BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 88 von 95 ErsteErste ... 3878848586878889909192 ... LetzteLetzte
Ergebnis 871 bis 880 von 943

Shqipetaret ne Turqi/Albaner in der Türkei.

Erstellt von Romantika, 08.03.2009, 17:19 Uhr · 942 Antworten · 81.495 Aufrufe

  1. #871
    Avatar von Rockabilly

    Registriert seit
    27.01.2011
    Beiträge
    15.854
    Zitat Zitat von Sazan Beitrag anzeigen
    weil der vatikan ein produkt der templer ist, genau wie die dreifaltigkeit..ihr glaubt normalerweise an den selben gott, an den auch die moslems glauben... ich weiß, ich mache mir mit diesen behauptungen keine freunde bei euch katholiken.
    Ach ne Sazan, dass sind Veschwörungsthesen. Schon die Tatsache, dass die Orthodoxen auch die Dreifaltikeit haben oder selbst die äthiopischen Christen in Afrika, kann es kein Produkt der Templer sein. Schon dass die Dreifaltigkeit im Konzil von Nicäa (in der heutigen Türkei) beschlossene Sache war.

  2. #872
    Avatar von Sazan

    Registriert seit
    27.05.2009
    Beiträge
    13.046
    Zitat Zitat von artoni Beitrag anzeigen
    Nun, auch das ist ein Fall von Meinungsfreiheit. Du gibst dir einfach das Recht, zu bestimmen, was ein Christ ist. Dabei legst du dich über die Meinungen, Empfindungen und Definitionen anderer hinweg. Dir ist es z.B. egal, dass Kastrioti sich selbst als Christ angesehen hat. Er ist bewusst vom Islam abgefallen und die alte Religion seiner Vorfahren (Katholiken) wieder angenommen. Er hat Donika Arianiti in einer christlichen Zeremonie, in einem Kloster geheiratet. Das macht ein "Antichrist", ein "Ungläubiger" für gewöhnlich nicht. Das übergehst du einfach.

    Natürlich war Kastrioti mehr als ein "Christ". Er war ein Anführer eines um das Überleben kämpfenden Volkes. Aus diesem Grund konnte er nicht einfach den "frommen Christ" spielen. Er hatte ein gesamtes Volk zu schützen. Und in dieser Mission musste er Verhalten an den Tag legen, die eigentlich gegen das Christentum laufen. Er hat z.B. Papst offen (zurück)beleidigt, nachdem dieser ihn vorher beleidigt bzw. herabgewürdigt hatte (Papst hatte ihm geschrieben: "Was willst du und dein Hirtenvolk gegen die Osmanen machen?").

    Derartige Verhaltensweisen von Kastrioti geben auf den ersten Blick den Eindruck, dass er kein Christ war. Das mag auch zutreffen. Denn nach der Vorstellung der katholischen Religion ist eine Auflehnung gegen den Papst eine Art Abfall vom Glauben. Doch kann man auf sowas bei Kastrioti und seiner Rolle als Überlebenshüter des Albanischen Volkes abstellen? Muss man dabei nicht auch die Besonderheiten seiner Zeit, seiner Mission und das Verhalten des Papstes selbst berücksichtigen? Ich meine, ja. Denn wenn sich ein Papst unchristlich benimmt, bist du nicht unchristlich, wenn du diesen Paps zum teufel jagst.

    Meine Meinung.

    ich bin stolzer albaner und liebe mein volk und mein land.
    ich bezweifle dass skenderbeg überhaupt albanisch konnte!
    die osmanen haben seine knochen mitgenommen und sie als glücksbringer verwendet...? hehehe.. so leicht kann man uns albaner verarschen.
    mein armes volk..

  3. #873
    Avatar von Rockabilly

    Registriert seit
    27.01.2011
    Beiträge
    15.854
    Zitat Zitat von Sazan Beitrag anzeigen
    ich bin stolzer albaner und liebe mein volk und mein land.
    ich bezweifle dass skenderbeg überhaupt albanisch konnte!
    die osmanen haben seine knochen mitgenommen und sie als glücksbringer verwendet...? hehehe.. so leicht kann man uns albaner verarschen.
    mein armes volk..

    Er wurde ja erst mit 9 Jahren mit seinen Brüdern und anderen Albaner nach Adrianopel gebracht. Also mit 9 sollte man schon sprechen können, vorallem wenn man selbst als Heerführer im osmanischen Reich seine Soldaten aus Albaner bestanden. Aber okej, es ist sicher nicht so romantisch abgelaufen, wie es uns der Skenderbegfilm von 1955 warmachen will. ^^

  4. #874
    Avatar von Sazan

    Registriert seit
    27.05.2009
    Beiträge
    13.046
    Zitat Zitat von Gjin Tonikaj Beitrag anzeigen
    Er wurde ja erst mit 9 Jahren mit seinen Brüdern und anderen Albaner nach Adrianopel gebracht. Also mit 9 sollte man schon sprechen können, vorallem wenn man selbst als Heerführer im osmanischen Reich seine Soldaten aus Albaner bestanden. Aber okej, es ist sicher nicht so romantisch abgelaufen, wie es uns der Skenderbegfilm von 1955 warmachen will. ^^

    wie gesagt, martin barleti schrieb seine geschichte
    ach, ich könnte jetzt noch mehr erzählen, aber ich halte lieber meine finger still

  5. #875
    Avatar von Rockabilly

    Registriert seit
    27.01.2011
    Beiträge
    15.854
    Zitat Zitat von Sazan Beitrag anzeigen
    wie gesagt, martin barleti schrieb seine geschichte
    ach, ich könnte jetzt noch mehr erzählen, aber ich halte lieber meine finger still

    Ja, aber dass ist die einzige "vertrauenswürdige" Quelle. Alles andere sind Spekulationen und Verschwörungsthesen.

  6. #876
    Avatar von Sazan

    Registriert seit
    27.05.2009
    Beiträge
    13.046
    Zitat Zitat von Gjin Tonikaj Beitrag anzeigen
    Ja, aber dass ist die einzige "vertrauenswürdige" Quelle. Alles andere sind Spekulationen und Verschwörungsthesen.
    komischerweise taucht dieser stern später auf der flagge ibrahim rugovas auf..

  7. #877
    Pejan
    Zitat Zitat von Sazan Beitrag anzeigen
    skenderbeu war weder christ, noch moslem.. er war ein ungläubiger, ein tempelritter... er hat nicht für albanien oder das christentum gekämpft, sondern gegen die ausbreitung des islam in europa.
    wenn man sich seine flagge ( bzw wappen) anschaut, stellt man fest, dass diese überhaupt nichts mit dem albanischen volk zu tun hat.



    der stern ist für tempelritter von großer bedeutung. er steht für "wie im himmel, so auf erden" und für die zahl "666"..
    auf seinem helm befinden sich 6 blüten, mit jeweils 6 blättern und zwischen den blättern die zahl 6... dazu kommt noch das gehörnte vieh, welches für uns albaner eigentlich keine bedeutung hat.. für die templer jedoch von großer bedeutung ist, da es für baphomet steht.
    jetzt werden einige sagen, dass skenderbeg diesen helm trug, weil alexander der große sein großes idol war.. aber wieso sollte "athleta christi" den helm eines heiden tragen wollen? das ergibt keinen sinn.
    viele Traditionen der monotheistischen Religionen gingen aus heidnischen Bräuchen hervor.

  8. #878
    Avatar von Sazan

    Registriert seit
    27.05.2009
    Beiträge
    13.046
    Zitat Zitat von Pejan Beitrag anzeigen
    viele Traditionen der monotheistischen Religionen gehen aus heidnischen Bräuchen hervor.
    da geb ich dir recht.

  9. #879
    El Hefe
    Zitat Zitat von Sazan Beitrag anzeigen
    wie gesagt, martin barleti schrieb seine geschichte
    ach, ich könnte jetzt noch mehr erzählen, aber ich halte lieber meine finger still
    Schreib weiter. Passt gerade zur Situation, ich hocke nämlich gerade in der Bibliothek, die Fantasyabteilung ist nicht weit (fand leider kein Schriftstück von Barleti im Index) und du hast guten Stoff für nen Fantasyroman.

  10. #880
    El Hefe
    Zitat Zitat von Pejan Beitrag anzeigen
    viele Traditionen der monotheistischen Religionen gehen aus heidnischen Bräuchen hervor.
    Jop, aber das Oben war ja nochmals eine ganz andere Schiene. Illuminatenfans und Dollarscheinfalter ziehen sogar den Hut.

Ähnliche Themen

  1. Albaner in der Türkei
    Von Jean Gardi im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 148
    Letzter Beitrag: 06.09.2012, 00:42
  2. Shqiptar ne Turqi
    Von Popeye im Forum Politik
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 22.02.2012, 01:59
  3. Albaner als Minderheit in der Türkei
    Von valamala im Forum Politik
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 29.03.2009, 01:28
  4. Albaner wollte man alle nach Türkei deportieren.
    Von Albanesi2 im Forum Politik
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 15.08.2005, 20:09