BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 20 von 23 ErsteErste ... 101617181920212223 LetzteLetzte
Ergebnis 191 bis 200 von 229

Russlanddeutsche!!!!

Erstellt von RS_playa, 02.05.2009, 20:09 Uhr · 228 Antworten · 30.755 Aufrufe

  1. #191
    Ferdydurke
    Zitat Zitat von Vasile Beitrag anzeigen
    Die meisten "Russlanddeutschen" sind gar keine Deutsche, sondern Russen die sich als Deutsche ausgeben um nach Deutschland auswandern zu können. Sie haben russische Vor- und Nachnamen, sprechen russisch, haben eine russische Mentalität und führen russische Traditionen, haben keine deutsche Vorfahren und sofern sie religös sind sind sie Orthodox. Auch die Gesichtszüge sind bei vielen von ihnen "typisch russisch" wenn du verstehst was ich meine. Man kann den Großteil dieser Leute bedenkenlos als "Betrüger" bezeichnen, denn sie haben die deutschen Behörden mit gefälschten Papieren betrogen um als "Spätaussiedler" anerkannt zu werden. Mit gefälschten Papieren betrügen auch die "Kontingentflüchtlinge" die deutschen Behörden. Es gab vor paar Jahren im Spiegel oder Stern auch ein mehrseitiger Artikel darüber. Mit genügend Geld kann man sich in den betroffenen Ländern falsche Papiere und damit Deutsche vorfahren kaufen. Viele dieser Russlanddeutschen sind daher gar keine Deutschen, sondern nur korrupte Russen (bzw. Kasachen u.ä.). Diese sollten ausfindig gemacht und wieder nach Hause geschickt werden!

    Es gibt aber natürlich auch echte Russlanddeutsche. Sie unterscheiden sich deutlich von den Betrügern.

    Wie auch immer: vor dem 2. WK lebten in der gesamten Sowjetunion 1 Million Deutsche. Wie zum Teufel sollten sie dann auf 4 Millionen zugewachsen sein?? Schon alleine daran kann man erkennen dass da was faul ist. Die deutschen Behörden sollten sich mit den Leuten nochmal befassen und gegebenenfalls die 3 Millionen Betrüger abschieben.
    Was dich speziellen Fall von betonschädel betrifft- die 4 Mio beziehen sich nicht auf die Wolgadeutschen, sondern auf ALLE Deutschen, die nach dem Krieg ihre Heimat in Richtung BRD verlassen haben- sprich Polen, Rußland, Siebenbürgen, Banat, Tschechoslowakei etc. und ja, es ist rechnerisch möglich. Sogar absolut möglich.

  2. #192
    Avatar von Lido

    Registriert seit
    23.07.2008
    Beiträge
    3.058
    Stimmt das, dass Russlanddeutsche-Spätaussiedler, die das Rentenalter haben/hatten und nie nur 1 Tag in Deutschland gearbeitet haben, trotzdem den Rentensatz in Deutschland kriegen oder ist das nur ne Stammtischparole?

  3. #193
    Zar

    Registriert seit
    31.07.2011
    Beiträge
    1.686
    Zitat Zitat von Ferdydurke Beitrag anzeigen
    Was dich speziellen Fall von betonschädel betrifft- die 4 Mio beziehen sich nicht auf die Wolgadeutschen, sondern auf ALLE Deutschen, die nach dem Krieg ihre Heimat in Richtung BRD verlassen haben- sprich Polen, Rußland, Siebenbürgen, Banat, Tschechoslowakei etc. und ja, es ist rechnerisch möglich. Sogar absolut möglich.

  4. #194
    Zar

    Registriert seit
    31.07.2011
    Beiträge
    1.686
    Zitat Zitat von Lido Beitrag anzeigen
    Stimmt das, dass Russlanddeutsche-Spätaussiedler, die das Rentenalter haben/hatten und nie nur 1 Tag in Deutschland gearbeitet haben, trotzdem den Rentensatz in Deutschland kriegen oder ist das nur ne Stammtischparole?
    Ja, aber rente kann man das nicht nennen. So wenig wie das ist kann man gerade mal leben dafür.

  5. #195
    Avatar von Lido

    Registriert seit
    23.07.2008
    Beiträge
    3.058
    Zitat Zitat von Zar Beitrag anzeigen
    Ja, aber rente kann man das nicht nennen. So wenig wie das ist kann man gerade mal leben dafür.
    Trotzdem unfair, da das Geld aus der Rentenkasse der Arbeiter stammt, die ohnehin schon um ihre rente zittern müssen! Und Beamte schleichen sich vor dieser Verantwortung davon indem sie ihre eigene Rentenkasse haben!

  6. #196
    Zar

    Registriert seit
    31.07.2011
    Beiträge
    1.686
    Zitat Zitat von Lido Beitrag anzeigen
    Trotzdem unfair, da das Geld aus der Rentenkasse der Arbeiter stammt, die ohnehin schon um ihre rente zittern müssen! Und Beamte schleichen sich vor dieser Verantwortung davon indem sie ihre eigene Rentenkasse haben!
    Ja, aber die menschen haben auch ihr leben lang gearbeitet, sollen sie jetzt gar nichts bekommen und sterben oder was?

  7. #197
    Ferdydurke
    Zitat Zitat von Lido Beitrag anzeigen
    Stimmt das, dass Russlanddeutsche-Spätaussiedler, die das Rentenalter haben/hatten und nie nur 1 Tag in Deutschland gearbeitet haben, trotzdem den Rentensatz in Deutschland kriegen oder ist das nur ne Stammtischparole?
    Wovon sollen die sonst leben- russische Rente?

    Ich finde das schon O.K., dass Deutschland sich um die Leute kümmert- die haben genauso unschuldig gebüßt für Nazideutschland wie die vielen Menschen der osteuropäischen Nachbarländer- und während Deutschland groß gewirtschaftswundert und Mercedes gefahren ist, haben die in der Sowietunion die Folgen tragen müssen...

    Deshalb- absolut angemessen, dass sie hier eine Rente kriegen.

  8. #198
    Ferdydurke
    Zitat Zitat von Lido Beitrag anzeigen
    Trotzdem unfair, da das Geld aus der Rentenkasse der Arbeiter stammt, die ohnehin schon um ihre rente zittern müssen! Und Beamte schleichen sich vor dieser Verantwortung davon indem sie ihre eigene Rentenkasse haben!
    Ja... das würden wir uns wohl alle wünschen, dass man da bischen dreht... Aber schließlich sind es ja Beamte, die über solche Regelungen entscheiden...

  9. #199
    Zar

    Registriert seit
    31.07.2011
    Beiträge
    1.686
    Zitat Zitat von Ferdydurke Beitrag anzeigen
    bei Rußlanddeutschen funktioniert es eben NICHT. Es gab vielleicht eine Zeit, wo auch Nachfahren aus Mischehen einwandern durften, aber zur zeit der späteren Einwanderungswellen durften nichteinmal Personen mit nachweislich deutschen Vorfahren einreisen, wenn sie die Sprache nicht beherrschten- und das konnte z.B. auch mit der Angst der Eltern zusammenhängen zu hause deutsch zu sprechen. Wo nehmt ihr Klugscheißer bloß eure Infos her????

    Bei Juden gab es völlig andere Einreiseregelungen, und da wurde tatsächlich jüdische Abstammung sehr großzügig ausgelegt.
    Genau das frag ich mich auch. Ich musste vor allem lachen, als jemand gesagt hat "die kaufen sich einen deutschen schäferhund und tun dann so, als ob die deutsche sind". Die meisten hier haben doch gar keine ahnung. Das was die sagen trift höchstens auf die russische mafia zu.

  10. #200
    Bendzavid
    Zitat Zitat von Ferdydurke Beitrag anzeigen
    bei Rußlanddeutschen funktioniert es eben NICHT. Es gab vielleicht eine Zeit, wo auch Nachfahren aus Mischehen einwandern durften, aber zur zeit der späteren Einwanderungswellen durften nichteinmal Personen mit nachweislich deutschen Vorfahren einreisen, wenn sie die Sprache nicht beherrschten- und das konnte z.B. auch mit der Angst der Eltern zusammenhängen zu hause deutsch zu sprechen. Wo nehmt ihr Klugscheißer bloß eure Infos her????

    Bei Juden gab es völlig andere Einreiseregelungen, und da wurde tatsächlich jüdische Abstammung sehr großzügig ausgelegt.
    Von dir brauche ich mich nicht als Klugscheißer bezeichnen zu lassen, damit das klar ist. Ich habe hier nur einen Fall geschildert mehr nicht und ob die Russlanddeutschen das nun dürfen oder nicht interessiert mich nen feuchten Scheiß. Fakt ist: Sie haben es getan.

LinkBacks (?)