BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 12

serbische beziehung zum osmanischen reich.

Erstellt von MIC SOKOLI, 26.03.2006, 22:22 Uhr · 11 Antworten · 1.943 Aufrufe

  1. #1

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    11.391

    serbische beziehung zum osmanischen reich.

    Noch bevor er Ungarn erreicht hatte, bekam er bereits verlockende Angebote vom Papst - vertreten durch den Legaten Kardinal Giuliano Cesarini -, von dem serbischen Despoten Georg Branković und von dem albanischen Prinzen Gjergj Kastrioti, den Krieg wiederaufzunehmen, und seinen Plan zu verwirklichen, die Türken aus Europa zu vertreiben. Alle Vorbereitungen waren bereits ergriffen worden, als im königlichen Feldlager in Szeged Gesandte Murads erschienen, um einen zehnjährigen Waffenstillstand zu günstigen Bedingungen vorzuschlagen. Sowohl Hunyadi als auch Branković schlugen vor, das Angebot anzunehmen, und Ladislaus schwor auf die Bibel, die Bedingungen anzunehmen. Zwei Tage später erhielt Cesarini die Nachricht, dass eine Flotte von Galeeren sich zum Bosporus aufgemacht hatte (Murad hatte sich nach seinen Niederlagen nach Kleinasien zurückgezogen), um den Sultan daran zu hindern, noch einmal Europa zu durchkreuzen. Der Kardinal erinnerte den König daran, dass er geschworen hatte, mit einem Feldzug über den Landweg mitzuwirken, wenn die Westmächte die Türken über den Seeweg angreifen würden. Er sprach mit der ihm verliehenen Macht den König von seinem zweiten Eid frei, und im Juli brach die ungarische Armee in Richtung Schwarzes Meer auf, um von den Galeeren eskortiert auf Konstantinopel zuzumarschieren. Branković aber bekam Angst vor der Rache des Sultans im Falle einer Katastrophe und informierte Murad im voraus über den Anmarsch der Christen, und er hinderte Gjergj Kastrioti, daran teilzunehmen. Als sie Varna erreichten, mussten die Ungarn feststellen, dass die venezianischen Galeeren die Durchfahrt des Sultans nicht hatten verhindern können. Er stand ihnen nun mit einer vierfachen Übermacht gegenüber, und am 10. November 1444 wurden sie total in die Flucht geschlagen, wobei Ladislaus auf dem Feld getötet wurde, und Hunyadi nur knapp entkam.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Johann_Hunyadi
    ----------------------------------------------------

    somit ist klar, serbien hinderte die vertreibung der osmanen aus europa.
    warum?

  2. #2

    Registriert seit
    12.03.2006
    Beiträge
    3.755
    Na weil jeder nach seinem eigenem Interesse handelt, nur heutzutage wird das alles zum nationalistischen NAhrung zurecht geschnitten.

    Der hatte halt die HOsen voll, und Lazar kämpfte mit Albanern, mit Makedoner und mit Ungaren gegen die Osmanen und gegen die Serben.

    Und was sagt uns das? eigentlich nix, es war einfach so, doch andere meinen sie müssen aus diesem LAzar einen Mertyrer machen obowhl das einfach ein Mythos is, den man bedenke Lazar wurde getötet und die Armee aus Albanern, einen Teil der Serben, Makedoner und Ungaren erliet eine schwere niederlage, und was macht die Familie von Lazar? sie erstellt einen Mythos um ihn grösser zu machen als er war! das war nun mal so, das is noch heute so, über Helden sagte man immer: Die sind 3 m gross 4 m breit hätten einen Schwert so gross wie ein Segel ein Pferd grösser als der Palast kann Feuer spucken.....ect ect ect ect.
    Aber solche Mythen sollten auch nur Mythen bleiben, manchmal hab ich das gefühl das wir uns ins letzte Jahrhundert katapulietiert haben, und wen jetzt ein serbe meint, ja ihr Albaner stimmt, das sag schon im vorraus "WIR" also wir alllllee, und am meisten die serbische Politik und der Serbische nationalismuss.

  3. #3
    Mare-Car
    Weil du Wikipedia als quelle benutzt.

  4. #4

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    11.391
    dann bring eine quelle, die was anderes schreibt! :wink:

  5. #5
    Avatar von Denny

    Registriert seit
    20.03.2006
    Beiträge
    1.558
    Zitat Zitat von Revolut
    Na weil jeder nach seinem eigenem Interesse handelt, nur heutzutage wird das alles zum nationalistischen NAhrung zurecht geschnitten.

    Der hatte halt die HOsen voll, und Lazar kämpfte mit Albanern, mit Makedoner und mit Ungaren gegen die Osmanen und gegen die Serben.

    Und was sagt uns das? eigentlich nix, es war einfach so, doch andere meinen sie müssen aus diesem LAzar einen Mertyrer machen obowhl das einfach ein Mythos is, den man bedenke Lazar wurde getötet und die Armee aus Albanern, einen Teil der Serben, Makedoner und Ungaren erliet eine schwere niederlage, und was macht die Familie von Lazar? sie erstellt einen Mythos um ihn grösser zu machen als er war! das war nun mal so, das is noch heute so, über Helden sagte man immer: Die sind 3 m gross 4 m breit hätten einen Schwert so gross wie ein Segel ein Pferd grösser als der Palast kann Feuer spucken.....ect ect ect ect.
    Aber solche Mythen sollten auch nur Mythen bleiben, manchmal hab ich das gefühl das wir uns ins letzte Jahrhundert katapulietiert haben, und wen jetzt ein serbe meint, ja ihr Albaner stimmt, das sag schon im vorraus "WIR" also wir alllllee, und am meisten die serbische Politik und der Serbische nationalismuss.
    Sreibst eigentlich irgend ein Text in dem die Nation Serbien nicht erwent wirt????
    Fileicht redet Ihr so über eure Helden Car Lazar wirt alls König der vergagenheit geehrt. Und ja wir wolten halt auch mal unsere Stimmen erheben und was dazu sagen was auf dem Balkan leuft. Das das nach so langer unterdrückung dann ins Nationalistische rein lif, wahr ofen bar nicht zu vermeiden mall sehen wie sozialistisch ihr die Serben im Kosovo behandelt.

  6. #6

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    11.391
    die haben rechtlich gesehen mehr rechte als du im westen. :wink:
    nur die wollen serbische armeeposten, panzer und luftwaffe zu ihrem schutz......

  7. #7
    Avatar von Sousuke-Sagara

    Registriert seit
    30.08.2005
    Beiträge
    7.770
    Zitat Zitat von drenicaku
    die haben rechtlich gesehen mehr rechte als du im westen. :wink:
    Zum Beispiel das Recht in Getthos zu wohnen, die Fresse zu halten und als Freiwild zu leben.

  8. #8
    Mare-Car
    Zitat Zitat von drenicaku
    dann bring eine quelle, die was anderes schreibt! :wink:
    Falsch. Bring du eine anständige Quelle die das schreibt, dann könne wir darüber reden. Ich bring auch nicht fantasie Sachen die ich mal in Word geschrieben hab du freak.

  9. #9

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    11.391
    wenn du es nicht weißt, und auch keine bessere bringen bringst, dann möchtest du nur von thema ablenken.

  10. #10

    Registriert seit
    07.05.2005
    Beiträge
    4.214

    Re: serbische beziehung zum osmanischen reich.

    Zitat Zitat von drenicaku
    Noch bevor er Ungarn erreicht hatte, bekam er bereits verlockende Angebote vom Papst - vertreten durch den Legaten Kardinal Giuliano Cesarini -, von dem serbischen Despoten Georg Branković und von dem albanischen Prinzen Gjergj Kastrioti, den Krieg wiederaufzunehmen, und seinen Plan zu verwirklichen, die Türken aus Europa zu vertreiben. Alle Vorbereitungen waren bereits ergriffen worden, als im königlichen Feldlager in Szeged Gesandte Murads erschienen, um einen zehnjährigen Waffenstillstand zu günstigen Bedingungen vorzuschlagen. Sowohl Hunyadi als auch Branković schlugen vor, das Angebot anzunehmen, und Ladislaus schwor auf die Bibel, die Bedingungen anzunehmen. Zwei Tage später erhielt Cesarini die Nachricht, dass eine Flotte von Galeeren sich zum Bosporus aufgemacht hatte (Murad hatte sich nach seinen Niederlagen nach Kleinasien zurückgezogen), um den Sultan daran zu hindern, noch einmal Europa zu durchkreuzen. Der Kardinal erinnerte den König daran, dass er geschworen hatte, mit einem Feldzug über den Landweg mitzuwirken, wenn die Westmächte die Türken über den Seeweg angreifen würden. Er sprach mit der ihm verliehenen Macht den König von seinem zweiten Eid frei, und im Juli brach die ungarische Armee in Richtung Schwarzes Meer auf, um von den Galeeren eskortiert auf Konstantinopel zuzumarschieren. Branković aber bekam Angst vor der Rache des Sultans im Falle einer Katastrophe und informierte Murad im voraus über den Anmarsch der Christen, und er hinderte Gjergj Kastrioti, daran teilzunehmen. Als sie Varna erreichten, mussten die Ungarn feststellen, dass die venezianischen Galeeren die Durchfahrt des Sultans nicht hatten verhindern können. Er stand ihnen nun mit einer vierfachen Übermacht gegenüber, und am 10. November 1444 wurden sie total in die Flucht geschlagen, wobei Ladislaus auf dem Feld getötet wurde, und Hunyadi nur knapp entkam.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Johann_Hunyadi
    ----------------------------------------------------

    somit ist klar, serbien hinderte die vertreibung der osmanen aus europa.
    warum?

    Das ist so

    Zuerst mit denn Illyrern (Albaner) sich mixem um sich als neues Volk sich bilden zu lassen

    Dann draufhin auch mal denn Islam annehmen um nochmals die Nation zu verändern

    Und dann wieder zum orthodoxen Glauben zurückzuekhren um sich wieder als neues Volk anzusehen

    Das ist typsch südslawisch

    Nicht mal die Albaner haben sich so oft ihre Fronten gewechselt

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Die Religiösen Minderheiten im Osmanischen Reich
    Von tramvi im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 145
    Letzter Beitrag: 09.09.2011, 17:03
  2. Kroaten im osmanischen Reich
    Von Aox im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 28.08.2010, 09:24
  3. Roma im Osmanischen Reich, Roma waren im osmanischen Heer beschäftigt
    Von CrashBandicoot im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 23.08.2009, 00:31
  4. Die Griechen im osmanischen Reich
    Von bumbum im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 05.04.2009, 05:25
  5. Arberia- Hölle für das osmanischen Reich
    Von MIC SOKOLI im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 249
    Letzter Beitrag: 08.12.2008, 10:25