BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 72 von 81 ErsteErste ... 2262686970717273747576 ... LetzteLetzte
Ergebnis 711 bis 720 von 810

Projekt Jugoslawien

Erstellt von Marcin, 01.06.2014, 04:39 Uhr · 809 Antworten · 31.085 Aufrufe

  1. #711
    Avatar von Dissention

    Registriert seit
    25.02.2010
    Beiträge
    9.970
    Zitat Zitat von DerBossHier Beitrag anzeigen
    odakle ti znas sta ja znam ili neznam vidoviti Dissi

    Ja znam da ti neznas sta mislis da znas

    - - - Aktualisiert - - -



    Nemam razloga da se ljutim
    Nisam hteo nikoga da uvredim i ne osecam se uvredjenim

    Jovo, sta sad ima veze kojim dialektom pricamo?

  2. #712

    Registriert seit
    28.10.2010
    Beiträge
    15.315
    Zitat Zitat von Jovan Beitrag anzeigen
    eh pa dobro, ali ko prica ljekavski ?
    ???

  3. #713
    Avatar von Jovan

    Registriert seit
    21.06.2011
    Beiträge
    13.293
    Zitat Zitat von Dissention Beitrag anzeigen
    Nisam hteo nikoga da uvredim i ne osecam se uvredjenim

    Jovo, sta sad ima veze kojim dialektom pricamo?
    naja, weil der Dialekt auch etwas zur ethnogese zu sagen hat. Ich brauche dir auch nicht zu sagen, wie "kompliziert" das gerade in BiH ist.

  4. #714

    Registriert seit
    28.10.2010
    Beiträge
    15.315
    Zitat Zitat von Jovan Beitrag anzeigen
    naja, weil der Dialekt auch etwas zur ethnogese zu sagen hat. Ich brauche dir auch nicht zu sagen, wie "kompliziert" das gerade in BiH ist.
    Was ist denn in BiH kompliziert daran?

  5. #715
    Avatar von Dissention

    Registriert seit
    25.02.2010
    Beiträge
    9.970
    Zitat Zitat von Jovan Beitrag anzeigen
    naja, weil der Dialekt auch etwas zur ethnogese zu sagen hat. Ich brauche dir auch nicht zu sagen, wie "kompliziert" das gerade in BiH ist.
    Nein, die haben sich alle aus dem Altkirchenslawischen ę entwickelt, wurden aber erst spät homogenisiert. Es gibt auch Kroaten die die ekavica sprechen usw. ...

  6. #716
    Jezersko
    Zitat Zitat von Ohër Beitrag anzeigen
    Hab ich mir schon gedacht, Jovan. :
    Monte-B kennt aber scheinbar den Koran besser als jeder Moslem hier. Er zitiert ständig daraus.
    Copy&paste kann jeder Depp!

  7. #717

    Registriert seit
    19.09.2013
    Beiträge
    10.420
    Zitat Zitat von Jovan Beitrag anzeigen
    Lubenica,

    ich merke wie sehr und mit was für einen enthusiasmus dich gerade für die SFRJ einsetzt. Doch habe ich an dich eine Frage (ich bin übrigens einer der Objektiv die Geschichte sehen will).

    Hast du gar keine Kritikpunkte an diesen Staat. Ich meine damit ganz speziell die SFRJ und nicht SHS. Weshalb durfte ein orthodoxer Christ NICHT komplett seinen Glauben ausleben und wurde mehr oder minder überwacht und diskriminiert ? Weshalb ging man sogar soweit, dass man schlichte Religionen Politisierte und jeden Christen oder auch Muslimen als Nationalisten abstempelte.

    Ich habe von leuten mitbekommen, dass Menschen in Goli Otok landeten wegen eines Märchenbuches. Was mich zum nächsten Punkt bringt. Kann es sein, dass auch Geschichtsrevisionismus betrieben und wurde und weshalb.
    Die SFRJ war ein säkulärer Staat, wo Religion , dh. Kirche und Staat voneinander getrennt war. Was auch gut, war, da Religion Privatsache war.
    Trotzdem gab es das Recht seine Religion in YU frei auszuleben und auszuüben! Sogar die menschen, die in der Kommunistischen Partei waren, die sich offiziel von Religion distanzierten , tauften ihre Kinder, auch wenn dies desöfteren heimlich geschah aber sie taten es auch. Alle anderen tauften ihre Kinder öffentlich in allen Kirchen. Die Religionsausübung wurde öffentlich praktiziert. Es war keine große Sache seine Religion auszuüben und es war in YU kein großes Ding, wer zu welcher Religion gehörte, da ist man damals in YU recht locker mit umgegangen. YU wurde , was Religionsausübung betraf, nach dem Tito mit Stalin gebrochen hatte, immer liberaler. Der autoritäre kommunistische Charackter, so wie ihn Stalin auf YU projezieren wollte, hatte sich
    in YU nicht durchsetzen können und er wurde generell in YU nicht nur durch die kommunistische YU Führung abgelehnt und bekämpft. Autoritäre Stalinistische Tendenzen und Elemente wurden in YU generell abgelehnt und bekämpft.

    Es gab allerdings einen Gesictspunkt bezügl. der Religionsausübung der Diaspora, dem die SFRJ ein besonderes Augenmerk schenkte! Dieses Augenmerk zielte auf die alten ideologischen, nationalistischen und klerikal-faschistischen
    Strömungen ab, die damals durch die jeweilige Kirche und Priester propagiert wurde und die in der Diaspora sozusagen überlebte. Die SFRJ wollte verhindern, dass diese Strömungen der religiös-nationalistischen und klerikalfaschistischen
    Ideologie wieder in die SFRJ einfliest! Es galt, die sozialistische Einheit und den Frieden zu bewahren, denn die Geschichte der Greueltaten und des Krieges lassen sich eben auch durch diese Strömungen und deren Ideologien erklären.
    (stichwort; Zwangsumtaufung oder Tod)
    Mit den ideologischen Grabenkämpfen der religiös-nationalistischen orthodoxen Anhängern verhielt es sich ähnlich. Die Liberalen katholischen, orthodoxen und auch muslimischen Glaubensanhänger fügten sich in die SFRJ
    ein und es gab weitesgehend keine Probleme und keine Verfolgung, so wie es heutzutage von Nationalisten und (Klerikal) - Faschisten propagiert wird. Die Nationalisten und die (Klerikal)-Faschisten der Diaspora tragen heute zu den
    revisionistischen Tendenzen einen großteil bei! Sie sind es , die die Religion stets politisierten!

    Es stand damals im Gesetzt der SFRJ, dass alle Menschen in YU ihren Glauben ausleben dürfen! Alle durften ihren Glauben ausüben und an das glauben, was sie mit ihrem Gewissen vereinbaren konnten!

    Desweiteren standen alle Minderheiten in YU unter Schutz! Auch die Albaner und auch sie durften ihren Glauben in YU ausüben, genauso wie die muslimischen Bonsnier in BIH!
    (Allissa und Frieden haben vollkommen recht! )

    Was mich betrifft, ich wurde in YU , in Strumica , in einer orthodoxen Kirche getauft, meine ganze Familie und Bekannte waren dabei. (Da hat Tito übrigens noch gelebt )

    Konstruktive Kritik ; Die SFRJ war nicht perfekt, so wie, auf der ganzen Welt, alle anderen Staaten und Gebilde davor und auch danach nicht perfekt waren und sind!
    Es gab eine kurze Zeit, in der die Repression überhand nahm und Ungerechtigkeit herrschte. Dies änderte sich jedoch rasch! Die Gründe dafür liegen auf der Hand.
    Man kann nicht leichtgläubig davon ausgehen, dass nach dem WWII , nach der ganzen Scheiße die passiert ist, plötzlich alles perfekt und rosig läuft und das das Vertrauen untereinander einfach mir nix dir nix da ist!
    Das hat etwas Zeit gebraucht aber die Jugos haben das ganz gut hinbekommen. Mein Dedo war auch im Gefägnis, wie viele andere auch. Er hat dort sehr gelitten. Wie kam es das er in den Knast kam?
    Er wurde denunziert und das aus einem bestimmten Grund, nämlich, damit sich ein anderer einen Vorteil dadurch verschafft und profitiert. Menschen, die eine Position inne hatten, sei es, sie waren in der Partei oder
    sie hatten Verwandte in der Partei, sie gab es und sie haben ihre "Macht" misbraucht! Dem wurde , als es sich zuspitzte, Einhalt geboten und es gab so etwas wie eine "Aufräum-Aktion" . Desweiteren gab es eine General-Amnestie
    für alle politischen Gefangenen! Mein Dedo kam auch wieder aus dem Gefägnis! So etwas gab es bisher in keinem anderen Land in der Geschichte!

    Mir ist aufgefallen, dass die ganzen "Anti-Jugos" hier in ihrer Polemik immer wieder bestimmte Merkmale aufweisen.
    Diese sind; Ein Unverständns für Geschichte im Allgemeinen und im Speziellen ein Unverständnis für die YU-Geschichte und für die politischen, sozialen, religiösen und ökonomischen Zusammennhänge!
    Dazu kommen die revisionistischen Tendenzen und Anti-Kommunistischen Reflexe und Abwehrhaltungen.
    National-Konservative Tendenzen! Verklärung von Ursache und Wirkung! (Abkopplung und Negation von geschichtlichen Strängen und Kernpunkten und deren Auswirkungen)
    Ablehnung des Vergleiches der allgemeinen gesamtgesellschaftlichen sozialen, ökonomischen und weltpoilitischen gegenwärtigen Situation! Die Ablehnung einer klärenden wissenschaftlichen Analyse und ein direkter
    Vergleich mit dem damaligen blockfreien System der SFRJ.

    Erwähnenswert ist auch, dass sich in Yu immer mehr Fabriken gebildet haben, wo sich die Interessen der Unternehmer und die Interessen der SFRJ gedeckt haben, dh. das auch die Privatisierung in den Markt der YU mit eingeflossen ist.
    Fabriken mit bis zu 200 Angestellten oder mehr wurden geduldet, Tendenz steigend. Schiffsbau, Autobau, Agrarbau (Traktoren, Maschinen etc.) Flugzeugbau (sogar Düsenjets) usw. Die Industrie war im Aufschwung!
    Die ersten Märkte wurden im Ausland besetzt; Es wurden schon YU-Autos in Deutschland und anderen Ländern verkauft! Und so etwas konnte man ja nicht durchgehen lassen, schon garnicht von einem Land, dass eine kommunistische
    bzw. sozialistische Regierung hatte, die immer liberaler und weltoffener wurde!
    YU war ja so schrecklich, deshalb sind da auch jedes Jahr aus ganz Europa und aller Welt massenweise Touristen hin! Weil es so schrecklich war!
    YU war wie eine kleine slawische / albanische (und andere Ethnien) USA ! YU war in diesem Sinne auch schon so etwas wie die EU im Osten!
    Mit dem Unterschied, dass YU keine anderen Länder ausgebeutet hat oder wirtschaftlich abhängig gemacht oder unterdrückt hat! Kein Imperialismus betrieben hat!
    Keine Kriege gegen andere Länder gführt hat!

    Desweiteren sind ganz klar Parallelen zur heutigen Situation in der Ukraine zu erkennen!


    http://books.google.de/books?id=QFcq...3%BCbung&hl=de

    - - - Aktualisiert - - -

    Anhang 58832 auch interessant !

  8. #718

    Registriert seit
    28.10.2010
    Beiträge
    15.315
    Wer das liest ist dumm.

  9. #719
    Avatar von Dissention

    Registriert seit
    25.02.2010
    Beiträge
    9.970
    Zitat Zitat von hrhrhrvat Beitrag anzeigen
    Wer das liest ist dumm.
    Wer ihm Danke gibt auch.

  10. #720

    Registriert seit
    28.10.2010
    Beiträge
    15.315
    Zitat Zitat von Dissention Beitrag anzeigen
    Wer ihm Danke gibt auch.
    Der wird en halbes Dutzend Danke kriegen. Das ist so traurig.

Ähnliche Themen

  1. Dreimächtepakt und Staatsstreich in Jugoslawien 1941
    Von Tare im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 74
    Letzter Beitrag: 16.07.2017, 16:50
  2. Projekt Jugoslawien
    Von Marcin im Forum Balkan im TV
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 01.06.2014, 04:11
  3. Projekt Jugoslawien Mitrovica
    Von Adem im Forum Kosovo
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 29.12.2012, 17:28
  4. Seiten über SFR-Jugoslawien
    Von Koolade im Forum Politik
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 23.08.2011, 11:33
  5. Reportage über den Krieg in Jugoslawien
    Von TITO im Forum Balkan im TV
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 19.07.2004, 14:39