BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Ergebnis 1 bis 4 von 4

Die serbische Zusammenarbeit mit den Nazis

Erstellt von Nitec, 23.11.2004, 00:53 Uhr · 3 Antworten · 975 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von Nitec

    Registriert seit
    21.11.2004
    Beiträge
    227

    Die serbische Zusammenarbeit mit den Nazis

    Auszüge von: http://www.sopos.org/aufsaetze/40cc550b0b162/1.phtml

    Nazi Kollaborateure in Serbien.

    Unmittelbar nach dem Angriff der Achsenmächte, begann Kosta Pecanac mit der Aufstellung einer bewaffneten Tschetnik Gruppierung (Tschetnik= Bewaffneter Haufen). Kosta Pecanac war im alten Jugoslawien Präsident des streng national, ultra konservativen Tschetnik Veteranenvereins.

    Ab 1932 leitete Kosta Pecanac die Organisation, die 1938 über etwa 1000 Sektionen mit insgesamt 500000 Mitglieder verfügte. In den zwanziger Jahren war die Organisation von Pecanac der Hauptgegner der Kommunistischen Partei. Seine Kräfte während der Nazibesatzung kamen aus diesem ideologischen Milieu.

    Bis zum Sommer 1941 stellte Pecanac im südlichen Serbien eine Gruppe von etwa 3.000 Mann auf, die im Winter 1941/42 auf 5.255 anwuchs und unter deutscher Befehlsgewalt stand. Seit dem Überfall auf die Sowjetunion ließ Pecanac öffentlich verkünden, dass seine Organisation keinen Widerstand gegen die deutsche Besatzungsmacht leisten werde und den Kampf gegen den Bolschewismus mitzuführen gedenke. Der deutsche Nazismus brachte bekanntlich den Bolschewismus generell mit den Juden in Verbindung und ließ im Rahmen der „Sühneaktion“ gegen Partisanenaktivitäten in Serbien ab Ende August 1941 hauptsächlich jüdische Geiseln erschießen. Es galt die Regel für einen getöteten deutschen Soldaten werden hundert Geiseln erschossen. Neben den Massakern an serbischen Zivilisten in den betroffenen Gebieten, hatte das Abschlachten der Juden auch den „Vorteil“, wie es in einem Bericht an das Außenministerium hieß, „die Nedic Gendarmen bei der Stange zu halten.“

    Im Dezember 1941 gab es in Serbien keine männlichen Juden mehr und im Frühjahr 1942 war durch starke Eigeninitative der Wehrmacht die Judenvernichtung mit der Vergasung der Frauen und Kinder endgültig abgeschlossen. Stolz stellte SS-Gruppenführer Harald Turner gegenüber General Löhr im August 1942 fest: „Judenfrage, ebenso wie Zigeunerfrage völlig liquidiert“. Dagegen hatten die Kollaborateure nichts einzuwenden.


    Im Vergleich hierzu das Verhalten der Albaner: http://www.balkanforum.at/modules.ph...ewtopic&t=1040

  2. #2

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    11.391
    die serben sind meistens nazis!

  3. #3
    Mare-Car
    Vorsicht Ihr beiden!
    Anzeige droht!!!








    8)

  4. #4
    Avatar von lupo-de-mare

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    11.988
    Geschichts Fälschung für Dumme, ist diese Thread.

Ähnliche Themen

  1. Serbische Nazis.......
    Von rockafellA im Forum Politik
    Antworten: 92
    Letzter Beitrag: 02.09.2016, 12:46
  2. Serbische Politik und die NAZIS 03.03.2008
    Von MIC SOKOLI im Forum Politik
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 04.03.2008, 22:08
  3. Chronologie der US-albanischen Zusammenarbeit
    Von TigerS im Forum Politik
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 11.09.2006, 14:48
  4. Enge Zusammenarbeit von Belgrad und der NATO
    Von lupo-de-mare im Forum Politik
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 11.11.2005, 19:15
  5. Zusammenarbeit von Serbine un Kroatien
    Von LaLa im Forum Politik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 05.02.2005, 22:05