BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 10 von 16 ErsteErste ... 67891011121314 ... LetzteLetzte
Ergebnis 91 bis 100 von 152

Prezimena u Sandzaku-Nachnamen aus dem Sandzak

Erstellt von PašAga, 18.10.2012, 01:03 Uhr · 151 Antworten · 45.142 Aufrufe

  1. #91
    Shan De Lin
    einfach nur ein ic oder vic drangehängt, ihr veräteren

  2. #92
    PašAga
    Harput das ist halt nicht bei allen so, man hat Mehrsprachig gelebt und sich je nachdem angepasst, slawisch, albanisch, türkisch oder auch arabisch, die Nationalität war auch eher unwichtig, wichtig war damals die Familie, Clan oder der Stamm, hat ein Teil des Stammes angefangen mehr die eine Sprache zu sprechen so hielt man zusammen und tat das gleiche, Stämme und Clans gingen durch die Jahrhunderte in mehreren Völkern, Religionen und Sprachen auf, wechselten einmal hin dann zurück, was sie aber alle verbindet ist die gleiche Herkunft, diese Nationalitäten und Volkszugehörigkeiten war auf dem Balkan nicht so sehr vertreten wie der Familien-, Clan- und Stammeszusammenhalt.

  3. #93

    Registriert seit
    30.01.2011
    Beiträge
    2.717
    So wie ich der ersten Seite entnemen konnte siedelten sich die meisten albanischstämmigen Sandzaklije vor 300 Jahren an als der Sandzak Novi Pazar zum bosnischen Pasaluk gehörte.
    Aber ab 1870 gehörte Novi Pazar zum albanisch dominierten Kosovo.
    Wieso haben sich dan die Sandzaklije ab 1940 wieder an Bosnien orientiert?
    Zu Zeiten Jugoslaviens sind schon viele Sandzaklije nach Bosnien umgesiedelt.
    Sind den auch viele nach Kosovo oder Albanien ausgewandert?

  4. #94
    PašAga
    Zitat Zitat von schwabo Beitrag anzeigen
    So wie ich der ersten Seite entnemen konnte siedelten sich die meisten albanischstämmigen Sandzaklije vor 300 Jahren an als der Sandzak Novi Pazar zum bosnischen Pasaluk gehörte.
    Aber ab 1870 gehörte Novi Pazar zum albanisch dominierten Kosovo.
    Wieso haben sich dan die Sandzaklije ab 1940 wieder an Bosnien orientiert?
    Zu Zeiten Jugoslaviens sind schon viele Sandzaklije nach Bosnien umgesiedelt.
    Sind den auch viele nach Kosovo oder Albanien ausgewandert?
    Im 2 WK kämpften die albanischen Ballisten auf der Seite der bosniakischen Milizen gegen die Cetniks und dies auf dem Territorium Sandzaks (aus Bosnien kam niemand), zum einem in Novi Pazar unter "Shaban Polluzha" wo die Cetniks über Novi Pazar von "Acif Bljuta" und seiner Miliz mit der Hilfe der Milizen aus Bisevo und Pester(glaub ich) aufgehalten wurden.

    Zum anderen an der Grenze Berane-Rozaje wo sie unter "Mula Jakup Kardovic" dem Anführer der Miliz aus Rozaje und Einheiten aus Bihor die Cetniks aufgehalten haben, dort wo Heute auch die Strasse führt die es damals nicht gab, damals versuchten die Cetniks durch die Wälder nach Rozaje zu gelangen da die bosniakischen Milizen den damaligen Weg der durch Bihor führte verteidigten.

    Bosniakische Delegationen aus verschiedenen Regionen gingen während des 2 WK oft nach Kosovo um Hilfe bei den Albanern zu suchen, meist haben die nicht lange nachgedacht und kamen am gleichen Tag, was von den Bosniaken als brüderlicher Akt empfunden wurde, auch nach Tirana gingen Delegationen, dort baten sie z.B."Xhafer Deva"(Balli Kombetar) um Waffen, Munitionen und anderen Lebenswichtigen Güter, ich weiss noch das man auch eine eventuelle Angliederungen verschiedener Gebiete von "Xhafer Deva" forderte, damit nicht auch der letzte Teil der Bosniaken von den Cetniks ermordet wird.

    Gäbe es den 50. jährigen Kommunismus nicht so wären wir uns Heute noch näher, denn der Kommunismus hat vieles ausgelöscht und verändert, so wie bei uns so aber auch bei den Albanern die sich auch verändert haben, dennoch muss man sagen besser Tito als Draza Mihajlovic, denn der hätte uns alle ausgelöscht.

    Aus Bosnien kam fast nichts, jedenfalls nicht im Süd-Ost Sandzak, es gab aber auch viele Bosniaken die nach Bosnien gingen und dort in der SS dienten, und auch Delegationen aus verschiedenen Gebieten nach Zagreb schickten die das gleiche forderten wie die Delegationen die nach Tirana gingen, "Sulejman Pacariz" z.B. war der Kommandant der bosniakischen Milliz von Prijepolje, dieser ging am Ende des Krieges 1944 nach Sarajevo und mit ihm mehrere 100. Soldaten aus seiner Milliz, dort kämpften sie weiter unter Vjekoslav Luburic in Einheiten der Armee NDH's, Pacariz wurde von der NDH als Pukovnik (oder auch als etwas anderes) ausgezeichnet und fiel in der Gegend von Kozarac.

    Meiner Meinung nach ist uns Bosnien HEUTE etwas näher als Kosovo, aber auch nur aus der Ferne, aus der nähe werde ich bei einem Rugova Albaner mehr Gemeinsamkeiten finden als bei einem Bosnien-Bosniaken, ausgenommen die Sprache die der bosnischen ja fast gleich ist, was aber nicht bedeutet das wir keine oder nur weniger Gemeinsamkeiten haben.

  5. #95

    Registriert seit
    30.01.2011
    Beiträge
    2.717
    Sehr interessant PasAga.
    Scheint auch einen Unterschied zwischen dem nördlichen und südlichen Teil zu geben.
    Was ich aber schade finde viele aus Montenegro scheinen nicht mehr so viel Bezug zum ehemaligen Sandzak Novi Pazar zu haben.

  6. #96
    PašAga
    Ausserdem gab es 1991 mehr als 20.000 sandzakstämmige Bosniaken im Kosovo, deren Väter und Grossväter gingen nach dem 2WK in den flachen Gegenden Kosovos (1991, alleine Pec: 10.000 und Istog: 5000), zur gleichen Zeit gab es in Montenegro woher die meisten dieser Bosniaken stammen etwa 90-100.000 Bosniaken (1991), da sind 20.000 nicht wenig, mehr als 20 %, wieviele es in Bosnien sind weiss ich nicht, aber das mit Bosnien ist ja eher in der neueren Zeit so, in den letzten 20-30 Jahren bis Heute, in Kosovo zieht seit Jahrzehnten kein Sandzaklija mehr, sondern die meisten ziehen weg nach Westen oder auch nach Bosnien.

  7. #97
    Mulinho
    Zitat Zitat von PašAga Beitrag anzeigen
    Ausserdem gab es 1991 mehr als 20.000 sandzakstämmige Bosniaken im Kosovo, deren Väter und Grossväter gingen nach dem 2WK in den flachen Gegenden Kosovos (1991, alleine Pec: 10.000 und Istog: 5000), zur gleichen Zeit gab es in Montenegro woher die meisten dieser Bosniaken stammen etwa 90-100.000 Bosniaken (1991), da sind 20.000 nicht wenig, mehr als 20 %, wieviele es in Bosnien sind weiss ich nicht, aber das mit Bosnien ist ja eher in der neueren Zeit so, in den letzten 20-30 Jahren bis Heute, in Kosovo zieht seit Jahrzehnten kein Sandzaklija mehr, sondern die meisten ziehen weg nach Westen oder auch nach Bosnien.
    Hast du auch eine Quelle?

  8. #98
    PašAga
    Zitat Zitat von Mulinho Beitrag anzeigen
    Hast du auch eine Quelle?
    Ja.
    In Pec gab es nach der Volkszählung in SFRJ von 1991; 9.857 Bosniaken, das kann man auf 10.000 aufrunden, da es auch einige gibt die Albaner geheiratet haben und so auch zu Albanern "wurden" oder auch die Bosniaken Mahmutbegovic's die Heute Begolli heissen, eigentlich sind es mehr als 10.000 aber 10.000 kann man gelten lassen, nicht zu vergessen die Muslime im nationalen Sinne und einige die zu den 6.960 Montenegrinern von Pec gezählt werden ausserdem gab es auch welche die die Volkszählung damals boykottiert haben, bei Istog waren es 1991. 4.007 nur Bosniaken das gleiche wie in Pec, man kan sagen Pec und Istog mit +-200 aus Decan und Skenderaj, diese Bosniaken sind bestimmt nicht zu 100 % aus Sandzak aber sicher um die 95 %, das sind etwas um/weniger die/als 15.000.


    In Mitrovica gab es 1991. 5205 Bosniaken, ich glaube kaum das diese aus Prizren stammen, auch Sulejman Ugljanin (Einst war er sowas wie der Ibrahim Rugova Sandzaks) stammt aus Mitrovica.
    Im grossen und ganzen sicher mehr als 20.000 stammen von Bosniaken aus dem Sandzak,

  9. #99

    Registriert seit
    15.04.2012
    Beiträge
    5.631
    Zitat Zitat von PašAga Beitrag anzeigen
    Ausserdem gab es 1991 mehr als 20.000 sandzakstämmige Bosniaken im Kosovo, deren Väter und Grossväter gingen nach dem 2WK in den flachen Gegenden Kosovos (1991, alleine Pec: 10.000 und Istog: 5000), zur gleichen Zeit gab es in Montenegro woher die meisten dieser Bosniaken stammen etwa 90-100.000 Bosniaken (1991), da sind 20.000 nicht wenig, mehr als 20 %, wieviele es in Bosnien sind weiss ich nicht, aber das mit Bosnien ist ja eher in der neueren Zeit so, in den letzten 20-30 Jahren bis Heute, in Kosovo zieht seit Jahrzehnten kein Sandzaklija mehr, sondern die meisten ziehen weg nach Westen oder auch nach Bosnien.
    Naja durch Heirat ziehen immer noch einige Bosniaken zu uns aber viele auch nach Sandzak.
    Da ihr nicht gerade viele in Monte seid und man keine Weitverwandte heiraten möchte
    halten viele neben Bosnien auch in Prizren, Peja, Mitrovica nach Ehepartnern ausschau.
    Selbst weiter südlich von Prizren bei den muslimischen Goranen.
    Um Peja haben sich einige von ihnen aber auch assimilieren lassen kenne eine Familie Mehovic mit
    Nachnamen. Nur die älteren sprechen noch bosniakisch die Kinder sehen sich inzwischen als Albaner.

  10. #100
    Bendzavid
    Mich interessiert vor allem die Sache jetzt mit dem 2. WK. Da hätte ich so meine Fragen:

    1. Wieso kam niemand aus Bosnien um zu helfen?
    2. Wie war das Verhältnis zur Türkei damals? Hat man auch Delegationen dort hingeschickt?
    3. Wie viele Albaner leben eigentlich noch im Sandzak bzw. wie viele sehen sich noch als welche? Ich spreche jetzt nicht von denen die erst zu YU-Zeiten dorthin migrierten.

Seite 10 von 16 ErsteErste ... 67891011121314 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Nachnamen
    Von PravoslavacRS im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 07.04.2014, 22:00
  2. Antworten: 36
    Letzter Beitrag: 02.07.2012, 17:48
  3. Brauche Text von U Sandzaku ljudi srcem vole
    Von *alaturka im Forum Rakija
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 16.11.2010, 21:44
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 27.01.2010, 16:30
  5. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 02.09.2009, 17:30