BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 5 von 8 ErsteErste 12345678 LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 78

Österreich ist frei

Erstellt von Lance Uppercut, 26.10.2007, 12:30 Uhr · 77 Antworten · 4.321 Aufrufe

  1. #41
    Avatar von Ivo2

    Registriert seit
    13.07.2004
    Beiträge
    19.005
    Österreich ist noch nicht frei
    denn es gibt die Polizei

  2. #42
    Avatar von Deda Mraz

    Registriert seit
    04.08.2007
    Beiträge
    294
    Zitat Zitat von Mardigras Beitrag anzeigen
    tja - und seit dem - haben wir ein eigenes Nationalbewußtsein aufgebaut und es ist das schönste, wenn wir dei Deutschen mal im Fußball schlagen (was alle 20 - 30 Jahre mal vorkommt). Sind wir Deutsche? natürlich. Werden wir jemals mit Deutschland einen gemeinsamen Staat bilden? in den nächsten hundert jahren nein.
    hab dich bishierher gelesen und bin größtenteils deiner meinung bis auf folgenden klitzekleinen punkt:
    -- ...haben wir ein eigenes Nationalbewußtsein aufgebaut....
    -- Sind wir Deutsche? natürlich

    das paßt, imo, net zusammen.....und ich mags net
    ostösterreich ist beispielsweise durch unzählige hindurchziehende bzw. sesshaft gewordene völker, im laufe der geschichte besiedelt worden, zudem gab es zu zeiten der monarchie ständige zu und abwanderungen teils oktroyiert teils freiwillig (ich erinnere an die burgenlandkroaten, 'ziegel'-böhmen, ungarn, türken...etc.), es entwickelte sich eine eigene subkultur - die meiner meinung nach deutschland völlig gefehlt hatte (dort entwickelt sich erst jetzt ein stück andere subkultur durch zuzug und vermischung)
    das normative vorgehensmodell der monarchie, hat diese subkultur schlichtweg ignoriert teils aus unkenntnis teils aus angst - aber dies ist der stoff aus dem, meiner meinung nach, kultur gemacht wird.

    so sollte die frage, imo, lauten: sind wir deutsche? keine ahnung, aber ans samma sicher - Österreicher

  3. #43
    Avatar von Mardigras

    Registriert seit
    13.10.2007
    Beiträge
    801

    da muß ma ja wirklich vorsichtig sein mit den aussagen :)

    natürlich hast du recht. der typische wiener, niederösterreicher und burgenländer ist ein klassisches rassengemisch. da sind viele böhmen und ungarn und kroaten und was weiß ich dabei. ich persönlich kann mit einer böhmischen urgroßmutter aufwarten.

    die subkulturen gibts in deutschland genauso - denk an die ehemaligen ostdeutschen gebiete, wo es viele vermischungen mit den dort einheimischen slawen und balten gab. und es gab die kaum vermischten gebiete im reichsinneren - die gibts in österreich aber auch (tirol salzburg usw). im endeffekt ist es immer so, daß dort wo verschiedene völker aneinandergrenzen sich diese vermischen (außer in den wunschträumen der nationalisten - damit man schön rein ethnisch bleiben kann).

    was allerdings auch praktisch überall passiert ist, daß das mehrheitsvolk (in unserem fall die deutschsprachigen österreicher) die leitkultur vorgibt und sich verschiedene bevölkerungsgruppen im laufe der zeit assimilieren. ich glaub um 1900 herum war der "ausländer" oder nicht deutschsprachige anteil in wien um die 25 % - die nachfahren derer sprechen heute alle deutsch und sind stramme patrioten mit nachnamen wie pospischil und navratil und prohaska usw *g* - und in 50 jahren werden die verschiedenen südslawen und türken, die bei uns SESSHAFT geworden sind, ebenfalls die eifrigsten österreicher sein

    lg mardi

  4. #44
    Avatar von Vasile

    Registriert seit
    14.07.2005
    Beiträge
    4.031
    Zitat Zitat von Schiptar Beitrag anzeigen
    Staaten bzw. Nationen müssen nicht zwangsläufig auf einer gemeinsamen Sprache basieren.
    Nein, natürlich nicht. Und ich muß zugeben dass z.B. eine Union Rumäniens mit der Republik Moldau meiner Ansicht nach zufridenstellend wäre. Es muß ja nicht unbedingt ein einziger Staat sein wenn's halt nicht geht. Besser zusammen in der EU als durch einem eisernen Vorhang getrennt.

    Dennoch sind die Österreicher Volksdeutsche und entspricht auch der deutschen Gesetzgebung. Ich plädiere hier nicht für einem Anschluß Österreichs an Deutschland, sondern frage mich einfach welchen Sinn das Ganze hat und in wessem Interesse die aktuelle Situation ist.

  5. #45
    Avatar von Vasile

    Registriert seit
    14.07.2005
    Beiträge
    4.031
    Zitat Zitat von Perun Beitrag anzeigen
    Der Nazi träumt schon wieder von den Grenzen von 1938.
    Tuh mir bitte einen Gefallen und versuch endlich mal einen einzigen (wenigstens einen einzigen) sinnvollen Posting von dir zu zeigen.

  6. #46
    Avatar von Mardigras

    Registriert seit
    13.10.2007
    Beiträge
    801
    Zitat Zitat von Vasile Beitrag anzeigen
    Dennoch sind die Österreicher Volksdeutsche und entspricht auch der deutschen Gesetzgebung. Ich plädiere hier nicht für einem Anschluß Österreichs an Deutschland, sondern frage mich einfach welchen Sinn das Ganze hat und in wessem Interesse die aktuelle Situation ist.
    Mittelfristig wird es hoffentlich egal sein. Dann werden Deutschland und Österreich in einem größeren Europa so etwas ähnliches sein wie Idaho und Montana. Und bei denen sind jedem die Grenzen wurscht. Nennt sich überwinden des Nationalismus.

    lg mardi

  7. #47
    Avatar von Vasile

    Registriert seit
    14.07.2005
    Beiträge
    4.031
    Zitat Zitat von Mardigras Beitrag anzeigen
    Nix wär schlechter daran. aber du übersiehst ein entscheidendes Detail:

    Nach dem 2. Weltkrieg lautete die offizielle Geschichtsschreibung, daß das arme arme Österreich das erste Opfer von Nazideutschland geworden ist. Und dazu passen weder die Tatsache, daß 98 % für den Anschluß gestimmt haben noch würde weiterhin dazu passen, daß wir zwar ein Opfer waren uns jetzt aber doch zusammenschließen würden.
    Opfer waren die Österreicher weder mehr, noch weniger als die anderen Deutschen.

    Zitat Zitat von Mardigras Beitrag anzeigen
    tja - und seit dem - haben wir ein eigenes Nationalbewußtsein aufgebaut und es ist das schönste, wenn wir dei Deutschen mal im Fußball schlagen (was alle 20 - 30 Jahre mal vorkommt). Sind wir Deutsche? natürlich. Werden wir jemals mit Deutschland einen gemeinsamen Staat bilden? in den nächsten hundert jahren nein.
    Die Bayern würden das bestimmt auch so sehen.

  8. #48
    Avatar von Vasile

    Registriert seit
    14.07.2005
    Beiträge
    4.031
    Zitat Zitat von Albanesi Beitrag anzeigen
    Was hat Österreich im Geschichtsforum des Balkan zusuchen ?

    Dieser Thread gehört in die Rubrik : Außenpolitik
    Das stimmt auch.

  9. #49

    Registriert seit
    21.11.2006
    Beiträge
    3.795
    Zitat Zitat von Deda Mraz Beitrag anzeigen
    hab dich bishierher gelesen und bin größtenteils deiner meinung bis auf folgenden klitzekleinen punkt:
    -- ...haben wir ein eigenes Nationalbewußtsein aufgebaut....
    -- Sind wir Deutsche? natürlich

    das paßt, imo, net zusammen.....und ich mags net
    ostösterreich ist beispielsweise durch unzählige hindurchziehende bzw. sesshaft gewordene völker, im laufe der geschichte besiedelt worden, zudem gab es zu zeiten der monarchie ständige zu und abwanderungen teils oktroyiert teils freiwillig (ich erinnere an die burgenlandkroaten, 'ziegel'-böhmen, ungarn, türken...etc.), es entwickelte sich eine eigene subkultur - die meiner meinung nach deutschland völlig gefehlt hatte (dort entwickelt sich erst jetzt ein stück andere subkultur durch zuzug und vermischung)
    das normative vorgehensmodell der monarchie, hat diese subkultur schlichtweg ignoriert teils aus unkenntnis teils aus angst - aber dies ist der stoff aus dem, meiner meinung nach, kultur gemacht wird.

    so sollte die frage, imo, lauten: sind wir deutsche? keine ahnung, aber ans samma sicher - Österreicher
    Das ist doch ein Mythos, der höchstens teilweise auf Wien zutrifft. Und eigentlich auch nur auf das Wien der Zeit vor dem Ersten Weltkrieg. Nach Kriegsende sind sehr viele wieder in ihre Heimat zurückgekehrt, also in die neugeschaffenen Nationalstaaten. Und der Rest hat sich rasch assimiliert.

  10. #50
    Avatar von Deda Mraz

    Registriert seit
    04.08.2007
    Beiträge
    294
    Zitat Zitat von Schreiber Beitrag anzeigen
    Das ist doch ein Mythos, der höchstens teilweise auf Wien zutrifft. Und eigentlich auch nur auf das Wien der Zeit vor dem Ersten Weltkrieg. Nach Kriegsende sind sehr viele wieder in ihre Heimat zurückgekehrt, also in die neugeschaffenen Nationalstaaten. Und der Rest hat sich rasch assimiliert.
    welcher teil davon ist deiner meinung nach ein mythos?

    -- nationalbewußtsein? das haben die Ös wahrlich zur genüge (gottseidank)
    -- wenn leute hunderte jahre in einer gegend lebt, es diesem volk egal ist wie diese gegend heißt....außer vielleicht heimat
    -- nationalstaaten sind gut und schön aber sind woanders als eben diese heimat wo die menschen leben/lebten
    -- angesichts der pospisils, cukackas, dlouhys, novaks, nemeths, horvaths, cernys in ostÖ (NÖ, B,Wien) kann man aller assimilation zum trotz doch wohl nicht von einem deutschen land reden und dass alle wieder 'nachhause' in ihre nationalstaaten gingen.
    -- die geschichte einer angeblich URURURoma die zufällig nicht deutschstämmig war kenn ich zur genüge, oft stellt sich heraus, bei näherer betrachtung, oops da hamma den opa vergessen der war ein cro - aber als berlakovich, wukisevits oder kolitsch ist man ja deutsch
    nein! man ist österreicher mit nichtdeutscher herkunft und das ist, imo, gut so, ich mag diese vielfalt

    ich erkenne den mythos nicht - denn was ich erzähle ist nicht etwa aus einem buch sondern aus dem leben gegriffen

    (die namen sind frei erfunden, ähnlichkeiten zu lebenden personen ungewollt und zufällig)

Ähnliche Themen

  1. Feuer Frei!
    Von Kelebek im Forum Kriminalität und Militär
    Antworten: 41
    Letzter Beitrag: 05.11.2010, 14:38
  2. Ivan ist frei
    Von Serbian Eagle im Forum Sport
    Antworten: 234
    Letzter Beitrag: 26.10.2010, 23:38
  3. Grenzenlos frei?
    Von Jelka im Forum Rakija
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 25.02.2006, 00:59
  4. Weg für Kroatien in die EU ist frei
    Von lupo-de-mare im Forum Politik
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 05.10.2005, 15:26