BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 3 von 7 ErsteErste 1234567 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 70

Das Scheitern Jugoslawiens

Erstellt von Metkovic, 22.10.2010, 13:40 Uhr · 69 Antworten · 5.961 Aufrufe

  1. #21
    Ado

    Registriert seit
    01.03.2009
    Beiträge
    8.973
    Zum Glück hat der Kommunismus Überhand gewonnen gehabt

  2. #22
    Avatar von BlackJack

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    65.442
    Zitat Zitat von DZEKO Beitrag anzeigen
    Das erste Jugoslawien war besonders für uns Bosniaken eine grausame Zeit, ab da an waren wir nur die Serbischen und Kroatischen Muslime, man nahm uns alle Rechte und gerade so noch wurden wir geduldet.
    klingt ziemlich unklar, welche "alle Rechte" wurden weggenommen und was genau soll bedeuten "gerade noch geduldet"?

  3. #23

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    9.454
    Zitat Zitat von Лудиот Beitrag anzeigen
    Tja, das kommt mir bekannt vor!

    Der Name des neuen Königreichs drückte aus, daß es sich, trotz Kontinuität der alten Belgrader Dynastie, um mehr handeln sollte als um den Anschluß zusätzlicher Gebiete an den bestehenden serbischen Staat. Dem Anspruch nach sollte ein freundschaftliches und gleichberechtigtes Verhältnis zwischen den drei im Staatsnamen genannten Völkern bestehen, die nach "Sprache und Blut" als Engverwandte innerhalb der größeren nationalen Gruppe der Süd-(jugo-)Slawen galten. Der Staatsname drückte aber auch aus, welche Bevölkerungsgruppen von vornherein als minderberechtigt, nicht staatstragend oder gar nicht eigenständig, definiert wurden. So die Bewohner Makedoniens (seit den Balkankriegen 1912-13 Teil Serbiens), die Albaner des Kosovo (ebenfalls seit 1912-13 serbisch), die Muslime Bosniens und die Ungarn der Vojvodina. Beispielsweise war es üblich, die Makedonen, unter denen es eine militante separatistische Bewegung gab, als "Südserben" zu bezeichnen. Die Muslime galten je nach Standpunkt der Betrachter entweder als religiös entartete Kroaten oder als zwangsislamisierte Serben.


    Quelle:
    Knut Mellenthin: Der erste jugoslawische Staat und sein Ende im Zweiten Weltkrieg (7.7.1993)

    PS: endlich mal ein Thema, das den Namen auch verdient und nicht von vornherein als Hetzthema gedacht oder konzipiert ist!

    deine Quelle deckt in seiner Zusammenfassung alle wichtigen Bereiche ab. Ich werde in den nächsten Tagen noch einige Details hinzufügen....in Punkto Wirtschaft ,Industrie, Steuern...die deutlich zeigen ,warum Kroaten diesen Staat ablehnten und sich Teile der Bevölkerung radikalisierten.

  4. #24

    Registriert seit
    18.01.2010
    Beiträge
    5.118
    Jugoslawien : Idee eines vereinigten slawischen Federalstaates -> gut
    Umsetzung -> schlecht


    Schade drum!

  5. #25

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    9.454
    Zitat Zitat von Ado Beitrag anzeigen
    Zum Glück hat der Kommunismus Überhand gewonnen gehabt

    man kann es so ausdrücken...ohne die Politik Belgrads wäre es nie zu einem kommunistischen Jugoslawien gekommen und Tito wäre nie in Erscheinung getreten.

  6. #26
    Avatar von specialForces

    Registriert seit
    06.10.2008
    Beiträge
    1.759
    Zitat Zitat von Metkovic Beitrag anzeigen
    man kann es so ausdrücken...ohne die Politik Belgrads wäre es nie zu einem kommunistischen Jugoslawien gekommen und Tito wäre nie in Erscheinung getreten.
    Wieso ist denn Belgrad daran schuld? Wäre der 2te Weltkrieg nicht gekommen hätte man den Prozess rund um die Errichtung der Banovina Hrvatska beenden können und jeder wäre zufrieden gewesen.

  7. #27

    Registriert seit
    28.09.2009
    Beiträge
    1.955
    Zitat Zitat von specialForces Beitrag anzeigen
    Wieso ist denn Belgrad daran schuld? Wäre der 2te Weltkrieg nicht gekommen hätte man den Prozess rund um die Errichtung der Banovina Hrvatska beenden können und jeder wäre zufrieden gewesen.

    mMn könnte man das auch auf den Kommunismus beziehen, ohne WK II als "Argument" für den "kommunistischen Kampf" gegen die Invasoren.

  8. #28

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    9.454
    Zitat Zitat von specialForces Beitrag anzeigen
    Wieso ist denn Belgrad daran schuld? Wäre der 2te Weltkrieg nicht gekommen hätte man den Prozess rund um die Errichtung der Banovina Hrvatska beenden können und jeder wäre zufrieden gewesen.

    auch hier habe ich mich schon darüber geäussert und auch erklärt warum Prinzregent Pavle entfernt wurde


    Dreimächtepakt und Staatstreich in Jugoslawien 1941

  9. #29

    Registriert seit
    19.09.2008
    Beiträge
    16.600
    Gescheitert warum weil
    1. Serben dachten durch Ihn erst die großserbischen Träume zum Teil erschwert wurden (Serben in Bosnien, Kroatien, Autonomie für
    Kosovo und Vojvodina)
    2. Die Albaner dachten, er könnte zumindest Kosovo eine Republik geben
    3. Kroaten dachte: die Kroaten in Bosnien ist eine Schande, er könnte mehr für seine Heimat tun
    4. die Bosniaken wollen alt-jugo haben denn dadurch war dieser Unterschied nicht in der Ausmaß vorhanden.
    6. Slowenen war das alles Scheiß egal, wichtig war sich hinter Jugoslawien zu verstecken und hat sein eigenes Ding durchzogen.

    er hat versucht durch eine Halbdiktatur das zusammen zu halten was nicht zusammen zu halten wäre wenn man aus "Bratstvo Ubistvo" ein "Bratsvto Jedinstvo" schaffen möchte, gehts leider nicht.

  10. #30
    Avatar von specialForces

    Registriert seit
    06.10.2008
    Beiträge
    1.759
    Zitat Zitat von Metkovic Beitrag anzeigen
    auch hier habe ich mich schon darüber geäussert und auch erklärt warum Prinzregent Pavle entfernt wurde


    Dreimächtepakt und Staatstreich in Jugoslawien 1941
    Diese Politik wurde von Großbritannien verfolgt, sowie später auch die Installierung des kommunistischen Regimes von London aus instruiert wurde.

    Man könnte sagen (oh man wie sehr ich mich für diese Worte hasse), wenn Jugoslawien den Achsemächten beigetreten wäre (wie ekelhaft, ein Pakt mit Hilter), bliebe uns das ganze Blutvergießen erspart, Kroaten und Serben wären zu einem Ausgleich gekommen, ...

    Hört sich nicht schlecht an, aber wie gesagt ein Pakt mit Hitler, Pfui! Außerdem wie wäre es nach dem Krieg gekommen, da ja von Anfang an klar war das Deutschland den Krieg verlieren würde?

Ähnliche Themen

  1. Frankreichs Scheitern....
    Von Beogradjanin im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 35
    Letzter Beitrag: 09.01.2017, 16:19
  2. Russische Marsmondmission Phobos-Grunt droht zu scheitern
    Von BlackJack im Forum Naturwissenschaft
    Antworten: 36
    Letzter Beitrag: 27.01.2012, 19:43
  3. Großbritannien warnt vor Scheitern des Euro
    Von TigerS im Forum Die Wirtschaftskrise
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 10.10.2011, 18:54
  4. Antworten: 534
    Letzter Beitrag: 14.07.2009, 16:29
  5. Bankenrettung könnte scheitern
    Von Perun im Forum Die Wirtschaftskrise
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 26.01.2009, 17:11