BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 59 von 81 ErsteErste ... 94955565758596061626369 ... LetzteLetzte
Ergebnis 581 bis 590 von 810

Projekt Jugoslawien

Erstellt von Marcin, 01.06.2014, 04:39 Uhr · 809 Antworten · 31.173 Aufrufe

  1. #581
    Avatar von Dinarski-Vuk

    Registriert seit
    20.06.2006
    Beiträge
    12.382
    Zitat Zitat von Dissention Beitrag anzeigen
    Gestern wurde ich noch von irgendwelchen Vögeln als Fascho beschimpft, ich bin echt erleichtert einen Bruder im Glauben gefunden zu haben
    Ist schon lustig dass man heutzutage so schnell zu einem "Faschisten" erklärt wird. Dabei vergessen sie nur zu gerne, dass die Kommunisten zusammen mit ihren faschistischen Waffen Brüdern Polen brüderlich zerstückelt haben. Wo war eigentlich der sog. Guerilla Kampf der Partisanen vor der Barbarossa Operation? Hat sie die Nazi-Doktrin (für jeden toten Wehrmacht Soldaten, 100 tote Zivilisten) gekümmert? Natürlich nicht, weil sie auch diejenigen waren, die es darauf ankommen liessen und schliesslich die einfache Bevölkerung den hohen Preis zahlen musste.

    Keine Sorge mein Freund, es finden sich noch welche - kämpfen bis zum letzten Atemzug

    Was mich immer und immer wieder erstaunt hat, wie sie sämtliche Grossschlachten gross geredet und heroisiert haben. Schlimmer als jeder Hollywood Film über den Vietnam. Die Sremer Front ist wohl das beste Beispiel ihrer debilen Kriegsführung. Sechs lange Monate wurden unnötig junge Menschen geopfert und sinnlos in einem Graben auszuharren, in der Zeit, als die Wehrmacht fast über all in Europa im Rückzug und am Verlieren war. Wäre nicht die Rote Armee geeilt, hätte die Wehrmacht die Partisanen wie die Fliegen weggeklatscht.

  2. #582
    Avatar von Toruko-jin

    Registriert seit
    22.04.2012
    Beiträge
    21.160
    Zitat Zitat von Dissention Beitrag anzeigen
    Ihr Kroaten habt YU ja durchschaut (einige schlagen in Richtung NDH aus, aber ihr wisst ja selber, dass das Käse ist). Die Serben brauchen noch ein wenig Druck, wie Frieden z.b. ... keine Ahnung was mit den anderen Minderheiten ist, Lubenica rafft eh nix mehr und YU-Rebell glaubt Brunnen werden auf Bergen gebaut ....
    whuat?

  3. #583
    Avatar von Maniker

    Registriert seit
    10.01.2014
    Beiträge
    19.035
    Zitat Zitat von Indianer Beitrag anzeigen
    wer hat den makedoncima erlaubt eigene wörter zu benutzen?
    na, zu titos Zeiten hätten sie sich so was net erlaubt.

    - - - Aktualisiert - - -



    er hat recht.
    aber wir geben es nicht zu
    Ist sowieso ein türkisches Wort.

  4. #584
    Avatar von Jovan

    Registriert seit
    21.06.2011
    Beiträge
    13.298
    DISSENTION

  5. #585
    Avatar von DerBossHier

    Registriert seit
    29.11.2013
    Beiträge
    5.911
    Zitat Zitat von Lubenica Beitrag anzeigen
    Alles nach dem II Weltkrieg war besser als was es davor gab! Jugoslawien war das beste was passieren konnte! In YU gab es Frieden nach dem die Menschen sich gesehnt haben.

    - - - Aktualisiert - - -

    Geschichtsverdreher und Dummschwätzer die sich dem Umkehrungsprinzip "Aus Tätern werden Opfer gemacht" bedienen.
    Das machen sie in einer Dreistigkeit, in dem sie die historischen Zusammenhänge komplett ausblenden und so tun, als hätte all dies keine Vorgeschichte gehabt!

    - - - Aktualisiert - - -

    Den wirklichen Terror, den gab es als die Nazis mit ihren Verbündeten, wie den Italienern und den Ustasa etc. über den Balkan herfielen!
    Alles was danach kam,war eher eine Genugtuung für die Menschen auf dem Balkan, die unter dieser Herrschaft und des Terrors zu leiden hatten!

    http://www.zukunft-braucht-erinnerun...lager/231.html

    - - - Aktualisiert - - -

    Wie viele Opfer forderte Jasenovac? Niemand kann diese Frage beantworten, jedoch haben sich viele bemüht, sie von Grund in Abrede zu stellen. So hat Sakic immer wieder behauptet, Jasenovac sei ein "Arbeitslager" gewesen, in dem es keine Übergriffe gegeben habe und die Gefangenen ein geordnetes und erträgliches Leben führten. Andererseits erschienen in Jugoslawien zahlreiche Publikationen, begin­nend mit dem Bericht von 1946, die von mindestens 600.000 Opfern ausgingen und dabei mit internationalen Institutionen wie dem Simon-Wiesenthal-Center übereinstimmten. Radikal anders rechnete Kroatiens Präsident Franjo Tudjman (1922-1999): Lange Passagen seines antisemitischen Pamphlets 10 "Irrwege historischer Realität" widmete er diesem Problem und kam zu dem Schluß, in Jasenovac hätten nur rund 30.000 Menschen ihr Leben verloren
    ^^


  6. #586
    Avatar von Dissention

    Registriert seit
    25.02.2010
    Beiträge
    9.970
    Zitat Zitat von Jovan Beitrag anzeigen
    DISSENTION
    ??

  7. #587
    Avatar von Toruko-jin

    Registriert seit
    22.04.2012
    Beiträge
    21.160
    Zitat Zitat von Ohër Beitrag anzeigen
    Ist sowieso ein türkisches Wort.
    gebrauche lieber das Wort "ohnehin".

  8. #588
    Avatar von bahro

    Registriert seit
    27.02.2014
    Beiträge
    3.482
    Zitat Zitat von Dissention Beitrag anzeigen
    Gestern wurde ich noch von irgendwelchen Vögeln als Fascho beschimpft, ich bin echt erleichtert einen Bruder im Glauben gefunden zu haben
    Ich hoffe ich gehöre nicht zu diesen Vögeln. Es liegt mir fern dich oder jemand anderen als Faschisten zu bezeichnen.
    Ich wollte nur aus meiner Sicht sagen das ich dieses YU nicht in so schlechter Erinnerung habe. Ich muss aber auch dazu sagen das ich mich weder früher noch jetzt mir der Materie befasst habe. Es ist einfach aus meiner Sicht.
    Wem ich jetzt manche Aussagen über SFRJ lese frage ich mich ob wir über das selbe Land reden. Von diesem Hass habe ich nichts mitbekommen, erst ende der 80-er Jahre. Natürlich hatte man gehört dort ist das passiert, und dort das. Man hat gehört das man nicht gegen Tito oder die partija reden soll. Aber so richtig daran gehalten hat sich keiner. Auch hört man von vielen Menschen das der Jugo Pass mehr wert war als die heutigen, weil man überall Reisen konnte. Als meine Eltern nach Österreich gekommen waren (60-er Jahre) wollten viele aus ihrer Familie nicht folgen "šta će mo kod švaba, kada ovde imamo sve". Und sie haben auch ohne Ausland Häuser gebaut, Autos gekauft und sind ans Meer gefahren. Das es Unterschiede in der Nation gibt habe ich (bewusst) erst sehr spät kapiert. Die Leute hatten sich getroffen um gemeinsam zu feiern Feiertage, Hochzeiten, alles mögliche. Unten genau so wie in Österreich. Ist klar das man gehört hast das man mit der "knjižica" leichter einen Job bekommt. Aber das wurde eigentlich nie so hervorgehoben wie heute. Zu diesen kriegerischen Angelegenheiten möchte ich nichts sagen da kenne ich mich zu wenig aus. Da lasse ich den Profis den Vortritt. Auch in meiner Zeit bei JNA ist mir dieses nationalistische nicht wirklich aufgefallen.
    Hoffe das es rübergekommen ist das ich SFRJ, oder den Kommunismus nicht verteidigen möchte, sondern nur darstellen wie ich dieses SFRJ erlebt habe.

  9. #589
    Avatar von DerBossHier

    Registriert seit
    29.11.2013
    Beiträge
    5.911
    Zitat Zitat von hrhrhrvat Beitrag anzeigen
    Lass dir eins gesagt sein. Egal wo, meine Familie hatte nie nirgendwo ein Tito-Bild hängen, niemand sah sich als Jugoslawe, ich bin heilfroh nicht so zu sein, wie ihr identitätslosen Chamälions und dass meine ganze Familie sich immer zum Kroatentum bekannt hat und dieses widerliche bratstvo i jedinstvo Hokuspokus mit jeder einzelnen Faser des Körpers abgelehnt haben.

    Erklär mir mal, wie ein Katholik z. B. Weihnachten gefeiert hat bzw. feiern musste du Jugoslawin?


    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von hrhrhrvat Beitrag anzeigen
    Meine Eltern wurden bestimmt nicht in YU getauft. Als Katholik Weihnachten zu feiern war in YU nur schwer möglich und jez laber keinen Scheiß. Du weißt glaub ich gar nicht, was ich meine Jugoslawin was?

    Yo, 99 % wollten später kein YU mehr, aber das lag ja nur an Titos Tod was?

    Ich bin so froh, wenn diese Lügnergeneration nicht mehr ist, damit ihr eure gelogene Mistpropaganda nicht mehr so ekelhaft verbreiten könnt.
    Verstehe ich das richtig? Du wirst Tito vor andersdenkende misshandelt, erschossen und massakriert zu haben?

    Brate.. Tebi nema pomoci...

  10. #590

    Registriert seit
    28.10.2010
    Beiträge
    15.315
    Natürlich. Wer hat diese blutigen Stein ins Rollen gebracht?

Ähnliche Themen

  1. Dreimächtepakt und Staatsstreich in Jugoslawien 1941
    Von Tare im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 74
    Letzter Beitrag: 16.07.2017, 16:50
  2. Projekt Jugoslawien
    Von Marcin im Forum Balkan im TV
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 01.06.2014, 04:11
  3. Projekt Jugoslawien Mitrovica
    Von Adem im Forum Kosovo
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 29.12.2012, 17:28
  4. Seiten über SFR-Jugoslawien
    Von Koolade im Forum Politik
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 23.08.2011, 11:33
  5. Reportage über den Krieg in Jugoslawien
    Von TITO im Forum Balkan im TV
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 19.07.2004, 14:39