BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 28 von 38 ErsteErste ... 18242526272829303132 ... LetzteLetzte
Ergebnis 271 bis 280 von 371

Siegel des Kastriotis

Erstellt von Amphion, 12.08.2009, 23:20 Uhr · 370 Antworten · 22.321 Aufrufe

  1. #271

    Registriert seit
    30.01.2011
    Beiträge
    2.719
    Zitat Zitat von Amphion Beitrag anzeigen
    Das, was Du nun wiederholt machst, indem du persönliche Daten hier veröffentlichst, ist nicht zulässig,
    und es ist in besonderem Maße unanständig,
    zumal völlig Fremde und hier im Forum nicht registrierte diese Seite einsehen und mitlesen können.

    Ich werde den Kollegen mal anrufen und ihn darüber informieren, daß Du seinen Namen mißbrauchst.
    Mal sehen, wie er reagieren wird.
    Die Forenleitung ist unter Umständen verpflichtet, Deinen Namen bzw. deine IP-Adresse herauszugeben.

    Über Deinen Beitrag habe ich eine Hardcopy gezogen.
    Warum persönliche Daten?
    Die Seite ist doch öffentlich im Internet zugänglich oder?

  2. #272

    Registriert seit
    28.09.2008
    Beiträge
    23.630
    Zitat Zitat von schwabo Beitrag anzeigen
    Warum persönliche Daten?
    Die Seite ist doch öffentlich im Internet zugänglich oder?
    Er zeigt hier mit dem Finger auf einen und sagt: "das ist der da, und hier ist seine Adresse".

    Es hat schon seinen Grund, warum man sich in den meisten Foren unter einem Nicknamen, also anonymisiert, registriert.
    Hätte man gewollt, daß der echte Name erscheint, so würde man sich auch unter seinem echten Namen registriert haben.
    Es ist also auch des persönlichen Schutzes wegen, daß nicht jemand plötzlich vor der Tür steht, zum Beispiel bei Frauen, und den Durchgedrehten spielt.

    Mir sind Foren bekannt, wo jemand, der persönliche Daten Dritter (also anderer Nutzer) unaufgefordert und ohne Erlaubnis ins Netz stellt sofort und auf Dauer gesperrt wird.

    Und dieses Vorgehen ist dann auch richtig, keiner sollte wegen der Einfalt und Idiotie eines heruntergekommenen psychotischen Nutzers irgendeine Gefahr erleiden, was jedem einleuchten sollte. Deshalb werden bestimmte Threads nur denjenigen zugänglich, die sich registriert und angemeldet haben, wie z.B. oftmals die Photos zur eigenen Person.

  3. #273
    Don
    So fangen wir mal an



    Zitat Zitat von Amphion Beitrag anzeigen
    Mich zu informieren habe ich schon versucht, aber es gibt eben aus der alten Zeit nur wenig Zeugnisse.
    Als gesichert kann angenommen werden, was oben der Kollege gepostet hat, daß der Name Arvanit und später Albaner aus dem Namen der griechischen Stadt ARVON stamme.

    Das habe ich zuvor gepostet:
    "Η Άρβων"

    Korrekt.
    So kenne ich es nämlich auch, daß sich aus diesem Namen im Laufe der Zeit der Name "Albaner" abgeleitet habe, bzw. Arvanit.

    Das ist auch der Grund, warum viele die Albaner als entfernten Teil der griechischen Völker sehen.
    Dieser Punkt müßte näher untersucht werden, irgendwann bekommen wir sicher die Antwort.

    Dazu ...
    nennt ihn Marini Barletii als ersten Biographen den "Prinzen von Epirus" sowie "Hegemon der Epiroten", bezieht sich auf die Epiroten und nicht auf die Albaner. Und Epiroten sind Griechen (siehe --> Nordepirus)

    etc. etc.etc.

    Kastriotis selber bezog sich auf historische griechische Figuren.
    Kein Türke würde sich im Krieg oder Widerstand auf griechische Figuren beziehen und ihnen nacheifern sollen.

    Es macht keinen Sinn, einen Nichtgriechen mit einem griechischen Titel zu beehren (Alexander ...).
    Kein Mensch würde auf die Idee kommen, einen Italiener oder Franzosen den Titel Nachfahre des Alexander des Großen zu verleihen.

    Auf jeden Fall ist er über seiner serbischen Mutter SERBE.
    Bisschen auf Google suchen schadet nicht Amphion.
    Zu dem Namen Alexander

    The name's popularity was spread throughout the Greek world by the military conquests of King Alexander III, commonly known as "Alexander the Great". Most later Alexanders in various countries were directly or indirectly named for him.


    Also schau mal, dannach wurde in verschiedenen Ländern der Name Alexander verwendet.
    Zuerst erkläre ich dir die bedeutung von Alexander = "protector of menkind" = Beschützer der Menschheit

    Etymologically
    , the name is derived from the Greek "Αλέξανδρος" (Aléxandros), meaning "defending men"[1] or "protector of men", a compound of the verb "ἀλέξω" (alexō), "to ward off, to avert, to defend"[2] and the noun "ἀνδρός" (andros), genitive of "ἀνήρ" (anēr), "man".[3] It is an example of the widespread motif of Greek (or Indo-European more generally) names expressing "battle-prowess", in this case the ability to withstand or push back an enemy battle line

    Alexander wurder nach Alexander dem Grossen überall Massiv in mehreren Formen verbreitet, und die Türkische Form ist Iskender.

    İskender Bey
    (Skanderbeg; 1405–1468), albanischer Fürst


    Mehmet İskender Paşa (1814–1861), polnisch-osmanischer Offizier und General /und jetzt sag mir nicht er wäre auch Grieche

    Gjergj Kastrioti war Albaner, niemand kann das abstreiten, such dir andere Helden aber lass die Albanischen in ruhe, als nächstes macht ihr leke dukagjini zum Griechen oder Serben, und am ende macht ihr jeden Albanischen held zum Griechen oder Serben.

    Und jetzt nochmal zu seiner Mutter, dazu hat Paco was gesagt.

    Zitat Zitat von PACO Beitrag anzeigen
    einen scheiss könnten sie, es ist nicht mal sicher ob seine mutter serbin war. da gibt es verschiedene meinungen:


    • Johann Georg von Hahn (1811-1869), an Austrian expert in Albanian studies, had several theses on the geneaology of Voisava in Albanesische Studien (1854), including a possible relation with the Branai family or Vrana Konti.[9]



    • Fan S. Noli (1882–1965), an Albanian-American writer, in his biography of Skanderbeg (1947), adopted the view that Vojsava came from the Muzaka family.[11][12] Harry Hodgkinson, too, considered her a member of the Muzaka family,[13] although his work does not provide information from any modern original research.[14]




  4. #274

    Registriert seit
    28.09.2008
    Beiträge
    23.630
    Zitat Zitat von Don Beitrag anzeigen
    So fangen wir mal an

    Bisschen auf Google suchen schadet nicht Amphion.
    Zu dem Namen Alexander

    Also schau mal, dannach wurde in verschiedenen Ländern der Name Alexander verwendet.

    Zuerst erkläre ich dir die bedeutung von Alexander = "protector of menkind" = Beschützer der Menschheit

    Etymologically, the name is derived from the Greek "Αλέξανδρος" (Aléxandros), meaning "defending men"[1] or "protector of men", a compound of the verb "ἀλέξω" (alexō), "to ward off, to avert, to defend"[2] and the noun "ἀνδρός" (andros), genitive of "ἀνήρ" (anēr), "man".[3] It is an example of the widespread motif of Greek (or Indo-European more generally) names expressing "battle-prowess", in this case the ability to withstand or push back an enemy battle line
    Och erinnere mich, Du hast Dich auf meine wiederholte Nachfrage gestern als Moslem ausgewiesen.
    Nun gut.

    Die Moslems hatten die Griechen schon immer bewundert, es hat sich bis heute nicht geändert,
    Moslems und Griechen sind daher Freunde.


    Machen wir es kurz:
    Deine Definition des Namens ALEXANDROS bzw. Alexander ist falsch.
    Als Bewunderer Griechenlands und seiner Demokratie und seiner Bildungsreligion wirst Du die korrekte Definition in Griechisch lesen können:
    Το όνομα ετυμολογείται από τη ρίζα του ρήματος αλέξω, που σημαίνει απωθώ, προστατεύω, αποκρούω (εξ ου και πολλές παράγωγες λέξεις όπως άλεξις = βοήθεια) απαντάται και στις λέξεις αλεξίπτωτο, αλεξίσφαιρο, αλεξικέραυνο κλπ. και το όνομα ανήρ (ανδρός), της Αρχαίας Ελληνικής, και κατά συνέπεια σημαίνει "ο που απωθεί βίαια τους άνδρες(=εχθρούς)" άρα ο πολύ γενναίος και ισχυρός πολεμιστής.

    Leute, es macht keinen Sinn alles zu verdrehen und verfälschen.
    Die zur Richtigstellung benötigte Zeit & Energie könne in bessere und nützliche Bahnen gelenkt werden.

  5. #275
    Avatar von Metho

    Registriert seit
    01.08.2013
    Beiträge
    6.200
    Zitat Zitat von Amphion Beitrag anzeigen
    Och erinnere mich, Du hast Dich auf meine wiederholte Nachfrage gestern als Moslem ausgewiesen.
    Nun gut.

    Die Moslems hatten die Griechen schon immer bewundert, es hat sich bis heute nicht geändert,
    Moslems und Griechen sind daher Freunde.


    Machen wir es kurz:
    Deine Definition des Namens ALEXANDROS bzw. Alexander ist falsch.
    Als Bewunderer Griechenlands und seiner Demokratie und seiner Bildungsreligion wirst Du die korrekte Definition in Griechisch lesen können:



    Leute, es macht keinen Sinn alles zu verdrehen und verfälschen.
    Die zur Richtigstellung benötigte Zeit & Energie könne in bessere und nützliche Bahnen gelenkt werden.
    Hast du nicht vor deinen Text zu übersetzten?? Er hatte immerhin seinen auf englisch....

  6. #276
    Don
    Zitat Zitat von Amphion Beitrag anzeigen
    Och erinnere mich, Du hast Dich auf meine wiederholte Nachfrage gestern als Moslem ausgewiesen.
    Nun gut.

    Die Moslems hatten die Griechen schon immer bewundert, es hat sich bis heute nicht geändert,
    Moslems und Griechen sind daher Freunde.


    Machen wir es kurz:
    Deine Definition des Namens ALEXANDROS bzw. Alexander ist falsch.
    Als Bewunderer Griechenlands und seiner Demokratie und seiner Bildungsreligion wirst Du die korrekte Definition in Griechisch lesen können:



    Leute, es macht keinen Sinn alles zu verdrehen und verfälschen.
    Die zur Richtigstellung benötigte Zeit & Energie könne in bessere und nützliche Bahnen gelenkt werden.
    Aus google übersetzer konnte ich das wort "sehr mutig und kraftvolle Krieger." und "schützen" entnehmen, es ist normal das nach der massenhaften verbreitung Alexanders in jeglicher form auch Krieger nach ihm benannt werden, wie zb der Polnisch-Osmanische Offizier, er wurde auch Iskender genannt.

    Ich weiss nichts davon das Muslime Griechen bewundern, Freundschaft basiert auf gegenseitigen Respekt und vertrauen, nicht auf Religion und Nationalität.
    Ich halte nichts von Demokratie, ich mag zwar in einem Demokratischen Staat leben aber ich finde das Demokratie genauso umgesetzt wird wie die wahre Kommunistische Ideologie, undzwar garnicht.

    Aber jetzt wo du sagst, Gjergj Kastrioti wäre Grieche da er einen Griechischen Namen bekam, wenn es nach diesem Schema ginge dürfte die behauptung das die heutigen Mazedonier 100% verwant mit dem Antiken sind stimmen da sie ja den Selben namen haben.

  7. #277
    Avatar von Zoran

    Registriert seit
    10.08.2011
    Beiträge
    27.754
    Zitat Zitat von Romantika Beitrag anzeigen

    Rex Macedonum

  8. #278
    Avatar von Afro

    Registriert seit
    30.03.2013
    Beiträge
    4.871
    Zitat Zitat von Zoran Beitrag anzeigen
    Rex Macedonum
    Aha Rex Gildo

  9. #279

    Registriert seit
    28.09.2008
    Beiträge
    23.630
    Zitat Zitat von metho Beitrag anzeigen
    Hast du nicht vor deinen Text zu übersetzten?? Er hatte immerhin seinen auf englisch....
    Nö, Menschen, die weiterhin alles besser wissen wollen, nachdem es ihnen zuvor geduldig dargelegt wurde, sollen in trister Überzeugung ihr Leben fristen.

    Hier wird seit Jahr und Tag in bewußter und böswilliger Manier gegen die Grundprinzipien der Erkenntnis verstoßen.
    Ich gehöre weder zu denjenigen, die einen missionieren wollen, aber auch nicht zu denjenigen, die einen aus seiner Moschee herauszerren, um ihm das Licht der Erkenntnis zu zeigen.

    Frei nach Fritz dem Großen: Möge jeder Glücklich werden, wie es ihm beliebt, nur dabei keine anderen gefährden.

  10. #280
    Avatar von Metho

    Registriert seit
    01.08.2013
    Beiträge
    6.200
    Zitat Zitat von Don Beitrag anzeigen
    Aus google übersetzer konnte ich das wort "sehr mutig und kraftvolle Krieger." und "schützen" entnehmen, es ist normal das nach der massenhaften verbreitung Alexanders in jeglicher form auch Krieger nach ihm benannt werden, wie zb der Polnisch-Osmanische Offizier, er wurde auch Iskender genannt.

    Ich weiss nichts davon das Muslime Griechen bewundern, Freundschaft basiert auf gegenseitigen Respekt und vertrauen, nicht auf Religion und Nationalität.
    Ich halte nichts von Demokratie, ich mag zwar in einem Demokratischen Staat leben aber ich finde das Demokratie genauso umgesetzt wird wie die wahre Kommunistische Ideologie, undzwar garnicht.

    Aber jetzt wo du sagst, Gjergj Kastrioti wäre Grieche da er einen Griechischen Namen bekam, wenn es nach diesem Schema ginge dürfte die behauptung das die heutigen Mazedonier 100% verwant mit dem Antiken sind stimmen da sie ja den Selben namen haben.
    Du hast doch sowieso Recht... sieht man doch anhand den Blödsinn den er mit schreibt.
    Null Sinn ergibt sein Gelaber.....

Ähnliche Themen

  1. Israel: Archäologen finden Siegel des Samson
    Von piran im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 06.08.2012, 20:42
  2. Muhammad (saws) - das Siegel der Propheten
    Von AlbaMuslims im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 1149
    Letzter Beitrag: 29.05.2012, 20:15
  3. Georgios Kastriotis
    Von Greko im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 140
    Letzter Beitrag: 15.08.2010, 14:22