BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 17 von 29 ErsteErste ... 713141516171819202127 ... LetzteLetzte
Ergebnis 161 bis 170 von 287

Photoserie aus Slowenien während des 2 WK

Erstellt von Triglav, 16.12.2005, 04:41 Uhr · 286 Antworten · 49.950 Aufrufe

  1. #161
    Avatar von Triglav

    Registriert seit
    19.05.2005
    Beiträge
    3.849
    Zitat Zitat von Heishiro_Mitsurugic
    Zitat Zitat von Macedonian
    Triglav, bist Du eigentlich lebendig, oder nur ein Programm des slowenischen Gehimdienstes, dass Pan-Slowenismus bereibt
    Unser Triglav ist eine künstliche Intelligenz.

    Ein sehr guter Thread!

    Aber gab es unter den Slowenen auch Gruppen die pro-faschistisch waren wie die kroatischen Ustasas, die bosnische Handzar oder die serbischen Cetniks?
    Auf Seite zwei und dreizehn,etwa ab der Mitte,findest du alles über Slowenen die auf der Naziseite standen - slovensko Domobranstvo!
    außerdem gab es in Slowenien auch Cetniks die sich Plava Garda nannte und.....
    Slovensko Domobranstvo
    MVAC
    Gorenjsko Domobranstvo
    Primorsko Domobranstvo ( SNVZ )
    Gegenbande
    Slovenski četnici (Plava garda)
    Legija smrti
    Wehrmannschaft
    Slovenci u Njemačkoj vojsci
    Crna ruka

    :wink:

  2. #162
    Avatar von Triglav

    Registriert seit
    19.05.2005
    Beiträge
    3.849




    franc_rozman_stane_komandant_g__nov_slovenije_i_ko mesar_boris_kidr




    Gefangene Wehrmacht



  3. #163
    Avatar von Triglav

    Registriert seit
    19.05.2005
    Beiträge
    3.849
    The Battle of Drazgose
    The battle of Drazgose was fought out between some 200 partisan fighters and around 2,000 German soldiers from 9 to 12 January 1942. After three days of unsuccessfully trying to bring down the partisans, German troops retreated having lost over a hundred soldiers. They took revenge for the defeat on the residents of the village Drazgose, killing 41 civilians on the spot. The village was then blown up and levelled with ground, and all the remaining inhabitants were driven out. Some 5,000 people gathered at today's memorial ceremony.

    Drazgose, a small village perched on the slopes of the Selca Valley near the town of Zelezniki, is a place of great historical significance.
    On 9th January, 1942 it bore witness to one of the worst atrocities of the Second World War as well as to one of the most important battles between the German occupation forces and the local resistance. After a series of fierce gunfights in the nearby hills, a group of resistance fighters, known as Cankar’s battalion, retreated into the Selska Valley and sought shelter in the village of Drazgose.
    Determined to flush out their prey, the numerically superior Germans began pounding Drazgose with heavy artillery as a prelude to an all out assault on the village. The resistance fighters refused to retreat and what followed was the first direct military confrontation of the Second World War between Slovenian and German forces. Poorly equipped, with no artillery and a very small number of machine guns, the local fighters exploited the only advantage they had to the nth degree. Strategically positioned snipers and machine gun nests on and around Bicek’s rock successfully repelled the German assault. Unable to make use of either their numerical superiority or their modern armaments, the three-day battle cost the German Army far more than the one hundred men that it lost. The aura of invincibility had also been shattered. Nine partisans were killed in the process and the rest were forced to seek refuge higher in the hills. Despite the appalling weather conditions they later regrouped on Jelovica plateau, where the battalion lost 12 more men before retreating further west.
    When the Germans eventually occupied Drazgose and found that their quarry had eluded them, they vented their frustrations by rounding up the innocent villagers and executing 41 of them on the spot. The rest were made to standby and watch as their town was burnt to the ground.
    The battle revealed that the Slovenian Army was in no position to engage in open warfare with the occupying forces, so they reinvented themselves and until 1943, when Italy capitulated, they engaged the enemy in a guerrilla war instead. After then, the Allies saw to it that the Slovenian Army was properly outfitted and by May 1945 it soldiers had liberated the nation.
    The battle of Drazgose was a remarkable display of courage, will and defiance against a merciless and previously unassailable enemy and was at the time the greatest resistance battle in the heart of occupied Europe.
    This event is commemorated every year by a 38-kilometre march that follows the same path from Pasja Ravan to Drazgose that the partisans took 54 years ago. Moreover, this march is undertaken at night and it culminates in a huge celebration in front of the monument erected in honour of Cankar’s battalion just outside of Drazgose. This year over 350 people tackled the march, which starts at midnight and usually takes ten hours to complete. Another 170 mountaineers came the opposite way across from Ratitovec, which demands the same effort and partly follows the route by which the battalion continued its march from Drazgose. The tradition of remembrance lives on, and no matter what the circumstances, it remains strong enough to gather over five hundred people each year in a march and thousands more to the service and celebration afterwards.

    Bilder aus Drazgose.....






    Drazgose heute...



    Das Denkmal der gefallenen Partizanen...


    Die Partizanenstellung Bičkovo skalo(FELS VON BIČEK)...Von dieser Schlüsselstellung heraus wurden alle Angriffe der Wehrmacht erfolgreich zurückgeschlagen.....Die Inschrift der Gedenktafel lautet......

    V DRAŽGOŠKI BITKI JE BILA BIČKOVA SKALA

    BOJNI POLOŽAJ BIČKOVEGA VODA. NA TEM

    POLOŽAJU SO BORCI 9., 10. IN 11. JANUARJA

    1942 USPEŠNO ODBIJALI NAPADE SOVRAŽNIKA


    Jährliche Gedenkfeirern zum Jahrestag der Schlacht von Drazgose....







  4. #164
    Avatar von lupo-de-mare

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    11.988
    Sehr schöner Einstiegs Thread

  5. #165
    Avatar von Triglav

    Registriert seit
    19.05.2005
    Beiträge
    3.849
    Die Partizanendruckerei,tief in den Wäldern versteckt!


    Durch Partizanen gerettete Alliierte Piloten


    Übergabe der Waffen durch Italiener an die Partizanen(Kapitualition Italiens)


    Slowenischer Verräter mitten von italienischen Offizieren


    Konzentrationslager Rab(Insel)

    Die Lager in Molat und in Rab (34% der Insassen überlebten nicht) waren als Todeslager besonders berüchtigt. Hier hatten die Italiener alleinverantwortlich 1942 ein Konzentrationslager für annähernd 30000 Häftlinge errichtet,die meisten waren Slowenen. Das Lager wurde nach der Kapitulation Italiens im Jahr 1943 aufgelöst.



  6. #166
    Avatar von Triglav

    Registriert seit
    19.05.2005
    Beiträge
    3.849
    Slowenische Cetniks(Plava Garda) und Crna ruka...

    Major Karl Novak






    Gefangene Cetniks nach dem Gefecht bei Grcarica, 9.1943.
    Dort wurden 800 Cetniks von der 14.Partizanendivision und von der 4.Brigade Ljubo Sercer komplet aufgerieben,was das Ende des Cetniktums in Slowenien bedeutete








  7. #167

    Registriert seit
    09.07.2006
    Beiträge
    508
    Bravo Triglav, super Storys und tolle Bilder !

  8. #168
    Avatar von Triglav

    Registriert seit
    19.05.2005
    Beiträge
    3.849
    Zitat Zitat von cipiripi
    Bravo Triglav, super Storys und tolle Bilder !
    Danke!

    wie wärs wenn wir ein Gesamt-jugoslawischenThread über das Thema ins Leben rufen.Wer interesse hat und mithelfen will soll sich melden!
    Das wird sonst eine Mammutaufgabe,für einen allein :wink:

    und vorallem brauchen wir Serben,Mazedonen und Kosovoalbaner die auf kyrillischen und albanischen Webseiten nach Informationenen und Bildern suchen können und natürlich auch Kroaten,Bosnier ,Montenegriener und Slowenen

    @Tovaris Befehl223 auf deine Hilfe kann ich rechnen oder?

  9. #169
    Avatar von Ivo2

    Registriert seit
    13.07.2004
    Beiträge
    19.007
    Eine sehr gute Idee.
    Ich wollte mir die "Vojna encyklopedia" von meinem Vater (habe vermutet, dass er sie hat) ausborgen. Er hat sie leider nicht und sie dürfte spurlos berschwunden sein. Hab' des öfteren gegoogelt und es gab oder gibt noch immer jemaden, der diese Sammlung verkauft, verlangte aber fast 1000 Euro und ehrlich, dass war es mir nicht wert.

  10. #170
    Avatar von Grizzly

    Registriert seit
    23.04.2006
    Beiträge
    4.314
    Auf der Suche nach weiteren Infos über die Schlacht von Drazgose
    (ich hab bei meinem 14-Zoll-Bildschirm Probleme mit den breiten Zeilen)
    hab ich ein Reisebüro gefunden,
    das von Bled aus eine sechstägige "Tito- und Partisanen-Tour" veranstaltet,
    u.a. auch nach Drazgose.
    Wobei die Info vom letzten Jahr ist.
    Link:
    http://www.helia.si/deu/deu_historical-tito.htm


Ähnliche Themen

  1. Fragwürdiger Polizeieinsatz während WEF
    Von Slovenac_ im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 02.02.2011, 14:13
  2. sarajevo während der belagerung
    Von Rane im Forum Balkan-Städte
    Antworten: 48
    Letzter Beitrag: 15.06.2009, 07:58
  3. Babyraub während des Krieges!!!
    Von bosmix im Forum Balkan und Gesundheit
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 09.01.2009, 19:42