BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 7 von 9 ErsteErste ... 3456789 LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 70 von 81

Serbien verschweigt in schulbüchern eigene 2.WK KZ`s

Erstellt von skenderbegi, 05.12.2007, 11:45 Uhr · 80 Antworten · 5.288 Aufrufe

  1. #61
    Grasdackel
    Zitat Zitat von Princip_Grahovo Beitrag anzeigen

    Soso, dann haltet ihr Kroaten von TITO und der Idee eines Gesamtjugoslawiens sehr viel...

    Wenn ein Kroate der Chef wäre, kein Problem.
    Nur so hat es funktioniert.

  2. #62

    Registriert seit
    21.05.2006
    Beiträge
    2.195
    Zitat Zitat von Zeljko Beitrag anzeigen
    Wenn ein Kroate der Chef wäre, kein Problem.
    Nur so hat es funktioniert.
    Also stehst Du hinter seiner Entscheidung in Bleibug und gegen die Volksdeutschen, bei denen ihr euch ja immer bis zum Anschlag einschleimt.

  3. #63
    The Rock
    Zitat Zitat von Princip_Grahovo Beitrag anzeigen
    Du willst mir also als Kroate weißmachen, dass kommunistische TITO-Dokumente gegen Cetniks die pure wahrheit sind?

    Soso, dann haltet ihr Kroaten von TITO und der Idee eines Gesamtjugoslawiens sehr viel...
    Was hat das damit zu tun? Hier geht es nicht um Staatsformen sondern um Kollaboration der Cetniks mit den Nazis und die war definitiv vorhanden, also schön mal die Finger stillhalten.

    Kommunistische Dokumente? Der Brief trägt Mihajlovics Unterschrift. Aber hey ist ja eh alles gefälscht, ähnlich wie die Morde an Serben in der NDH.

  4. #64
    Grasdackel
    Zitat Zitat von Princip_Grahovo Beitrag anzeigen
    Also stehst Du hinter seiner Entscheidung in Bleibug und gegen die Volksdeutschen, bei denen ihr euch ja immer bis zum Anschlag einschleimt.

    Würde zu gern wissen was in deinem Hirn vorgeht ?



  5. #65

    Registriert seit
    04.12.2007
    Beiträge
    581
    Zitat Zitat von Lonsdale Beitrag anzeigen
    Was hat das damit zu tun? Hier geht es nicht um Staatsformen sondern um Kollaboration der Cetniks mit den Nazis und die war definitiv vorhanden, also schön mal die Finger stillhalten.

    Kommunistische Dokumente? Der Brief trägt Mihajlovics Unterschrift. Aber hey ist ja eh alles gefälscht, ähnlich wie die Morde an Serben in der NDH.
    Es ist was anderes etwas aus überzeugung an der sache zu tun oder etwas zu tun weil man es ohne fremde hilfe nicht schafft und dafür andere ausnutzen möchte

    du verstehen?

    und ich glaube erst das dieser brief original ist wenn ich in in den händen halte und so was zu fälschen ist nicht besonders schwer

  6. #66
    The Rock
    Zitat Zitat von Srbija-King Beitrag anzeigen
    Es ist was anderes etwas aus überzeugung an der sache zu tun oder etwas zu tun weil man es ohne fremde hilfe nicht schafft und dafür andere ausnutzen möchte

    du verstehen?

    und ich glaube erst das dieser brief original ist wenn ich in in den händen halte und so was zu fälschen ist nicht besonders schwer
    Es ist auch nicht schwer opferlisten zu fälschen. Denn dies haben die Partizanen unter Tito sicher auch gemacht, als sie die Opfer der KZs ausrechneten, wenn sie schon so einen simplen Brief fälschen. Aber hey wenn es gegen Serben geht handelt es sich ja immer um eine Fälschung.

    Deine "Logik" geht nicht auf.

  7. #67

    Registriert seit
    12.04.2007
    Beiträge
    16.107
    Zitat Zitat von Srbija-King Beitrag anzeigen
    Nunja einer ist das die Ustasa nazis waren

    der zweite ist das die ustasa das größte KZ (jasenovac) auf dem balkan hatten und zich hundertausende serben juden KROATEN getötet haben

    die cetniks haben gegen die nazis gekämpft und gegen die kommunisten und haben die gebiete angestrebt die vor dem ersten jugoslawien zu serbien gehörten also bosnien makedonien montenegro ost serbien(heutiges zentral serbien)

    was ist daran faschistisch?

    wieso hat draza wenn er so böse war von den USA den höchsten orden der an auslendische offiziere übergeben wird für große taten gekriegt??


    Wieso wurde Draza denn von den Egländern fallengelassen , wenn er so gut war.
    Es war ihnen nur all zu klar geworden wie Oppurtunistisch Draza sich
    verhielt.
    Die Engländer konnten ihm einfach nicht mehr trauen.

  8. #68
    The Rock
    Zitat Zitat von Perun Beitrag anzeigen
    Wieso wurde Draza denn von den Egländern fallengelassen , wenn er so gut war.
    Es war ihnen nur all zu klar geworden wie Oppurtunistisch Draza sich
    verhielt.
    Die Engländer konnten ihm einfach nicht mehr trauen.
    So ist es. Wie war das doch gleich, dass Draza bei den Amis beliebt war? Wieso haben die dann nicht seinen Hintern gerettet? Eben, weil er auf allen Seiten falsch spielte.

  9. #69

    Registriert seit
    04.12.2007
    Beiträge
    581
    Zitat Zitat von Lonsdale Beitrag anzeigen
    Es ist auch nicht schwer opferlisten zu fälschen. Denn dies haben die Partizanen unter Tito sicher auch gemacht, als sie die Opfer der KZs ausrechneten, wenn sie schon so einen simplen Brief fälschen. Aber hey wenn es gegen Serben geht handelt es sich ja immer um eine Fälschung.

    Deine "Logik" geht nicht auf.
    Ich habe nicht gesagt das er eine fälschung ist könnt ja sein das so was draza geschrieben hat aber wer auch nur ein bischen was über cica draza weiß weiß das er kroaten über alles auf der welt gehasst hat ja er würde sogar mit dem teufel paktieren anstatt auf kroatische hilfe zurückgreifen zu müssen

    dies stimmt mich traurig da ich nix gegen kroaten habe opet smo mi christen i vjerujemo u istog boga ali staces

    zu jasenovac:

    Das Konzentrationslager Jasenovac in Kroatien gilt als das größte Vernichtungslager des zweiten Weltkriegs auf dem Balkan. Das Lager wurde im Sommer 1941 vom Ustascha-Regime rund 120 Kilometer südöstlich von Zagreb aufgebaut. Das Lager war nach dem Vorbild der Vernichtungslager in Deutschland konzipiert und erhielt wegen seiner Größe bald den Beinamen „Auschwitz des Balkans“. Unter den Opfern befanden sich hauptsächlich orthodoxe Serben, Roma, antifaschistische Kroaten und Juden. Bis Kriegsende stand Jasenovac unter der Kontrolle des Ustascha-Regimes. Zeitweilig diente es auch als Sammel- und Zwischenlager für Gefangene auf dem Weg in andere Vernichtungslager.

    Nach Angaben der Holocaust Encyclopedia des staatlichen United States Holocaust Memorial Museum in Washington kamen unter dem Ustascha-Regime von 1941 bis 1945 etwa 100.000 Personen in Jasenovac ums Leben, davon etwa 32.000 Juden, 45.000 bis 52.000 Serben, 8.000 bis 15.000 Roma und 5.000 bis 12.000 Kroaten.
    Die von der sozialistischen Regierung Jugoslawiens beauftragte Landeskommission von Kroatien untersuchte 1946 die Vorgänge in Jasenovac und schätzte die Zahl der ermordeten Menschen auf 500.000 bis 600.000 Menschen.
    Das Simon-Wiesenthal-Zentrum in Jerusalem schätzt, dass im Lager Jasenovac mindestens 85.000 Serben, Juden, Roma und jugoslawische Regimegegner getötet wurden.[1][2]
    Nach Angaben im Buch „Bespuća Povjesne Zbiljnosti“ („Irrwege der Geschichtswirklichkeit“) des verstorbenen kroatischen Staatspräsidenten Franjo Tuđman wurden im KZ Jasenovac 30.000 bis 40.000 Serben und 30.000 Juden, sowie etwa 10.000 kroatische Antifaschisten ermordet.
    Der serbische Historiker und Tito-Biograph Vladimir Dedijer schätzt, dass in Jasenovac "mind. 200.000" Menschen ermordet wurden, darunter ca. 29.000 Juden. Für das gesamte Ustascha-Kroatien spricht er von ca. 800.000 ermordeten orthodoxen Serben.
    Nach aktuellen Angaben des kroatischen Historikers jüdischer Herkunft, des Antifaschisten und Vizevorsitzenden der Jüdischen Gemeinde Kroatiens Slavko Goldstein insgesamt zwischen 60.000 und 90.000 Menschen. Zu ähnlichen Opferzahlen kamen der Kroate Vladimir Žerjavić (83.000 Opfer) und der Serbe Dr. Bogoljub Kočović (70.000) sowie die von der kroatischen Regierung veröffentlichte Zahl von 50.002, die angeblich die Akten des KZ verzeichnet haben sollen.

    such dir die niedrigste zahl aus an opfern auch die niedrigste ist verdammt hoch

  10. #70

    Registriert seit
    04.12.2007
    Beiträge
    581
    Zitat Zitat von Perun Beitrag anzeigen
    Wieso wurde Draza denn von den Egländern fallengelassen , wenn er so gut war.
    Es war ihnen nur all zu klar geworden wie Oppurtunistisch Draza sich
    verhielt.
    Die Engländer konnten ihm einfach nicht mehr trauen.
    das ist deine private meinung die wie ich glaube wenig mit der wirklichkeit zu tun hat beweise beweise!!

    ihr könnt nur labern aber wenn es ums beweisen geht seid ihr ganz still...

Seite 7 von 9 ErsteErste ... 3456789 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 119
    Letzter Beitrag: 08.06.2012, 23:05
  2. Der eigene Standpunkt
    Von Pasuljović im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 26.01.2011, 21:30
  3. Auf eigene Rechnung!
    Von Vatrena im Forum Rakija
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 13.09.2009, 02:30
  4. Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 06.07.2009, 15:41
  5. Die eigene Sterblichkeit
    Von Perun im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 17.10.2007, 21:42