BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 15 von 25 ErsteErste ... 5111213141516171819 ... LetzteLetzte
Ergebnis 141 bis 150 von 246

"Pontus"-Tag: Noch eine Vertreibung

Erstellt von EnverPasha, 19.05.2011, 18:33 Uhr · 245 Antworten · 11.397 Aufrufe

  1. #141
    Wildfox
    Türken - Griechen Themen sind immer so beliebt, ...

    Aktive Benutzer in diesem Thema: 14 (Registrierte Benutzer: 12, Gäste: 2)
    Turca, Sazan, Duušer, Afroasiatis, Karadeniz-Pontos-S.Meer, Greekleon, Cyprus, NickTheGreat, LION, De_La_GreCo

  2. #142
    Avatar von Dikefalos

    Registriert seit
    10.10.2010
    Beiträge
    12.089
    Zitat Zitat von hippokrates Beitrag anzeigen
    Diese "Notwendigkeit", wie du sie so menschenverachtend aussprichst, kostete ein paar Millionen Menschen das leben.

    Diese türkische "Mission" umfasste Massaker, Zwangsdeportationen mit Todesmärschen und schließlich die Vertreibungen der Überlebenden.



    Hippokrates
    Es wird sich auch zukunft nichts ändern,wenn sie solche leute in ihren reihen haben.Wenn du solche postings ließt,dann kanns du auch verstehen warum unser grauen katzen hier einen mist nach den anderen posten.!!
    Col. calls for removal of gov't to ensure use of force against Kurds

  3. #143
    AyYıldız
    Zitat Zitat von Cyprus Beitrag anzeigen
    erzähl das nem anderen. das or war ein schandfleck in der geschichte der menschheit.

    Prinzipiell war das Osmanische Reich gegenüber anderen Religionen, insbesondere Christentum und Judentum, tolerant, wie von der Scharia gefordert. So war auch die zwangsweise Bekehrung von Christen und Juden zum Islam keine gängige Praxis, da sie im Widerspruch zur Scharia stünde. Obwohl die Toleranz der Ottomanen von einem modernen Verständnis weit entfernt war, war sie im Vergleich zur damaligen Situation in Europa fortschrittlich.
    Im 15. Jahrhundert standen die Juden in Spanien vor der Alternative, zum Christentum überzutreten oder das Land zu verlassen. Am 31. Juli 1492 wurden aufgrund des Alhambra-Edikts, unterzeichnet von Ferdinand II. und Isabella I. von Kastilien, zwischen 120.000 bis 150.000 Juden aus Spanien ausgewiesen, die ihr Gold und sonstige Schmuckgegenstände sowie Geld der katholischen Regierung überlassen mussten. Die Mehrheit von ihnen – etwa 100.000 – flohen nach Portugal, von wo sie aber 1496/97 auch vertrieben wurden. Der Sultan des Osmanischen Reiches Bayezid II. ließ ein Dekret veröffentlichen, in dem die Juden willkommen geheißen wurden. Daraufhin wanderte eine große Zahl der spanischen und portugiesischen Juden ins Osmanische Reich aus.
    nur mal so am Rande....

  4. #144

    Registriert seit
    29.12.2010
    Beiträge
    1.174
    Zitat Zitat von Karadeniz-Pontos-S.Meer Beitrag anzeigen
    mit Türken kann man konflikte noch vermeiden, von der Einstellung sind die Türken friedlich...diplomatisches Geschick sollte von Griechen gegenüber der Türkei erwartet werden..anstatten dessen vertrauen sie lieber auf England der sie hintergeht und auf die Türkei hetzt.
    du hast keine ahnung wovon du sprichst. die türkei ist kein vetrauenswürdiges land, das wissen alle.

  5. #145
    Avatar von Dikefalos

    Registriert seit
    10.10.2010
    Beiträge
    12.089
    Zitat Zitat von Karadeniz-Pontos-S.Meer Beitrag anzeigen
    mit Türken kann man konflikte noch vermeiden, von der Einstellung sind die Türken friedlich...diplomatisches Geschick sollte von Griechen gegenüber der Türkei erwartet werden..anstatten dessen vertrauen sie lieber auf England der sie hintergeht und auf die Türkei hetzt.
    Ja was für ein diplomatisches geschickt hat die türkei du leuchte?Nachbarn mit krieg drohen?
    Seit wann hat die türkei diplomatisch was gerissen?EInen souveränen europäische staat mit krieg zu drohen...ist mehr als ein diplomatisches versagen.

  6. #146
    Avatar von Duušer

    Registriert seit
    20.05.2009
    Beiträge
    4.820
    Zitat Zitat von Karadeniz-Pontos-S.Meer Beitrag anzeigen
    nicht so ganz richtig,,, in der Osmannischen Zeit lebten die Völker in der Osmannischen Reich friedlich miteinander...Kriege kamen erst als das Osmannische Reich anfing an zu zerfallen.
    Tolles Reich mit dem menschenverachtensten Gesetzbuch was es gibt, der Schariam, wo christliche oder jüdische Menschen in die 2. Klasse abgeschoben werden, Steuern zahlen, ihre Frauen (die scheiss Paschas diese gottverfluchten Hurensöhne) und Kinder (Knabenlese) hergeben mussten. Ich spuck auf das osmanische Reich und die Scharia!

    Zitat Zitat von Ay ve yildiz Beitrag anzeigen
    nur mal so am Rande....
    Schön für das osmanische Reich, noch mehr Steuerzahler.

  7. #147
    Avatar von hippokrates

    Registriert seit
    30.12.2005
    Beiträge
    13.211
    Zitat Zitat von Greekleon Beitrag anzeigen
    Es wird sich auch zukunft nichts ändern,wenn sie solche leute in ihren reihen haben.Wenn du solche postings ließt,dann kanns du auch verstehen warum unser grauen katzen hier einen mist nach den anderen posten.!!
    Col. calls for removal of gov't to ensure use of force against Kurds
    Man braucht garnicht so weit weg zu schauen. Schau dir doch an was gestern an der Evros-Grenze passiert ist. -JD- hat einen Beitrag darüber verfasst. Ich bin mir aber sicher, dass du auch die Nachrichten gelesen hast.



    Hippokrates

  8. #148
    Avatar von Dikefalos

    Registriert seit
    10.10.2010
    Beiträge
    12.089
    Zitat Zitat von hippokrates Beitrag anzeigen
    Man braucht garnicht so weit weg zu schauen. Schau dir doch an was gestern an der Evros-Grenze passiert ist. -JD- hat einen Beitrag darüber verfasst. Ich bin mir aber sicher, dass du auch die Nachrichten gelesen hast.



    Hippokrates
    Yeap...sogar auf den deutschen frontex polizisten haben sie geschoßen.
    Ist aber gut so....damit europa etwas mehr über den anstrebenden eu kanditat erfährt

  9. #149
    economicos
    Zitat Zitat von Karadeniz-Pontos-S.Meer Beitrag anzeigen
    guck malagas hier gibt es ein Forum, wir können über alles diskutieren....aber ihr müsst versuchen einfach mal eure Umwelt objektiv wahrzunehmen..die Türken und die Türkei ist mit der Geschichte Griechenlands verbunden..ohne die Türken wäre die Geschichte der Griechen und Griechenlands anders verlaufen.
    Mag sein, aber wir leben in der Gegenwart. Heut zu Tage ist die Türkei für die Griechen eine Vergangenheit, wir haben andere Probleme. Ihr Türken sollt euch nicht immer angesprochen fühlen und zieht euer Ding durch, ohne immer in die Vergangenheit zu schauen.

  10. #150

    Registriert seit
    14.02.2010
    Beiträge
    1.459
    das mit Türkei-Griechenland ist doch etwas positives dran...schaut doch in die Zukunft....was passiert ist passiert...die Besetzung Anatoliens durch die Türken war der erste Kontakt der Asiaten mit dem Griechen...ihr habt dafür mit dem Chinesen besseres Verhältnis..und sie sind die kommende Weltmacht...jedenfalls werden euch Engländer oder die Deutschen auf dauer nicht helfen..

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 129
    Letzter Beitrag: 14.03.2013, 02:15
  2. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 30.05.2012, 23:26
  3. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 02.05.2007, 18:07