BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 9 von 26 ErsteErste ... 567891011121319 ... LetzteLetzte
Ergebnis 81 bis 90 von 254

Serbisches Siedlungsgebiet vor dem ersten Weltkrieg

Erstellt von Ravnokotarski-Vuk, 03.09.2009, 21:37 Uhr · 253 Antworten · 25.614 Aufrufe

  1. #81
    Emir
    Ahh jetzt rennen die schon weg .... hierbleiben und schlucken !!!!

  2. #82
    Avatar von Climber

    Registriert seit
    12.01.2009
    Beiträge
    6.229
    Zitat Zitat von Ravnokotarski-Vuk Beitrag anzeigen

    Der grösste Fehler der serbischen Nation war es nach dem 1.Weltkrieg einen Vielvölkerstaat anzugehen, statt einem ethnisch zu etwa 80% serbischen Staat. Wir waren eine von den Siegermächten nach dem 1.Weltkrieg, waren aber zu naiv und zu respektvoll ein Königreich mit den "braca Hrvati" einzugehen. Die restlichen Serben ausserhalb dieser Grenze hätten sich gut mit Bevölkerungsaustausch ausgleichen können. Es hätte nicht zu solch vielen Kriegen geführt. Es hätte nicht zu neuerfundenen Nationen geführt. Die Kroaten hätten nie die Ustasa gegründet, Serbien, vorallem die Serben hätten es heute viel besser, die Drina wird nie die Grenze der Serben sein! Tito's Grenzen sind nicht die Grenzen des Serbentums!

    Meine Frage an die Serben, wieso haben wir damals ein Königreich SHS gegründet? Was zog uns dazu und wieso schauten wir nicht auf uns anstatt immer auf die anderen auch noch?
    Manchmal frage Ich mich warum Ich auf so einen Schmarn Antworte aber egal.

    Du hättest dein Nichtwissen mit einem einfachen Wikipedia Artikel stopfen können. Ich hab für dich relevante stellen Dick markiert weil deine Argumentation irgendwie in deinem Kopf erfunden wurde.

    Staatsoberhaupt wurde der serbische König Peter I. (Karađorđević). Von Beginn an war die politische Situation des neuen Staates geprägt von dem sich zuspitzenden Konflikt zwischen den nach Autonomie strebenden Teilstaaten und den großserbischen Nationalisten. Der Staat zeichnete sich durch Zentralismus aus; der Autonomiegedanke hinsichtlich nichtserbischer Ethnien und anderer Religionen blieb weitgehend unterdrückt, die ethnischen und die konfessionellen bzw. religiösen Spannungen blieben bestehen und verschärften sich zum Teil noch. Das Scheitern eines politischen Ausgleichs führte schließlich zur Staatskrise: König Alexander I. setzte die Verfassung außer Kraft und errichtete die erste Königsdiktatur auf dem Balkan. Am 3. Oktober 1929 hob er die Verfassung auf und der Staat wurde in Königreich Jugoslawien (Kraljevina Jugoslavija) umbenannt.....
    Jugoslawien ? Wikipedia
    Also es ist ja nicht so das man es nicht probiert hätte mit anschließen von fremden Territorien usw. was du in deinen feuchten Träumen heute immer noch begehrst. Das Problem ist man hat dadurch das Monstrum NDH zum großem Teil mit erschaffen.

    Aber bevor du Antwortest. Ich erwarte nicht das du das verstehst. Ich traue dir auch nicht zu, das du sowas verstehn kannst.

  3. #83

    Registriert seit
    24.08.2009
    Beiträge
    696
    e nanen!

  4. #84
    Avatar von Ravnokotarski-Vuk

    Registriert seit
    02.09.2006
    Beiträge
    8.141
    Zitat Zitat von Climber Beitrag anzeigen
    Manchmal frage Ich mich warum Ich auf so einen Schmarn Antworte aber egal.

    Du hättest dein Nichtwissen mit einem einfachen Wikipedia Artikel stopfen können. Ich hab für dich relevante stellen Dick markiert weil deine Argumentation irgendwie in deinem Kopf erfunden wurde.

    Also es ist ja nicht so das man es nicht probiert hätte mit anschließen von fremden Territorien usw. was du in deinen feuchten Träumen heute immer noch begehrst. Das Problem ist man hat dadurch das Monstrum NDH zum großem Teil mit erschaffen.

    Aber bevor du Antwortest. Ich erwarte nicht das du das verstehst. Ich traue dir auch nicht zu, das du sowas verstehn kannst.
    Es geht nicht darum was 1929 war, das weiss ich selber, das die Königsdiktatur ausgeführt wurde, sondern warum die Serben nach dem ersten Weltkrieg nicht auf ihre eigenen Interessen schauten, stattdessen Kroaten und Slowenen als "Brudervolk" sahen, und mit ihnen eine Art "Konfödertion" eingingen. Ach ja, und warum die NDH gegründet, wenn die Kroaten ab 1939 eine eigene Banovina hatten?? Jetzt willst du mir sicher sagen das kein "Wahn" bei den Kroaten bestand?



    Prema posljednjem prijeratnom popisu stanovništva iz 1931. godine, na području Banovine Hrvatske živjelo je 4.024.601 stanovnika, od kojih oko 74 % Hrvata i 19 % Srba. Bila je podijeljena na 99 upravnih kotareva, od čega 81 s hrvatskom većinom, 17 sa srpskom (12 s apsolutnom i 5 s relativnom većinom) i 1 s većinom Muslimana, koji tada nisu smatrani zasebnom nacijom.


  5. #85

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    9.454
    Zitat Zitat von Ravnokotarski-Vuk Beitrag anzeigen

    Der grösste Fehler der serbischen Nation war es nach dem 1.Weltkrieg einen Vielvölkerstaat anzugehen,statt einem ethnisch zu etwa 80% serbischen Staat.
    klar....500 Jahre mit euren osmanischen Brüdern hat euch nicht gut getan


    .
    Wir waren eine von den Siegermächten nach dem 1.Weltkrieg, waren aber zu naiv und zu respektvoll ein Königreich mit den "braca Hrvati" einzugehen.

    dein Satzbau ist dermassen falsch, aber von Naivität zu sprechen ? Nikola Pasic ..auch Mistfliege gennant, hatte wohl andere Pläne

    .
    Die restlichen Serben ausserhalb dieser Grenze hätten sich gut mit Bevölkerungsaustausch ausgleichen können.
    ja alle ab nach Serbien....und dann wäre Ruhe im Karton gewesen....und Kosovo heute serbisch

    Es hätte nicht zu solch vielen Kriegen geführt. Es hätte nicht zu neuerfundenen Nationen geführt.
    das ist heute endgültig geklärt

    Die Kroaten hätten nie die Ustasa gegründet, Serbien, vorallem die Serben hätten es heute viel besser, die Drina wird nie die Grenze der Serben sein! Tito's Grenzen sind nicht die Grenzen des Serbentums!
    ohne die Cetnik Bande hätte es keine Ustasa gegeben..richtig...

    Apropos Serbentum .....Zoran Djindic schon vergessen.???...Wir Serben sind mit Panzer gekommen und mussten mit Traktoren heimkehren


    Zitat Zitat von Ravnokotarski-Vuk Beitrag anzeigen
    Meine Frage an die Serben, wieso haben wir damals ein Königreich SHS gegründet? Was zog uns dazu und wieso schauten wir nicht auf uns anstatt immer auf die anderen auch noch?
    das kann dir auch ein Nicht Serbe beantworten. Genau wie die Kroaten oder Bosniaken wart ihr besetzt und hattet mehr oder weniger nichts zu melden.

    Die jugoslawische Grundidee kam von den Kroaten. Ein gleichberechtigter föderaler Bund der Völker in einem Jugoslawien.,was radikale Serben damals torpedierten .....Ende ist bekannt..

    Was zog uns dazu und wieso schauten wir nicht auf uns anstatt immer auf die anderen auch noch?

    ja ...schaut auf euch und bleibt in Zukunft in Serbien.

  6. #86

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    9.454
    Zitat Zitat von Ravnokotarski-Vuk Beitrag anzeigen
    Es geht nicht darum was 1929 war, das weiss ich selber, das die Königsdiktatur ausgeführt wurde, sondern warum die Serben nach dem ersten Weltkrieg nicht auf ihre eigenen Interessen schauten, stattdessen Kroaten und Slowenen als "Brudervolk" sahen, und mit ihnen eine Art "Konfödertion" eingingen.


    Ach ja, und warum die NDH gegründet, wenn die Kroaten ab 1939 eine eigene Banovina hatten?? Jetzt willst du mir sicher sagen das kein "Wahn" bei den Kroaten bestand?


    Steht alles hier....beschrieben.....


    Noch Fragen ?

  7. #87

    Registriert seit
    26.03.2007
    Beiträge
    2.795
    Zitat Zitat von Ravnokotarski-Vuk Beitrag anzeigen


    Der grösste Fehler der serbischen Nation war es nach dem 1.Weltkrieg einen Vielvölkerstaat anzugehen, statt einem ethnisch zu etwa 80% serbischen Staat. Wir waren eine von den Siegermächten nach dem 1.Weltkrieg, waren aber zu naiv und zu respektvoll ein Königreich mit den "braca Hrvati" einzugehen. Die restlichen Serben ausserhalb dieser Grenze hätten sich gut mit Bevölkerungsaustausch ausgleichen können. Es hätte nicht zu solch vielen Kriegen geführt. Es hätte nicht zu neuerfundenen Nationen geführt. Die Kroaten hätten nie die Ustasa gegründet, Serbien, vorallem die Serben hätten es heute viel besser, die Drina wird nie die Grenze der Serben sein! Tito's Grenzen sind nicht die Grenzen des Serbentums!

    Meine Frage an die Serben, wieso haben wir damals ein Königreich SHS gegründet? Was zog uns dazu und wieso schauten wir nicht auf uns anstatt immer auf die anderen auch noch?

    Easy...diese historischer Fehler wurde mit Gründung der RS teilweise beseitigt.

    So gesehen stehen die Serben als Nation besser da als je zuvor.

  8. #88

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    9.454
    Zitat Zitat von mannheimer Beitrag anzeigen
    Easy...diese historischer Fehler wurde mit Gründung der RS teilweise beseitigt.

    So gesehen stehen die Serben als Nation besser da als je zuvor.
    Ok...

    jeder bekommt am Ende was er verdient



  9. #89

    Registriert seit
    09.03.2009
    Beiträge
    4.099
    ach, metkofascho ist wieder on

  10. #90

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    9.454
    Zitat Zitat von Trilistik Beitrag anzeigen
    ach, metkofascho ist wieder on
    Ah ja...das Stoppen von Gross Scherbien nennst du Faschismus




    Ps. Gruss vom Reinigungsdienst


Seite 9 von 26 ErsteErste ... 567891011121319 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. 3.Weltkrieg
    Von bosmix im Forum Politik
    Antworten: 39
    Letzter Beitrag: 28.02.2014, 18:16
  2. Zum ersten mal hören
    Von Ilirus im Forum Rakija
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 16.12.2011, 14:33
  3. Der 1 Weltkrieg
    Von Perun im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 193
    Letzter Beitrag: 29.06.2011, 16:08
  4. Löste der Kaiser den Ersten Weltkrieg aus?
    Von El Greco im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 51
    Letzter Beitrag: 23.07.2008, 10:14