BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 4 von 13 ErsteErste 12345678 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 122

Ramuz Haradinaj und seine Morde an Zivilisten

Erstellt von lupo-de-mare, 19.11.2004, 16:42 Uhr · 121 Antworten · 3.800 Aufrufe

  1. #31

    Registriert seit
    12.03.2006
    Beiträge
    3.755
    Zitat Zitat von Arpad
    Zitat Zitat von Albanesi
    Zitat Zitat von Arpad
    Albaner sind ebend das unbeliebteste Volk des Balkans.
    Ich könnte jedesmal einen Anfall kriegen wenn ich seh wie ihr die Autos auf unseren ungarischen Autobahnen klaut.
    Was plagt eigentlich einen Ungarn , die Probleme der Albaner?
    Ihr seid das Problem. In Ungarn können wir euch nicht leiden. Ausseßrdem seid ihr ein destabiliserender Faktor für ein Nachbarland.
    ohhh, Immer sind es die Anderen.

    Das kennen wir doch, wenn es dem Staat nicht gut geht, wenn die Leute verbittert sind, dan lenken Politiker immer vom eigentlich Problem ab und hetzen meistens gegen die Ausländer.

    Wenn du schon so anfängst dan bitte mit FAkten, ZAhlen und objektiv.

    danke im Vorraus.

  2. #32

    Registriert seit
    11.12.2004
    Beiträge
    1.484
    Zitat Zitat von ZajkoKukurajko
    Was den nun? Steht er weiterhin unter Anklage, oder wurde sie aufgehoben?
    Anklage steht natürlich. Die würden ja nicht umsonst so eine lange Anklage-Schrift schreiben, wenn nichts dahinter ist.
    Er wurde voräufig ausgesetzt, damit er sich vorbereiten kann, denn die ganzen Vernehmungen haben gar nicht erst angefangen.

    Ich wüsse nicht in welchem Gericht der Welt ein Mörder über nacht freigesprochen wird, ohne Verhandlung?

  3. #33

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    5.698
    Zitat Zitat von Arpad
    Ausseßrdem seid ihr ein destabiliserender Faktor für ein Nachbarland.
    Ich glaube kaum das die Serben was gutes von denn Albanern erwarten werden

    Wieso denn auch?

  4. #34

    Registriert seit
    12.03.2006
    Beiträge
    3.755
    Zitat Zitat von Karadjordje
    Zitat Zitat von ZajkoKukurajko
    Was den nun? Steht er weiterhin unter Anklage, oder wurde sie aufgehoben?
    Anklage steht natürlich. Die würden ja nicht umsonst so eine lange Anklage-Schrift schreiben, wenn nichts dahinter ist.
    Er wurde voräufig ausgesetzt, damit er sich vorbereiten kann, denn die ganzen Vernehmungen haben gar nicht erst angefangen.

    Ich wüsse nicht in welchem Gericht der Welt ein Mörder über nacht freigesprochen wird, ohne Verhandlung?
    Man kann stark davin ausgehen, dass er frei gesprochen wird,(weil er halt unschuldig ist) da er die zustimmung von dnhaag erhalten hat sich in der Politik einzumischen.

  5. #35

    Registriert seit
    11.12.2004
    Beiträge
    1.484
    Zitat Zitat von Revolut
    Zitat Zitat von Karadjordje
    Zitat Zitat von ZajkoKukurajko
    Was den nun? Steht er weiterhin unter Anklage, oder wurde sie aufgehoben?
    Anklage steht natürlich. Die würden ja nicht umsonst so eine lange Anklage-Schrift schreiben, wenn nichts dahinter ist.
    Er wurde voräufig ausgesetzt, damit er sich vorbereiten kann, denn die ganzen Vernehmungen haben gar nicht erst angefangen.

    Ich wüsse nicht in welchem Gericht der Welt ein Mörder über nacht freigesprochen wird, ohne Verhandlung?
    Man kann stark davin ausgehen, dass er frei gesprochen wird,(weil er halt unschuldig ist) da er die zustimmung von dnhaag erhalten hat sich in der Politik einzumischen.
    Bei euch sind alle Mörder "unschuldig" und werden vom Volk verehrt. Da erzählst du mir eigentlich nichts neues.

  6. #36

    Registriert seit
    12.03.2006
    Beiträge
    3.755
    Zitat Zitat von Karadjordje
    Zitat Zitat von Revolut
    Zitat Zitat von Karadjordje
    Zitat Zitat von ZajkoKukurajko
    Was den nun? Steht er weiterhin unter Anklage, oder wurde sie aufgehoben?
    Anklage steht natürlich. Die würden ja nicht umsonst so eine lange Anklage-Schrift schreiben, wenn nichts dahinter ist.
    Er wurde voräufig ausgesetzt, damit er sich vorbereiten kann, denn die ganzen Vernehmungen haben gar nicht erst angefangen.

    Ich wüsse nicht in welchem Gericht der Welt ein Mörder über nacht freigesprochen wird, ohne Verhandlung?
    Man kann stark davin ausgehen, dass er frei gesprochen wird,(weil er halt unschuldig ist) da er die zustimmung von dnhaag erhalten hat sich in der Politik einzumischen.
    Bei euch sind alle Mörder "unschuldig" und werden vom Volk verehrt. Da erzählst du mir eigentlich nichts neues.
    ?

    Also nochmals für dich..

    Komandanten welche nach DenHaag berufen worden sind und als frei Menschen zurückkammen sind "Helden" das is doch klar, denn daaran sieht man den unterschied, ihr habt gemordet aus spass, wir mussten uns nur verteidigen, und jetzt kann kein Schwanz sagen: Albaner haben auch GEmordet, wer kann das? welche seriöse Zeitung kann das?

    Jede seriöese Zeitung weis, dass man ohne richtige Argumente und Beweise nicht so nen schwachsinn rausbringen muss, auser natürlich du :wink: aber du bist ja alles andere als seriös und klar bei Verstand.


    Nochmals für dich, Bring Beweise ansonsten ab in den hinteren Reihen.

    Nur weil deine Leute alles Kriminelle sind musste dich hier nicht so aufregen, meine sind nicht SCHULDIG, und die standen zu sich und mussten kein suizid begehen :wink:

  7. #37

    Registriert seit
    11.12.2004
    Beiträge
    1.484
    Nicht mal die demokratischen Albaner glauben das haradinaj ein Unschuldsengel ist, ausser die Faschisten, die nach einem Grossalbanien lechzen, die beteuern das hier, auch wenn so abartig rüberkommt ...


    Deutschlandfunk Interview:

    "Haradinaj ist kein Held der Albaner"

    Interview mit Donika Gervalla, Ex-Sprecherin der Demokratischen Liga Kosova

    Moderation: Hans-Joachim Wiese

    Vor dem UNO-Kriegsverbrecher-Tribunal in Den Haag hat der zurückgetretene Ministerpräsident des Kosovo, Ramush Haradinaj, alle Punkte der Anklage zurückgewiesen. Dem früheren Kommandeur der kosovo-albanischen Befreiungsarmee wird vorgeworfen, für Vergewaltigungen, Morde und Folterungen an Serben und Roma verantwortlich gewesen zu sein. Donika Gervalla, die frühere Sprecherin der Demokratischen Liga im Kosova, sieht in Haradinaj eine Bedrohung für die Region. Gervalla wirft zudem den westlichen Staaten vor, Politiker wie Hradinay unterschützt zu haben.

    Hans-Joachim Wiese: Nicht schuldig in allen Anklagepunkten, darauf plädierte heute in allen Anklagepunkten vor dem UNO-Kriegsverbrechertribunal in Den Haag Ramush Haradinaj. Dem zurückgetretenen Regierungschef des Kosovo wird vorgeworfen, dass unter seinem Kommando Kämpfer der Kosovobefreiungsarmee ab März 1998 serbische Einwohner des Kosovo systematisch vertrieben und dabei Menschen ermordet und vergewaltigt wurden. Am Telefon begrüße ich jetzt Donika Gervalla, die frühere Sprecherin der Demokratischen Liga im Kosova im Ausland. Guten Tag.

    Donika Gervalla: Guten Tag, Herr Wiese.

    Wiese: Frau Gervalla, ist Haradinaj Ihrer Meinung nach wirklich schuldig? Was für eine Rolle spielte er während des Kosovokriegs?

    Gervalla: Die Frage, ob Haradinaj schuldig oder nicht schuldig ist, das kann das Gericht beurteilen. Die Frage kann ich wirklich nicht beurteilen. Woran mir aber liegt ist, das Haradinaj kein Held der Albaner im Kosova ist. Da unterliegt selbst der Deutschlandfunk den falschen Klischees, denn er wird von den meisten Menschen in meinem Land als Bedrohung empfunden.

    Wiese: Warum?

    Gervalla: Ich kennen die Situation in der Region sehr genau, ich komme ja genau aus der Region, also aus der Nachbarschaft von Herrn Haradinaj. Viele Menschen haben mir ihre Meinung und Erfahrung zu ihm und seinen Leuten mitgeteilt.

    Wiese: Warum wird er als Bedrohung empfunden?

    Gervalla: Ich kann nicht ausschließen, dass neben den Haagervorwürfen, Schutzgelderpressung, Schmuggel und ganz stark Einschüchterung von Zeugen eine konstante Struktur des Verhaltens von Herrn Haradinaj und dieser Leute sind.

    Wiese: Er wurde ja aber und wird doch vom Westen unterstützt oder ist das auch falsch, auch ein Klischee?

    Gervalla: Das ist nicht falsch. Ich halte es für unverantwortlich seitens der EU, der deutschen Regierung und auch der internationalen Gemeinschaft, dieser Art von Politikern auch noch zu hohem Ansehen zu verhelfen. Ich gebe Ihnen nur ein Beispiel. Der UNMIK-Chef, also der Chef der internationalen Verwaltung im Kosova, der Herr Petersen hat sich völlig disqualifiziert, diesen Menschen, der jetzt auch ein mutmaßlicher Kriegsverbrecher ist, als Freund zu bezeichnen. Was würde jemand in Deutschland sagen, wenn dasselbe in Deutschland vor einigen Jahrzehnten passiert wäre? Wenn man einen mutmaßlichen Kriegsverbrecher seitens der internationalen Seite als Freund qualifizieren würde? Ich finde, diese Art von Kompromittierung schadet auch den demokratischen Kräften. Denn wem soll ein Opfer von Gewalt vertrauen, wenn sogar der oberste Chef des Landes, der UNMIK-Chef einen mit Druck und Gewalt operierenden Mann als Freund bezeichnet?

    Wiese: Frau Gervalla, wieso ist den Haradinaj eigentlich später Ministerpräsident des Kosovo geworden? Er ist da ja auch Koalitionspartner Ihrer Partei. Welche Rolle spielt er da?

    Gervalla: Den Haradinaj haben nicht einmal neun Prozent der Kosovaren gewählt, denn viele bezeichnen ihn als gewöhnlichen und primitiven Kriminellen, der mit Druck und Gewalt und sehr undemokratisch gegen die Einstellung der Mehrheit seiner Landsleute arbeitet. Aber Haradinaj ist durch einen schlichten Machtpoker in die Position gekommen. Der Präsident Kosovas, Ibrahim Rugova, der ehemalige Präsident auch meiner Partei, hat ihn ins Boot geholt, um als Präsident wiedergewählt zu werden. Ich finde das sehr unappetitlich und unverantwortlich, aber es macht Haradinaj nicht zum Helden. Kosova ist klein, wissen Sie und die Leute kennen sich relativ gut untereinander.

    Wiese: Immerhin hat er sich ja freiwillig dem Tribunal in Den Haag gestellt. Spricht das in irgendeiner Weise nicht auch für ihn?

    Gervalla: Ja, aber Kosova ist ein von der internationalen Gemeinschaft mit starker NATO-Präsenz regiertes Land und es ist sehr gut, es wird Kosova helfen, dass er sich selbst gestellt hat. Aber sehr viele Alternativen gab es da auch nicht.

    Wiese: Sie sagen, Kosovo ist ein von internationaler Hand regiertes Land, derzeit unter NATO-Regie stehend. Jetzt ohne den Ministerpräsidenten Haradinaj, welche Prognosen würden Sie Ihrem Land ausstellen?

    Gervalla: Also, Kosovo braucht Demokratie und Kosovo braucht Demokratie wie die Luft zum Atmen. Es muss raus aus Serbien, raus vor allem aus dem Druck und der Angst, dass es einen Weg zurück unter die Herrschaft Belgrads geben könnte. Dazu braucht es demokratische Persönlichkeiten, es gibt eine sehr beeindruckende Persönlichkeit, das ist der Parlamentspräsident Kosovos, der Herr Daci. Jedenfalls sind Nationalisten und erwiesenermaßen gewaltbereite Figuren wie Haradinaj und Thaci keine Zukunft sondern ein Schritt in die Vergangenheit. Ich meine, wenn diese Voraussetzungen erfüllt sind, wenn die Angst raus ist, dass man nach Belgrad wieder zurück müsste, also unter Serbiens Herrschaft, dann werden im Kosovo die Prozesse anders laufen als bisher. Die EU muss begreifen, dass sie sich heute keine strategischen Fehler erlauben können, denn sonst hätten sie die Probleme und Krisen von morgen vorbereitet.

    Wiese: Was wäre dann die Alternative, Frau Gervalla? Ein unabhängiger Kosovo?

    Gervalla: Ja, am Ende ein unabhängiges Kosova. Die Aussicht der Unabhängigkeit unter der Bedingung, dass man bestimmte Voraussetzungen dafür erfüllen muss, dass die Politiker, die Kosova regieren, die Unabhängigkeit kommt, aber sie wird nur unter bestimmten Voraussetzungen von der internationalen Gemeinschaft anerkannt.

    Wiese: Das war die Ex- Sprecherin der Demokratischen Liga Kosova im Ausland, Donika Gervalla.

    http://www.dradio.de/dlf/sendungen/i...ew_dlf/356108/





    Ich kann nicht ausschließen, dass neben den Haagervorwürfen, Schutzgelderpressung, Schmuggel und ganz stark Einschüchterung von Zeugen eine konstante Struktur des Verhaltens von Herrn Haradinaj und dieser Leute sind.

    Kommt also deshalb die Vorstellung, dass er frei gesprochen wird ...?

  8. #38

    Registriert seit
    12.03.2006
    Beiträge
    3.755
    Beweise, oder abfahre.


    Frage mich gerade wo die Frau Gervalle lebt, den HErjadinaj ist wohl ein Held.

  9. #39

    Registriert seit
    11.12.2004
    Beiträge
    1.484
    Das sollen sich mal Europäer mal durchlesen, dass nicht mal Albaner (demokratisch gesinnte) glauben dass dieser Haradinaj ein Unschuldsengel ist.

    Im Text steht dass dieser elende UN Mann Sörensen diesen Mörder Freund nennt.
    Schon wieder hatten die Serben recht, dass USA mit Mördern gemeinsame Sache machen, das hört man jetzt sogar aus albanischen Mund. Alles tanzt nach USAs verbrecherischer Pfeiffe.

    Ein empfehlenswerter Artikel, den man allen Träumern zum lesen geben sollte.

  10. #40

    Registriert seit
    12.03.2006
    Beiträge
    3.755
    Zitat Zitat von Karadjordje
    Das sollen sich mal Europäer mal durchlesen, dass nicht mal Albaner (demokratisch gesinnte) glauben dass dieser Haradinaj ein Unschuldsengel ist.

    Im Text steht dass dieser elende UN Mann Sörensen diesen Mörder Freund nennt.
    Schon wieder hatten die Serben recht, dass USA mit Mördern gemeinsame Sache machen, das hört man jetzt sogar aus albanischen Mund. Alles tanzt nach USAs verbrecherischer Pfeiffe.

    Ein empfehlenswerter Artikel, den man allen Träumern zum lesen geben sollte.
    Frau GErvalla ist EX mitglied der demokratischen LIga :wink: warum wohl? :wink:

    Und warum willst du mit zwang dem Hajradinaj was anhängen?

    Beweise oder abfahre,...... doch niemand hatt bewiese, hmm kommisch...

Seite 4 von 13 ErsteErste 12345678 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 234
    Letzter Beitrag: 29.09.2008, 23:22
  2. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 20.09.2006, 20:47
  3. Ramuz Haradinaj ermordete andere UCK Führer
    Von lupo-de-mare im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 43
    Letzter Beitrag: 13.09.2005, 19:11
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 09.03.2005, 16:57
  5. Der Gangster Ramuz Hardinaj als Kosovo Premier
    Von lupo-de-mare im Forum Politik
    Antworten: 47
    Letzter Beitrag: 20.12.2004, 18:50