BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 38 von 50 ErsteErste ... 2834353637383940414248 ... LetzteLetzte
Ergebnis 371 bis 380 von 491

Pontier in der Türkei

Erstellt von Arvanitis, 06.10.2008, 11:31 Uhr · 490 Antworten · 40.305 Aufrufe

  1. #371
    Yunan
    Zitat Zitat von CAPO Beitrag anzeigen
    Die Griechen waren brutale Eindringlinge, die türkische Städte niedergemetzelt und zerstört haben, ist somit die Assimilierung auch verständlich? Ja Kulturgüter bzw Bauten in Serbien, Griechenland, arabische Staaten und vielen anderen wurden zerstört.


    Der Türke zittert vor den Griechen. Beo, er meint die drei Jahre Krieg vor knapp 100 Jahren, als die Griechen sich ihre eignen Gebiete wieder holen wollten. Er vergisst dabei aber, dass die Türken uns von dort vertrieben haben und dass seine Vorfahren 400 Jahre unterdrückt haben. Kommt der mir hier mit drei Jahren Krieg.

    Gut so, und mögen alle türkischen "Kulturgüter" auf dem Balkan, Arabien und Afrika vernichtet werden.

  2. #372
    Kelebek
    Zitat Zitat von Pjetër Malota Beitrag anzeigen
    bei zu vielen verschiedenen völkern droht dem staat der zerfall
    aber asimilation ist scheiße

    die türkei hat aber gute chancen dieses problem mit seiner wirtschaft zu klären da sie gut steigt wird die bevölkerung deutlich zufriedener in einem gemeinsamen staat sein
    in reichen staaten gibt es dieses problem ja seltener als in ärmeren
    Es gibt kein Problem in der Türkei. Außer einer handvoll Kurden lehnt sich niemand dem Staat an. Sonst verläuft alles friedlich. Es gibt Araber, Albaner, Bosniaken, Kurden und Türken. Sonst immer kleine gesplitterte Gruppen, aber alles in einem ist die Türkei stabil bezüglich Zerfall wegen Minderheitenproblemen. Da siehts in Griechenland schlimmer aus mit den Türken, Albanern und den ganzen Pakiflüchtlingen. Die werden es schlimmer bekommen, als wir es überhaupt kriegen werden in Zukunft.

  3. #373
    Avatar von Pjetër Balsha

    Registriert seit
    02.05.2010
    Beiträge
    6.287
    Zitat Zitat von Karadeniz-Pontos-S.Meer Beitrag anzeigen
    was soll ich da beibringen, wer Grieche sein will geht zu National Griechenland. oder wer Türke sein will bleibt in der Türkei...pontos ist ein Gebietsbezeichnung und kein eigenständige Vollk mit einer eigenständigen Sprache..es ist ein subsprache der Griechen .in Griechenland leben ja bereits von Millionen pontos-Griechen..
    mit volk und geschichte meinte ich ja auch die griechen
    oder siehst du dich garnicht als grieche sondern nur als pontier und türke ?

  4. #374

    Registriert seit
    14.02.2010
    Beiträge
    1.459
    Zitat Zitat von Yunan Beitrag anzeigen
    Gott seid dank hast du sicher griechisches Blut in dir. Du musst es nur erkennen, CapOS

    jetzt dreh nicht durch junge, nicht jeder Türke den du auf strasse begegnest ist ein pontos-Grieche...moslemische pontos Griechen gibt es nur 500 000 in der 72 Millionen Türkei..

  5. #375
    Yunan
    Zitat Zitat von Beogradjanin Beitrag anzeigen
    Die Griechen lebten in dem heutigen Gebiet der Türkei als die Seldschuken noch an Steppen/Wüstensand schnupperten, und diesen für essbar hielten. Also lern Geschichte bitte


    So siehts aus, CAPO, du Griechenblut.
    Sag den wahren Türken, dass sie ihre Kulturgüter wieder mitnehmen können in die Mongolei.

  6. #376

    Registriert seit
    14.02.2010
    Beiträge
    1.459
    Zitat Zitat von Pjetër Malota Beitrag anzeigen
    mit volk und geschichte meinte ich ja auch die griechen
    oder siehst du dich garnicht als grieche sondern nur als pontier und türke ?
    du musst dann sagen, wer grieche sein will muss sich dem National-Griechenland anschliessen..da gibt es bereits ein System mit Schulen und amtsprache u.s.w..die zur Erhaltung der Sprache und Kultur dient..heute gibt es für alles eine Lösung..

  7. #377
    Yunan
    Zitat Zitat von Beogradjanin Beitrag anzeigen
    Ich rede vor der Zeit der Osmans und Seldschuken und wie sind nicht alles hießen.

    Vor Christus kultivierten Griechen das Land, und zwei tausend Jahre danach kommen wilde die alles zerstören, den Islam und Terror brachten über Völker die zuvor ihre Kultur entwickelten.

    Barbaren waren jene die alles assmilierten, doch gibt es genug Helden die tapfer im Kampf starben bei der Verteidigung ihres Landes ihrer Überzeugungen.

    Militärisch, haben euch die Europäer zerlegt, also quatsch hier nicht von Epos und den mächtigen Türken.


    Eure besten Truppen waren gestohlene Kinder, oder Nachfahren von vergewaltigten Frauen. Die Osmanen sind Massenmörder gewesen, sie brachten nichts außer zukünftige Konflikte.
    I love you!

    Nur nochmal kopieren, damit der Post wieder in der aktuellen Diskussion landet.

  8. #378
    Beogradjanin
    Zitat Zitat von DZEKO Beitrag anzeigen
    Bist ein toller Mod wen du schon selbst mit Absicht eine Verwarnung kassieren willst, tolles Vorbild für die anderen User.

    Vorallem denkst du kannst mich damit provozieren, ich danke Gott das er die Türken schickte und die Serben 500 Jahre unsere Bauern waren, vorallem seid ihr noch stolz auf eure schwarzen Kopftücher die wir euch aufgezwungen haben.

    Tja wäre hätte bla bla sie waren in Belgrad das reicht mir.

    Mein Kommentar ist nicht verwarnungswürdig also schweig


    Wir waren eure Bauern dummer Junge ?


    Was wart ihr denn ? Ihr habt euch verkauft, nichts weiter... Sieh dir die Völker an die ihre Kultur behalten haben. Sie bluteten Jahrhunderte doch trotzdem können sie mit Stolz behaupten gesiegt zu haben.

    Dein geschichtliches Wissen ist nahezu null, deine radikalislamische Fantasiewelt ist mir relativ schnuppe. Jeder normale Bewohner des Balkans hält die Zeit der Osmanen für einen Schandfleck.


    Es tut weh nicht einmal ein eigenes Land zu haben, und keine gemeinsame Grenze mit den islamischen Brüdern, ich weiß

    Noch dazu müsst ihr es teilen mit jenen Bosniern die standhaft geblieben sind, Kroaten und Serben

  9. #379
    Beogradjanin
    Um eines vorwegzunehmen mit dem Islam habe ich nicht das geringste Problem, es geht mir allein um die Unterjochung der Balkanvölker und Griechen.


    Die trotzalledem getrotzt haben.

  10. #380
    Avatar von DZEKO

    Registriert seit
    09.08.2009
    Beiträge
    55.007
    Zitat Zitat von Beogradjanin Beitrag anzeigen
    Mein Kommentar ist nicht verwarnungswürdig also schweig


    Wir waren eure Bauern dummer Junge ?


    Was wart ihr denn ? Ihr habt euch verkauft, nichts weiter... Sieh dir die Völker an die ihre Kultur behalten haben. Sie bluteten Jahrhunderte doch trotzdem können sie mit Stolz behaupten gesiegt zu haben.

    Dein geschichtliches Wissen ist nahezu null, deine radikalislamische Fantasiewelt ist mir relativ schnuppe. Jeder normale Bewohner des Balkans hält die Zeit der Osmanen für einen Schnandfleck.


    Es tut weh nicht einmal ein eigenes Land zu haben, und keine gemeinsame Grenze mit den islamischen Brüdern, ich weiß

    Noch dazu müsst ihr es teilen mit jenen Bosniern die standhaft geblieben sind, Kroaten und Serben
    Einen scheiss könnt ihr stolz sein, 500 Jahre habt ihr ihre Eier gelutscht und das als Christen, ja man wirklich Ehrenvoll. Lern du Geschichte.

    Euch tut es nur weh das der Islam jetzt mitten im Christlichen Herz tief verwurzelt ist und immer stärker wird. Wie ein flächenbrand den man kurz kontrolliren kann der dann wieder ausbricht.

    Wir haben Bosnien, euch tut es doch weh das es Bosnien heisst und ihr darin Leben müsst als Bosniens Staatsbürger.

    Wir teilen gerne, sind ja keine Serben.

Ähnliche Themen

  1. Gedenken an die Pontier Genocide
    Von Mazedonier/Makedonier im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 75
    Letzter Beitrag: 19.05.2012, 12:54
  2. Antworten: 143
    Letzter Beitrag: 04.05.2012, 02:54
  3. Türkische Wörter im Vokabular der Pontier aus Griechenland
    Von Chechen im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 05.11.2009, 10:48
  4. Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 11.07.2008, 13:38