BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 12 von 25 ErsteErste ... 2891011121314151622 ... LetzteLetzte
Ergebnis 111 bis 120 von 246

"Pontus"-Tag: Noch eine Vertreibung

Erstellt von EnverPasha, 19.05.2011, 18:33 Uhr · 245 Antworten · 11.399 Aufrufe

  1. #111
    Avatar von Dikefalos

    Registriert seit
    10.10.2010
    Beiträge
    12.089
    Zitat Zitat von Karadeniz-Pontos-S.Meer Beitrag anzeigen
    malaga das mit Erziehung der Kinder auf Griechich u.s.w. war eine kleine racheakt...es gibt wohl keine Nation auf der Welt die sich immer so verarschen lässt erst gegen die Osmannen und jetzt gegen die Germanos..denkt an Osmannen als X..jetzt fühlen die Germanos (die Deutschen) die Stelle der Osmannen aus und schrüpfen Griechenland mit Kreditzinsen schön ab....also einfach die eigenen Fehler studieren würde die Griechen meilenweit nach vorne bringen.
    Von was labberst du jetzt?
    Weder die osmanen...weder die deutschen sind schuld für die aktuelle lage in greece.
    Und keine angst...die politik in griechenland wird eine wenden bekommen,da die jungen menschen in greece diese art von politik nicht mehr ünterstützen.

  2. #112
    Avatar von Duušer

    Registriert seit
    20.05.2009
    Beiträge
    4.820
    Zitat Zitat von Karadeniz-Pontos-S.Meer Beitrag anzeigen
    wer interessiert sich schon für die ortodoksen pontosler...sieh mich an, meine Vorfahren haben sich an die Türken angepasst und überlebt und ich lebe und bin gesund..lang lebe das Osmannische Reich.
    Niks gegen dich und deine Vorfahren, aber das ist richtig lauchig alles aufzugeben.

  3. #113
    Avatar von TuAF

    Registriert seit
    10.02.2009
    Beiträge
    9.229
    Ich finde es ganz schön erheiternd, dass die Griechen erst einen Angriffs- und Auslöschungskrieg gegen Türken 1919 geführt haben und sich jetzt als unschuldige Opfer darstellen.

    Bei dem zwischen der Türkei und Griechenland vertraglich festgelegten Bevölkerungsaustausch handelt es sich natürlich nicht um einen "Genozid". Auch bei den Ereignissen vor dem Bevölkerungsaustausch nicht

    Die christlichen Pontier sollten jedes Jahr gegen Rassismus und gegen nationalitische Megali Idea Größenwahn Phantasien gedenken,das ist der Grund ,warum sie damals die heutige Türkei verlassen mussten.

    Die Griechen haben damals hoch gepokert und zum schluss vieles verloren(Anatolien wurde Griechen frei)

  4. #114
    Avatar von hippokrates

    Registriert seit
    30.12.2005
    Beiträge
    13.211
    Das Genozid der Pontier fing schon 1914 an.





    Hippokrates

  5. #115

    Registriert seit
    14.02.2010
    Beiträge
    1.459
    Zitat Zitat von Greekleon Beitrag anzeigen
    Von was labberst du jetzt?
    Weder die osmanen...weder die deutschen sind schuld für die aktuelle lage in greece.
    Und keine angst...die politik in griechenland wird eine wenden bekommen,da die jungen menschen in greece diese art von politik nicht mehr ünterstützen.

    reprodziere nicht meine Ideen...das mit Fehlern bei sich selbst suchen habe ich zuerst gesagt...alle beiden Seiten haben Schuld....die Griechen müssen auch bei sich selbst die Fehlern.suchen...sie haben bisher alles erdenkliche gemacht um an ihr Ziel zu gelangen..selbst sogar vor Gewalt gegen ihre eigene Etniehe die zu der Gegenseite übergelaufen sind.haben sie nicht zurückgeschreckt...

  6. #116
    Avatar von hippokrates

    Registriert seit
    30.12.2005
    Beiträge
    13.211
    Zitat Zitat von Karadeniz-Pontos-S.Meer Beitrag anzeigen
    reprodziere nicht meine Ideen...das mit Fehlern bei sich selbst suchen habe ich zuerst gesagt...alle beiden Seiten haben Schuld....die Griechen müssen auch bei sich selbst die Fehlern.suchen...sie haben bisher alles erdenkliche gemacht um an ihr Ziel zu gelangen..selbst sogar vor Gewalt gegen ihre eigene Etniehe die zu der Gegenseite übergelaufen haben sie nicht zurückgeschreckt...
    Das stimmt aus dem einfachen Grund nicht, da die Voyager 150 Lichtjahre von α-Centauri entfernt ist und der Warp-Antrieb defekt ist.



    Hippokrates

  7. #117
    Yunan
    Zitat Zitat von TuAF Beitrag anzeigen
    Ich finde es ganz schön erheiternd, dass die Griechen erst einen Angriffs- und Auslöschungskrieg gegen Türken 1919 geführt haben und sich jetzt als unschuldige Opfer darstellen.

    Bei dem zwischen der Türkei und Griechenland vertraglich festgelegten Bevölkerungsaustausch handelt es sich natürlich nicht um einen "Genozid". Auch bei den Ereignissen vor dem Bevölkerungsaustausch nicht

    Die christlichen Pontier sollten jedes Jahr gegen Rassismus und gegen nationalitische Megali Idea Größenwahn Phantasien gedenken,das ist der Grund ,warum sie damals die heutige Türkei verlassen mussten.

    Die Griechen haben damals hoch gepokert und zum schluss vieles verloren(Anatolien wurde Griechen frei)
    Dieser Krieg, initiiert von Großbritannien, war eine von Beginn an eine aussichtslose Dummheit. So zu tun, dass wir hier so schlimme Dinge getan haben, ist allerdings lächerlich. Und dann noch einen Feiertag für den Tag der Befreiung einzuführen, dass ist die Höhe. Das grenzt an Scheinheiligkeit und Doppelmoralismus. Eure Nation, die über Jahrhunderte viele Völker knechtete und quälte, hat sich an drei Jahren Krieg auch nicht mehr gestört.

    Es ist schon lustig, wenn ein türkischer Nationalist versucht, den Begriff "Genozid" zu interpretieren. Bei dir fängt Genozid scheinbar erst ab 2 mio. an, alles was darunter ist, ist Kollateralschaden.

  8. #118
    Avatar von hippokrates

    Registriert seit
    30.12.2005
    Beiträge
    13.211
    Zitat Zitat von Yunan Beitrag anzeigen
    Dieser Krieg, initiiert von Großbritannien, war eine von Beginn an eine aussichtslose Dummheit. So zu tun, dass wir hier so schlimme Dinge getan haben, ist allerdings lächerlich. Und dann noch einen Feiertag für den Tag der Befreiung einzuführen, dass ist die Höhe. Das grenzt an Scheinheiligkeit und Doppelmoralismus. Eure Nation, die über Jahrhunderte viele Völker knechtete und quälte, hat sich an drei Jahren Krieg auch nicht mehr gestört.

    Es ist schon lustig, wenn ein türkischer Nationalist versucht, den Begriff "Genozid" zu interpretieren. Bei dir fängt Genozid scheinbar erst ab 2 mio. an, alles was darunter ist, ist Kollateralschaden.
    Vielleicht sollte der kleine Türke folgende Organisation von 1914 nachschlagen: Teşkilat-ı Mahsusa




    Hippokrates

  9. #119
    Yunan
    Ich weiß nicht, wovon du redest!

  10. #120

    Registriert seit
    30.04.2010
    Beiträge
    1.780
    Die Vertreibung der Christlichen Griechen und anderen Minderheiten war notwendig. Sonst gäbe es die Türkei nicht... wie es einmal Atatürk sagte.

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 129
    Letzter Beitrag: 14.03.2013, 02:15
  2. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 30.05.2012, 23:26
  3. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 02.05.2007, 18:07