BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 7 von 7 ErsteErste ... 34567
Ergebnis 61 bis 68 von 68

Putin warnt vor Verlust kultureller Vielfalt Russlands

Erstellt von Friedrich der Große, 25.01.2012, 15:35 Uhr · 67 Antworten · 3.341 Aufrufe

  1. #61
    Avatar von Ts61

    Registriert seit
    25.12.2010
    Beiträge
    11.136
    Zitat Zitat von Friedrich der Große Beitrag anzeigen
    Vor allem die, die in Städten lebten, hatten viel kontakt zu russen und anderen nationen, deshalb haben sie das kasachische von selbst vergessen, nicht weil sie es wollten, sondern einfach wegen mangelnden gebrauchs.
    Außerdem können die meisten Kasachen auch kasachisch, dass viele die sprache vergessen haben, stimmt so nicht.


    Das kasachische von selbst verlernt weil es nicht im gebrauch war?

    Ich glabe es liegt nicht daran! Man vergisst seine Sprache nicht nur weil die nationale Sprache sich durch die Russen verändert hatte.

    Wir Türken leben hier in deutschland und keiner hat seine Sprache vergessen?

    Die Tataren leben immernoch unter den Russen und die Völker im Kaukasus auch! Die vergessen ihre Sprache doch auch nicht.


    Ich finde es nicht glaubwürdig.

  2. #62

    Registriert seit
    25.12.2011
    Beiträge
    2.615
    Zitat Zitat von Ts61 Beitrag anzeigen
    Das kasachische von selbst verlernt weil es nicht im gebrauch war?

    Ich glabe es liegt nicht daran! Man vergisst seine Sprache nicht nur weil die nationale Sprache sich durch die Russen verändert hatte.

    Wir Türken leben hier in deutschland und keiner hat seine Sprache vergessen?

    Die Tataren leben immernoch unter den Russen und die Völker im Kaukasus auch! Die vergessen ihre Sprache doch auch nicht.


    Ich finde es nicht glaubwürdig.
    Die Russlanddeutschen hier vergessen ihre sprache auch so langsam. Ich kenne zum beispiel einen, der früher immer nur mit deutschen gearbeitet hat und mit seinen kindern auch deutsch sprach, und er hat selbst gesagt, dass er die russische sprache so langsam vergessen hat.
    Und jetzt stell dir mal vor, ein kasache lebt in einer großstadt, in eine schule wo russisch gesprochen wird, später arbeitet er, da wird auch nur russisch gesprochen. Mit seinen eltern redete er zwar kasachisch, aber er kann besser russisch. Deshalb redet er mit seinen kindern auch russisch, und diese können dann wenig bis gar kein kasachisch. Das erklärt zum beispiel, warum die dorfkasachen alle kasachisch können und reden und die in den städten öfter nur russisch reden. Hätte es ein verbot der sprache gegeben dann würden alle kein kasachisch können, aber viele können es ja.

  3. #63

    Registriert seit
    16.01.2011
    Beiträge
    3.725
    einfach alle "kleinstaaten" autonomie gewähren
    und die sprachenvielfalt wird aufblühen

  4. #64

    Registriert seit
    25.12.2011
    Beiträge
    2.615
    Zitat Zitat von makaveli Beitrag anzeigen
    einfach alle "kleinstaaten" autonomie gewähren
    und die sprachenvielfalt wird aufblühen
    Ist doch. Alles was grün und orange ist sind republiken und autonome kreise.

  5. #65
    Mulinho
    Also habe gestern 4 Frauen aus Kasachstan kennengelernt und mich ein wenig mit ihnen unterhalten, da ich vorher nie irgndwelche Kasachstaner gesehen habe.

    Die sprachen untereinander sehr oft nur Russisch. Selbst zu Hause würden sie mehr Russisch sprechen als Kasachisch. Bezüglich der Religion sagte sie mir, dass es ähnlich ist wie in Albanien. Die Leute stehen zwar zum Islam, aber praktizieren ihn nicht oder nur in geringem Masse. Es gibt natürlich unter den älteren Leuten auch sehr gläubige Menschen, machen aber einen kleinen Teil der Bevölkerung aus.

  6. #66
    MaxMNE
    Russland hat einige potentielle Sandzaks und Kosovos, aber sie gewähren den nicht-slawischen Minderheiten ausreichend politische und kulturelle Autonomie, so dass es z. B. bei den Tataren zu keinen sezessionistischen Bestrebungen kommt. Ich glaube die sehen sich auch mehrheitlich als Russen.

  7. #67

    Registriert seit
    25.12.2011
    Beiträge
    2.615
    Zitat Zitat von MaxMNE Beitrag anzeigen
    Russland hat einige potentielle Sandzaks und Kosovos, aber sie gewähren den nicht-slawischen Minderheiten ausreichend politische und kulturelle Autonomie, so dass es z. B. bei den Tataren zu keinen sezessionistischen Bestrebungen kommt. Ich glaube die sehen sich auch mehrheitlich als Russen.
    Die haben sich so stark vermischt, dass viele Tataren sogar aussehen wie russen.

  8. #68
    MaxMNE
    Gut so!

Seite 7 von 7 ErsteErste ... 34567

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 09.07.2012, 12:34
  2. Genetische "Vielfalt" der Inder enträtselt
    Von phαηtom im Forum Naturwissenschaft
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 30.09.2009, 10:11
  3. Antworten: 45
    Letzter Beitrag: 06.06.2009, 13:43
  4. Bei dem Verlust des Kosovo........
    Von jugo-jebe-dugo im Forum Politik
    Antworten: 67
    Letzter Beitrag: 13.04.2006, 20:12
  5. Albanien als Vorreiter bei Immunitäts Verlust
    Von lupo-de-mare im Forum Politik
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 17.11.2005, 23:15