BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 1 von 10 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 100

Rekonstrukcija /Rekonstruktion der Vergangenheit 90-er Jahre

Erstellt von Komandant Mark, 26.06.2011, 20:31 Uhr · 99 Antworten · 6.826 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von Komandant Mark

    Registriert seit
    30.05.2010
    Beiträge
    7.590

    Rekonstrukcija /Rekonstruktion der Vergangenheit 90-er Jahre

    Istraga je voda duboka /die wahrheit ist ein tiefes Wasser !!


    Hier geht es NICH darum SERBEN oder sonstjemanden zu ärgern oder schlecht machen ,es geht darum die geschichtliche Standpunkte zu verarbeiten .

    Serben und andere Ethnien sind herzlich eingeladen hier sachlich und in Ruhe zu diskutieren und die Fehler aus der 90-er niemals zu wiederholen.










  2. #2
    Avatar von Komandant Mark

    Registriert seit
    30.05.2010
    Beiträge
    7.590





  3. #3
    Avatar von Komandant Mark

    Registriert seit
    30.05.2010
    Beiträge
    7.590

  4. #4
    Babsi
    Evo, iskreno, posto je puno video-materijala, pogledala sam tri i samo par minuta..
    Prema tome, i posto sam samo cula "hrvatske zrtve" a nigde (bar ono sto sam ja cula) srpske zrtve...ne bi imalo ni svrhe da bas JA objektivno debatujem...

    Imam par drugarica koje su iz krajine, njihove su price bolne. One se nikad nisu vratile a dan danas placu za svojom Hrvatskoj gde su provele divno detinjstvo.

    NIKAD SE PONOVILO

  5. #5
    Babsi
    Verdammt, hätte es auf deutsch schreiben sollen.

    Entschuldigung

  6. #6

    Registriert seit
    31.12.2009
    Beiträge
    9.979
    Zitat Zitat von Babsi Beitrag anzeigen
    Verdammt, hätte es auf deutsch schreiben sollen.

    Entschuldigung
    toll, hilft uns trotzdem nicht weiter

  7. #7
    Avatar von Dinarski-Vuk

    Registriert seit
    20.06.2006
    Beiträge
    12.382
    Mir tut es auch heute noch aufrichtig Leid, dass einige Strukturen und ein grosser Teil der Menschen in der Krajina die Kroaten in diesen Gebieten nicht besser beschützen konnten, ein trauriges Kapitel, wobei man mit den Kroaten bsp. in Knin relativ "human" für diese Kriegsverhältnisse umgegangen ist, vorallem wenn man sich andere Ortschaften anschaut, habe vor ein paar Wochen die damalige Situation in Knin geschildert.

    Wenn man schon in den Krieg zieht und ständig in Alarmbereitschaft ist, dann ist man an der ersten Frontlinie, wo ein Soldat eben stehen muss (!), und nicht den "Krieger" weit weg von der Kriegsfront markieren und unschuldige Zivilisten belästigen, foltern und töten, so "verteidigt" man kein Gebiet und Land, das ist feige und einfach krank.

    Habe vor 3 Jahren ein Verbrechen gegen eine kroatische Familie (in der nähe von Knin) einen ausführlichen Bericht geschrieben, wie damals das Staatswesen funktionerte (oder eben nicht), wie einige Teile der Krajina-Strukturen und der Polizei versagten, allgemein wie das Zivil- und Stafrecht zu dieser Zeit praktiziert wurde.

    Damir Travica je i prije pocetka rata bio klosar i kriminalac, u ratu postao zvjer. Ali da napisem nesto o tom nazalost tragicnom dogadjaju iz tog vrijemena, koji je zgranuo cijeli Knin i njenu okolinu. Povodom stravicnog ubistva hrvatske porodice Cengic, vodio se zapisnik o primjenim obavjestenjima, koji je bio sastavljen kod ovlascenog starjesine organa bezbjednosti u Kninu, tj. vodio se krivicni postupak (prema zakonu) povodom ubistva porodice Cengic u selu Ervenik (udaljeno jedno 40-ak km od Knina). Prije tog dogadjaja poginula su 3 mjestana srpske nacionalnosti Ervenika u selu Rupe, zbog kojih je Travica izgleda „uzeo“ stvar u svoje ruke, sa ciljem, da pobije preostale hrvate u selu Erveniku, odnosno tacnije u zaseocima Sasici i Djakulovicima. Travica se naoruzao i zajedno sa svojim prijateljom krenuo da hrvatske kuce spali i preostale mjestane pobije. Zena ubijenog Drage Cengica Nevenka je inace rodom iz sela Krupe (opstine Obrovac), srpske nacionalnosti. Travica se inace naoruzao/ukrao bez znanja starjesina, kada je krajem 91 izasao iz jedinice. Imao je naoruzanje od snajperske puske M76 do rucnog bacaca „Zolje“. Dogovoreno je bilo, da se ide kroz vinograde i livade, da ih niko nevidi. I poceo je krvavi pir, koji je kasnije nastavljen u zaseocima Djakulovica. Inace milicija je sprovela istragu o ovom okrutnom zlocinu nad porodicom Cengic, kasnije je preuzeo vojni sud (iz kojeg razloga neznam) i prebaceni za Banjaluku. Kasnije su pusteni na slobodu, od tada neznam dje ih je vodio ratni put.
    Man hätte wirklich so handeln müssen, wie es einige JNA und später Krajina-Kommandanten vorgeschlagen haben, aber leider nie durchgeführt wurde: Jeder der ein Kriegsverbrechen gegen einen unschuldigen Zivilisten (Kroate oder Serbe) begangen hat, vor der Kniner Korpus Kaserne in Knin öffentlich hinrichten, als Abschreckung und Warnung für diejenigen, die solche Vorhaben geplant haben, dann wären einige Dinge anders verlaufen, aber so wusste man nicht, wo vorne und wo hinten ist.

  8. #8
    Avatar von Josip Frank

    Registriert seit
    14.02.2011
    Beiträge
    9.010
    Zitat Zitat von Dinarski-Vuk Beitrag anzeigen
    Mir tut es auch heute noch aufrichtig Leid, dass einige Strukturen und ein grosser Teil der Menschen in der Krajina die Kroaten in diesen Gebieten nicht besser beschützen konnten, ein trauriges Kapitel, wobei man mit den Kroaten bsp. in Knin relativ "human" für diese Kriegsverhältnisse umgegangen ist, vorallem wenn man sich andere Ortschaften anschaut, habe vor ein paar Wochen die damalige Situation in Knin geschildert.




    Wenn man schon in den Krieg zieht und ständig in Alarmbereitschaft ist, dann ist man an der ersten Frontlinie, wo ein Soldat eben stehen muss (!), und nicht den "Krieger" weit weg von der Kriegsfront markieren und unschuldige Zivilisten belästigen, foltern und töten, so "verteidigt" man kein Gebiet und Land, das ist feige und einfach krank.

    Habe vor 3 Jahren ein Verbrechen gegen eine kroatische Familie (in der nähe von Knin) einen ausführlichen Bericht geschrieben, wie damals das Staatswesen funktionerte (oder eben nicht), wie einige Teile der Krajina-Strukturen und der Polizei versagten, allgemein wie das Zivil- und Stafrecht zu dieser Zeit praktiziert wurde.



    Man hätte wirklich so handeln müssen, wie es einige JNA und später Krajina-Kommandanten vorgeschlagen haben, aber leider nie durchgeführt wurde: Jeder der ein Kriegsverbrechen gegen einen unschuldigen Zivilisten (Kroate oder Serbe) begangen hat, vor der Kniner Korpus Kaserne in Knin öffentlich hinrichten, als Abschreckung und Warnung für diejenigen, die solche Vorhaben geplant haben, dann wären einige Dinge anders verlaufen, aber so wusste man nicht, wo vorne und wo hinten ist.

    ich schätze deine Kommentare, aber einige Passagen muss man hinterfragen.
    Es entsteht der Eindruck,als ob die Krajina eine bestehende Institution war, die legal gegründet wurde, aber letztendlich nach deinem Zitat hier "versagte". Es war nie die Absicht hier Strukuren aufzubauen ,denn man akzeptierte den Staat Kroatien nicht.

    Die Vorgehensweise der sog. Krajina Führung war klar definiert. Das Gebiet solle ethnisch gesäubert werden mit dem Ziel Anschluss an Serbien.


    dazu die folgende Passage aus der Doku " tito und der Bruderkrieg "


    http://www.metkovic.stammtisch1.net/video/Knin.wmv

  9. #9
    Avatar von Hercegovac

    Registriert seit
    06.04.2008
    Beiträge
    15.011
    Josipe du bist ja ein richtiger YU-Nostalgiker, wenn ich mich nicht irre.

  10. #10
    Avatar von Josip Frank

    Registriert seit
    14.02.2011
    Beiträge
    9.010
    Zitat Zitat von Hercegovac Beitrag anzeigen
    Josipe du bist ja ein richtiger YU-Nostalgiker, wenn ich mich nicht irre.

    Endlich hat jemand meine wahre Ideologie erkannt.....

Seite 1 von 10 12345 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Rekonstrukcija ubistva Ple?i?a
    Von GodAdmin im Forum B92
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 19.05.2009, 14:30
  2. Rekonstruktion des ersten analogen Computers der Historie
    Von Amphion im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 03.03.2009, 15:08
  3. Die vergangenheit der Bushs.
    Von Perun im Forum Politik
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 11.04.2008, 13:14
  4. Schatten der Vergangenheit
    Von im Forum Politik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 10.05.2006, 13:27
  5. Hadern mit der Vergangenheit
    Von jugo-jebe-dugo im Forum Politik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 16.06.2005, 13:53