BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 1 von 48 1234511 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 471

Osmanisch-Europäische Kriege

Erstellt von Robert, 15.10.2011, 03:29 Uhr · 470 Antworten · 30.847 Aufrufe

  1. #1

    Registriert seit
    04.05.2009
    Beiträge
    13.681

    Osmanisch-Europäische Kriege

    Kruja,die erste belagerung.
    8.000 albaner gegen 100.-150.000 osmanen Hunde.
    Sieg Albaniens.

    Siege of Krujë (1450) - Wikipedia, the free encyclopedia

    Krujas Erster, Graf Urana,
    sandte Kunde nach Kosova:

    Aufmarschiert ist Sultan Murad,
    Tag und Nacht steh ich im Kampf!

    Kaum hört Skanderbeg die Botschaft,
    gürtet er auch schon sein Schwert,
    ruft sogleich herbei sein Heer
    und rückt blitzesgleich nach Kruja,
    sich mit Urana zu vereinen.

    Skanderbeg führt seine Truppen
    über schroffe Bergeshänge,
    schroffe Hänge, wilde Schluchten,
    bis ganz Krasta ist umzingelt
    und er Sultan Murad trifft;
    viele tot, zersprengt die andern!

    Ach, es klagt der Sultan Murad:
    Tot sind alle meine Heere!
    Alles tot, alles zu Ende,
    und er gibt Befehl zum Rückzug,
    gegen Stambul geht der Marsch:
    Unmöglich ist’s, Kruja zu nehmen,
    so sei es, wie es ist!

  2. #2

    Registriert seit
    23.07.2010
    Beiträge
    2.811
    Red richtig, albanischer Schwanzlutscher.

  3. #3
    Avatar von Čento

    Registriert seit
    05.09.2009
    Beiträge
    10.103

  4. #4

    Registriert seit
    04.05.2009
    Beiträge
    13.681
    Zitat Zitat von Weltburger Beitrag anzeigen
    Red richtig, albanischer Schwanzlutscher.
    Bleib beim thema und provozier nicht.


    Battle of Albulena

    8.000-10.000 Albaner
    50.000-80.000 Osmanen Hunde.
    Albanien gewann.
    Battle of Albulena - Wikipedia, the free encyclopedia


  5. #5

    Registriert seit
    23.07.2010
    Beiträge
    2.811
    Du kannst soviele Texte und nochmals soviele Videos schicken. Es ändert nicht an der Tatsache, dass dein Land jahrhundertelang unter osmanischer Herrschaft stand. Die osmanische Herrschaft kann man noch heute spüren, denn deine Landsleute sind heute Moslems.

  6. #6

    Registriert seit
    04.05.2009
    Beiträge
    13.681
    Siege of Krujë (1466)


    (zweite belagerung)

    Albaner
    4,400 garrisoned; 13,000 set to relieve Krujë

    Osmanen
    100,000-150,000 until August; 80,000 left under Ballaban by August

    Verräter Ballban überlebte die schlact nicht.

    Result:::Main Ottoman army withdraws from Albania; Ottoman presence remains after construction of Elbasan Fortress



    SKANDERBEG UND MILOSHIN

    Wie zwei Brüder hielten Tafel
    Skanderbeg und Miloshin,
    ließen sich den Hasen schmecken,
    auch Kapaun vom Silberteller
    und mit goldenen Bestecken.
    Der Wein, den sie im Glase schwenkten,
    war neun Jahre alter Rotling.
    Plötzlich hört' man dumpfes Grollen,
    dumpfes Grollen, lautes Donnern,
    von dort drüben, von den Hügeln.
    Daraufhin sprach Skanderbeg:
    Du, mein Bruder Miloshin,
    geh und schau, was dies bedeutet!
    Ist's der Himmel nur, der donnert,
    kehre einfach wieder um,
    ist es aber Türkengrollen,
    dann komm rasch und rufe mich!
    Und sogleich mit allem Mut
    wirft der Tapfere aufs Pferd sich,
    hinzureiten, um zu schauen,
    doch es war nicht Himmelsdonner,
    sondern war der Türken Vorhut
    unter wehenden Standarten.
    Nun schien es dem Krieger Schande,
    umzukehren und zu rufen
    Skanderbeg, damit er helfe,
    und so fragt er seinen Mut:
    Du, mein Mut, so sage mir,
    wie ist es um dein Herz bestellt?
    Für neun Herzen schlägt es wohl,
    will mit neunhundert kämpfen!
    Darauf fragt er auch sein Schwert:
    Sag, mein Damaszener Schwert,
    wie ist es um dein Herz bestellt?
    Für neun Herzen schlägt es wohl,
    will mit neunhundert kämpfen!
    Schließlich fragt er auch sein Pferd:
    Du mein Mönchlein, du mein einz'ger,
    wie ist es um dein Herz bestellt?
    Für neun Herzen schlägt es wohl,
    will mit neunhundert kämpfen!
    Hierauf geht sein Blick zum Himmel
    und er bittet: "Hilf mir, Herr,
    Gott befohlen und Sankt Paul."
    Schlägt das Kreuz und stürzt sich vorwärts
    wie ein Habicht auf die Tauben!
    Seines Schwertes Hiebe streckten
    viele auf dem Feld dort nieder,
    manche tot, die anderen verwundet.
    Einer, blind vor Wut,
    schoß einen Pfeil ab,
    der durchbohrte ihm die Schulter.
    Als der Held ihn niederwirft:
    So sag mir, Krieger, wer du bist!
    Ich bin der Arbereshe Gjin Bardhela!
    Oh Gjin Bardhela, Bruder, fort,
    damit ich dich nicht töte,
    denn wütend wallt mein Blut
    vom Blut der Türkenhunde.
    Er nimmt ihn bei der Hand,
    um ihn zu Skanderbeg zu führen.
    So seid nicht zornig, Herr!
    Weil alle ich getötet, kam ich nicht,
    und wenn ihr mir nicht glaubt,
    geht selbst zu schauen nach Ochrid.
    Doch jetzt entlaßt mich, bitte,
    Zeit ist es nun, mich auszuruhen.
    Zur Dämmerstunde kommt er heim:
    Frau Mutter, freu dich,
    Gjin Bardhela, deinen Sohn,
    Gjin Bardhela, meinen Bruder,
    Bring ich dir! So segne mich,
    gib mir den Segen unsres Herrn
    und aller Engel!

  7. #7
    Avatar von Schiptar

    Registriert seit
    30.04.2005
    Beiträge
    14.116


    1. Prinz Eugen, der edle Ritter,
    Wollt' dem Kaiser wied'rum kriegen
    Stadt und Festung Belgerad.
    |: Er ließ schlagen einen Brukken,
    Daß man kunnt' hinüberrucken
    Mit'r Armee wohl vor die Stadt.



    2. Als der Brukken ward geschlagen,
    Daß man kunnt' mit Stuck und Wagen
    Frei passiern den Donaufluß,
    |: Bei Semlin schlug man das Lager,
    Alle Türken zu verjagen,
    Ihn'n zum Spott und zum Verdruß.




    3. Am einundzwanzigsten August soeben
    Kam ein Spion bei Sturm und Regen,
    Schwur's dem Prinzen zeigt's ihm an,
    |: Daß die Türken futragieren,
    So viel, als man kunnt' verspüren,
    An die dreimalhunderttausend Mann.

    4. Als Prinz Eugenius dies vernommen,
    Ließ er gleich zusammenkommen
    Sein' Gen'ral und Feldmarschall.
    |: Er tät sie recht instruieren,
    Wie man sollt' die Truppen führen
    Wie den Feind recht greifen an.

    5. Bei der Parol' tät er befehlen,
    Daß man sollt' die Zwölfe zählen,
    Bei der Uhr um Mitternacht.
    |: Da sollt' all's zu Pferd aufsitzen,
    Mit dem Feind zu scharmützen,
    Was zum Streit nur hätte Kraft.

    6. Alles saß auch gleich zu Pferde,
    Jeder griff nach seinem Schwerte,
    Ganz still rückt' man aus der Schanz'.
    |: Die Musketier' wie auch die Reiter
    Täten alle tapfer streiten:
    Ist fürwahr ein schöner Tanz!

    7. Ihr Konstabler auf der Schanzen,
    Spielet auf zu diesem Tanzen
    Mit Kartaunen groß und klein;
    |: Mit den großen, mit den kleinen
    Auf die Türken, auf die Heiden,
    Daß sie laufen all' davon!

    8. Prinz Eugenius auf der Rechten
    Tät als wie ein Löwe fechten,
    Als Gen'ral und Feldmarschall.
    |: Prinz Ludewig ritt auf und nieder:
    "Halt't euch brav, ihr deutschen Brüder,
    Greift den Feind nur herzhaft an!"

    9. Prinz Ludewig, der mußt' aufgeben
    Seinen Geist und junges Leben,
    Ward getroffen von dem Blei.
    |: Prinz Eugen war sehr betrübet,
    Weil er ihn so sehr geliebet,
    Bracht ihn nach Peterwardein.



  8. #8
    Avatar von Leonidas300

    Registriert seit
    26.07.2011
    Beiträge
    637
    Schade das sich der Großteil der Albaner Moslemisieren lies ... Trotzdem war das ein eindrucksvoller Sieg !!!

  9. #9

    Registriert seit
    30.04.2010
    Beiträge
    1.780
    Da ist der Robert wohl angepisst das die Osmanischen "Hunde" tatsächlich die Super Sonic Illyrer Fighter 550 Jahre lang versklavt haben. Amüsant

  10. #10

    Registriert seit
    09.03.2009
    Beiträge
    17.199
    Zitat Zitat von Weltburger Beitrag anzeigen
    Du kannst soviele Texte und nochmals soviele Videos schicken. Es ändert nicht an der Tatsache, dass dein Land jahrhundertelang unter osmanischer Herrschaft stand. Die osmanische Herrschaft kann man noch heute spüren, denn deine Landsleute sind heute Moslems.
    Das ändert nichts daran, dass du zu 20% griechisch, zu 20% albanisch, zu 30% kurdisch, zu 20% slawisch und zu 10% türkisch bist.

    Gib mir 5 DIGGGAAAAAAAAAAAA.


Seite 1 von 48 1234511 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 191
    Letzter Beitrag: 16.02.2013, 01:28
  2. Schlachten & Kriege
    Von Wetli im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 118
    Letzter Beitrag: 25.10.2010, 16:10
  3. Neue Kriege
    Von Albobaner im Forum Politik
    Antworten: 43
    Letzter Beitrag: 14.09.2007, 18:19
  4. Wo kriege ich ein Trikot her ?
    Von denki im Forum Wirtschaft
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 01.03.2006, 18:37