BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 7 von 35 ErsteErste ... 3456789101117 ... LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 70 von 342

Serben kämpfen im letzten Kreuzzug für die Osmanen

Erstellt von artoni, 16.01.2012, 11:44 Uhr · 341 Antworten · 21.464 Aufrufe

  1. #61
    Avatar von Kampfposter

    Registriert seit
    20.11.2011
    Beiträge
    3.820
    Zitat Zitat von OptimusPrime Beitrag anzeigen
    Einspruch! hören, sagen!
    Stattgegeben, allerdings mit Vorbehalt.

  2. #62
    Avatar von Sofija

    Registriert seit
    09.01.2012
    Beiträge
    398
    Zitat Zitat von Hercegovac Beitrag anzeigen
    Was ist jetzt daran so schlimm ? Alle Balkanvölker haben abwechselnd mit den Osmanen kollaboriert. Dadurch, dass Stefan Lazarevic bei Nikopoldis in die Schlacht gezogen ist, hat er vielen Serben in Serbien Leid erspart, also eine mutige Tat von ihm. Natürlich gibt es so nationalistische und komplexbeladene Geier, wie Kampfoster, welche nur warten, solche Threads mit ihrem geistigen Dünnschiss zu füllen.

    Die Serben waren eben gute Soldaten, ein großer Teil der Janitscharen bestand aus ihnen, unter anderem kam desöfteren "Schwere serbische Reiterei" gegen die Mongolen zum Einsatz und half bei entscheidenen Siegen.

    Natürlich gibt es da nichts zu bemängeln. Fremde Soldaten hat
    es immer gegeben, die Kroaten können ein Lied davon singen,
    in dem sie für fremde Herren hunderte und hunderte von Jahren
    gekämpft haben.

  3. #63
    Avatar von Hercegovac

    Registriert seit
    06.04.2008
    Beiträge
    15.011
    Zitat Zitat von Kampfposter Beitrag anzeigen
    Kroaten sind Christen, sie kämpften nicht für die Osmanen sonder gegen sie, vom Anfang bis zum Ende.

    Deswegen sieht Kroatien heute aus wie eine Kifla weil man gegen diese Übermacht kaum eine Chance hatte und immer mehr Siedlungsgebiet verlor.

    Die orthodoxen Handlanger konnten sich währenddessen immer weiter Richtung Norden ausbreiteten.
    Ach komm red kein Müll, die Kroaten aus Dalmatien und Hercegovina sind 1:1 Ebenbilder von Türken, nur größer und besser gebaut.

  4. #64
    Avatar von OptimusPrime

    Registriert seit
    14.08.2008
    Beiträge
    5.772
    Zitat Zitat von Sofija Beitrag anzeigen
    Keinesfalls, für mich ist das Thema sehr interessant.
    wenn du erst mal ne Weile hier bist, wirst du verstehen was ich meine! und Glückwunsch für den gefunden Tippfehler! haste den alleine gefunden ist haste dafür mit den Osmanen kooperiert?

  5. #65
    Avatar von Kampfposter

    Registriert seit
    20.11.2011
    Beiträge
    3.820
    Zitat Zitat von Sofija Beitrag anzeigen
    Natürlich gibt es da nichts zu bemängeln. Fremde Soldaten hat
    es immer gegeben, die Kroaten können ein Lied davon singen,
    in dem sie für fremde Herren hunderte und hunderte von Jahren
    gekämpft haben.
    Das siehst du falsch, Bulgarin.

    Katholiken waren sich nicht fremd, man kämpfte mit seinesgleichen gegen die andersgläubigen Feinde.

    Während sich die Orthodoxen für Moslems lang machten.

  6. #66
    Sezai
    Die Serben kämpften übrigens nicht nur einmal Seite an Seite mit den Osmanen. Auch bei der Schlacht bei Ankara kämpfte Serbien und das Osmanische Reich zusammen. Sie kämpften gegen die Timuriden, verloren, aber der Wille zu siegen war da! CCCC

  7. #67
    Avatar von Hercegovac

    Registriert seit
    06.04.2008
    Beiträge
    15.011
    Zitat Zitat von Kampfposter Beitrag anzeigen
    Das siehst du falsch, Bulgarin.

    Katholiken waren sich nicht fremd, man kämpfte mit seinesgleichen gegen die andersgläubigen Feinde.

    Während sich die Orthodoxen für Moslem lang machten.
    Du verdrehst da paar Sachen, man kämpfte überwiegend gegen die Osmanen. Davon zeugen unter anderem mehrere serbische Aufstände, bei denen viele von uns, ums Leben kamen oder Cele Kula, so sehr hassten sie uns.

    Ćele Kula (deutsch Schädelturm) ist ein Turm, erbaut aus Schädelknochen, der sich in der serbischen Stadt Niš befindet. Er wurde von den Osmanen aus den Knochen und Schädeln der serbischen Krieger, die bei der Schlacht von Čegar im Ersten Serbischen Aufstandes 31. Mai 1809 gefallen sind, erbaut. Der Turm in seiner ursprünglichen Gestalt wurde vom französischen Schriftsteller Alphonse de Lamartine (1790–1869) in seinem Buch Voyage en Orient beschrieben.[1]
    Bei der Fertigstellung waren es 952 Schädel von insgesamt ca. 3000 gefallenen serbischen Soldaten.
    Außerdem sind die Katholiken den Orthodoxen in den Rücken gefallen, ohne euch hätte Konstantinopel vielleicht gegen die Türken stand gehalten. Während dem zweiten Kreuzzug seid ihr in Konstantinopel eingefallen und habt, wie Barbaren, geplündert. Noch dazu habt ihr halb Feronost schikaniert und geknechtet. Tolle Christen.

  8. #68
    Kıvanç
    Zitat Zitat von Hercegovac Beitrag anzeigen
    Du verdrehst da paar Sachen, man kämpfte überwiegend gegen die Osmanen. Davon zeugen unter anderem mehrere serbische Aufstände, bei denen viele von uns, ums Leben kamen oder Cele Kula, so sehr hassten sie uns.





    Außerdem sind die Katholiken den Orthodoxen in den Rücken gefallen, ohne euch hätte Konstantinopel vielleicht gegen die Türken stand gehalten. Während dem zweiten Kreuzzug seid ihr in Konstantinopel eingefallen und habt, wie Barbaren, geplündert. Noch dazu habt ihr halb Feronost schikaniert und geknechtet. Tolle Christen.
    Moruk, was soll dieses "ihr habt", "uns"... Die heutigen Katholiken sind doch nicht Schuld an den Kreuzzügen.

  9. #69
    Avatar von Kampfposter

    Registriert seit
    20.11.2011
    Beiträge
    3.820
    Zitat Zitat von Hercegovac Beitrag anzeigen
    Du verdrehst da paar Sachen, man kämpfte überwiegend gegen die Osmanen. Davon zeugen unter anderem mehrere serbische Aufstände, bei denen viele von uns, ums Leben kamen oder Cele Kula, so sehr hassten sie uns.


    Außerdem sind die Katholiken den Orthodoxen in den Rücken gefallen, ohne euch hätte Konstantinopel vielleicht gegen die Türken stand gehalten. Während dem zweiten Kreuzzug seid ihr in Konstantinopel eingefallen und habt, wie Barbaren, geplündert. Noch dazu habt ihr halb Feronost schikaniert und geknechtet. Tolle Christen.
    Faljen Isus i Marija, Osmanlijo.
    Wie gehts, wie stehst?

    Hehe, erster serbischer Aufstand, 1800+


  10. #70

    Registriert seit
    12.01.2012
    Beiträge
    88
    Zitat Zitat von Kisyhp Beitrag anzeigen
    Die Serben kämpften übrigens nicht nur einmal Seite an Seite mit den Osmanen. Auch bei der Schlacht bei Ankara kämpfte Serbien und das Osmanische Reich zusammen. Sie kämpften gegen die Timuriden, verloren, aber der Wille zu siegen war da! CCCC
    Und gingen als letzte von dem schlachtfeld,nachdem die Türken shön am zurückziehen waren

Seite 7 von 35 ErsteErste ... 3456789101117 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Serben befreien Albanien von Osmanen
    Von BalkanPower23 im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 46
    Letzter Beitrag: 09.05.2009, 01:35
  2. Kosovo: Radikale Serben wollen kämpfen
    Von jugo-jebe-dugo im Forum Kosovo
    Antworten: 288
    Letzter Beitrag: 13.05.2008, 11:45
  3. Wie Serben auf Seiten der Osmanen kämpften.
    Von Südslawe im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 27.08.2007, 19:10
  4. Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 20.02.2005, 23:22