BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 32

Schlacht bei Velbužd(Kjustendil) 28.07.1330 Serben-Bulgaren

Erstellt von jugo-jebe-dugo, 24.11.2006, 14:20 Uhr · 31 Antworten · 1.867 Aufrufe

  1. #1
    jugo-jebe-dugo

    Schlacht bei Velbužd(Kjustendil) 28.07.1330 Serben-Bulgaren

    Wusste selber noch nicht das es die mal gab.Heute heisst die Stadt Kjustendil,damals jedoch von den Römern Velbužd genannt.


    Die Schlacht bei Velbužd (1330; Schlacht bei Welbaschd; bulgarisch: Велбъждската битка), in welcher das Heer des Serbischen Reiches die Truppen Bulgariens vernichtend schlug, markiert den endgültigen Durchbruch Serbiens zur Vormachtstellung auf dem Balkan im 14. Jahrhundert ebenso, wie den damit einsetzenden Verfall von Bulgarien und Byzanz, welcher schließlich dazu führte, dass beide Reiche (wie später auch Serbien selbst) in die Hände der Osmanen gelangten und damit der Grundstein für die jahrhundertelange osmanische Herrschaft auf dem Balkan gelegt wurde.

    Die Herrscherdynastie der Palaiologen (1261-1453) konnte die vormals beherrschende Stellung von Byzanz im Zentralbalkan nie zurückgewinnen, sondern musste sie den Serben überlassen. Nachdem 1282 Stefan Uroš II. Milutin (1282-1321) Nordmazedonien erobert hatte, dehnte er seinen Einfluss auf Bosnien und an die albanische Adriaküste aus. Geordnete Verwaltung und die systematische Hebung der Wirtschaftskraft seines Reichs kennzeichnen seine lange Regierungszeit. Die Erschließung reiche Bodenschätze (Gold, Silber, Blei, Kupfer, Eisen) bot die wirtschaftliche Voraussetzung für den glanzvollen Aufstieg Serbiens im 14. Jahrhundert.

    Die Bulgaren und Byzanz, welches in Kleinasien von den vorrückenden Osmanen bedrängt wurde, wollten sich mit diesem unerhörten Aufstieg Serbiens nicht abfinden und beschlossen daher gemeinsam vorzugehen. Stefan Uroš III. Dečanski (1321-1331) kam jedoch der Vereinigung der byzantinischen und bulgarischen Truppen zuvor und schlug am 28. Juli 1330 in der Entscheidungsschlacht bei Velbužd (dem Velebusdus der Antike, heute Kjustendil) das bulgarische Herr vernichtend. Zar Michael III. Sisman fiel in der Schlacht, mit ihm war auch dem Reich der Bulgaren der Todesstoß versetzt worden — es erlag nach einigen Jahrzehnten endgültig den Osmanen.

    König Stefan Uros III. wurde jedoch um die Früchte seines Sieges betrogen: der mitregierende Prinz Stefan Dusan(Später Car Dusan), der durch seinen Mut maßgeblich zum Erfolg in der Schlacht bei Velbužd beigetragen hatte, dadurch sehr populär geworden war, und den ein wachsender Anhang im serbischen Hochadel unterstützte, konnte den König absetzen und gefangennehmen. Schon wenige Monate später kam dieser bei einem Fluchtversuch ums Leben.

    Nun baute der jugendliche König Stefan Uroš IV. Dušan (1331-1355) ein serbisches Großreich auf — von der Küste Dalmatiens und Albaniens (mit Ausnahme von Durazzo, das den Anjous verblieb), Epirus, Mazedonien, Teilen Mittelgriechenlands und bis nach Belgrad im Norden. Am 16. April 1346 ließ er sich in Skoplje durch den serbischen Patriarchen zum "Kaiser der Serben und Griechen" krönen.



    Jaja unser König Uros Decanski.

    Sein rund 700 Jahre alter Körper ist immernoch in voller Pracht zu betrachten und liegt in seinem selbsterbauten Kloster Decan im Ort Decani(der Ort wurde auch anch ihm benannt) in Südserbien(Kosovo).


    Sein Kloster


    Sein Sarg


    Stefan uros III Decanski

  2. #2
    Avatar von Dobričina

    Registriert seit
    24.03.2006
    Beiträge
    10.910
    die orthodoxe Freundschaft

  3. #3
    jugo-jebe-dugo
    Zitat Zitat von rake17
    die orthodoxe Freundschaft
    Die Bulgaren kennen so was nicht,leider. Die waren immer ein Fall für sich.

  4. #4
    Nedd
    Zitat Zitat von rake17
    die orthodoxe Freundschaft
    Die Islamische Freundschaft:

    - Golfkrieg
    -Sudan

    etc.




    PS: Vor dem 1. Weltkrieg, als die Balkan-Staaten nach und nach unabhängig wurden, startete Bulgarien einen Angriff auf Serbien, der aber von Serbien (+ verbündete) sehr gut (!) ab gewehrt wurde!

  5. #5

    Registriert seit
    20.11.2006
    Beiträge
    133

  6. #6
    Avatar von Ravnokotarski-Vuk

    Registriert seit
    02.09.2006
    Beiträge
    8.141
    Slava svim borcima koji su hrabro ginuli za opstanak naše Zemlje!!!

  7. #7

    Registriert seit
    20.11.2006
    Beiträge
    133
    Preparations

    Both sides took careful preparations. Michael called in his ally Basarab of Walachia who sent him a strong unit, as well as detachments of Ossetians and Tartars. Michael's army was estimated by contemporaries to be 12,000 strong (which is fairly possible number). Stefan Uroš strengthened his army by more Spanish and German mercenaries, experienced warriors which presented an elite unit of Serbian army which comprised approximately the same number of fighters as the Bulgarian.

    The Battle and its Results

    Upon reaching his enemy, Stefan acted quickly: after a nights rest (and prayer) he attacked his enemy without much hesitation, perhaps before all Bulgarian units could be mustered from their looting.



    hier steht was vom looting und sowas. tatsaechlich hatten die beiden koenige, die eigentlich verwandt waren ein tagesabkommen fuer frieden. der bulgarische zar lies die soldaten in den nahliegenden doerfer ausruhen, dann erfolgte der angriff - sehr tykisch und irgendwie serbisch.
    in dem chaos geriet der bulgarische zar mit seiner abteilung direkt unter der attacke der schwergepanzerten spanischen und deutsche ritter, die persoehnlich vom sohn des serbischen koenig gefuehrt wurden.

  8. #8
    jugo-jebe-dugo
    Zitat Zitat von Bugarche
    Preparations

    Both sides took careful preparations. Michael called in his ally Basarab of Walachia who sent him a strong unit, as well as detachments of Ossetians and Tartars. Michael's army was estimated by contemporaries to be 12,000 strong (which is fairly possible number). Stefan Uroš strengthened his army by more Spanish and German mercenaries, experienced warriors which presented an elite unit of Serbian army which comprised approximately the same number of fighters as the Bulgarian.

    The Battle and its Results

    Upon reaching his enemy, Stefan acted quickly: after a nights rest (and prayer) he attacked his enemy without much hesitation, perhaps before all Bulgarian units could be mustered from their looting.



    hier steht was vom looting und sowas. tatsaechlich hatten die beiden koenige, die eigentlich verwandt waren ein tagesabkommen fuer frieden. der bulgarische zar lies die soldaten in den nahliegenden doerfer ausruhen, dann erfolgte der angriff - sehr tykisch und irgendwie serbisch.
    in dem chaos geriet der bulgarische zar mit seiner abteilung direkt unter der attacke der schwergepanzerten spanischen und deutsche ritter, die persoehnlich vom sohn des serbischen koenig gefuehrt wurden.
    Ihr seit tykisch,wolltet euch mit Byzanz zusammen tun und uns angreifen wie später im 1 und 2 Weltkrieg.Leider kam unser Hero Decanski dazwischen und hat euch die Suppe m#chtig versalzen.

  9. #9
    Avatar von illyrian_eagle

    Registriert seit
    05.10.2005
    Beiträge
    6.793
    Jaja unser König Uros Decanski.

    Sein rund 700 Jahre alter Körper ist immernoch in voller Pracht zu betrachten und liegt in seinem selbsterbauten Kloster Decan im Ort Decani(der Ort wurde auch anch ihm benannt) in Südserbien(Kosovo).


    Halt deine fresse du Stinker und laber keinen scheiß.............

  10. #10
    Avatar von Ravnokotarski-Vuk

    Registriert seit
    02.09.2006
    Beiträge
    8.141
    Zitat Zitat von illyrian_eagle
    Jaja unser König Uros Decanski.

    Sein rund 700 Jahre alter Körper ist immernoch in voller Pracht zu betrachten und liegt in seinem selbsterbauten Kloster Decan im Ort Decani(der Ort wurde auch anch ihm benannt) in Südserbien(Kosovo).


    Halt deine fresse du Stinker und laber keinen scheiß.............
    Neidisch? 8)

Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Bulgaren rufen tötet die Serben
    Von DZEKO im Forum Kriminalität und Militär
    Antworten: 52
    Letzter Beitrag: 18.11.2010, 22:21
  2. Antworten: 35
    Letzter Beitrag: 26.04.2009, 12:41
  3. Was sind die Torlaken? Serben? Bulgaren? Kroaten?
    Von Vasile im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 25.12.2006, 02:02
  4. Schlacht auf dem Amselfeld 18.06.1389 --- Serben - Osmanen
    Von jugo-jebe-dugo im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 21.01.2005, 18:48