BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 5 von 5 ErsteErste 12345
Ergebnis 41 bis 44 von 44

Resolution/Partisanenkonferenz von Bujan 1943/1944

Erstellt von kapsamun, 14.01.2008, 20:12 Uhr · 43 Antworten · 2.583 Aufrufe

  1. #41
    Avatar von Cigo

    Registriert seit
    02.03.2007
    Beiträge
    7.854
    Zitat Zitat von ZhivkoPisi Beitrag anzeigen
    @cigo,

    naja, die montis, die fyro-makedinier und serben mögen uns sehr....



    kosova hat das potenzial mehr zu erreichen, die bodenschätze und die junge bevölkerung, die vielen auslands-kosovaren...

    die eu wird eine große rolle spielen, dadurch wird kosova viele wirtschaftsprojekte erhalten.

    HR und SLO haben das Glück in der nähe des westens zu liegen,
    Österreich spielt eine sehr große rolle für die beiden länder.
    wie bereits gesagt,wir werden es sehen.
    die demokratische republik ist noch reicher an bodenschätzen als das kosovo,aber die menschen haben dort nichts zum essen.das ist nur so ein gedanke von mir.

    meinen segen hat das kosovo

  2. #42
    Avatar von Cigo

    Registriert seit
    02.03.2007
    Beiträge
    7.854
    Zitat Zitat von FREEAGLE Beitrag anzeigen
    Ich geb mir Mühe so zu schreiben, damit du es verstehst.



    Wo ist das genaue Problem, Braunkohle geht unter die Kategorie Bodenschätze, daneben hat Kosova noch:


    Hast ja auch keine andere Wahl, albanische Autoren kannst du leicht als albanische Fanatiker bezeichnen, bei ausländischen Autoren wirds dann schon schwieriger ^^



    Trotzdem leben in Europa, in den damaligen besetzten Gebieten gegenwärtig 2 Millionen Juden, also schon wieder falsch deine Logik...



    Irgendwie kommst du mir vor, wie die "Srebrenica-Relativierer". Das Massaker an sich können sie nicht mehr leugnen, jetzt versuchen sie das Massaker zu relativieren, in dem sie die Anzahl Opfer minimieren, ob es einen Unterschied machen würde, wenn statt 8000 Menschen "nur" 7000 Menschen umgekommen sind...


    Das behauptest du ja, aber du hast ja auch nicht viel Ahnung von der Materie um etwas in dieser Richtung als Propaganda zu bezeichnen... Ausserdem wirds immer enger für dich, da ich vorzugsweise meistens immer ausländische Autoren zitiere, damit solche Leute wie du es nicht als albanische Propaganda bezeichnen können... Lupo ist natürlich eine Ausnahme, er meint ja immer, die albanische Mafia steckt dahinter Ist zwar ein bisschen paranoid, aber immer wieder lustig ^^


    Du hast gesagt, Jugoslavien war für die Albaner das beste, das ihnen passieren konnte...



    Nicht Kosova und Albanien an sich sind zwei paar verschiedene Schuhe, sondern Albanien unter Hoxha und Kosova unter Tito sind zwei paar verschiedene paar Schuhe...



    Und wieso musste dann so viele ins Ausland emigrieren, wenn es für sie in ihrer eigenen Heimat Arbeit gab?



    Unsere montenegrinischen Nachbarn sind uns mittlerweilen besser gesinnt, das war aber auch nicht immer so... blühende Landschaften hat Kosova jetzt schon, guckst du hier:



    1)ich versteh dich sehr gut

    2)natürlich gehört braunkohle zu den bodenschätzen.aber zuerst hast du nichts davon geschrieben,sondern nur dass das kosovo an rang 3 liegt was die bodenschätze(und damit meine ich alle und nicht nur kohle)angeht. aber ich sehe,du hast deinen fehler eingesehen,was ja in ordnung ist

    3)wie auch immer

    4)nein,meine logik ist richtig.denn die arroganten deutschen haben nicht an eine niederlage gedacht.erst als es mitte ´44 immer unausweichlicher wurde,wurden die juden mit einem noch höheren tempo umgebracht.es hätte mit sicherheit keine juden in dt.gebieten gegeben,falls sie gewonnen hätten oder willst du mir was anderes erzählen?und da ca.6 mio umgebracht wurden,muss man sagen,dass ca.75%umgebracht wurden.
    willst du mir immernoch erzählen,dass es solche erschreckende quoten auch im kosovo gab?

    5)ich relativiere gar nichts

    6)alles klar

    7)ja,das jugoslawien unter tito.das habe ich geschrieben,weil du mir mit slobo kommen wolltest.das weiß jeder,dass es unter ihm nichts positives gab

    8)ja dann erzähl mir mal warum man hoxa und tito nicht vergleichen darf

    9) haha deine kaffeesatzleserei ist sensationell. ich habe geschrieben,dass die menschen von ihrer arbeit leben konnten,was auch richtig ist.und die,die keine hatten sind emigriert.
    aber in der su durftest du nicht raus und von der arbeit konnte man auch nicht leben,nur mal zum vergleich

    10)ja sehr schöne bilder

    fazit: was auch immer war ist vergangenheit.die kosovo albaner haben nun ihr schicksal in ihrer eigenen hand.und wir werden sehen was sie daraus machen werden.......amen

  3. #43

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    11.391
    wenn Kosova den gleichen Weg geht, wie Slo und HR sind wir zufrieden.

    das wird man erst in ein paar jahren sehen können, da wir noch keine internationale anerkennung haben.


  4. #44

    Registriert seit
    31.12.2007
    Beiträge
    479
    Zitat Zitat von Cigo Beitrag anzeigen
    1)ich versteh dich sehr gut

    2)natürlich gehört braunkohle zu den bodenschätzen.aber zuerst hast du nichts davon geschrieben,sondern nur dass das kosovo an rang 3 liegt was die bodenschätze(und damit meine ich alle und nicht nur kohle)angeht. aber ich sehe,du hast deinen fehler eingesehen,was ja in ordnung ist

    4)nein,meine logik ist richtig.denn die arroganten deutschen haben nicht an eine niederlage gedacht.erst als es mitte ´44 immer unausweichlicher wurde,wurden die juden mit einem noch höheren tempo umgebracht.es hätte mit sicherheit keine juden in dt.gebieten gegeben,falls sie gewonnen hätten oder willst du mir was anderes erzählen?und da ca.6 mio umgebracht wurden,muss man sagen,dass ca.75%umgebracht wurden.
    willst du mir immernoch erzählen,dass es solche erschreckende quoten auch im kosovo gab?


    fazit: was auch immer war ist vergangenheit.die kosovo albaner haben nun ihr schicksal in ihrer eigenen hand.und wir werden sehen was sie daraus machen werden.......amen
    2. "Mehr als 20 Milliarden Tonen Blei und Zink, rund 15 Milliarden Tonen Braunkohle und ebenso viel Nickel liegen unter der Erde. Weitere Metalle oder Agrarprodukte sollen die Exportschlager sein."

    4. Es wurden schon einige Juden und Serben unter der deutschen Besatzung exikutiert. Die zahlen kenn ich aber nicht genau

    Fazit: Die Kosovo Albaner haben mit dem Krieg 1999 das Ziel von Rugova erreicht, internationalisierung, und wir haben unser Schicksal in die Händer anderer gelegt.

    Die nächsten Monate werden zeigen was daraus wurde.

Seite 5 von 5 ErsteErste 12345

Ähnliche Themen

  1. Peja 1943
    Von Ciciripi im Forum Kosovo
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 01.04.2012, 00:03
  2. Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 30.07.2010, 20:37
  3. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 20.01.2010, 15:00
  4. Jajce - 29.XI 1943
    Von Grasdackel im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 28.11.2006, 20:28