BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 15 von 23 ErsteErste ... 5111213141516171819 ... LetzteLetzte
Ergebnis 141 bis 150 von 221

der serbische terorrstaat in kosova!

Erstellt von MIC SOKOLI, 07.05.2006, 00:31 Uhr · 220 Antworten · 15.239 Aufrufe

  1. #141

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    9.454

    Re: 2. Anlauf gegen die Zensur: Unterdrückungs-Erfindungen

    Zitat Zitat von Karadjordje


    In Kroatien wurden alle Serben ausgerottet.

    .


  2. #142

    Registriert seit
    26.02.2006
    Beiträge
    2.296

    Re: der serbische terorrstaat in kosova!

    Zitat Zitat von drenicaku
    diese bilder sind nichts für schwache nerven.
    alle user/innen, die leichen nicht sehen können, sollen sich diese bilder nicht anschauen.
    -----------------------------------------------------------------------------
    bilder, die zeigen was serbien an den kosovaren verübten
    ---------------------------------------
    mögen diese unschuldigen menschen in frieden ruhen und deren mörder in der hölle schmoren oder in dieser welt an einem qualvollen tot sterben.
    -----------------------
    serbische massaker an albanischen zivilisten
    http://img146.imageshack.us/my.php?i...engrber4ak.jpg
    .....
    serbischer soldat(aus kosova) , beim töten eines albanischen jugendlichen
    http://img303.imageshack.us/my.php?i...assacre7lg.jpg

    totes albanisches baby, entstanden durch die vertreibung durch die serbische armee
    http://img258.imageshack.us/my.php?i...osovo035fs.jpg
    ....

    albanische frau im eigenen haus und anderem familienmitglied ermordet
    http://www.hawaii.edu/powerkills/RM1.KOSOVO.VICTIMS.JPG

    albanische kinder malen, was sie erlebt haben
    http://www.kkstiftung.de/files/kosovo-zeichng.jpg

    massaker
    http://www.guardian.co.uk/gallery/im...213250,00.html
    http://www.guardian.co.uk/gallery/im...213250,00.html
    http://www.guardian.co.uk/gallery/im...213250,00.html
    http://www.guardian.co.uk/gallery/im...213250,00.html
    http://news.bbc.co.uk/olmedia/181000...p300graves.jpg
    http://www.alb-net.com/kla/izbica-ap.jpg
    http://www.imagesandco.com/upload/ph...__Prekaz__.jpg
    http://www.alb-net.com/warcrimes-img/prekaz.htm
    http://www.albanian.ca/kosovakilled.htm
    http://salam.muslimsonline.com/~albanian/xhami-vdek.GIF
    http://www.aacl.com/graphics/recak1.jpg
    http://ro.altermedia.info/images/kosovo.jpg
    http://www.studentbmj.com/back_issue...cs/kosova1.jpg
    http://pro.fmd.org.tr/_media/wp29.jpg

    liste ermordeter albaner und deren alter
    http://boes.org/child/tragedy/killed3.html

    die vertreibung der kosovaren und zerstörung kosovas durch serbien
    http://www.ess.uwe.ac.uk/Kosovo/kosovo1.gif
    http://www.fiorenzuola-oltre-i-confi...osovo9900.html
    http://de.geocities.com/llapjani/luf...31-03-1999.htm
    http://www.unhcr.cz/vystava/graphics/1_f.jpg
    http://boes.org/child/images/alice2.jpg
    http://www.byegm.gov.tr/YAYINLARIMIZ...mage252002.jpg
    http://www.studentbmj.com/back_issue...cs/kosova2.jpg
    http://www.bosnadayanisma.org/images/19zaman1.jpg
    http://www.ereniku.net/refugeesmacedoniaap.jpg
    http://www.foto8.com/issue05/fotosonics/blace.jpg
    http://www.balkanpeace.org/library/g...tok_zatvor.jpg

    fyrom soldaten beim maltretieren kosovarischer flüchtlinge
    http://www.exileimages.co.uk/HowardD...alkans_02.html

    die nato und die luftangriffe
    http://www.webdesign.co.yu/bhpec/nato.htm
    http://users.westnet.gr/~cgian/nato.htm

    nato in kosova
    http://www.analisidifesa.it/image0/forzenatokos.jpg
    http://www.checkpoint-online.ch/Chec...R-Kosovo-1.jpg
    http://www.kosovo.mod.uk/account/liberation.jpg
    http://www.army.mil/professionalwrit...pinevich-5.jpg
    http://www.msnbc.com/modules/kosovo_...ons_APACHE.jpg
    us-basis
    http://hannah.smith-family.com/archi...eel_kosovo.jpg
    http://lrrpranger.org/featurearticle/kosovo/03.jpg

    die kosovaren kehren zurück, und sie rächen sich, meistens an unschuldige, denn die täter leben als helden in serbien...
    http://www.kosovo.net/news_pogrom.html
    es war kireg und bei einem kireg passieren halt solche dinge
    nicht das jemand denkt das mir das hier egal nein im gegentweil ich bedaure das was passiert ist aber in einem kireg muss man immer mit opfer rechnen egal auf welcher seite sie gefallen sind

  3. #143

    Registriert seit
    11.12.2004
    Beiträge
    1.484

    Re: 2. Anlauf gegen die Zensur: Unterdrückungs-Erfindungen

    Zitat Zitat von Schiptar
    Zitat Zitat von Karadjordje
    2. Anlauf gegen die Zensur: Unterdrückungs-Erfindungen
    Ich hab deinen vorigen Thread mit gutem Grund mit einem anderen gleichen Themas zusammengelegt, und werde das jetzt gleich wieder tun...!
    Dann sag das doch. hab es erst jetzt bemerkt.

  4. #144
    Avatar von Schiptar

    Registriert seit
    30.04.2005
    Beiträge
    14.116

    Re: 2. Anlauf gegen die Zensur: Unterdrückungs-Erfindungen

    Zitat Zitat von Karadjordje
    Dann sag das doch. hab es erst jetzt bemerkt.

  5. #145

    Registriert seit
    23.06.2006
    Beiträge
    517

    Ethnische Säuberung Kosovas

    [web:d748047e5e]http://www.albanisches-institut.ch/text37.pdf[/web:d748047e5e]

  6. #146

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    11.391

    vetreibung der albaner und die folgende geschichtsfälschung

    als begründung des völkermordes!

    http://www.kosova-aktuell.de/cms/ind...d=49&Itemid=43

    Die Vertreibung der Albaner

    von Professor Dr. Vasa Cubrilovic

    Montag, 01 August 2005

    Dieses, schon vor Jahren bekannt gewordene Dokument, zeigt die Pläne zur systematischen Vertreibung der Albaner aus dem heutigen Gebiet von Kosova auf. Akribisch genau wird die Vorgehensweise erläutert. Es ist nur ein Dokument von vielen, das die Idee eines "Albaner-freien Jugoslawien" belegt.
    Denkschrift, vorgelegt am 7. März 1937 in Belgrad

    Auf diese Weise wurde bis Mitte des 19. Jahrhunderts das albanische Dreieck geschaffen, das sich auf die eigene Basis Debar-Rogozna und das eigene ethnische Hinterland stützend, bis nach Nis hinzog und unsere angestammten Gebiete in Raska von Mazedonien und dem Vadar-Tal abtrennte.

    Dieser albanische, von albanischen anarchistischen Elementen bevölkerte Keil, vereitelte im 19. Jahrhundert jede Art von festen Bildungs-, Kultur- und Wirtschaftsbeziehungen zwischen unseren nördlichen und südlichen Gebieten. Das war der Hauptgrund, dass Serbien bis 1878, als es über Vranje und die Crna Gora bei Skopje ständige Verbindungen mit Mazedonien herstellen und aufrecht halten konnte, und nicht über jenen kulturellen und politischen Einfluss zu verfügen vermochte, den man angesichts der günstigen geographischen Verkehrsverbindungen und der historischen Traditionen in diesen Gegenden eigentlich erwartet hatte. Obwohl die Bulgaren ihr staatliches Leben später als die Serben begannen, waren sie am Anfang erfolgreicher. Das war der Grund, dass es von Widin im Norden bis herunter nach Ohrid im Süden von Südslawen ständig bewohnte Städte gab. Diesen albanischen Keil begann Serbien schon im ersten Aufstand zu zersetzen, indem es die nördlichsten albanischen Bewohner, von Jagodina ausgehend, verjagte.

    Dank der breiten Staatskonzepte von Jowan Ristic trennte Serbiebn nach dem Anschluss von Toplica und Kosanica auch einen Teil von diesem Keil los. Damals waren die Gebiete von Jastrebac bis Südmorava radikal von Albanern gesäubert worden.


    Dass dem so ist, davon zeugen bestens die Statistiken der 18 Bezirke, die das albanische Dreieck ausmachen. Aus den statistischen Angaben geht hervor, dass der natürliche Zuwachs der Albaner in jenen Gegenden größer ist als die Gesamtzahl unseres natürlichen Zuwachses zusammen mit den Kolonisten (von 1921 bis 1931 vermehrten sich die Albaner um 68.060, während sich die Serben um 58.743 vermehrt hatten; die Differenz beträgt 9315 zugunsten der Albaner). Wenn man den wilden Charakter und den ausgeprägten Zuwachs der Albaner sowie die immer schwierigeren Bedingungen der Kolonisation nach den alten Methoden berücksichtigt, wird dieses Mißverhältnis mit der Zeit immer größer werden; am Ende wird es auch die bescheidenen Kolonisationserfolge, die wir seit 1918 bis heute erreicht haben, in Frage stellen.

  7. #147

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    11.391
    Die moderne Türkei mit ihren großen, noch unbewohnten und unbearbeiteten Flächen in Kleinasien und Kurdistan bietet nahezu unbegrenzte Möglichkeiten für die innerere Kolonisation. Trotz aller Anstrengungen von Quemal Atatürk haben es die Türken noch nicht vermocht, das durch die Umsiedlung der Griechen aus Kleinasien nach Griechenland und eines Teils Kurden nach Persien entstandene Bevölkerungsdefizit auszugleichen. Eben deshalb bestehen die besten Chancen, den größten Teil unserer Albaner, die wir vertreiben wollen, dorthin zu schicken. Zuvor betonen wir, dass wir uns bei unseren diplonatischen Vorstößen nicht allein auf Ankara beschränken dürfen: wir müssen vielmehr alle Mittel ausschöpfen, um Tirana davon zu überzeugen, einen Teil unserer Vertriebenen aufzunehmen. Ich glaube, dass diese Angelegenheit in Tirana auf Schwierigkeiten stoßen wird.

    Wie wir gehört haben, ist die Türkei einverstanden, anfangs rund 200.000 unserer Vertriebenen unter der Bedingung aufzunehmen, dass es sich dabei um Albaner handelt, was für uns am vorteilhaftesten ist. Den Wunsch der Türkei, zuvor eine Umsiedlungskonvention abzuschließen, sollten wir voll und ganz akzeptieren.
    serbisch-türkische zusammenarbeit zur vertreibung der albaner aus der shumadia.
    ca. 200,000 tausend damals vertrieben.

    ist das kein völkermord?

  8. #148

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    11.391
    [quote]
    Wenn Deutschland Zehntausende von Juden vertreiben und Rußland Millionen von Menschen von einem Teil des Kontinents zum anderen verlegen konnte, so wird die Vertreibung von einigen Hunderttausend Albanern schon nicht zum Ausbruch eines Weltkriegs führen. Doch die kompetenten entscheidenden Gremien sollten wissen, was sie wollen: sie müssen die Vertreibung beharrlich durchführen, wobei sie mögliche internationale Hindernisse nicht zu beachten brauchen.
    ..

    Um die Wahrheit zu sagen, besteht die größte Gefahr darin, dass sich unsere großen Verbündeten, Frankreich und England, in diese Sache einmischen könnten. Mit Kaltblütigkeit und Entschlossenheit muss ihnen geantwortet werden, dass die Sicherheit der Morava-Vadar-Linie in ihrem Interesse liegt, was sich auch im letzten großen Krieg zeigte. Sie wird erst dann für uns und für sie noch sicherer werden, wenn wir diese Gebiete rund um die Sar Planina und in Kosovo vom Ethnischen her vollständig beherrschen.

  9. #149

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    11.391
    Wenn der Staat den Kolonisten diese Vergünstigungen nach 1918 eingeräumt hätte, wäre unsere Lage sowohl in der Vojvodina als auch in Südserbien anders. Auf diese Weise müssen wir in Zukunft handeln, wenn wir Erfolg haben wollen.

    Lehrreich ist auch die Kolonisationsart von Toplica und Kosanica, nach 1876, als aus diesen Gebieten Albaner umgesiedelt wurden. Ein Gesetz vom 3. Januar 1880 regelte die Kolonisationsart dieser Gebiete. Am 3. Februar desselben Jahres billigte die Volksskupschtina ein Gesetz über die Regulierung der Agrarverhältnisse nach dem Prinzip "Den Boden dem Bauern". Ohne irgendeine Schwankung nahm Serbien seine erste ausländische Anleihe auf, um der Türkei den zur Verfügung gestellten Boden zu bezahlen. Es schuf weder ein Agrar-Reformministerium noch einen kostspieligen Apparat für die Frage der Kolonisation, sondern vollzog alles einfach und auf praktische Weise. Die Polizeiorgane gaben all jenen Boden, die arbeiten wollten. Es kamen Einwohner aus Montenegro, Sjenica, Kosovo, Pec usw., und 30 Jahre nach 1878 gaben Toplica und Kosanica, einstmals berüchtigte albanische Gebiete, Serbien in den Kriegen 1912 bis 1918 das beste Regiment, das 11. Eiserne Regiment. Toplica und Kosanica haben mit dem Blut ihrer Söhne jene zehn Millionen Dinar bezahlt und überbezahlt, die Serbien einstmals für seine Kolonisation verausgabt hatte.

    Nur wenn wir dieses Beispiel beherzigen, nur wenn wir verstehen, was verlangt wird, nur wenn wir weder Geld noch Blut scheuen, wird unser Staat aus Kosovo und Metohija ein Neu-Toplica schaffen können.

  10. #150

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    11.391
    daher kann man sagen,
    die serben wurden vertrieben, die albaner sind "zwangsansiedler",
    und sicherlich nicht umgekehrt.

    na shumci?

    war demnach toplica, nish usw also serbisch?!

    oder eher doch albanisch!
    :wink:

    und jetzt bist du ein bißchen schlauer, und deine faschisten-freunde auch.

Ähnliche Themen

  1. serbische abgeordnete des kosova-parlament ....
    Von skenderbegi im Forum Kosovo
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 23.12.2009, 15:35
  2. serbische journalisten protestieren in Kosova
    Von MIC SOKOLI im Forum Kosovo
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 10.09.2009, 22:18
  3. Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 09.09.2005, 07:53
  4. anschläge in kosova durch serbische terorristen!
    Von MIC SOKOLI im Forum Politik
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 17.03.2005, 17:56
  5. serbische fahne für kosova!
    Von MIC SOKOLI im Forum Politik
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 21.01.2005, 18:55