BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 12 von 35 ErsteErste ... 2891011121314151622 ... LetzteLetzte
Ergebnis 111 bis 120 von 342

Serben kämpfen im letzten Kreuzzug für die Osmanen

Erstellt von artoni, 16.01.2012, 11:44 Uhr · 341 Antworten · 21.468 Aufrufe

  1. #111
    Dadi
    ach ja ps
    blast mir bitte einen ihr dämlichen drogensüchtigen kommunisten

  2. #112

    Registriert seit
    13.01.2012
    Beiträge
    100
    Zitat Zitat von Shone Beitrag anzeigen
    und sowas habt ihr in der hauptschule schon gelernt? glaub ich nicht..
    Nein, die Hauptschule habe ich doch abgebrochen gehabt! Weißt du nikz mehr? : P Nemoj da se karas jel ja ti jebem boga u picku!!

    Spacko, lies wenigstens Signalwörter, dann verstehst du, dass ich das bei Wikipedia "gelernt" habe!!

  3. #113
    Avatar von Almila

    Registriert seit
    03.12.2011
    Beiträge
    6.076
    CCCC & cCc

  4. #114

    Registriert seit
    13.01.2012
    Beiträge
    100
    Zitat Zitat von драгињо Beitrag anzeigen
    1389 war doch erst die Schlacht auf dem Amselfeld, kaum vorstellbar dass ein paar Jaehrchen spaeter alles vergessen war..aber genau weiss ich das auch nicht, damals hat sicher jeder mal gegen jeden und mit jedem gekaempft
    Für mich eigentlich auch sehr schwer zu glauben. Wie schon gesagt wurde: Das widerpricht dem, was man bisher so von den Serben gehört hat bzw. was man allgemein von diesen Zeiten mitbekommen hatte.

    Kann es sein, dass zwei Völker, die 7 Jahre vorher sich vernichtend geschlagen haben (sollen), nunmehr gemeinsam kämpfen? Ist das schon mal woanders in der Geschichte vorgekommen?

    Diese und ähnliche Fragen schossen auch mir durch den Kopf, als ich das erstmalig las. Und ich fand keine geeignetere Stelle, um sowas zu diskutieren als dieses Forum.

    Lass uns an einem Tisch versammeln und auf das urplötzliche Erscheinen eines Fachexperten beten, der uns in geschichtlichen Fragen weiter bringt! : P

  5. #115

    Registriert seit
    12.01.2012
    Beiträge
    88
    Zitat Zitat von artoni Beitrag anzeigen
    Für mich eigentlich auch sehr schwer zu glauben. Wie schon gesagt wurde: Das widerpricht dem, was man bisher so von den Serben gehört hat bzw. was man allgemein von diesen Zeiten mitbekommen hatte.

    Kann es sein, dass zwei Völker, die 7 Jahre vorher sich vernichtend geschlagen haben (sollen), nunmehr gemeinsam kämpfen? Ist das schon mal woanders in der Geschichte vorgekommen?

    Diese und ähnliche Fragen schossen auch mir durch den Kopf, als ich das erstmalig las. Und ich fand keine geeignetere Stelle, um sowas zu diskutieren als dieses Forum.

    Lass uns an einem Tisch versammeln und auf das urplötzliche Erscheinen eines Fachexperten beten, der uns in geschichtlichen Fragen weiter bringt! : P
    Es ist nicht kompliziert.Die Türken bekrigten die Serben,hass gab es aber erst als die Türken vertrage gebrochen haben und Serbien annektierten,als die islamisirung in Serbien voran shrit gab es spannungen davor galten die Serben dem Osmanen als lojale verbündete,Serbische kavaleri diente sogar in heutigen Ägypten und sogar bei einsetzen in heutigen Etiopien.Die Ungaren griffen die Serben fast gewohnheitsmasig an,brachen vertrege und organisierten sogar keuzzuge gegen Serbien,zuletzt nach der slacht auf dem Amselfeld obwol das ausgeblutete Serbien die vasalitet angenomen hat.In dem bühern wirt der angriff bagatellisiert,und als anexion von minen dargestelt,um die bedeutung der Kosovo schlacht hervorzuheben,Was die Ungarn und UrKroten(unsere nachbaren in dem Westen)gegen die verhasten Serben gemacht haben (die sich wenige generationen davor von Rom abgewandt haben)lass ich deinem vorstellungen

  6. #116

    Registriert seit
    12.01.2012
    Beiträge
    88
    Die Serben die sich mit dem Osmanen nicht versöhnen konten wurden von dem Östereichern in der Kraina angesiedelt,auserhalb würden sie gezwungen Union mit Rom zu anerkenen.Das es nicht einfach war sagt die tatsache das aus heutigen Burgland weit enfernt von dem Turken fast 500 Serben in einer einzigen runde zuruk in dem Osmanischen reich emigrierten

  7. #117

    Registriert seit
    15.02.2011
    Beiträge
    2.948
    Zitat Zitat von Stürm Beitrag anzeigen
    Es ist nicht kompliziert.Die Türken bekrigten die Serben,hass gab es aber erst als die Türken vertrage gebrochen haben und Serbien annektierten,als die islamisirung in Serbien voran shrit gab es spannungen davor galten die Serben dem Osmanen als lojale verbündete,Serbische kavaleri diente sogar in heutigen Ägypten und sogar bei einsetzen in heutigen Etiopien.Die Ungaren griffen die Serben fast gewohnheitsmasig an,brachen vertrege und organisierten sogar keuzzuge gegen Serbien,zuletzt nach der slacht auf dem Amselfeld obwol das ausgeblutete Serbien die vasalitet angenomen hat.In dem bühern wirt der angriff bagatellisiert,und als anexion von minen dargestelt,um die bedeutung der Kosovo schlacht hervorzuheben,Was die Ungarn und UrKroten(unsere nachbaren in dem Westen)gegen die verhasten Serben gemacht haben (die sich wenige generationen davor von Rom abgewandt haben)lass ich deinem vorstellungen
    was soll dann der scheiß, das ihr europa vor den türken gerettet habt? alles gelogen

  8. #118

    Registriert seit
    13.01.2012
    Beiträge
    100
    Zitat Zitat von Stürm Beitrag anzeigen
    Es ist nicht kompliziert.Die Türken bekrigten die Serben,hass gab es aber erst als die Türken vertrage gebrochen haben und Serbien annektierten,als die islamisirung in Serbien voran shrit gab es spannungen davor galten die Serben dem Osmanen als lojale verbündete,Serbische kavaleri diente sogar in heutigen Ägypten und sogar bei einsetzen in heutigen Etiopien.Die Ungaren griffen die Serben fast gewohnheitsmasig an,brachen vertrege und organisierten sogar keuzzuge gegen Serbien,zuletzt nach der slacht auf dem Amselfeld obwol das ausgeblutete Serbien die vasalitet angenomen hat.In dem bühern wirt der angriff bagatellisiert,und als anexion von minen dargestelt,um die bedeutung der Kosovo schlacht hervorzuheben,Was die Ungarn und UrKroten(unsere nachbaren in dem Westen)gegen die verhasten Serben gemacht haben (die sich wenige generationen davor von Rom abgewandt haben)lass ich deinem vorstellungen
    Hast du schon realisiert, dass die Schlacht auf dem Amselfeld gerade mal 7 Jahre vorher statt gefunden hatte? Das ergibt sich aus deinem Satz nicht. Meinst du, es hat bereits vor der Schlacht auf dem Amselfeld Verträge zwischen Osmanen und Serben gegeben (deren Bruch zur Amselfeldschlacht geführt hatte)?

    Außerdem:
    Die Sache mit den Verträgen ist mir insgesamt neu. Soweit ich weiß, haben die Osmanen nicht so gehandelt. Als sie vor Kruja (Albanien) standen, haben sie keine Verträge angeboten, sondern Kapitulation und Islamisierung befohlen oder Vernichtung angekündigt. Dasselbe gilt für die Zeit, als sie vor Wien standen. Meinst du Kapitulationsabkommen? Was für Verträge sollen das gewesen sein, die die Osmanen ausgerechnet den Serben angeboten haben?

  9. #119

    Registriert seit
    12.01.2012
    Beiträge
    88
    Zitat Zitat von Karl der Kuehne Beitrag anzeigen
    was soll dann der scheiß, das ihr europa vor den türken gerettet habt? alles gelogen
    Die Serben leisteten weiter widerstand fast 150 jahre,Serben erfanden die Husaren die die Türken mehrmals vernichteten,sie waren die soldaten in Kraina die die Türken daran hinderten Östereich zu uberenen.Vuk Brankovic organisierte dem widerstand gegen die Trken und Ungaren und die frau von Knez Lazar half dem Osmanen bei dem angrifenn.....

  10. #120

    Registriert seit
    12.01.2012
    Beiträge
    88
    Zitat Zitat von artoni Beitrag anzeigen
    Hast du schon realisiert, dass die Schlacht auf dem Amselfeld gerade mal 7 Jahre vorher statt gefunden hatte? Das ergibt sich aus deinem Satz nicht. Meinst du, es hat bereits vor der Schlacht auf dem Amselfeld Verträge zwischen Osmanen und Serben gegeben (deren Bruch zur Amselfeldschlacht geführt hatte)?

    Außerdem:
    Die Sache mit den Verträgen ist mir insgesamt neu. Soweit ich weiß, haben die Osmanen nicht so gehandelt. Als sie vor Kruja (Albanien) standen, haben sie keine Verträge angeboten, sondern Kapitulation und Islamisierung befohlen oder Vernichtung angekündigt. Dasselbe gilt für die Zeit, als sie vor Wien standen. Meinst du Kapitulationsabkommen? Was für Verträge sollen das gewesen sein, die die Osmanen ausgerechnet den Serben angeboten haben?
    Das war danach,deswegen haben sie Serbien auch ofiziel auch nicht erobert sondern sie waren dort um ordnung zu machen und sich zurückzuziehen(dauerte knapp 300 jahre).Ihr vergist das Serbiens hauptfeind nicht die Türken sondern Ungarn waren.Serbischen trupen kempften lange mit dem Osmanishen.Eine Kapitulation gab es nicht,einen vasalen darf man zumindest ofiziel nicht angreifen.Ich rede von der periode vo der hass enstand.Vor Kosovo gab es keine vertrege sondern erst nach dem Ungarischen angriff kurz darauf

Ähnliche Themen

  1. Serben befreien Albanien von Osmanen
    Von BalkanPower23 im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 46
    Letzter Beitrag: 09.05.2009, 01:35
  2. Kosovo: Radikale Serben wollen kämpfen
    Von jugo-jebe-dugo im Forum Kosovo
    Antworten: 288
    Letzter Beitrag: 13.05.2008, 11:45
  3. Wie Serben auf Seiten der Osmanen kämpften.
    Von Südslawe im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 27.08.2007, 19:10
  4. Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 20.02.2005, 23:22