BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 4 von 13 ErsteErste 12345678 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 126

Warum sind Roma und Sinti so unbeliebt?

Erstellt von Mandragora, 30.04.2011, 15:33 Uhr · 125 Antworten · 40.088 Aufrufe

  1. #31

    Registriert seit
    07.12.2007
    Beiträge
    13.527
    Zitat Zitat von Ya-Smell Beitrag anzeigen
    Neulich fuhr ich mit meinem Auto, hielt an einer roten Ampel, da waren paar dieser Fensterputzer-Cigos, einer meinte er muss meine Frontscheibe putzen, obwohl ich gehupt habe und meinte er soll es sein lassen, als er dann noch meinte ich müsse ihm Geld dafür geben und gegen meine Fensterscheibe schlug, bin ich ausgestiegen und wollte ihn zu Brei verarbeiten, der verdammte Gipsy ist abgehauen, seitdem fahre ich öfter da vorbei, falls ich ihn wiedersehe schicke ich ihn persönlich nach Gipsystan.

    haha sehr gut machst du das

  2. #32
    Avatar von Hakan

    Registriert seit
    26.11.2009
    Beiträge
    1.218
    man sollte nicht pauschalisieren, es gibt gute roma aber auch asoziale wie bei jedem volk, keiner hat mir erzählen, es gibt keine asoziale bei meinem volk, meiner meinung nach sollten diese asoziale als individuen betrachtet werden und nicht als ein volk

  3. #33

    Registriert seit
    18.03.2008
    Beiträge
    20.935
    Weil sie sich Unverschämtheiten erlauben

    Sie arbeiten oft nicht sondern gehen betteln
    Sie stehlen

    Halt die Vorurteile, die sich aber auch leider immer bewahrheiten

  4. #34

    Registriert seit
    07.12.2007
    Beiträge
    13.527
    Niemand streitet ab dass es gute Roma gibt aber die meisten eben sind so wie ich beschrieben habe sonst gäbe es auch nicht diese Vorurteile

  5. #35

    Registriert seit
    14.04.2011
    Beiträge
    15
    muss bei diesem thema immer an dieses schöne lied denken


  6. #36
    Avatar von _Adriano_

    Registriert seit
    12.08.2010
    Beiträge
    3.714
    Das is wohl das Volk wo die meisten Vorurteile zu 100% zutreffen.

  7. #37

    Registriert seit
    22.01.2010
    Beiträge
    1.703
    Wenn sie eure Fenster putzen wollen macht ihr einfach die Scheibenwischer an.

  8. #38
    Wildfox
    Letztens sind sie mit ihren Wohnwagen zur unserer Schule gekommen und wollten beim Sportplatz bleiben, so ca. 2-3 Familien. Der Schulwart ist raus gegangen und wollte ihnen sagen dass sie hier nicht bleiben können und woanders hingehen sollen. Da ist der eine ausgeflippt und sagte Wieso? Gehört der Boden dir oder was? Österreich ist ein freies Land, ich kann machen was ich will....das komische ist, die hatten Sportwagen und Wohnwagen.

    Und..Die meisten schämen sich nicht, machen lauter scheiße, drohen wenn ihnen was nicht passt usw.



    Ich persönlich hab Schiss von denen. lol

  9. #39
    Avatar von Hakan

    Registriert seit
    26.11.2009
    Beiträge
    1.218
    Zitat Zitat von Turca Beitrag anzeigen
    Letztens sind sie mit ihren Wohnwagen zur unserer Schule gekommen und wollten beim Sportplatz bleiben, so ca. 2-3 Familien. Der Schulwart ist raus gegangen und wollte ihnen sagen dass sie hier nicht bleiben können und woanders hingehen sollen. Da ist der eine ausgeflippt und sagte Wieso? Gehört der Boden dir oder was? Österreich ist ein freies Land, ich kann machen was ich will....das komische ist, die hatten Sportwagen und Wohnwagen.

    Und..Die meisten schämen sich nicht, machen lauter scheiße, drohen wenn ihnen was nicht passt usw.



    Ich persönlich hab Schiss von denen. lol
    brauchst du doch keine angst zu haben, ich bin nämlich für dich da

  10. #40
    El Hefe
    Wieso man das schlechte Bild hat?

    Keine Ahnung.Ein Stück weit haben sie sich unabsichtlich darin hineinbewegt,einfach durch die Natur der Sache/der Geschichte.Sie gelten quasi seit je her als die Fremden,die Nicht-Dazugehörigen,die Eingewanderten.Die Outsiderrolle spielen sie schon ethnisch und kulturell,dass man sie dann im gesellschaftlichen Leben dann schnell zu Aussenseitern und dann wiederum zu Sündenböcken erklärt liegt auf der Hand.
    Sie sind tragischerweise gerade gemacht dazu.
    Der Mensch weist dummerweise ja schon von Grund auf Tendenzen zum auszugrenzen und zur dazugehörigen Sündenbocksucherei auf.
    Das ist die logische Konsequenz daraus.Menschen sind einfach so,jahrtausendelang läuft das schon so.
    Der Druck und die Probleme der Mehrheit werden auf die Minderheiten verteilt,Probleme werden nach aussen umgelagert oder statt bei sich selbst bei anderen gesehen und gesucht....Die Roma werden zum Ventil oder Boxsack der Gesellschaft,an dem sie sich ‚abreagiert‘..
    Ob berechtigt oder nicht:Schnell sind die Roma Schuld.Diese eigene Gesellschaft innerhalb der Gesellschaft, diese empfundenen ‚Mitesser‘ mit eigenen Bräuchen,eigener Sprache,eigenem Aussehen,eigener Kultur und Mentalität.Die bewahrten Eigenheiten und das Ausüben der Bräuchtümer oder der Kultur münzt man kurzerhand in gewollte Anpassungsunwilligkeit um,als Eindringlinge gelten sie sowieso schon lange...
    Fertig ist der Schädling/Parasit.
    Und Parasiten mag man bekanntlich nicht.
    Was folgt nun nebst ‚normalem‘ Hass und Abneigung?
    Die realen Konsequenzen daraus:
    Man diskriminiert sie im Alltag,diskriminiert sie bei der Wohnungswahl, gibt ihnen keine oder schlechtere Jobs,ermöglicht ihnen somit kaum eine Aufstiegsbasis und blockiert ein ganzes Stück weit dann auch Bildungs- und Entwicklungsmöglichkeiten oder gar ihre medizinische Versorgungslage.Das schon seit langem.
    Was bleibt übrig:
    Keine wirkliche Einbindung in die Gesellschaft gepaart mit Armut,Bildungsferne und Unaufgeklärtheit,Kinder werden am Laufband gezeugt (was noch mehr Probleme schafft), man bleibt noch mehr unter sich oder von einander abhängig, bildet gezwungenermassen Ghettos,kapselt sich noch mehr ab.
    Die finanzielle Notlage oder Perspektivlosigkeit führt zur Kriminalität oder gar Bandenkriminalität als ‚gemeinsamer Ausweg‘ (dass die Kinder zur Schule gehen oder eine akademische Laufbahn verfolgen ist sowieso unwarscheinlich. A. wegen mangelnder finanzieller Möglichkeiten B.Weil sie sowieso in einem bildungsfernen Milieu aufwachsen,keine wirklichen Beispiele in ihrer Umgebung haben oder Schule einfach nicht wichtig ist.)

    Wir haben also die Situation,dass Romas im ‚Sumpf‘ leben.Sie leben zerstreut über den Globus,in Sippen,in Ghettos,viele sind kriminell und unangepasst.Sie sind nicht gewollt.
    Es kommt wiederum zu mehr Hass,mehr Abneigung,mehr Diskriminierung,mehr Verfolgung...was dann wiederum die Romas beeinflusst.Es ist ein Teufelskreis.
    Wie kommt man da raus?Keine Ahnung.
    *...Übrigens sehe ich bei vielen Romis auch die Mentalität als Problemwurzel für manches Übel: Wie die ‚Heute hier,morgen dort‘-Einstellung oder das ‚Für-den-Moment-Leben‘,auch wenn das a bissl rassistisch klingen mag.*

    Ich will nicht den Romas die Schuld nehmen,das sicher nicht...Unser Bild von ihnen haben sie zu einem grossen Teil selbst geprägt,zu welchem Teil sie letztendlich wirklich selber Schuld dafür sind ist eine andere Situation.Wir tragen auch unseren Teil dazu bei,dass dieses Bild bleibt.

Seite 4 von 13 ErsteErste 12345678 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Romantische Stereotype über Roma/Sinti in Europäischer Folklore
    Von Romani im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 22.09.2011, 18:02
  2. Roma/Sinti in Europa
    Von Basarabia im Forum Politik
    Antworten: 43
    Letzter Beitrag: 26.07.2011, 16:50
  3. Sinti und Roma Schnitzel
    Von mustache im Forum Essen und Trinken
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 21.06.2011, 09:03
  4. die unbeliebtesten sinti und roma
    Von GOJIM im Forum Rakija
    Antworten: 36
    Letzter Beitrag: 07.04.2010, 12:34
  5. Roma, Sinti Zigeuner Konferenz in Warschaw
    Von lupo-de-mare im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 25.10.2005, 21:07