BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 18 von 35 ErsteErste ... 814151617181920212228 ... LetzteLetzte
Ergebnis 171 bis 180 von 342

Serben kämpfen im letzten Kreuzzug für die Osmanen

Erstellt von artoni, 16.01.2012, 11:44 Uhr · 341 Antworten · 21.513 Aufrufe

  1. #171

    Registriert seit
    13.01.2012
    Beiträge
    100
    Zitat Zitat von Lilith Beitrag anzeigen

    Dein letzter Satz ist da auch übertrieben. Die Geschichte serbischer Besiedlung und demzufolge Geschichte des Kosovo ist 1500 Jahre alt. Es geht nicht darum: "Aber wir waren eher da" etc. Menschen, Familien waren und sind dort auch lange verwurzelt, es gibt viel serbisches Erbe dort. Und gewiss sind auch nicht alle Klöster, Kirchen "nur" umgebaut.

    Das ist so ein wenig wie mit Berg Karabach und zwei Kindergartenkinder, die sich um ein Spielzeug zanken: "Meins, nein Meins...". Und keiner kommt auf den Gedanken, dass man vielleicht auch Gemeinsames teilt und das vielleicht sogar auch als verbinde Elemente nutzen könnte.
    Die Slawen und mithin die Serben sind auf dem Balkan zur Zeit der Völkerwanderung eingefallen. Diese fand in der Zeit ab dem 8. Jahrhundert statt. Wenn sie ab dem 8. Jahrhundert stattfand, das heißt ab dem Jahr 700, und wir haben heute das Jahr 2012, können die Serben allenfalls vor 1300 Jahren das Kosovo besiedelt haben. Dies gilt nur dann, wenn seinerzeit das Kosovo menschenleer war. Dass aber Kosovo nicht menschenleer war, belegt die Geschichtswissenschaft. Justinian I hat zum Beispiel seine Wurzeln auf dem Gebiet um das Kosovo. Er lebte im 5. bis 6. Jahrhundert. Wenn also Gebiete um das Kosovo im 6. Jahrhundert byzantinische Imperatoren "produzierten", muss dieses Gebiet damals besiedelt gewesen sein. Also fanden die Serben Kosovo nicht menschenleer. Also können sie sich dort unmöglich bereits im 8. Jahrhundert breit gemacht, Kirchen und Klöster gebaut haben. Die Klöster im Kosovo sind älter als das 8. Jahrhundert.

    Welche Siedlungsform wollen denn die Serben seit 1500 Jahren in Kosovo behaupten? Sklaven- und Prostitutionslieferanten?

    Kosovo heute ist ohnehin wie es ist. Hoffen wir dass die Menschen beiderseits sich zusammenraufen werden und beide Länder auch absehbar zum Wohl aller vernünftige Beziehungen aufbauen.
    Das hört sich gut an.

  2. #172
    Avatar von Cobra

    Registriert seit
    08.06.2009
    Beiträge
    64.199
    Zitat Zitat von Hercegovac Beitrag anzeigen
    Wer behauptet das, wer genau ?
    Zitat Zitat von Stürm Beitrag anzeigen
    Serbien war zweigetailt,die Serben waren mit dem Türken aber auch mit dem Unaren eben aber nicht als selbstständige einheiten.Serben kempften im Kraina .Doch am ende haben wir Europa geretet in dem selbst die armseligen ubereste des Serbischen reihes (Dusanovog carstva)dem Türken mehr als genug kopfschmerzen zügefugt haben
    Hat er so in der Schule in Beograd gelernt sagt er

  3. #173

    Registriert seit
    12.01.2012
    Beiträge
    88
    Zitat Zitat von artoni Beitrag anzeigen
    Die Slawen und mithin die Serben sind auf dem Balkan zur Zeit der Völkerwanderung eingefallen. Diese fand in der Zeit ab dem 8. Jahrhundert statt. Wenn sie ab dem 8. Jahrhundert stattfand, das heißt ab dem Jahr 700, und wir haben heute das Jahr 2012, können die Serben allenfalls vor 1300 Jahren das Kosovo besiedelt haben. Dies gilt nur dann, wenn seinerzeit das Kosovo menschenleer war. Dass aber Kosovo nicht menschenleer war, belegt die Geschichtswissenschaft. Justinian I hat zum Beispiel seine Wurzeln auf dem Gebiet um das Kosovo. Er lebte im 5. bis 6. Jahrhundert. Wenn also Gebiete um das Kosovo im 6. Jahrhundert byzantinische Imperatoren "produzierten", muss dieses Gebiet damals besiedelt gewesen sein. Also fanden die Serben Kosovo nicht menschenleer. Also können sie sich dort unmöglich bereits im 8. Jahrhundert breit gemacht, Kirchen und Klöster gebaut haben. Die Klöster im Kosovo sind älter als das 8. Jahrhundert.

    Welche Siedlungsform wollen denn die Serben seit 1500 Jahren in Kosovo behaupten? Sklaven- und Prostitutionslieferanten?

    Das hört sich gut an.
    Die Ilirer-Albaner

  4. #174
    Avatar von Lilith

    Registriert seit
    15.04.2010
    Beiträge
    19.303
    Zitat Zitat von artoni Beitrag anzeigen
    Die Slawen und mithin die Serben sind auf dem Balkan zur Zeit der Völkerwanderung eingefallen. Diese fand in der Zeit ab dem 8. Jahrhundert statt. Wenn sie ab dem 8. Jahrhundert stattfand, das heißt ab dem Jahr 700, und wir haben heute das Jahr 2012, können die Serben allenfalls vor 1300 Jahren das Kosovo besiedelt haben. Dies gilt nur dann, wenn seinerzeit das Kosovo menschenleer war. Dass aber Kosovo nicht menschenleer war, belegt die Geschichtswissenschaft. Justinian I hat zum Beispiel seine Wurzeln auf dem Gebiet um das Kosovo. Er lebte im 5. bis 6. Jahrhundert. Wenn also Gebiete um das Kosovo im 6. Jahrhundert byzantinische Imperatoren "produzierten", muss dieses Gebiet damals besiedelt gewesen sein. Also fanden die Serben Kosovo nicht menschenleer. Also können sie sich dort unmöglich bereits im 8. Jahrhundert breit gemacht, Kirchen und Klöster gebaut haben. Die Klöster im Kosovo sind älter als das 8. Jahrhundert.

    Welche Siedlungsform wollen denn die Serben seit 1500 Jahren in Kosovo behaupten? Sklaven- und Prostitutionslieferanten?

    Das hört sich gut an.
    So etwas kannst du lassen, wenn du vernünftig diskutieren möchtest. Danke. Als ob Sklaven oder Prostitution etwas mit "Slawisch-Sein" zu tun hatten oder haben. Zwangsprostitution und Menschenhandel ist ein ernstes Thema.

    Kann mich für den Moment mangels anderer Quellen auch nur auf den Wikiartikel zur Landnahme der Slawen auf dem Balkan beziehen.

    Landnahme der Slawen auf dem Balkan

    Die ersten slawischen Vorstöße, Raubzüge etc. gab es schon im 6. Jh. Und die flächendeckende Ansiedlung Anfang des 7. Jh. Das waren auch so die Daten, die ich so grob im Kopf hatte. Dann lass es halt 1400 Jahre sein

    Und sicher sind nicht komplett alle Klöster und Kirchen in Kosovo nun vor den Slawen entstanden.

    Ich lass mich gern korrigieren, bin auch nicht der Experte für südosteuropäische Geschichte.

    Bis später

  5. #175
    Avatar von Hercegovac

    Registriert seit
    06.04.2008
    Beiträge
    15.011
    Zitat Zitat von Lilith Beitrag anzeigen
    So etwas kannst du lassen, wenn du vernünftig diskutieren möchtest. Danke. Als ob Sklaven ode rProstitution etwas mit "Slawisch-Sein" zu tun hatten oder haben. Zwangspristitution und Menschenhandel ist ein ernstes Thema.

    Kann mich für den Moment mangels anderer Quellen auch nur auf den Wikiartikel zur Landnahme der Slawen auf dem Balkan beziehen.

    Landnahme der Slawen auf dem Balkan

    Die ersten slawischen Vorstöße, Raubzüge etc. gab es schon im 6. Jh. Und die flächendeckende Ansiedlung Anfang des 7. Jh. Das waren auch so die Daten, die ich so grob im Kopf hatte. Dann lass es halt 1400 Jahre sein

    Und sicher sind nicht komplett alle Klöster und Kirchen in Kosovo nun vor den Slawen entstanden.

    Ich lass mich gern korrigieren, bin auch nicht der Experte für südosteuropäische Geschichte.

    Bis später
    Der hat doch sein Unwissen preis gegeben, inderm er 8 Jhr sagte, dabei ist es allgemein bekannt, dass die Kroaten und Serben schon im 6 Jhd auf dem Balkan siedelten und die Ilyrer problemlos in die Berge Albanies verdrängten.

    Seit dem 6. Jahrhundert siedelten sich Serben auf dem Gebiet des heutigen Serbien an. Sie ließen sich zuerst in einer Gegend nieder, die Raszien genannt wird. Deshalb wurden sie jahrhundertelang außer als Serben auch als Raszier bezeichnet. Byzanz ermutigte slawische Stämme, sich als Föderaten in den Provinzen des Balkan anzusiedeln. Diese sich seit 580 abzeichnende Landnahme der Slawen auf dem Balkan reichte vom heutigen Slowenien über Kroatien, Bosnien und Serbien bis nach Bulgarien und den Peloponnes. Byzanz förderte das Entstehen kleiner Herrschaften als Puffer gegen das Awarenreich im Norden.

  6. #176

    Registriert seit
    12.01.2012
    Beiträge
    88
    Zitat Zitat von Cobra Beitrag anzeigen
    Hat er so in der Schule in Beograd gelernt sagt er
    Ohne Bulgaren und Serben hete es dem aufstieg der Osmanen nicht gegeben,aber sag mir was an meiner ausage nicht rihtig ist?Die Walahen und Ungaren könen das gleihe sagen ,Kroaten ,Bulgaren und Albaner aber mit sicherheit nicht.Ihr hatet mit:arschkuss:zu viel zu tun

  7. #177
    Avatar von Cobra

    Registriert seit
    08.06.2009
    Beiträge
    64.199
    Zitat Zitat von Stürm Beitrag anzeigen
    Ohne Bulgaren und Serben hete es dem aufstieg der Osmanen nicht gegeben,aber sag mir was an meiner ausage nicht rihtig ist?Die Walahen und Ungaren könen das gleihe sagen ,Kroaten ,Bulgaren und Albaner aber mit sicherheit nicht.Ihr hatet mit:arschkuss:zu viel zu tun
    Deki bre, smiri zivce

  8. #178

    Registriert seit
    12.01.2012
    Beiträge
    88
    Zitat Zitat von Lilith Beitrag anzeigen
    So etwas kannst du lassen, wenn du vernünftig diskutieren möchtest. Danke. Als ob Sklaven oder Prostitution etwas mit "Slawisch-Sein" zu tun hatten oder haben. Zwangsprostitution und Menschenhandel ist ein ernstes Thema.

    Kann mich für den Moment mangels anderer Quellen auch nur auf den Wikiartikel zur Landnahme der Slawen auf dem Balkan beziehen.

    Landnahme der Slawen auf dem Balkan

    Die ersten slawischen Vorstöße, Raubzüge etc. gab es schon im 6. Jh. Und die flächendeckende Ansiedlung Anfang des 7. Jh. Das waren auch so die Daten, die ich so grob im Kopf hatte. Dann lass es halt 1400 Jahre sein

    Und sicher sind nicht komplett alle Klöster und Kirchen in Kosovo nun vor den Slawen entstanden.

    Ich lass mich gern korrigieren, bin auch nicht der Experte für südosteuropäische Geschichte.

    Bis später
    Jeder der in Winen oder Salzbug gewesen ist wei wesen hobis das sind.Vie mariuana und die Marokaner

  9. #179

    Registriert seit
    12.01.2012
    Beiträge
    88
    Zitat Zitat von Cobra Beitrag anzeigen
    Deki bre, smiri zivce
    Deki?Sleng oder was?

  10. #180
    Avatar von BlackJack

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    65.528
    Zitat Zitat von Stürm Beitrag anzeigen
    Jeder der in Winen oder Salzbug gewesen ist wei wesen hobis das sind.Vie mariuana und die Marokaner
    ja, alle wissen, dass deine hobis Bordellbesuche in Win und Zalsburg sind zwecks wissenschaftlicher Anal-lyse

Ähnliche Themen

  1. Serben befreien Albanien von Osmanen
    Von BalkanPower23 im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 46
    Letzter Beitrag: 09.05.2009, 01:35
  2. Kosovo: Radikale Serben wollen kämpfen
    Von jugo-jebe-dugo im Forum Kosovo
    Antworten: 288
    Letzter Beitrag: 13.05.2008, 11:45
  3. Wie Serben auf Seiten der Osmanen kämpften.
    Von Südslawe im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 27.08.2007, 19:10
  4. Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 20.02.2005, 23:22