BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 53 von 93 ErsteErste ... 34349505152535455565763 ... LetzteLetzte
Ergebnis 521 bis 530 von 927

Osmanisches Reich: rassistisch oder tolerant

Erstellt von Sonne-2012, 08.06.2014, 10:42 Uhr · 926 Antworten · 37.380 Aufrufe

  1. #521
    Avatar von Poliorketes

    Registriert seit
    30.12.2012
    Beiträge
    6.361
    Zitat Zitat von dayko2 Beitrag anzeigen
    Keine Angst.))
    Ok die Kombinationen Hagia Sophia und Aya Sofia sind auch schon beim Greco-Patentamt. Kann ja nicht sein das ihr ein zwei Buchstaben verändert und es dann als Türkisch bezeichnet.

  2. #522

    Registriert seit
    29.03.2014
    Beiträge
    2.892
    Aber die Bauherren sind nicht persisch, persisch war ja die überragende literarische Sprache bei uns Türken.
    Die Rum-Seldchuken sprachen und schrieben auf persisch. Die Gedichte im osmanischen Seraille verstand kein Türke auf dem Land, weil sie persisch und etwas arabisch gepraegt war.
    Ich hatte nie gute Noten in Literatur, weil ich diese verdammten Gedichte nie verstand und auch nicht verstehen wollte.

  3. #523
    Avatar von blacksea

    Registriert seit
    04.01.2014
    Beiträge
    7.837
    Chagatai language

    It was also spoken by the early Mughal rulers in the Indian subcontinent, where it influenced the development of Hindustani.

    Chagatai language - Wikipedia, the free encyclopedia

  4. #524
    Avatar von Allih der Große

    Registriert seit
    24.02.2014
    Beiträge
    4.728
    Zitat Zitat von speedy123 Beitrag anzeigen
    Deiner Meinung nach haben die Inder es erbaut und die Türken haben nichts damit zu tun
    siehe deinen ersten Beitrag
    Koennte daran liegen, dass es definitiv nicht ausschliesslich (nichtmal hauptsaechlich) von Tuerken erbaut wurde, und dass erst blacksea einen tuerkischen Architekten nennen konnte.

    Guckst du:
    "Nix fuer ungut, aber das waren eigentlich die Inder...
    Ausser wir sind in TuAf "Languagistan" (Nachbarland von Absurdistan). Dann warens wirklich Tuerken."


    Zitat Zitat von speedy123 Beitrag anzeigen
    Die Türken haben eines der schönsten Gebäude der Welt erbaut

    Taj Mahal ? Wikipedia
    Du meinst die Antwort hierrauf?
    Find ich gut, dass du keine Geltungssucht zu Tage legst, deren Ursache Minderwertigkeitskomplexe sind, indem du kackendreist ein Gebaeude fuer "die Tuerken" in Beschlag nimmst, das "teilweise von Tuerken entworfen wurde".

  5. #525
    Avatar von Ricky

    Registriert seit
    06.06.2014
    Beiträge
    3.622
    Taj Mahal haben Türken erbaut? Das höre ich zum ersten mal.

  6. #526

    Registriert seit
    20.11.2012
    Beiträge
    115
    Für jemanden der den Türken jegliche Kultur abspricht , hast du deine Einstellung gewaltig geändert.
    Von EIGENTLICH Indern zu " teilweise von Türken entworfen " aber du entwickelst dich in die richtige Richtung.
    Ich warte bis Morgen dann bist du wieder pro Türkisch

  7. #527
    Avatar von Poliorketes

    Registriert seit
    30.12.2012
    Beiträge
    6.361
    Zitat Zitat von blacksea Beitrag anzeigen
    Doch nicht nur Turko-Mongolisch.
    Hm "Turko-Mongolisch" wir müssen hier auch ein wenig unterscheiden. Wir können nicht alles aus dem Standpunkt unseres heutigen Nationalgefühls betrachten soweit ich weiß stammte ja auch Tamerlan wie manche Türken hier auch manchmal stolz sagen aus einer "Mongolisch-Türkischen" Dynastie. Aber für was er stand kann man eigentlich gar nicht mit der siecht des heutigen Türkentums bzw. Osmanentums mancher User hier im Forum in Verbindung bringen.

    Byzantinisches Reich ? Wikipedia
    "Tamerlan, der den Byzantinern wohlgesinnt war (bei dem Versuch Konstantinopel 1402 zu belagern, erschienen Tamerlans Unterhändler in Sultans Bayezid I. Lager und forderten ihn nicht nur auf die Belagerung aufzugeben sondern auch dem christlichen Byzantinischen Kaiser seine Gebiete zurückzugeben, die er ihm „gestohlen“ habe)"

    Mit einer ähnlichen denkweise könnten wir ja auch Kleopatra als Griechin bezeichnen. Sie stammte ja auch ganz klar aus einer Griechischen Königsdynastie in der sogar Griechen weit bevorzugt wurden als Ägypter
    Ptolemäer ? Wikipedia

    "Die Amtssprache war griechisch, und Griechen erhielten auch die besseren Posten; sie wurden fast überall den wenigen griechisch sprechenden Ägyptern vorgezogen."

    Trotzdem würde ich Kleopatras Periode eher zur Ägyptischen Geschichte zählen als zur Griechischen.

  8. #528
    Avatar von Allih der Große

    Registriert seit
    24.02.2014
    Beiträge
    4.728
    Zitat Zitat von speedy123 Beitrag anzeigen
    Für jemanden der den Türken jegliche Kultur abspricht , hast du deine Einstellung gewaltig geändert.
    Von EIGENTLICH Indern zu " teilweise von Türken entworfen " aber du entwickelst dich in die richtige Richtung.
    Ich warte bis Morgen dann bist du wiederum pro Türkisch
    Einem Aufmerksam Leser mag aufgefallen sein, dass es zweimal dasselbe ist.

    "Ich warte bis Morgen dann bist du wiederum pro Türkisch"
    Wir diskutieren hier ueber den Urheber einer kulturellen Leistung - das ist eigentlich kein "battle" - da gibt es kein "pro tuerkisch" .

  9. #529

    Registriert seit
    25.09.2012
    Beiträge
    367
    wow, jetzt fangen die mit Taj Mahal und andere Bauten an

    Soll man in Europa mit den zahlreichen Kathedralen, Türme und andere arhitektonischen Meisterwerke prahlen?

    Ich habe mir die Liste von blacksea angeschaut und einige Links angeklickt. da steht bei einigen nicht viel drin und bei den meisten stehen nur die wissenschaftlcihen Bereiche in denen sie tätig waren. Einige haben Bücher geschireben, andere sich mit der einen oder anderen Aufgabe beschäftigt. Weltbewegendes hat kaum einer was geleistet, sonst würde man sie weltwiet kennen. Solche Betriebwissenschaftler gabs in allen Zeiten, fast überall. Das sich die Osmanen damit auch nochrühmen ist noch beschämender und erbärmlciher. Und auch wenn man die ganze Liste akzeptiert, sind das gerade mal um die 15 Leute. Gar nichts auch nur im Vergleich mit denjenigen die wirklich was geleistet haben.
    Leute, akzeptiert die Wahreheit: Die Osmanen und die heutigen Türken sind ein kuturarmes Volk!
    Wir waren schon auf dem Weg herauszufinden warum: Armarok ahtte zugegeben dass im bereich der Musik es ziemlich eng wird und nannte auch die Gründe: manche Dinge wurden von manche Gelehrte als verboten angesehen. Es ist eben die Rewligion die für diese Kultur- und Wissenarmut verantwortlcih ist, nicht nur bei den Türken, sondern bei allen islamischen Völker

    Lächerlich dass diese Leute auch noch von Minderwertigkeitskomplexe anderer reden, wo sie selber diese haben. Wer so sehr nötig hat, seine Gleichwertigkeit zu beweisen und dabei mehr als peinlich zu werden, indem man türkischer Honig, Basar, Hamam, die Sultane usw präsentiert

  10. #530
    Avatar von Achillis TH

    Registriert seit
    29.12.2011
    Beiträge
    12.531
    Zitat Zitat von Qasr-el-Yahud Beitrag anzeigen
    Dagegen!

    - - - Aktualisiert - - -




    Irgendwann werde ich es kolorieren.
    Osmanen und Meer der Größte Witz.

Ähnliche Themen

  1. Osmanisches Reich
    Von Beograd im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 123
    Letzter Beitrag: 13.06.2016, 02:00
  2. osmanische reich ...
    Von absolut-relativ im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 98
    Letzter Beitrag: 22.05.2010, 17:52
  3. Antworten: 195
    Letzter Beitrag: 29.08.2009, 18:51
  4. Gäbe es Albaner ohne das Osmanische reich ?
    Von BalkanPower23 im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 219
    Letzter Beitrag: 14.05.2009, 13:27
  5. serbische Lüge stärker als das osmanische Reich
    Von Revolut im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 24.10.2006, 20:14