Zitat Zitat von αρτεmi Beitrag anzeigen
dem Gefühlsgequatsche wird zu viel Bedeutung beigemessen... okay, ich habe es mit dem Aufruf ein wenig übertrieben dargestellt.
auf die Frage "GeschichtsAunschaulichkeiten" der Moderator meinte, nicht nur die frühere Geschichte wird von verschiedenen Volksgruppen unterschiedlich betrachtet. auch die Ereignisse der 2001 sieht man anders. zB in Tetovo auf einem Denkmal steht, "hier ruhen die Helden der der der die gegen Mazedonien gekämpft haben" die aber von Mazedonier als Terroristen angesehen werden, kann es so weiter gehen?

was er dazu noch sagte:
"irgendwie habe ich das Gefühl, Mazedonien hat mit der Enzy. den Albanern unbewusst einen gefallen getan denn es hat sich gezeigt welche Position des mazedonischen Staats, ohne Maske, den Albanern gegenüber vertritt. nicht nur dass die Albaner dort keine Aufdringlinge sind sondern wenn die Albaner während des Konflikts von den USA und Engländern trainiert würden wie die Akademie behauptet, ich kann es dich versichern dass heute keine Slawo-Mazedonier in Skopje gebe würde"