BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 21 von 93 ErsteErste ... 111718192021222324253171 ... LetzteLetzte
Ergebnis 201 bis 210 von 927

Osmanisches Reich: rassistisch oder tolerant

Erstellt von Sonne-2012, 08.06.2014, 10:42 Uhr · 926 Antworten · 37.403 Aufrufe

  1. #201
    Avatar von blacksea

    Registriert seit
    04.01.2014
    Beiträge
    7.837
    Zitat Zitat von Palaiologos XI Beitrag anzeigen
    Das sage ich nicht osmanoglou aber man kann keine 20 tausend camen die zum großten teil vertrieben wurden mit über1 million toter armenier vergleichen. Das wäre ja so als würden wir griechen die 50 tausend vertriebenen griechen vom pogrom von istanbul 1955 mit dem holocause vergleichen. Aber das ihr türken das gerne so vergleicht ist natürlich nicht verwunderlich..
    Doch kann man.

    Ihr sagt doch, Camen haben euch verraten, deswegen getötet und vertrieben.

    Die Türken sagen, Armenier haben uns verraten, deswegen getötet und vertrieben.

    Sinn und zweck das gleiche.

  2. #202
    Avatar von Toruko-jin

    Registriert seit
    22.04.2012
    Beiträge
    21.077
    Zitat Zitat von Palaiologos XI Beitrag anzeigen
    Das sage ich nicht osmanoglou aber man kann keine 20 tausend camen die zum großten teil vertrieben wurden mit über1 million toter armenier vergleichen. Das wäre ja so als würden wir griechen die 50 tausend vertriebenen griechen vom pogrom von istanbul 1955 mit dem holocause vergleichen. Aber das ihr türken das gerne so vergleicht ist natürlich nicht verwunderlich..
    Kann ich so stehen lassen, allerdings wird auch so der Holocaust mit den Ereignissen 1915 verglichen. Ich persönlich erkenne da auch gravierende Unterschiede. Kann aber auch verstehen, warum die Deutschen so gerne vergleichen

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von blacksea Beitrag anzeigen
    Doch kann man.

    Ihr sagt doch, Camen haben euch verraten, deswegen getötet und vertrieben.

    Die Türken sagen, Armenier haben uns verraten, deswegen getötet und vertrieben.

    Sinn und zweck das gleiche.
    Er meint die Tragweite des Ereignisses. Interessant ist jedoch, dass man den gleichen Argumentationsstrang erkennt.

  3. #203
    Avatar von Sazan

    Registriert seit
    27.05.2009
    Beiträge
    13.046
    für meine landsleute

    Prej që shkoi Osmanlia u robërua shqiptaria!



  4. #204
    Avatar von Pjetër Balsha

    Registriert seit
    02.05.2010
    Beiträge
    6.287
    als ob die griechen, serben und mazedonier/bulgaren so tolerant gewesen sind
    die christlichen albaner haben sogar mehr unter ihren eigenen christlichen nachbarn
    gelitten als unter den osmanen

  5. #205
    Avatar von Allih der Große

    Registriert seit
    24.02.2014
    Beiträge
    4.728
    Zitat Zitat von Pjetër Balsha Beitrag anzeigen
    als ob die griechen, serben und mazedonier/bulgaren so tolerant gewesen wären
    die christlichen albaner haben sogar mehr unter ihren eigenen christlichen nachbarn
    gelitten als unter den osmanen
    Deswegen haben sie ihre christlichen Nachbarn auch im Alleingang befreit, gegen bis zum letzten Blutstropfen gegen ihre muslimischen "Lands"leute gekaempft und Nicht-albanische Staaten gegruendet. Ja.... geeeeeenau.

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von blacksea Beitrag anzeigen
    Doch kann man.

    Ihr sagt doch, Camen haben euch verraten, deswegen getötet und vertrieben.

    Die Türken sagen, Armenier haben uns verraten, deswegen getötet und vertrieben.

    Sinn und zweck das gleiche.
    Nicht ganz: Sie sagen ein rechtsradikaler General hat (die Abwesenheit eines Staates ausnutzend) im Handstreich so viele Albaner wie er nur konnte vertrieben.
    Geht mit 20.000. Ist nichtmal ein Stadion voll. Jetzt mach mal das Gleiche mit 1-2 Millionen.

  6. #206
    Avatar von Sazan

    Registriert seit
    27.05.2009
    Beiträge
    13.046
    Zitat Zitat von Allih der Große Beitrag anzeigen
    Nicht ganz: Sie sagen ein Rechtsradikaler General hat im Handstreich so viele Albaner wie er nur konnte vertrieben.
    Geht mit 20.000. Ist nichtmal ein Stadion voll. Jetzt mach mal das Gleiche mit 1-2 Millionen.
    und im ganzen kosovo-krieg kamen keine 20.000 albaner ums leben. wozu also die ganze aufregung?

  7. #207
    Avatar von Nikos

    Registriert seit
    25.03.2013
    Beiträge
    8.456
    Zitat Zitat von blacksea Beitrag anzeigen
    Doch kann man.

    Ihr sagt doch, Camen haben euch verraten, deswegen getötet und vertrieben.

    Die Türken sagen, Armenier haben uns verraten, deswegen getötet und vertrieben.

    Sinn und zweck das gleiche.
    Eben nicht.

    Die Armenier waren schon seit dem späten 19. Jahrhundert Genozid-ähnlichen Massakern ausgesetzt. (Siehe Massaker von Adana)
    Spätestens zu diesem Zeitpunkt war klar, dass die Armenier nicht nur Bürger zweiter Klasse waren, sondern auch vom eigenen
    Staat unerwünscht, bzw. der eigene Staat der Feind war.
    Dann ist es nicht verwunderlich, dass sich einige armenische Freischärler mit den Russen verbünden, da der Staat ihnen eindeutig
    signalisiert, dass er sie nicht haben will. Dass es dann zu Ausschreitungen gegen die muslimische Bevölkerung kam ist falsch
    aber das Motiv müsste eigentlich klar gewesen sein.
    Nun werden beispielsweise völlig unbeteiligte gut integrierte Armenier aus Konstantinopel festgenommen und deportiert.
    Auch werden oft die Massaker an der muslimischen Bevölkerung als Grund angeführt, obwohl diese eher als willkommene
    Rechtfertigung für das einleiten eines schon lange vorbereiteten Verbrechens genutzt worden sind.

    Jetzt zu Griechenland.
    Die Camen waren sicherlich Bürger zweiter Klasse, so wie die Griechen in Nordepirus Bürger zweiter Klasse waren, doch es kam nicht einmal ansatzweise
    zu Ausschreitungen, wie es im osmanischen Reich der Fall war, geschweige denn staatlich organisierte.
    Nun marschiert Deutschland in Griechenland ein und die Albaner sehen die Zeit für ihre Befreiung als gekommen. Nun jedoch kommt es zu brutalen
    Ausschreitungen seitens der Albaner gegenüber der Griechen, als hätten diese ihnen etwas angetan.
    Als der Krieg vorbei war nahm ein Befehlshaber (NICHT DER GRIECHISCHE STAAT) dies als Vorwand die Albaner nach Albanien zu vertreiben, anders
    als im osmanischen Reich, in dem es darum ging die Armenier ganz einfach loszuwerden.

    Diese beiden Sachen gleichzustellen um uns Griechen in eine missliche Situation zu bringen finde ich unfair.

  8. #208
    Avatar von Allih der Große

    Registriert seit
    24.02.2014
    Beiträge
    4.728
    Zitat Zitat von Sazan Beitrag anzeigen
    und im ganzen kosovo-krieg kamen keine 20.000 albaner ums leben. wozu also die ganze aufregung?

    Im Kosovokrieg gibt es Belege fuer staatlich geplanten Voelkermord. Das ist zum einen keine Vertreibung, und zum anderen durchaus vom Staat geplant.
    Ich wuerd mich schon drueber aufregen.

  9. #209
    Avatar von Pjetër Balsha

    Registriert seit
    02.05.2010
    Beiträge
    6.287
    Zitat Zitat von Allih der Große Beitrag anzeigen
    Deswegen haben sie ihre christlichen Nachbarn auch im Alleingang befreit, gegen bis zum letzten Blutstropfen gegen ihre muslimischen "Lands"leute gekaempft und Nicht-albanische Staaten gegruendet. Ja.... geeeeeenau.

    falls du damit zb. die arvaniten meinst ja diese haben für die befreiung ihrer eigenen gebiete
    gekämpft nicht für die griechen und was haben diese dann als dank bekommen
    die griechen haben sie entweder assimiliert, unterdrückt oder vertrieben da ihre albanische herkunft
    für die griechen zu minderwertig und zurückgeblieben war
    im osmanischen reich blieben sie hunderte von jahre arberesh sprachen ihre albanische
    sprache und in nur wenigen jahren unter den griechen wurde das ganze ausgelöscht sehr christlich

  10. #210
    Avatar von Allih der Große

    Registriert seit
    24.02.2014
    Beiträge
    4.728
    Zitat Zitat von Pjetër Balsha Beitrag anzeigen
    falls du damit zb. die arvaniten meinst ja diese haben für die befreiung ihrer eigenen gebiete
    gekämpft nicht für die griechen und was haben diese dann als dank bekommen
    die griechen haben sie entweder assimiliert, unterdrückt oder vertrieben da ihre albanische herkunft
    für die griechen zu minderwertig und zurückgeblieben war
    im osmanischen reich blieben sie hunderte von jahre arberesh sprachen ihre albanische
    sprache und in nur wenigen jahren unter den griechen wurde das ganze ausgelöscht sehr christlich
    Wie haben die nichtbewaffneten (da am Kampf ja nicht beteiligten und ohnehin hoffnungslos unterlegenen) Griechen, die Arvaniten davon abgehalten einen eigenen Staat zu gruenden?
    Wie haben sie so viele, bis an die Zaehne bewaffnete Herrenrasse-Arvaniten ohne Waffengewalt unterdruecken koennen?
    Wie haben sie die unvermischbaren Albaner assimiliert (die ja nie von den Bergen runterkamen, nicht mit anderen Sprachen oder sonstiwe interagierten - jahrtausendelang!)?
    Wie?
    Verrats mir doch bitte.

Ähnliche Themen

  1. Osmanisches Reich
    Von Beograd im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 123
    Letzter Beitrag: 13.06.2016, 02:00
  2. osmanische reich ...
    Von absolut-relativ im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 98
    Letzter Beitrag: 22.05.2010, 17:52
  3. Antworten: 195
    Letzter Beitrag: 29.08.2009, 18:51
  4. Gäbe es Albaner ohne das Osmanische reich ?
    Von BalkanPower23 im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 219
    Letzter Beitrag: 14.05.2009, 13:27
  5. serbische Lüge stärker als das osmanische Reich
    Von Revolut im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 24.10.2006, 20:14