BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 24 von 65 ErsteErste ... 1420212223242526272834 ... LetzteLetzte
Ergebnis 231 bis 240 von 644

Pontier in der Türkei

Erstellt von Hellenic-Pride, 01.11.2013, 08:56 Uhr · 643 Antworten · 32.346 Aufrufe

  1. #231

    Registriert seit
    06.02.2013
    Beiträge
    12.663
    Was sollen diese Relativiersungsversuche!? Die alten Griechen praktizierten Menschenopfer. Punkt.
    Und drupp wie Jupp war die Alte auch. So what?

  2. #232

    Registriert seit
    28.09.2008
    Beiträge
    23.630
    Zitat Zitat von talkischeap Beitrag anzeigen
    Was sollen diese Relativiersungsversuche!? Die alten Griechen praktizierten Menschenopfer. Punkt.
    Und drupp wie Jupp war die Alte auch. So what?
    nanu, Du windest Dich ja.
    Wenn Du nicht möchtest, daß wir die Zeit analysieren, um zu sehen, welches Volk wann wie gelebt hat, dann hat es sich erübrigt.

    Auch heute haben wir in der einen und anderen Weise Menschenopferei.
    Wir opfern z.B. Menschen auf dem elektrischen Stuhl, geben ihnen die Giftspritze, erhängen sie, und in den islamischen Ländern gibt es die hochzivilisierte Form des Kopfabschlagens auf offener Strasse.

    Weiterhin gibt es bei den Moslems und Juden eine weitere religiöse Form der Fortsetzung des Menschenopfers: die Peritomé (Zirkumzision, Beschneidung), die direkt an die steinzeitrituale des Menschenopfertums anknüpft, von den sich einige Völker inzwischen distanziert haben.

    Daher wäre es schon interessant, eine Lupe auf das Verhalten der Völker zu werfne, um zu sehen, welchen Grad an Zivilisation sie schon erreicht hatten, wann welches Volk wie gelebt hat.

    Du verweigerst Dich sicher aus gutem Grund, den ich nicht hinterfragen werde.

  3. #233

    Registriert seit
    06.02.2013
    Beiträge
    12.663
    Wieder nur Relativierungsversuche deinerseits...Es ändert nichts an der Tatsache, dass es Menschenopfer im alten Griechenland gab , aber wir sind Off Topic,
    schließlich geht es hier um die Pontier in der Türkei.

  4. #234
    Avatar von Dr. Gonzo

    Registriert seit
    29.04.2012
    Beiträge
    10.633
    Zitat Zitat von Amphion Beitrag anzeigen
    nanu, Du windest Dich ja.
    Wenn Du nicht möchtest, daß wir die Zeit analysieren, um zu sehen, welches Volk wann wie gelebt hat, dann hat es sich erübrigt.

    Auch heute haben wir in der einen und anderen Weise Menschenopferei.
    Wir opfern z.B. Menschen auf dem elektrischen Stuhl, geben ihnen die Giftspritze, erhängen sie, und in den islamischen Ländern gibt es die hochzivilisierte Form des Kopfabschlagens auf offener Strasse.

    Weiterhin gibt es bei den Moslems und Juden eine weitere religiöse Form der Fortsetzung des Menschenopfers: die Peritomé (Zirkumzision, Beschneidung), die direkt an die steinzeitrituale des Menschenopfertums anknüpft, von den sich einige Völker inzwischen distanziert haben.

    Daher wäre es schon interessant, eine Lupe auf das Verhalten der Völker zu werfne, um zu sehen, welchen Grad an Zivilisation sie schon erreicht hatten, wann welches Volk wie gelebt hat.

    Du verweigerst Dich sicher aus gutem Grund, den ich nicht hinterfragen werde.
    Zivilisiert sind ja so ziemlich alle bis zu einem bestimmten Grad. Doch wie misst man den Ziviliesierungsgrad? Was sind den die auschlagebenden Faktoren?

  5. #235
    Avatar von Poliorketes

    Registriert seit
    30.12.2012
    Beiträge
    6.392
    Zitat Zitat von der skythe Beitrag anzeigen
    Das man sie als Janitscharen ausbilden ließ ist bekannt,speziell den Thronfolger.
    Das beste Beispiel ist Iskender Bey ,das was du da laberst steht sicher in eurer Turkenphobie Bibel...
    Ihr Hellenen habt doch nicht mehr alle.
    Am besten bei der Wahrheit bleiben,und gar nicht erst schön reden und andere Völker mit in den Dreck reinziehen.....
    Guten Morgen
    "Turkenphobie Biebel" ist ja Putzig : Hier Skythenboy ne Deutsche Quelle. Loukas Notaras

    "Die Gnade, welche Mehmet den überlebenden Ministern des Kaisers hatte angedeihen lassen, war nur von kurzer Dauer. Fünf Tage nach der Eroberung der Stadt gab er ein Bankett. Während diesem, als er bereits eine Menge Wein getrunken hatte, teilte ihm jemand mit, dass Notaras vierzehnjähriger Sohn ein Junge von außergewöhnlicher Schönheit sei. Sofort schickte der Sultan einen Eunuchen zum Haus des Megas Doux um zu verlangen, dass ihm der Junge geschickt werde, um ihm zu Diensten zu sein. Notaras, dessen ältere Söhne im Kampf getötet worden waren, weigerte sich, den Jungen so einem Schicksal zu überlassen. Wachen wurden geschickt, um Notaras mit seinem Sohn wie auch seinem Schwiegersohn, dem Sohn des Heermeisters Andronicus Kantakouzenos, dem Sultan vorzuführen. Als sich Notaras dem Sultan weiterhin widersetzte, gab dieser den Befehl ihn und die zwei Jungen auf der Stelle hinzurichten. Notaras bat lediglich darum, dass sie vor ihm getötet würden, damit der Anblick seines Todes sie nicht erschaudern ließe. Nachdem sie beide hingerichtet worden waren entblößte er seinen Nacken. Am folgenden Tage wurden neun weitere griechische Würdenträger gefangen genommen und hingerichtet. "

    Steven Runciman: The Fall of Constantinople 1453. Cambridge 1965

  6. #236
    Avatar von DZEKO

    Registriert seit
    09.08.2009
    Beiträge
    55.034
    Lasst Sultan Mehmed aus eurem Kinderfickerspiel.

  7. #237

    Registriert seit
    28.09.2008
    Beiträge
    23.630
    Zitat Zitat von talkischeap Beitrag anzeigen
    Wieder nur Relativierungsversuche deinerseits...
    Es ändert nichts an der Tatsache, dass es Menschenopfer im alten Griechenland gab , aber wir sind Off Topic,
    schließlich geht es hier um die Pontier in der Türkei.
    Ahm urplötzlich OT?

    Sollte es in GR zu jener Zeit Menschenopfer gegeben haben, so wird es in Deiner "Zivilisation" im inneren Asiens, die mit Kultur erstmalig in Kontakt kam, als die griechischen innerasiatischen Reiche gegründet worden, ganz sicher KANIBALISMUS, also Anthropophagie (Menschenfresserei) gegeben haben.
    Diese sollen sehr lange Zeit angehalten haben.

    Ein Thread hierzu wäre sehr aufschlußreich.

  8. #238

    Registriert seit
    06.02.2013
    Beiträge
    12.663
    Muss ich mich wirklich wiederholen? Ich war es nicht der mit dem Sultanat angefangen hat, nicht?

  9. #239

    Registriert seit
    28.09.2008
    Beiträge
    23.630
    Zitat Zitat von DocGonzo Beitrag anzeigen
    Zivilisiert sind ja so ziemlich alle bis zu einem bestimmten Grad. Doch wie misst man den Ziviliesierungsgrad? Was sind den die auschlagebenden Faktoren?
    Dein Post gefällt mir, zeigt er doch, dass Du am Ball, also am Thema bist.

    An sich unterscheide ich nicht zwischen Zivilisationen, jedes Volk hat entsprechend seiner geographischen Lage dazu beigetragen, sich mit den natürlichen Gegebenheiten zu arrangieren, hat sich dementsprechend entwickelt.

    Das ist wichtig, und nur das können wir zur Kenntnis nehmen.
    Wir müssen aber zur Kenntnis nehmen, dass die Entwicklungsstufe diverser Kulturen einen unterschiedlichen Stand erreicht haben könnte.

  10. #240
    Avatar von Poliorketes

    Registriert seit
    30.12.2012
    Beiträge
    6.392
    Zitat Zitat von DZEKO Beitrag anzeigen
    Lasst Sultan Mehmed aus eurem Kinderfickerspiel.
    Warum wenn es in damaligen quellen festgehalten ist kann man es so sagen? Man sollte die Geschichte beleuchten und nicht verschleiern nur weil ein paar Moslems mit der wahrheit nicht klar kommen.

    Lustig ist ja auch das von nem Türken die Menschen Opfer in Griechenland im negativen sinne angesprochen werden im Antiken Griechenland waren Menschenopfer weit aus weniger geläufig als z.b. bei den Phöniziern und zur Klassischen zeit so gut wie verpönt wie bei Aristoteles schriften, und mal ehrlich gerade Türken wollen das ansprechen es wär der weitaus gnädigere Tod ein Menschenopfer aus der Antike zu sein als von den Osmanen bei lebendigem leib aufgespießt zu werden, das war nämlich sowas wie Volkssport der Osmanen.
    Dabei wurde penibel drauf geachtet die lebenswichtigen Organe nicht zu treffen um das Opfer lebend und aufgespießt aufzustellen damit es solange wie möglichen von seinen schmerzen gequellt wird. Ne tolle Wissenschaft die da die Osmanen mit dem Jahren verfeinert haben!

Ähnliche Themen

  1. Pontier in der Türkei
    Von Arvanitis im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 490
    Letzter Beitrag: 06.08.2015, 15:45
  2. Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 12.02.2013, 10:51
  3. Gedenken an die Pontier Genocide
    Von Mazedonier/Makedonier im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 75
    Letzter Beitrag: 19.05.2012, 12:54
  4. Türkische Wörter im Vokabular der Pontier aus Griechenland
    Von Chechen im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 05.11.2009, 10:48
  5. Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 11.07.2008, 13:38