BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 16

Serbien: "Jugo-Nostalgie" - Titos Blauer Zug

Erstellt von Gast829627, 16.04.2008, 16:15 Uhr · 15 Antworten · 2.061 Aufrufe

  1. #1
    Gast829627

    Serbien: "Jugo-Nostalgie" - Titos Blauer Zug

    Von Sarajewo bis Belgrad greift eine "Jugo-Nostalgie" um sich - eine Sehnsucht nach dem früheren Jugoslawien. Die Serbische Eisenbahn machte deshalb den privaten Zug des einstigen Staatschefs Tito wieder flott.




    Serbien: "Jugo-Nostalgie" - Titos Blauer Zug | Terra Incognita | Deutsche Welle




    Die Jugoslawen hatten damals ein gutes Leben, sagt Reiseführer Stetic. Sie waren anders als die übrigen Länder hinter dem Eisernen Vorhang. Zum Beispiel konnten Jugoslawen ohne Einschränkungen und ohne Visa sowohl in den Osten als auch in den Westen reisen. "Tito war ein charismatischer Führer; und er war ein gewiefter Spieler, er verstand es, gleichzeitig auf zwei Stühlen zu sitzen", sagt Stetic. "Er wusste zwischen Ost und West zu lavieren; das Volk liebte ihn, obwohl er ein Diktator war."





    der zug rollt und jugoslawien ist nicht mehr aufzuhalten.............

  2. #2
    Avatar von leptirica

    Registriert seit
    28.08.2007
    Beiträge
    5.650
    cihu cihu cihuhuhu

  3. #3

    Registriert seit
    15.01.2006
    Beiträge
    12.080
    leptrica mein engel ^^

  4. #4
    Avatar von Hercegovac

    Registriert seit
    06.04.2008
    Beiträge
    15.011
    to brateeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeee

  5. #5
    Lance Uppercut
    Die sollen Titos Zug in Ruhe lassen.

  6. #6

    Registriert seit
    10.02.2008
    Beiträge
    1.201
    Zitat Zitat von Kapetan-Frenki Beitrag anzeigen
    to brateeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeee
    Seselj würde das aber nicht gerne hören, was du hier von dir gibst.

  7. #7

    Registriert seit
    12.04.2007
    Beiträge
    16.107
    Was Vergangen ist sollte Ruhen.
    Der Zukunft gehört der Blick.

  8. #8
    Avatar von Sousuke-Sagara

    Registriert seit
    30.08.2005
    Beiträge
    7.770
    Das ganze lässt sich mit halbwüchsigen Teenagern vergleichen. Auf einmal sterben deren Eltern und die Kiddies stehen alleine da, müssen sich selbst versorgen und selber die Verantwortung übernehmen, wozu sie nicht in der Lage sind. Was mit der jugoslawischen Gesellschaft nach den Balkankriegen passierte ist mit der Serie The Tribe vergleichbar.
    Einerseits findet man es voll uncool von den Eltern abhängig und das Muttersöhnchen/Daddys Prinzessin zu sein und ist froh wenn man sein eigener Boss ist, aber andererseits findet man es noch uncooler auf eigenen Beinen stehen zu müssen und kriechend jeden um Hilfe anzubetteln. Falscher Stolz, Frust und Verzweiflung...da bleibt einem nur noch die Erinnerung an die guten alten Zeiten als Papi noch einem den Zucker an den Arsch blaßte und man an Mammis Titten nuckelte. So würde ich das Phänomen der Jugonostalgija erklären.
    Aber wären die Kinder damals schon erwachsen gewesen...

  9. #9
    Avatar von KraljEvo

    Registriert seit
    06.01.2007
    Beiträge
    13.078
    Zitat Zitat von Legija Beitrag anzeigen
    Von Sarajewo bis Belgrad greift eine "Jugo-Nostalgie" um sich - eine Sehnsucht nach dem früheren Jugoslawien. Die Serbische Eisenbahn machte deshalb den privaten Zug des einstigen Staatschefs Tito wieder flott.




    Serbien: "Jugo-Nostalgie" - Titos Blauer Zug | Terra Incognita | Deutsche Welle




    Die Jugoslawen hatten damals ein gutes Leben, sagt Reiseführer Stetic. Sie waren anders als die übrigen Länder hinter dem Eisernen Vorhang. Zum Beispiel konnten Jugoslawen ohne Einschränkungen und ohne Visa sowohl in den Osten als auch in den Westen reisen. "Tito war ein charismatischer Führer; und er war ein gewiefter Spieler, er verstand es, gleichzeitig auf zwei Stühlen zu sitzen", sagt Stetic. "Er wusste zwischen Ost und West zu lavieren; das Volk liebte ihn, obwohl er ein Diktator war."





    der zug rollt und jugoslawien ist nicht mehr aufzuhalten.............
    Ist das nicht "Tito-Nostalgie" ?

    Wieso bringt man Jugoslawien immer mit Tito in Verbindung oder umgekehrt ?

  10. #10
    Lance Uppercut
    Zitat Zitat von KraljEvo Beitrag anzeigen
    Ist das nicht "Tito-Nostalgie" ?

    Wieso bringt man Jugoslawien immer mit Tito in Verbindung oder umgekehrt ?

    Tito war Jugoslawien.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Die lustigsten "jugo" Videos ...
    Von Dadi- im Forum Humor - Vicevi
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 13.04.2011, 18:36
  2. FAZ: Jugo-Nostalgie - Mit Marschall Tito zurück in die Jugend
    Von Livnjak im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 06.05.2009, 23:29
  3. Serbien und Kroatien "freie" Staaten - Kosovo "unfrei"
    Von Toni Maccaroni im Forum Politik
    Antworten: 86
    Letzter Beitrag: 14.01.2009, 21:44
  4. Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 27.08.2007, 14:58
  5. "Pingu macht als Jugo Karriere"
    Von KraljEvo im Forum Rakija
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 26.04.2007, 17:13