BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 87 von 95 ErsteErste ... 3777838485868788899091 ... LetzteLetzte
Ergebnis 861 bis 870 von 943

Shqipetaret ne Turqi/Albaner in der Türkei.

Erstellt von Romantika, 08.03.2009, 17:19 Uhr · 942 Antworten · 81.419 Aufrufe

  1. #861
    Avatar von Ilan

    Registriert seit
    25.06.2009
    Beiträge
    10.225
    Zitat Zitat von Sazan Beitrag anzeigen
    wer hat skenderbeus geschichte geschrieben?
    Antworte lieber auf Lulis Post. Erzähl uns davon.

  2. #862

    Registriert seit
    13.01.2012
    Beiträge
    100
    Zitat Zitat von Sazan Beitrag anzeigen
    leider glaubst du an eine lüge mein freund..genau wie viele andere albaner es tun! mit dieser lüge wurden wir in unzählige kriege gestürzt...
    Nun, die Meinungen sind frei. Das führt dazu, dass manchmal das, was objektiv eine pure Wahrheit ist, von bestimmten Personen als Lüge angesehen wird.

    Für mich ist das, was ich über Kastrioti behaupte, keine Lüge. Du kannst gerne darlegen und beweisen, dass das eine Lüge ist. Nicht nur du, sondern auch jeder sonstige Mensch auf dieser Welt. Na gut, ich will nicht übertreiben: Jedermann hier im Forum, meinte ich.

    Ich bin ganz Ohr...

  3. #863
    Avatar von Rockabilly

    Registriert seit
    27.01.2011
    Beiträge
    15.854
    Zitat Zitat von Sazan Beitrag anzeigen
    wer hat skenderbeus geschichte geschrieben?

    Marlin Barleti. Ich glaub du willst auf katholische Propaganda weisen, oder? Aber anderst gehts nicht da die Kleriker und Adeligen die einzigen Waren, die mehrheitlich lesen und schreiben konnten.

  4. #864

    Registriert seit
    13.01.2012
    Beiträge
    100
    Zitat Zitat von Sazan Beitrag anzeigen
    falls es euch interessiert, martin barleti war der erste, der über skenderbeus "heldentaten" schrieb... alle anderen haben es von ihm kopiert. ein nicht-albaner hat unsere geschichte verfälscht, wie so oft.
    Marin Barleti ist einer der Geschichtsschreiber. Aber, dass Kastrioti die Albaner vor dem osmanischen Joch zu verteidigen versucht, und dies auch mit beachtlichem Erfolg erreicht hat, das bestätigt jeder sonstige Geschichtsschreiber, der sich seinen Taten gewidmet hat (geschichtswissenschaftlich untersucht hat). Auch dass er mutig war, seinen Treueschwur gegenüber Verbündeten nie gebrochen hat, einen ausgeprägten Gerechtigskeitssinn hatte, wird von den Geschichtswissenschaftern nicht bestritten.

    Wie gesagt, für mich reichen die 4 genannten Werte von Kastrioti, um ihn mehr als jeden "Propheten" zu verehren. Diese 4 Werte bestreitet kein Geschichtswissenschafter im Falle von Kastrioti. Mehr brauche ich nicht zu wissen.

  5. #865
    Avatar von Sazan

    Registriert seit
    27.05.2009
    Beiträge
    13.046
    Zitat Zitat von Yuval Kfir Beitrag anzeigen
    Antworte lieber auf Lulis Post. Erzähl uns davon.
    skenderbeu war weder christ, noch moslem.. er war ein ungläubiger, ein tempelritter... er hat nicht für albanien oder das christentum gekämpft, sondern gegen die ausbreitung des islam in europa.
    wenn man sich seine flagge ( bzw wappen) anschaut, stellt man fest, dass diese überhaupt nichts mit dem albanischen volk zu tun hat.



    der stern ist für tempelritter von großer bedeutung. er steht für "wie im himmel, so auf erden" und für die zahl "666"..
    auf seinem helm befinden sich 6 blüten, mit jeweils 6 blättern und zwischen den blüten die zahl 6... dazu kommt noch das gehörnte vieh, welches für uns albaner eigentlich keine bedeutung hat.. für die templer jedoch von großer bedeutung ist, da es für baphomet steht.
    jetzt werden einige sagen, dass skenderbeg diesen helm trug, weil alexander der große sein großes idol war.. aber wieso sollte "athleta christi" den helm eines heiden tragen wollen? das ergibt keinen sinn.

  6. #866
    Avatar von Rockabilly

    Registriert seit
    27.01.2011
    Beiträge
    15.854
    Zitat Zitat von Sazan Beitrag anzeigen
    skenderbeu war weder christ, noch moslem.. er war ein ungläubiger, ein tempelritter... er hat nicht für albanien oder das christentum gekämpft, sondern gegen die ausbreitung des islam in europa.
    wenn man sich seine flagge ( bzw wappen) anschaut, stellt man fest, dass diese überhaupt nichts mit dem albanischen volk zu tun hat.



    der stern ist für tempelritter von großer bedeutung. er steht für "wie im himmel, so auf erden" und für die zahl "666"..
    auf seinem helm befinden sich 6 blüten, mit jeweils 6 blättern und zwischen den blättern die zahl 6... dazu kommt noch das gehörnte vieh, welches für uns albaner eigentlich keine bedeutung hat.. für die templer jedoch von großer bedeutung ist, da es für baphomet steht.
    jetzt werden einige sagen, dass skenderbeg diesen helm trug, weil alexander der große sein großes idol war.. aber wieso sollte "athleta christi" den helm eines heiden tragen wollen? das ergibt keinen sinn.

    Der Helm wurde aber ihm vom Vatikan geschenkt, dem grössten Feinden des Tempelordens.

  7. #867
    Avatar von Sazan

    Registriert seit
    27.05.2009
    Beiträge
    13.046
    Zitat Zitat von Gjin Tonikaj Beitrag anzeigen
    Der Helm wurde aber ihm vom Vatikan geschenkt, dem grössten Feinden des Tempelordens.
    das hat mein onkel letztens auch behauptet... es ist aber so nicht richtig.

  8. #868
    Avatar von Rockabilly

    Registriert seit
    27.01.2011
    Beiträge
    15.854
    Zitat Zitat von Sazan Beitrag anzeigen
    das hat mein onkel letztens auch behauptet... es ist aber so nicht richtig.

    Okej, wenn ihm jemand anderst dies geschenkt hat, wieso wurde er vom Vatikan beschützt und als Athleta Christi ernannt?

  9. #869
    Avatar von Sazan

    Registriert seit
    27.05.2009
    Beiträge
    13.046
    Zitat Zitat von Gjin Tonikaj Beitrag anzeigen
    Okej, wenn ihm jemand anderst dies geschenkt hat, wieso wurde er vom Vatikan beschützt und als Athleta Christi ernannt?
    weil der vatikan ein produkt der templer ist, genau wie die dreifaltigkeit..ihr glaubt normalerweise an den selben gott, an den auch die moslems glauben... ich weiß, ich mache mir mit diesen behauptungen keine freunde bei euch katholiken.

  10. #870

    Registriert seit
    13.01.2012
    Beiträge
    100
    Zitat Zitat von Sazan Beitrag anzeigen
    skenderbeu war weder christ,
    Nun, auch das ist ein Fall von Meinungsfreiheit. Du gibst dir einfach das Recht, zu bestimmen, was ein Christ ist. Dabei legst du dich über die Meinungen, Empfindungen und Definitionen anderer hinweg. Dir ist es z.B. egal, dass Kastrioti sich selbst als Christ angesehen hat. Er ist bewusst vom Islam abgefallen und hat die alte Religion seiner Vorfahren (Katholiken) wieder angenommen. Er hat Donika Arianiti in einer christlichen Zeremonie, in einem Kloster geheiratet. Das macht ein "Antichrist", ein "Ungläubiger" für gewöhnlich nicht. Das übergehst du einfach.

    Natürlich war Kastrioti mehr als ein "Christ". Er war ein Anführer eines um das Überleben kämpfenden Volkes. Aus diesem Grund konnte er nicht einfach den "frommen Christ" spielen. Er hatte ein gesamtes Volk zu schützen. Und in dieser Mission musste er Verhalten an den Tag legen, die eigentlich gegen das Christentum laufen. Er hat z.B. Papst offen (zurück)beleidigt, nachdem dieser ihn vorher beleidigt bzw. herabgewürdigt hatte (Papst hatte ihm geschrieben: "Was willst du und dein Hirtenvolk gegen die Osmanen machen?").

    Derartige Verhaltensweisen von Kastrioti geben auf den ersten Blick den Eindruck, dass er kein Christ war. Das mag auch zutreffen. Denn nach der Vorstellung der katholischen Religion ist eine Auflehnung gegen den Papst eine Art Abfall vom Glauben. Doch kann man auf sowas bei Kastrioti und seiner Rolle als Überlebenshüter des Albanischen Volkes abstellen? Muss man dabei nicht auch die Besonderheiten seiner Zeit, seiner Mission und das Verhalten des Papstes selbst berücksichtigen? Ich meine, ja. Denn wenn sich ein Papst unchristlich benimmt, bist du nicht unchristlich, wenn du diesen Paps zum teufel jagst.

    Meine Meinung.

Ähnliche Themen

  1. Albaner in der Türkei
    Von Jean Gardi im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 148
    Letzter Beitrag: 06.09.2012, 00:42
  2. Shqiptar ne Turqi
    Von Popeye im Forum Politik
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 22.02.2012, 01:59
  3. Albaner als Minderheit in der Türkei
    Von valamala im Forum Politik
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 29.03.2009, 01:28
  4. Albaner wollte man alle nach Türkei deportieren.
    Von Albanesi2 im Forum Politik
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 15.08.2005, 20:09