BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 4 von 7 ErsteErste 1234567 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 68

Putin warnt vor Verlust kultureller Vielfalt Russlands

Erstellt von Friedrich der Große, 25.01.2012, 15:35 Uhr · 67 Antworten · 3.349 Aufrufe

  1. #31
    Avatar von Ts61

    Registriert seit
    25.12.2010
    Beiträge
    11.148
    Zitat Zitat von Friedrich der Große Beitrag anzeigen
    Es geht nicht darum ob sie kasachsich können. Natürlich können es viele. Aber sie reden öfter russisch (was nebenbei auch amtssprache ist)



    Ich war nicht in Kasachstan und kann es nicht beurteilen.Vielleicht ist so wie bei uns Türken hier.Es gibt nicht wenige Türken die untereinander deutsch sprechen!

    Es so aussehen zu lassen,dass die Kasachen ihre Kultur uns Sprache verlernen denn so kommt es rüber ist schwachsinn!

    Falls du es nicht so meinst ist ja alles in Butter.

  2. #32
    Emirkan
    Zitat Zitat von Friedrich der Große Beitrag anzeigen
    Können sie aber. Versteh den sinn nicht so ganz.
    Im übertragenen Sinne. Wenn es aber andersrum gewesen wäre. Stell dir vor, die Kasachen hätten die slawischen Siedlunsgebiete kolonisiert und ihnen kasachisch aufgedrängt. Wärst du mit dem Zustand auch zufrieden, wenn die Mehrheit der Slawen ihre Muttersprache nicht mehr beherrschen könnten? Eine Sprache ist Identität, ohne deine Muttersprache bist du ein Niemand.

  3. #33
    Avatar von Duušer

    Registriert seit
    20.05.2009
    Beiträge
    4.820
    Zitat Zitat von Emirkan Beitrag anzeigen
    Das funktioniert in Kasachstan auch nur soweit harmonisch, weil die meisten "Native" Kasachen weitgehend russifiziert sind. Die wenigsten beherrschen ihre Muttersprache noch in Wort und Schrift.
    80% nennst du die wenigsten? Ich lach mich tot.

  4. #34

    Registriert seit
    25.12.2011
    Beiträge
    2.615
    Zitat Zitat von Ts61 Beitrag anzeigen
    Ich war nicht in Kasachstan und kann es nicht beurteilen.Vielleicht ist so wie bei uns Türken hier.Es gibt nicht wenige Türken die untereinander deutsch sprechen!

    Es so aussehen zu lassen,dass die Kasachen ihre Kultur uns Sprache verlernen denn so kommt es rüber ist schwachsinn!

    Falls du es nicht so meinst ist ja alles in Butter.
    Das hab ich auch nicht gesagt. Ursprünglich sagte ich nur, dass Kasachstan sehr multikulti und tolerant ist.

    Zitat Zitat von Emirkan Beitrag anzeigen
    Im übertragenen Sinne. Wenn es aber andersrum gewesen wäre. Stell dir vor, die Kasachen hätten die slawischen Siedlunsgebiete kolonisiert und ihnen kasachisch aufgedrängt. Wärst du mit dem Zustand auch zufrieden, wenn die Mehrheit der Slawen ihre Muttersprache nicht mehr beherrschen könnten? Eine Sprache ist Identität, ohne deine Muttersprache bist du ein Niemand.
    Die meisten Kasachen können doch kasachisch. Es geht nur darum, dass russisch öfter benutzt wird.
    Außerdem haben die meisten Kasachen nichts dagegen, dass alle zweisprachich ist. Jedenfalls die leute mit dneen ich geredet hab.

  5. #35
    Emirkan
    Zitat Zitat von Ts61 Beitrag anzeigen
    Dein Onkel hat eben andere Erfahrungen gemacht!

    Ich denke nicht,dass dein Onkel für das Gesamte kasachische Volk sprechen kann?


    Kasachisch ist Amtssprache und es ist relativ unvorstellbar,wenn die meisten Kasachen kein Kasachisch können! Da macht es doch kein Sinn,wenn Kasachisch die Amtssprache ist oder etwa doch?
    Mein Onkel ist vor ca 15 Jahren nach Kasachstan ausgewandert, und zu diesem besagten Zeitraum konnte die absolute Mehrheit der Kasachen nicht ihre Muttersprache. Heute beherrschen geschätzte 50-60% der Bevölkerung die Kasachische Sprache, erst im Jahr 2020 erhofft sich der Kasachische Präsident die absolute Übernahme der Kasachischen Sprache in Kasachstan.

  6. #36
    Avatar von Ts61

    Registriert seit
    25.12.2010
    Beiträge
    11.148
    Zitat Zitat von Friedrich der Große Beitrag anzeigen
    Wieso naiv? Die deutschen sind für mich auch nicht religiös. Nur zu sagen dass man Moslem ist und an den koran glaubt macht dich nicht religiös. Und ich sag nur das was ich auch selbst gesehen hab. Die Gebote des Islams spielen dort überhaupt keine rolle. Das haben einheimische selbst gesagt.



    Du meinst so wie in Russland?

  7. #37

    Registriert seit
    25.12.2011
    Beiträge
    2.615
    Zitat Zitat von Ts61 Beitrag anzeigen
    Du meinst so wie in Russland?
    Was?

  8. #38
    Emirkan
    Zitat Zitat von Friedrich der Große Beitrag anzeigen
    Das hab ich auch nicht gesagt. Ursprünglich sagte ich nur, dass Kasachstan sehr multikulti und tolerant ist.



    Die meisten Kasachen können doch kasachisch. Es geht nur darum, dass russisch öfter benutzt wird.
    Außerdem haben die meisten Kasachen nichts dagegen, dass alle zweisprachich ist. Jedenfalls die leute mit dneen ich geredet hab.
    Ich würde auch nichts dagegen haben, wenn man zweisprachig aufwächst. Das kann man durchaus als Bereicherung ansehen, sofern die eigene Muttersprache nicht dafür einbußen muss.

    Aber bis vor kurzem war das halt nicht so in Kasachstan, dort war prä-dominant die Russische Sprache. Vorallem in vielen Bereich der Justizapparaten etc. ist heute noch "Russisch" undenkbar. Es wird noch eine weile Dauer bis Kasachisch die Mehrheitssprache wird bzw. den gleichen Status Quo einnimmt, wie das Russische bis dato.

  9. #39
    Avatar von Ts61

    Registriert seit
    25.12.2010
    Beiträge
    11.148
    Zitat Zitat von Emirkan Beitrag anzeigen
    Mein Onkel ist vor ca 15 Jahren nach Kasachstan ausgewandert, und zu diesem besagten Zeitraum konnte die absolute Mehrheit der Kasachen nicht ihre Muttersprache. Heute beherrschen geschätzte 50-60% der Bevölkerung die Kasachische Sprache, erst im Jahr 2020 erhofft sich der Kasachische Präsident die absolute Übernahme der Kasachischen Sprache in Kasachstan.



    Jetzt muss man sich die Frage stellen ob die Russen eine Assimilationspolitik mit den Kasachen durchgezogen haben.Oder ob die Kasachen ihre Sprache von alleine verlernt haben?

  10. #40
    Emirkan
    Zitat Zitat von Duušer Beitrag anzeigen
    80% nennst du die wenigsten? Ich lach mich tot.
    Schätzungsweise 50-60%. Stell dir vor auf dem Balkan würde man heute noch Osmanisch-Türkisch als Amtsprache haben. Würdest dich dann bestimmt auch totlachen?

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 09.07.2012, 12:34
  2. Genetische "Vielfalt" der Inder enträtselt
    Von phαηtom im Forum Naturwissenschaft
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 30.09.2009, 10:11
  3. Antworten: 45
    Letzter Beitrag: 06.06.2009, 13:43
  4. Bei dem Verlust des Kosovo........
    Von jugo-jebe-dugo im Forum Politik
    Antworten: 67
    Letzter Beitrag: 13.04.2006, 20:12
  5. Albanien als Vorreiter bei Immunitäts Verlust
    Von lupo-de-mare im Forum Politik
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 17.11.2005, 23:15