BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Ergebnis 1 bis 8 von 8

Ramil Safarov - Der Aserbaidschanische Held

Erstellt von Ricky, 22.04.2015, 14:23 Uhr · 7 Antworten · 791 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von Ricky

    Registriert seit
    06.06.2014
    Beiträge
    3.623

    Ramil Safarov - Der Aserbaidschanische Held



    Ramil Səfərov (auch Ramil Säfärov; * 1977 in Cəbrayıl, Aserbaidschanische SSR, Sowjetunion) ist ein Leutnant in der aserbaidschanischen Armee. Im Februar 2004 nahm er an einem Lehrgang im Rahmen des NATO-Programms Partnerschaft für den Frieden in Ungarn teil. Er wurde wegen des dringenden Verdachtes festgenommen, am 19. Februar 2004 den armenischen Teilnehmer Gurgen Markarjan (armenisch Գուրգեն Մարգարյան, in englischer Transkription Gurgen Markarian)1 ermordet zu haben. Markarjan wurde im Schlaf mit einer Axt erschlagen und war mit Messerstichen übersät. Ein Budapester Polizist berichtete, es handele sich um einen „ungewöhnlich grausamen“ Mord, der Kopf des Opfers sei fast vollständig vom Leib getrennt gewesen.[1] Səfərov gab den Mord im März zu.

    Reaktion der aserbaidschanischen Öffentlichkeit

    Die Nationaldemokratische Partei Aserbaidschans wählte ihn für seine „Verdienste um das Vaterland“ zum Mann des Jahres 2005. Der Parteivorsitzende erklärte weiterhin: „Es ist mir vollkommen egal, wie er den armenischen Offizier getötet hat. Wichtig ist, das es jetzt einen ‚Gurgen‘ [gemeint ist Armenier] weniger gibt, und je mehr Aserbaidschaner Armenier töten werden, desto weniger werden sie.“

    Urteil

    Safarovs Tat wurde vor Gericht durch ein Trauma begründet, welches er erlitten habe als er im Verlauf des Krieges um Bergkarabach habe fliehen müssen. Dies wurde jedoch an anderer Stelle von Safarov widerlegt, als dieser angab in der Zeit von 1992 bis 1996 in Baku und der Türkei studiert zu haben.[2]
    Am 7. März 2006 wurde er vom Gericht für zurechnungsfähig erklärt. Am 13. April 2006 wurde Səfərov zu lebenslanger Haft verurteilt. Das Gericht schloss dabei eine Amnestie für 30 Jahre aus.


    Überlieferung und Begnadigung

    Nach acht Jahren Haft übergab Ungarn Ramil Safarov am 31. August 2012 an Aserbaidschan. Obwohl die aserbaidschanische Regierung offiziell versichert hat, die lebenslange Haftstrafe weiter fortzuführen,[3] begnadigte Aserbaidschans Präsident İlham Əliyev Ramil Safarov kurz nach seiner Ankunft in Baku und sprach ihn von seiner lebenslangen Haftstrafe frei.
    Hinter der Überstellung des in Ungarn zu lebenslanger Haft verurteilten Mörders Safarov an Aserbaidschan wird allgemein ein Deal mit der Regierung in Baku gesehen. Seit Anfang August gab es Medienberichte, denen zufolge Aserbaidschan ungarische Staatsanleihen im Gegenwert von zwei bis drei Milliarden Euro und somit Safarov „frei“ kaufen wolle.[4][5][6][7] Ungarns Ministerpräsident Viktor Orbán gestand einen Deal mit Aserbaidschan ausgemacht zu haben und gab an, durch die Überlieferung Ramil Safarovs der Republik Aserbaidschan ein Zeichen geben zu wollen, „um den möglichen neuen Kreditgebern Sicherheit zu signalisieren“ und fügte hinzu, dass er davon ausging, die Begnadigung Safarovs würde erst Monate später wegen „gesundheitlicher Probleme“ stattfinden.


    Quelle: Ramil S?f?rov ? Wikipedia

    - - - Aktualisiert - - -

    In Armenien Forum hat da ein Armenier gepostet:

    Die Aserbaidschaner haben Angst vor uns. Unser Militär (mit Unterstützung der Russen) ist klar überlegen gegenüber den Aserbaidschanern. Klar, dass sie sich also heftig freuen, wenn sie auch mal "Erfolg" haben, egal ob es auf eine normale Weise war oder auf eine feige Weise wie in dem Fall hier. Natürlich ist man wutgeladen und aufgebracht, aber man sollte gleichzeitig auch so ruhig wie möglich bleiben, denn wie ich schon sagte: Die Aserbaidschaner haben Angst. Das ist ganz besonders auch eben an der Reaktion der Leute dort zu sehen.
    HaHaHa das ich nicht lache muhahaha selten so ein lachflash bekommen.

  2. #2
    Avatar von Torca Basce

    Registriert seit
    22.08.2010
    Beiträge
    3.256
    Was für ein Bastard...

  3. #3
    Avatar von blacksea

    Registriert seit
    04.01.2014
    Beiträge
    7.837
    Ramil ist kein Held.

    Mübariz ist ein Held.


  4. #4
    Avatar von Ricky

    Registriert seit
    06.06.2014
    Beiträge
    3.623
    Zitat Zitat von Mithridates Beitrag anzeigen
    Ramil ist kein Held.

    Mübariz ist ein Held.

    Nein,ich weiß ich geb das wieder was die Aserbaidschaner über ihn denken sie feiern ihn.

  5. #5
    Amarok
    Die Aserbaidschaner haben Angst vor uns. Unser Militär (mit Unterstützung der Russen) ist klar überlegen gegenüber den Aserbaidschanern. Klar, dass sie sich also heftig freuen, wenn sie auch mal "Erfolg" haben, egal ob es auf eine normale Weise war oder auf eine feige Weise wie in dem Fall hier. Natürlich ist man wutgeladen und aufgebracht, aber man sollte gleichzeitig auch so ruhig wie möglich bleiben, denn wie ich schon sagte: Die Aserbaidschaner haben Angst. Das ist ganz besonders auch eben an der Reaktion der Leute dort zu sehen.
    Allein ist Armeniern Azerbaycan nicht überlegen aber Armenien wird von der einen Seite von Russland beschützt und dient als Protektorat und Iran ist ebenso daran interessiert Azerbaycan und die Türkei aus dem Konzept zu bringen.

    Derzeit sieht es also eher so aus Iran, Russland und Armenien > Azerbaycan.

    Unser Land macht bis her keine Anstaltung auch mal aktiv an diesem Konflikt teilzunehmen. Was unglaublich traurig ist aber nicht das erste mal, dass man Türken in stich lässt in der Erdogan Regierung. Entweder man verfolgt ein größeres Ziel und hat einen Plan oder man ist Planlos und mischt sich nicht ein um die Geschäfte zu gefährden.

  6. #6
    Avatar von Balta

    Registriert seit
    14.07.2014
    Beiträge
    6.494
    Was ist mit den Türken im Iran oder Syrien, Irak diese drecks AKP Regierung macht einfach nichts obwohl wir die ganzen Länder knicken könnten.

  7. #7
    Avatar von Tatar

    Registriert seit
    04.04.2013
    Beiträge
    1.550
    Einen Menschen im Schlaf zu ermorden ist keine Heldentat.

  8. #8
    onrbey
    Zitat Zitat von El Turco Beitrag anzeigen
    Einen Menschen im Schlaf zu ermorden ist keine Heldentat.
    Absolut, Heimtücke ist was für Terroristen.

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 46
    Letzter Beitrag: 31.12.2014, 12:48
  2. Der Held der Skipetaren
    Von Gentos im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 162
    Letzter Beitrag: 09.04.2012, 11:49
  3. größter held in der geschichte von bih
    Von Ausländer im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 27.09.2009, 09:41
  4. Adem Jashari Held der neuen albanischen Generation!
    Von vlonjatiAL im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 20.03.2009, 18:53
  5. Serben,wer ist für euch der grösste Held unserer Geschichte?
    Von jugo-jebe-dugo im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 66
    Letzter Beitrag: 05.12.2008, 08:13