BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 34

Serbische Kultur im Kosovo? Gibt's nicht.

Erstellt von Taulle, 21.12.2006, 00:44 Uhr · 33 Antworten · 2.421 Aufrufe

  1. #1

    Registriert seit
    04.06.2005
    Beiträge
    7.678

    Serbische Kultur im Kosovo? Gibt's nicht.

    Selbst die serbische Geschichte erklärt, daß die orthodoxen Kirchen des XIV. Jh. (in Decan Prizren usw.) nur um Kapellen oder einen Glockenturm erweitert worden sind. (Jugoslawische Geschichte, Belgrad 1972, 8«)
    Auch der K. Jirecek sagt, daß der König Milutin Nemanjic die Kirche von Gracanica lediglich renoviert hat. Auch die Kirche der Gesegneten Jungfrau in Makedonien, wo auch der Albaner, Progon Zgur, der große Teterijarh, am königlichen Hofe der Byzantiner lebte, wurde im Jahre 1295 in Ohrid renoviert.. (Konstantin Jirecek, Die Geschichte der Serben I., Belgrad 1952,S.193, 264, 265)

    Diese geschichtlichen Monumente haben Fremde gebaut, hauptsächlich griechische Maler und Handwerker, die ihr malerisches Können in Italien erlernt hatten. Sogar die Kirche von Decan hat der Architekt Vater Vito aus Kotor gebaut.

    Der serbische Wissenschaftler Pero Slijipcevic schreibt: "Es ist bestätigt worden, dass aus der großen serbischen Kirchen nur eine geringe Zahl selbst von den Serben gebaut worden SIND, die dies durch ihre Unterschrift zu erkennen gegeben haben,... Serbien hat keine eigene Tradition, weder im Bau von Kirchen, noch in Malerei." (Pero Slijipcevic, Alte serbische Schätze, Betrachtungen, Belgrad 1934, 97,115)

    ---------

    Selbsterkenntnis ist der beste Weg! :wink:

  2. #2
    Avatar von illyrian_eagle

    Registriert seit
    05.10.2005
    Beiträge
    6.793
    Danke das mein reden immer wieder bestätigt wird..............

    Und dan will mir Deki hier was erzählen...............

    Wie gesagt Deki Stammbaum erzählt mehr als irgend ein Buch das du von deinen Propaganda leuten liest. :!:

  3. #3
    Avatar von illyrian_eagle

    Registriert seit
    05.10.2005
    Beiträge
    6.793
    Können in Italien erlernt hatten. Sogar die Kirche von Decan hat der Architekt Vater Vito aus Kotor gebaut.
    Im übrigen war Vito noch in Ragusa bevor er nach Decan kam um die Kirche zu erbauen.

  4. #4

    Registriert seit
    04.06.2005
    Beiträge
    7.678
    Naja das die Slawen von den Griechen(Byzantiner) ja christinianisiert wurden ist kein Geheimnis.
    Natürlich haben die Slawen dann auch griechische(byzantinische) Kultur und Baukunst angenommen und somit wurden die Serben und Bulgaren ja auch sehr beeinflusst von der griechischen Kultur, sofern die Serben und Bulgaren damals überhaupt eine Kultur hatten.

  5. #5

    Registriert seit
    04.06.2005
    Beiträge
    7.678
    Zitat Zitat von illyrian_eagle
    Können in Italien erlernt hatten. Sogar die Kirche von Decan hat der Architekt Vater Vito aus Kotor gebaut.
    Im übrigen war Vito noch in Ragusa bevor er nach Decan kam um die Kirche zu erbauen.
    Kotor gehörte damals zu Ragusa, ein Königreich welches einen Teil Kroatiens und Montenegros umfasste.

    Hauptstadt war Dubvronik

  6. #6

    Registriert seit
    16.12.2006
    Beiträge
    1.896

    Re: Serbische Kultur im Kosovo? Gibt's nicht.

    Zitat Zitat von Taulant
    Selbst die serbische Geschichte erklärt, daß die orthodoxen Kirchen des XIV. Jh. (in Decan Prizren usw.) nur um Kapellen oder einen Glockenturm erweitert worden sind. (Jugoslawische Geschichte, Belgrad 1972, 8«)
    Auch der K. Jirecek sagt, daß der König Milutin Nemanjic die Kirche von Gracanica lediglich renoviert hat. Auch die Kirche der Gesegneten Jungfrau in Makedonien, wo auch der Albaner, Progon Zgur, der große Teterijarh, am königlichen Hofe der Byzantiner lebte, wurde im Jahre 1295 in Ohrid renoviert.. (Konstantin Jirecek, Die Geschichte der Serben I., Belgrad 1952,S.193, 264, 265)

    Diese geschichtlichen Monumente haben Fremde gebaut, hauptsächlich griechische Maler und Handwerker, die ihr malerisches Können in Italien erlernt hatten. Sogar die Kirche von Decan hat der Architekt Vater Vito aus Kotor gebaut.

    Der serbische Wissenschaftler Pero Slijipcevic schreibt: "Es ist bestätigt worden, dass aus der großen serbischen Kirchen nur eine geringe Zahl selbst von den Serben gebaut worden SIND, die dies durch ihre Unterschrift zu erkennen gegeben haben,... Serbien hat keine eigene Tradition, weder im Bau von Kirchen, noch in Malerei." (Pero Slijipcevic, Alte serbische Schätze, Betrachtungen, Belgrad 1934, 97,115)

    ---------

    Selbsterkenntnis ist der beste Weg! :wink:
    Quelle?

  7. #7

    Registriert seit
    16.12.2006
    Beiträge
    1.896
    Zitat Zitat von Taulant
    Naja das die Slawen von den Griechen(Byzantiner) ja christinianisiert wurden ist kein Geheimnis.
    Natürlich haben die Slawen dann auch griechische(byzantinische) Kultur und Baukunst angenommen und somit wurden die Serben und Bulgaren ja auch sehr beeinflusst von der griechischen Kultur, sofern die Serben und Bulgaren damals überhaupt eine Kultur hatten.
    Serben ahben ein eigenen baustiel wie man an den unzähligen Kirchen Serbiens erkennen kann die sich von blgarischen,griechischen und russischen unterscheidet.Dummschwätzer.

  8. #8
    Avatar von illyrian_eagle

    Registriert seit
    05.10.2005
    Beiträge
    6.793
    Kotor gehörte damals zu Ragusa, ein Königreich welches einen Teil Kroatiens und Montenegros umfasste.

    Hauptstadt war Dubvronik
    Damals hatte auch Ragusa noch betse Verhltnisse zu den fürsten von Epirus.............

    Sie waren die Stärksten fürsten vor dem einmarsch der Osmanen.


    Ach Montenegros Staatsgründung geht auf die Albaner zurück........

    Sie können jetzt erzählen was sie wollen die Drikallas lassen grüßen.

    Und außerdem fand ich den Beitrag gut denn du gepostest hast, weil hier einige Serben meinen Geschichten zu erzählen die es so garnicht gab. :wink:

  9. #9

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    5.698

    Re: Serbische Kultur im Kosovo? Gibt's nicht.

    Zitat Zitat von Taulant
    Selbst die serbische Geschichte erklärt, daß die orthodoxen Kirchen des XIV. Jh. (in Decan Prizren usw.) nur um Kapellen oder einen Glockenturm erweitert worden sind. (Jugoslawische Geschichte, Belgrad 1972, 8«)
    Auch der K. Jirecek sagt, daß der König Milutin Nemanjic die Kirche von Gracanica lediglich renoviert hat. Auch die Kirche der Gesegneten Jungfrau in Makedonien, wo auch der Albaner, Progon Zgur, der große Teterijarh, am königlichen Hofe der Byzantiner lebte, wurde im Jahre 1295 in Ohrid renoviert.. (Konstantin Jirecek, Die Geschichte der Serben I., Belgrad 1952,S.193, 264, 265)

    Diese geschichtlichen Monumente haben Fremde gebaut, hauptsächlich griechische Maler und Handwerker, die ihr malerisches Können in Italien erlernt hatten. Sogar die Kirche von Decan hat der Architekt Vater Vito aus Kotor gebaut.

    Der serbische Wissenschaftler Pero Slijipcevic schreibt: "Es ist bestätigt worden, dass aus der großen serbischen Kirchen nur eine geringe Zahl selbst von den Serben gebaut worden SIND, die dies durch ihre Unterschrift zu erkennen gegeben haben,... Serbien hat keine eigene Tradition, weder im Bau von Kirchen, noch in Malerei." (Pero Slijipcevic, Alte serbische Schätze, Betrachtungen, Belgrad 1934, 97,115)

    ---------

    Selbsterkenntnis ist der beste Weg! :wink:
    Die Serben , ist nur eine Neuerscheinung , eine Kopie des illyrischen Weltkulturerbe , dass habe ich immer geschrieben

  10. #10

    Registriert seit
    04.06.2005
    Beiträge
    7.678
    Zitat Zitat von mi_srbi
    Zitat Zitat von Taulant
    Naja das die Slawen von den Griechen(Byzantiner) ja christinianisiert wurden ist kein Geheimnis.
    Natürlich haben die Slawen dann auch griechische(byzantinische) Kultur und Baukunst angenommen und somit wurden die Serben und Bulgaren ja auch sehr beeinflusst von der griechischen Kultur, sofern die Serben und Bulgaren damals überhaupt eine Kultur hatten.
    Serben ahben ein eigenen baustiel wie man an den unzähligen Kirchen Serbiens erkennen kann die sich von blgarischen,griechischen und russischen unterscheidet.Dummschwätzer.
    Ja leck ihn weiter, Sumadinka

Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 127
    Letzter Beitrag: 25.09.2012, 22:13
  2. Antworten: 83
    Letzter Beitrag: 07.06.2010, 23:35
  3. Antworten: 109
    Letzter Beitrag: 18.03.2007, 14:12
  4. Welt Kultur Erbe: Serbische Klöster im Kosovo
    Von lupo-de-mare im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 27.07.2004, 22:26
  5. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 27.07.2004, 17:11