BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 19 von 29 ErsteErste ... 9151617181920212223 ... LetzteLetzte
Ergebnis 181 bis 190 von 287

Photoserie aus Slowenien während des 2 WK

Erstellt von Triglav, 16.12.2005, 04:41 Uhr · 286 Antworten · 49.975 Aufrufe

  1. #181
    Avatar von Triglav

    Registriert seit
    19.05.2005
    Beiträge
    3.850
    Zitat Zitat von Tornado
    War Slowenien nicht Teil des Großdeutschen Reiches?
    ab 1941-bis 1945 Slowenien zum Teil,nicht aber die Slowenen.Feindliche übernahme,wie überall nach dem einmarsch der Achsenmächte!

  2. #182
    Avatar von Triglav

    Registriert seit
    19.05.2005
    Beiträge
    3.850
    Zitat Zitat von Tornado
    War Slowenien nicht Teil des Großdeutschen Reiches?
    Hier ist der Grund....

    Ljubljana die Heldenstadt,
    sozusagen den modernen Guerilakrieg erfand.
    Sofort nach der Besetzung Ljubljanas durch Mussolinis Truppen gründete sich am 27.April die"Antiimperialistische Front" (PF)-die erste Widerstandsbewegung Europas.Von der Stadt aus wurden zunächst auch Partisanen befehligt,die in den slowenischen Wäldern operierten.Die Okkupationsmacht umgab schließlich die ganze Stadt mit einem Stachledrahtzaun von 29.663 m länge 3m höhe und 5-bis 8m breite gesichert mit 206 Bunkern,um alle Verbindungen zu den Partisanen abzuschneiden,erreichte damit nur einen noch erbitterten Widerstand.Die Stadtbevölkerung beteiligte sich massenhaft an wohlorganisierten Widerstandsaktionen.Zahlreiche Widerstands-und Untergrundskämpfer fielen auf den Strassen der Stadt,viele wurden als Geiseln in einer Schottergrube am nördlichen Stadtrand erschossen.Darum ist Ljubljana als erste unter allen Jugoslawischen Städten mit dem Titel"Helden des Widerstands"ausgezeichnet worden.
    Slowenien sollte nach dem Plan der Sieger völlig ausgelöscht werden. Italien nahm sich zu den bereits 1919 annektierten Gebieten den Südteil von Krain und gliederte sich ihn als "Provincia di Lubiana" an. Der Norden Sloweniens wurde deutsch: Der Reichsgau Steiermark erhielt die alten historischen Grenzen aus der Zeit der Habsburger wieder, unter die Verwaltung des Kärntner Gauleiters kam neben dem Mießtal auch Oberkrain (Gorenjska).

    Ungarn annektierte das Gebietsdreieck Medimurje und Prekmurje an der Nordostgrenze. Die Slowenen waren die Ersten, die - noch im April - sich zum Widerstand formierten. Unter den Augen der italienischen Besatzer gründeten sie am 27. April in Ljubljana die "Antiimperialistische Front" (PF); in ihr waren Nationaldemokraten, Christlichsoziale und Kommunisten vereint.

    Nach dem deutschen Angriff auf die Sowjetunion gründeten die slowenische KP die "Befreiungsfront" (OF), riefen zum bewaffneten Kampf gegen Okkupanten und Kollaborateure auf und begannen ihren Partisanenkrieg. Führer der OF war Josip Broz, genannt Tito (1892-1980), Sohn einer Slowenin und eines Kroaten, der als k.u.k. Soldat in russische Gefangenschaft geraten war, sich den Bolschewiken anschloss, unter der Königsdiktatur eingekerkert und 1937 von der Komintern zum Generalsekretär der jugoslawischen KP ernannt wurde.

    Auch die "Antiimperialistische Front" (PF) schloss sich der OF an; diese geriet rasch unter kommunistische Führung. In Slowenien waren dies der Lehrer Edvard Kardelj, der Gewerkschafter Frank Leskosek und der Arzt Boris Kidric. Im deutschen Okkupationsgebiet wurde mit brutaler Härte Germanisierungspolitik betrieben. Lager und Gefängnisse füllten sich mit "verdächtigen" Slowenen. "Unerwünschte" Elemente wurden nach Deutschland deportiert oder auch nach Kroatien abgeschoben; viele andere flüchteten unter das mildere Regime der italienischen Zone.

    In der Provincia di Lubiana war es zur Zusammenarbeit einzelner Politiker mit den Okkupanten, unter Patronanz des Laibacher Bischofs Gregorij Rozman, gekommen. Als die Überfälle der Kommunisten begannen, stellte der vormalige Banus der Banschaft Drau, Marko Natlacen, sogar eine "slowenische Legion" auf, die die sich an deren Bekämpfung durch die Italiener beteiligten. Wie in allen Regionen Jugoslawiens wütete auch hier neben dem Befreiungskampf gegen die Besatzer ein Bürgerkrieg.

  3. #183

    Registriert seit
    07.03.2007
    Beiträge
    373
    scheiß nazis , die deutschen sinds doch imma noch

  4. #184
    Avatar von Triglav

    Registriert seit
    19.05.2005
    Beiträge
    3.850
    Drežnice



    Kocevje



    Ljubljana Mai 1945



    Gräber des KZ Rab,
    dort waren überwiegend Slowenen und Kroaten(Wiederständler gegen die Faschisten und deren Familien usw.) inhaftiert. 34% der Insassen überlebten nicht!



    Dolomitski PO



    Simonova ceta, iz druge grupe PO u Sloveniji




  5. #185
    Avatar von Velez

    Registriert seit
    08.04.2006
    Beiträge
    8.514
    ohh triglav du lebst noch

  6. #186
    Avatar von Südslawe

    Registriert seit
    19.02.2007
    Beiträge
    21.089
    Hey Triglav mein Landsmann,

    ich hab davon gehört von meinen Verwandten, meine Opas und Omas sind aber noch zu jung um sich daran zu erinnern, die sind erst viel später alle geboren.

    Aber wir dürfen nie vergessen was dieser Nazi Abschaum unserem Volk und unseren Landsleuten angetan haben und sowas darf nie mehr passieren.

    Lang Lebe Slowenien!

  7. #187

    Registriert seit
    12.04.2007
    Beiträge
    16.107
    Toller beitrag Triglav,wo kriegst du eigentlich die Bilder her.

  8. #188
    Avatar von Triglav

    Registriert seit
    19.05.2005
    Beiträge
    3.850
    Zitat Zitat von Perun Beitrag anzeigen
    Toller beitrag Triglav,wo kriegst du eigentlich die Bilder her.
    aus verschiedenen foren und von einer homepage der slowenisch-österreichischen geschichtskommission

  9. #189
    Avatar von Triglav

    Registriert seit
    19.05.2005
    Beiträge
    3.850
    Maribor während des 2 WK

    Maribor 23.04.1941




    MARIBORSKI (Hitler Jugend)





    GLAVNI KOLODVOR früher



    und nach dem Krieg







    STARIMOST vor dem Krieg


    und nach(während) dem Krieg











    ŽELEZNIŠKI MOST




    Abgeschossener amerikanischer Bomber in Maribor




    MAJ 1945
    3. ARMADA V MARIBORU (Slovenska ulica)



    Partizanska ulica



  10. #190
    Avatar von Grizzly

    Registriert seit
    23.04.2006
    Beiträge
    4.314

    Böse

    (Zum letzten Bild Stari most):

    Kinder barfuß zuum Brückenbau einsetzen - was für eine Sauerei ...


Ähnliche Themen

  1. Fragwürdiger Polizeieinsatz während WEF
    Von Slovenac_ im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 02.02.2011, 14:13
  2. sarajevo während der belagerung
    Von Rane im Forum Balkan-Städte
    Antworten: 48
    Letzter Beitrag: 15.06.2009, 07:58
  3. Babyraub während des Krieges!!!
    Von bosmix im Forum Balkan und Gesundheit
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 09.01.2009, 19:42