eastern Bosnia, to which also the city of Srebrenica belongs, there existed a large number of Catholic churches and six Franciscan monasteries. This witnesses about deeply rooted Catholic tradition in this area before the Turkish occupation in the second half of the 15th century.
    interessant, habe zwar nicht 100% verstanden, aber das meiste..
    Quelle gefunden und SEEEEEEHR glaubenswürdig

  5. #25
    Avatar von Jastreb

    Registriert seit
    06.06.2006
    Beiträge
    1.599
    Zitat Zitat von cro_Kralj_Zvonimir Beitrag anzeigen
    Tja Leute die Wahrheit tut wohl weh! aber das sind alles Fakten!

    i.e. Silver Bosnia. Since the 19th century its site is in Sarajevo. This very old name was derived from the name of the city of SREBRENICA which in pre turkish times (before the end of the 15th century) had been known as an important Catholic center in north-eastern Bosnia (in Croatian srebro = silver). Due to the existence of the famous Franciscan monastery in Srebrenica, the whole Franciscan province in Bosnia obtained its name from it. Srebrenica was also an important mining center, known from the Roman times. It had been settled also by the Dubrovnik merchants and Saxonian miners from Germany. Even today there is a small village near Srebrenica called Sase, whose name has been derived from the name of Saxons. We know that in the region of north-eastern Bosnia, to which also the city of Srebrenica belongs, there existed a large number of Catholic churches and six Franciscan monasteries. This witnesses about deeply rooted Catholic tradition in this area before the Turkish occupation in the second half of the 15th century.
    gib uns paar andere quellen statt diese eine... jadnice jedan.

    Srevrenica se spominje od druge polovine 14. veka kao važno rudarsko mesto[1], koje je dobilo ime po rudnicima srebra[1].
    Ugarski kralj Žigmund Luksemburški je nakon rata protiv Bosne, iz njenog sastava izdvojio Srebrenicu i poklonio je srpskom despotu Stefanu Lazareviću 1411. godine.[2] Stefan Lazarević je svoju vladavinu u toj oblasti započeo jednim teškim činom. Kad su se u rudniku Srebrenici pobunili rudari, naredio je da se kolovođe kazne stavljanjem usijanih belutaka pod kolena, i tako zauvek ostanu osakaćeni.[3] U starom ćirilskom srpskom dokumentu koji opisuje kako je Srebrenica osvojena od Bosne, za njezine stanovnike se kaže: "Se že vsi jeresi bogomilskie sut".[4]
    U srednjem veku je promenilo više gospodara dok nije potpala pod Turke u 16. veku

  6. #26

    Registriert seit
    31.12.2007
    Beiträge
    479
    Zitat Zitat von Befehl223 Beitrag anzeigen
    Und wir kennen die seichten Märchen der Albaner, also who cares?
    dir auch:ungebildeter ignorant!!


    und auch dir stell ich die Frage:

    Wenn die ORthodoxe Kirche von den Osm. als FEind betrachtet wurden, warum stehen also noch heute soviele Orthodoxe BAuten, obwohl das osm. Reich 400 JAhre darüber herrschte!?!?!

  7. #27

    Registriert seit
    09.09.2005
    Beiträge
    1.620
    Zitat Zitat von kapsamun Beitrag anzeigen
    Im grunde eigentlich Logisch.


    DEN WÄREN DIE SERBEN SOLCHE FEINDE DER OSMANEN GEWESEN, BZW. DIE ORTHODOXE KIRCHE, DAN WARUM STEHEN SOVIELE ORTHO. KIRCHEN in den gebieten wo das OSmanische Reich herrschte!?!?!?!?????????????????

    und nicht zu vergessen, dass das serbische Reich, nach der Niederlage mit den Osmanen Verträge schloss.!!
    Na ja, die Zerstörung der Kirchen haben ja jetzt die Albaner übernommen, also kein Grund zur Besorgnis!

  8. #28
    Avatar von Vatrena

    Registriert seit
    16.02.2007
    Beiträge
    10.717
    Zitat Zitat von kapsamun Beitrag anzeigen
    Im grunde eigentlich Logisch.


    DEN WÄREN DIE SERBEN SOLCHE FEINDE DER OSMANEN GEWESEN, BZW. DIE ORTHODOXE KIRCHE, DAN WARUM STEHEN SOVIELE ORTHO. KIRCHEN in den gebieten wo das OSmanische Reich herrschte!?!?!?!?????????????????

    und nicht zu vergessen, dass das serbische Reich, nach der Niederlage mit den Osmanen Verträge schloss.!!
    In deiner verkappten Welt waren nur die Albaner jene die während der osmanischen Herrschft Austände geprobt haben!

    Gott bist du peinlich!

  9. #29
    cro_Kralj_Zvonimir
    Croats in BiH

    Alles hier nachzulesen ihr drogenabhängigen Cetnik-Pfer wie Juzni Sloven,Jastreb etc...!

    Kommt mir mit Gegenquellen und Texten!°

    Es ist nunmal Tatsache das es vor den Osmanen keine Orhtodoxen in BIH gab geschweige den orthodoxe Kirchen, und die meisten serbisch-orthodoxen Kirchen wurden auf den Ruinen von kroatisch katholischen gebaut!

  10. #30

    Registriert seit
    31.12.2007
    Beiträge
    479
    HIer noch etwas interessantes:


    Im 16. Jahrhundert war die Region von Kriegen gegen die Osmanen geprägt. Die Osmanen eroberten das östliche Kroatien, die bosnischen Städte Jajce und Banja Luka sowie die Gebiete Lika, Krbava und Banija. Im Zuge der osmanischen Herrschaft siedelten in diesen Gegenden auch Serben. Die Osmanen hegten die Hoffnung, dass sich die Serben als Schutzwall gegen die Österreicher verwenden ließen, und bewegten sie teils mit Zwangsmaßnahmen, sich dort niederzulassen.

    Quelle [url]http://de.wikipedia.org/wiki/Krajina-Serben

Seite 3 von 13 ErsteErste 1234567 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Die Herrschaft des Horrors - Albanien
    Von snarfkafak im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 27.07.2012, 20:23
  2. Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 08.09.2011, 20:28
  3. Ägypten- 150 Jahre Herrschaft einer albanischen Familie.
    Von bumbum im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 13.08.2009, 16:50
  4. die "albaner" unter osmanischer herrschaft
    Von MIC SOKOLI im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 116
    Letzter Beitrag: 17.12.2006, 16:39
  5. Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 27.08.2006, 23:40