BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 4 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 42

Roboter im Alten Griechenland

Erstellt von Opala, 16.09.2008, 02:04 Uhr · 41 Antworten · 2.345 Aufrufe

  1. #31

    Registriert seit
    11.08.2008
    Beiträge
    4.391
    Zitat Zitat von Troy Beitrag anzeigen
    Stell dir vor da ist eine Ölquelle mit schätzungweise 1 Million Barrel Öl. Dann rechnet man aus, wieviel es kosten würde das Öl zu fördern. Und kommt z. B. auf 150 Millionen $.

    Das bedeutet, dass man dieses Öl nicht fördert bevor esmöglich ist, dieses Öl für mindestens 150 $ pro Barrel zu verkaufen. (Natürlich muss der Preis um einiges höher liegen, abhängig von der momantanen Wirtschaftlage und dem Risiko den man eingeht. Ein Gewinn bei so einer Sache von 10% wäre schon erforderlich und damit ein Preis von 165 $ pro Barrel, bevor es sich wirklich lohnt)
    Ja die Förder Kosten sollen ja die Verkaufs Kosten decken.
    Das Öl Fordern ist teuer, und nach kleinen Mengen Bohren lohnt sich nicht.
    Aber irgendwann tun sie es, aber dann wird das Benzin auch Sau teuer.

    Aber die Wirtschaft nutzt das auch aus.
    Z.b ist das Barel Öl jetzt wieder unter 100 Dollar oder warens Euro.
    Und trotzdem sind die Benzin Preise nur gering gesunken.
    Man könnte mit den Preisen noch mindestens 3 Prozent runter gehen.
    Aber da weniger Leute Auto fahren und die Herren, deswegen weniger verdienen, bleiben sie bei den hohen Benzin Preisen, um sich bei den noch Autofahrern den Rest zu holen.

  2. #32

    Registriert seit
    11.08.2008
    Beiträge
    4.391
    Zitat Zitat von Troy Beitrag anzeigen
    Jo...

    Die Dampfmaschine ist der Brennstoffzelle unterlegen.

    Die Umwandlung von Wärme in mechanische Energie ist mit hohen Verlusten verbunden. 40% der Energie geht verloren, und das bei sehr sehr guten Maschinen. Es ist auch theoretisch nicht möglich sehr viel besser zu liegen, also selbst eine perfekte Dampfmaschine hätte hohe Verluste.

    Eine Brennstoffzelle kann Wirkungsgrade von 90% haben und besser. Allerdings können bereits kleinste Verschmutzungen dazu führen, dass dieser schlechter wird. Einige Brennstoffzellen arbeiten auch bei sehr hohen Temperaturen, was die Verluste ebenfalls erhöht.

    Das größte Problem was diese Technik immernoch hat ist die Haltbarkeit. Man hat es immernoch nicht geschafft Brennstoffzellen zu bauen, die wirklich zuverlässig länger als 5 Jahre in Betrieb sein können.
    Die Brennstoffzellen bei den japanischen Hybrid-Autos sind nur auf 7 Jahre ausgelegt.
    Ja und wahrscheinlich ist ein wechsel alle 7 Jahre zu teuer!
    Weis ja nicht was eine Brennstoff Zelle gerade kostet

  3. #33
    Crane
    Zitat Zitat von Der Joker Beitrag anzeigen
    Ich meinte für den Normal Bürger, denen liefert man Scheibchen weise die Technik, natürlich wird für die Forschung und Wirtschaft auf die Top Technik zu gegriffen, zwecks Weiterentwicklung.
    Das wird nicht getan. Gibt es echte Konkurrenz und der eine liefert so ein Schrott produkt, dann wars das für den.

    Zitat Zitat von Der Joker Beitrag anzeigen
    Das meinte ich ja, man will das Öl erst ausreizen und eine Umstellung währe Sau Mäßig teuer, man bräuchte auch andere Fachleute etc. ein riesen Aufwand.
    Trotzdem wird zu wenig getan, und die Zeit rennt uns fort.
    Wir brauchen Alternativen.
    Wir haben ja immer mehr Alternativen. Man muss 4 verschiedene Bereiche unterscheiden.

    1. Strom

    Hier wird kaum Öl genutzt, nur zum anfeuern bestimmter Anlagen, aber nicht als regulärer Brennstoff. Man steigt in Deutschland trotzdem immer mehr auf regenerative Energiequellen um. Insbesondere Wind und Wasser. Biomasse ist auch im kommen. Vereinzelt auch Geothermie. Photovoltaikanlagen spielen nur eine untergeordnete Rolle.
    Im Rest Europas setzt man immer öfter auf Atomenergie.

    2. Wärme (im Haushalt)

    Die meisten in Deutschland heizen mit Öl und Gas, wenige auch mit Kohle. Hier steigen immer mehr Leute auf Holz um oder benutzen es parallel. Einige erwärmen ihr Wasser auch durch Solarthermische Anlagen.

    3. Transport/Verkehr

    Hier ist natürlich der Bärenanteil der Ölabhängigkeit. Immer mehr Fahrzeuge fahren heute mit Erdgas als Alternative. Allerdings ist ja heute schon der Anteil an Biokraftstoffen im Benzin oder Diesel bei 10% und der soll noch steigen. Also unsere Kraftstoffe werden aus Pflanzen hergestellt, die wir im Optimalfall selber anbauen.
    Das gilt nicht für Kerosin für Flugzeuge, die haben keine Alternative.
    Auch Schiffe werden ausschließlich mit Diesel betrieben, allerdings darf dies eine unfassbar schlechte Qualität haben. Man könnte fast sagen, hauptsache es brennt. Die benutzen einfach das günstigste was sie kriegen können.
    Züge fahren mit Strom.

    4. Prozesswärme (Industrie)

    Die Industrie ist natürlich am vielseitigsten. Generell kann man sagen, dass die Industrie alles verbrennt, was sie kriegen kann. Und dabei achten sie nur auf 3 Dinge. Brennstoffkosten, Umweltauflagen und ob die erforderliche Prozesstemperatur erreicht wird.

    Die Deutsche Bundesregierung hat z.b Probleme mit der Energie Versorgung, weil man zu spät nach alternativen suchte. Und das rächt sich jetzt.
    Das merkt man auch an den hohen Energie Kosten.[/quote]

  4. #34
    Crane
    Zitat Zitat von Der Joker Beitrag anzeigen
    Ja und wahrscheinlich ist ein wechsel alle 7 Jahre zu teuer!
    Weis ja nicht was eine Brennstoff Zelle gerade kostet
    Brennstoffzellen kosten halt nen Schweinegeld.

    In Japan ist es so, dass ein Auto zufällig nicht länger als 7 Jahre genutzt werden darf. Dann wird es zwangsverschrottet. Deshalb bieten die Unternehmen dort auch ganz andere Autos an. Nur diese Brennstoffzelle hält schon an sich nicht länger und die Japaner haben es dann auf den Markt gebracht, obwohl sie nicht die Zuverlässigkeit hat wie klassische Autos in Europa.

  5. #35

    Registriert seit
    11.08.2008
    Beiträge
    4.391
    Zitat Zitat von Troy Beitrag anzeigen
    Das wird nicht getan. Gibt es echte Konkurrenz und der eine liefert so ein Schrott produkt, dann wars das für den.



    Wir haben ja immer mehr Alternativen. Man muss 4 verschiedene Bereiche unterscheiden.

    1. Strom

    Hier wird kaum Öl genutzt, nur zum anfeuern bestimmter Anlagen, aber nicht als regulärer Brennstoff. Man steigt in Deutschland trotzdem immer mehr auf regenerative Energiequellen um. Insbesondere Wind und Wasser. Biomasse ist auch im kommen. Vereinzelt auch Geothermie. Photovoltaikanlagen spielen nur eine untergeordnete Rolle.
    Im Rest Europas setzt man immer öfter auf Atomenergie.

    2. Wärme (im Haushalt)

    Die meisten in Deutschland heizen mit Öl und Gas, wenige auch mit Kohle. Hier steigen immer mehr Leute auf Holz um oder benutzen es parallel. Einige erwärmen ihr Wasser auch durch Solarthermische Anlagen.

    3. Transport/Verkehr

    Hier ist natürlich der Bärenanteil der Ölabhängigkeit. Immer mehr Fahrzeuge fahren heute mit Erdgas als Alternative. Allerdings ist ja heute schon der Anteil an Biokraftstoffen im Benzin oder Diesel bei 10% und der soll noch steigen. Also unsere Kraftstoffe werden aus Pflanzen hergestellt, die wir im Optimalfall selber anbauen.
    Das gilt nicht für Kerosin für Flugzeuge, die haben keine Alternative.
    Auch Schiffe werden ausschließlich mit Diesel betrieben, allerdings darf dies eine unfassbar schlechte Qualität haben. Man könnte fast sagen, hauptsache es brennt. Die benutzen einfach das günstigste was sie kriegen können.
    Züge fahren mit Strom.

    4. Prozesswärme (Industrie)

    Die Industrie ist natürlich am vielseitigsten. Generell kann man sagen, dass die Industrie alles verbrennt, was sie kriegen kann. Und dabei achten sie nur auf 3 Dinge. Brennstoffkosten, Umweltauflagen und ob die erforderliche Prozesstemperatur erreicht wird.

    Die Deutsche Bundesregierung hat z.b Probleme mit der Energie Versorgung, weil man zu spät nach alternativen suchte. Und das rächt sich jetzt.
    Das merkt man auch an den hohen Energie Kosten.
    [/quote]

    Und trotzdem will man in Deutschland wieder auf Atom Energie zugreifen.
    Man hat es aus Ökologischen/Umwelt Gründen abgesetzt erst.
    Aber nun ist es wieder wegen Kostengründen im Gespräch.

    Ja Erdgas kostet 57 Cent im Moment und eine Umstellung auf ein Erdgas Auto kriegt man in Polen für ca. 2000 Euro.
    Aber ich denke wenn viel mehr Leute mit Erdgas fahren täten, würde es so viel kosten wie Benzin heute, oder gar mehr!
    Die Gaspreise steigen ja auch ständig.

  6. #36
    Opala
    Jungs ihr habt meine thread zerstört ahh :eek::eek::eek::eek::eek::eek:

  7. #37

    Registriert seit
    11.08.2008
    Beiträge
    4.391
    Zitat Zitat von Opala Beitrag anzeigen
    Jungs ihr habt meine thread zerstört ahh :eek::eek::eek::eek::eek::eek:
    Wieso, jetzt weist du ja was eine richtige Maschine ist

  8. #38
    Crane
    Zitat Zitat von Der Joker Beitrag anzeigen

    Und trotzdem will man in Deutschland wieder auf Atom Energie zugreifen.
    Man hat es aus Ökologischen/Umwelt Gründen abgesetzt erst.
    Aber nun ist es wieder wegen Kostengründen im Gespräch.
    Wieder Atomenergie einzusetzen ist meiner Meinung nach richtig. Es sind nicht nur Kostengründe, sondern eben ökologische Gründe. Denn die Alternative für Atom ist nur Kohle. Und das erzeugt extrem viel CO2, Atomstrom dagegen fast null. Will man also ernsthaft die CO2 Produktion senken, so ist Atomenergie die einzig richtige Entscheidung.

    Zitat Zitat von Der Joker Beitrag anzeigen
    Ja Erdgas kostet 57 Cent im Moment und eine Umstellung auf ein Erdgas Auto kriegt man in Polen für ca. 2000 Euro.
    Aber ich denke wenn viel mehr Leute mit Erdgas fahren täten, würde es so viel kosten wie Benzin heute, oder gar mehr!
    Die Gaspreise steigen ja auch ständig.
    So könnte es passieren. Dann könnte der Gaspreis deutlich steigen, allerdings würde in einem bestimmten Maße auch der Benzin und Dieselpreis sinken. Sodass sich eine Art Gleichgewicht einstellt und es dann am Ende egal ist, was man benutzt.

  9. #39

    Registriert seit
    11.08.2008
    Beiträge
    4.391
    Zitat Zitat von Troy Beitrag anzeigen
    Wieder Atomenergie einzusetzen ist meiner Meinung nach richtig. Es sind nicht nur Kostengründe, sondern eben ökologische Gründe. Denn die Alternative für Atom ist nur Kohle. Und das erzeugt extrem viel CO2, Atomstrom dagegen fast null. Will man also ernsthaft die CO2 Produktion senken, so ist Atomenergie die einzig richtige Entscheidung.



    So könnte es passieren. Dann könnte der Gaspreis deutlich steigen, allerdings würde in einem bestimmten Maße auch der Benzin und Dieselpreis sinken. Sodass sich eine Art Gleichgewicht einstellt und es dann am Ende egal ist, was man benutzt.
    Aber die Gefahr einer Atomkatastrophe siehe Tschernobyl, ist sehr gefährlich.
    Die Schutz Ummantelung die den Kernreaktor umgibt muß alle 25 Jahre erneuert werden und das Kostet sehr viel Geld und auch wieder Menschen Leben. Und die Strahlung wird erst in Millionen Jahren weg sein, wenn überhaupt.
    Soll man doch Windmühlen und Solar Energien benutzen, so das sich jedes Haus selbst mit Energie versorgt.
    Das war auch schon ein Thema und wohl möglich auch machbar.
    Es gibt schon Häuser die so Funktionieren.

    Ich glaube wenn die Autos halb mit Benzin halb mit Erdgas fahren täten, währe der Preis jetzt auch bei 1.50 Euro bei beiden.
    Und trotzdem würde das Öl dann halt in 50 Jahren verschwinden, was nur ein Aufschub des Problems währe, aber keine Lösung.

  10. #40
    Crane
    Zitat Zitat von Der Joker Beitrag anzeigen
    Aber die Gefahr einer Atomkatastrophe siehe Tschernobyl, ist sehr gefährlich.
    Die Schutz Ummantelung die den Kernreaktor umgibt muß alle 25 Jahre erneuert werden und das Kostet sehr viel Geld und auch wieder Menschen Leben. Und die Strahlung wird erst in Millionen Jahren weg sein, wenn überhaupt.
    Soll man doch Windmühlen und Solar Energien benutzen, so das sich jedes Haus selbst mit Energie versorgt.
    Das war auch schon ein Thema und wohl möglich auch machbar.
    Es gibt schon Häuser die so Funktionieren.
    Quatsch... die Ummantelung hält auch 100 Jahre, wenn es sein muss. An der gibt es doch keine echten Anforderungen. Das Risiko für einen Super-GAU ist heute so extrem gering, dass die Wahrscheinlichkeit für eine Katastrophe durch ein explodierendes Kohlekraftwerk höher liegt.

    Es gibt auch kein Haus mit heutigen Standard an Strom und Wärmebedarf, dass sich wirklich autonom decken kann.
    Es ist immer wieder ein Irrtum, wenn behauptet wird, das dieses oder jedes Haus mehr Strom erzeugen würde als es braucht. Und sich deshalb selbst versorgen kann. Die Wahrheit ist nämlich, dass es nicht immer dann genug Strom erzeugen kann, wenn dieser auch gebraucht wird. Dasselbe gilt für warmes Wasser. Diese Häuser sind am Netz angeschlossen und beziehen auch Strom aus diesem, wenn sie momentan mehr verbrauchen als sie erzeugen können. Und Nachts erzeugen sie z. B. nichts... das kennen wir anders. Will man warmes Wasser muss man 5 bis 10 Minuten vorher einen Schalter umlegen (für mich persönlich ein mehr als nur akzeptables Problem, eigentlich kaum erwähnenswert). Man sieht also, dass sich irgendwie so einiges ändern wird.

    Zitat Zitat von Der Joker Beitrag anzeigen
    Ich glaube wenn die Autos halb mit Benzin halb mit Erdgas fahren täten, währe der Preis jetzt auch bei 1.50 Euro bei beiden.
    Und trotzdem würde das Öl dann halt in 50 Jahren verschwinden, was nur ein Aufschub des Problems währe, aber keine Lösung.
    Um es kurz zu machen... dies könnte nur passieren, wenn sich all diese Leute anprechen, also alle Anbieter von Benzin, Diesel und Erdgas. Wäre also gut möglich. In einem funktionierenden Markt könnte sowas nicht passieren.

Seite 4 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Männliche Liebe im alten Griechenland
    Von Schiptar im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 25.06.2015, 09:46
  2. ROBOTER
    Von Perun im Forum Naturwissenschaft
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 01.07.2011, 16:02
  3. Fleischfressende Roboter
    Von Perun im Forum Naturwissenschaft
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 29.06.2009, 21:59
  4. Kroatische Roboter auf dem Vormarsch!!!!!
    Von cro_Kralj_Zvonimir im Forum Wirtschaft
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 04.07.2007, 21:35