BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 2 von 6 ErsteErste 123456 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 57

Sklave = Slawe ?

Erstellt von Jean Gardi, 06.06.2012, 22:48 Uhr · 56 Antworten · 7.963 Aufrufe

  1. #11

    Registriert seit
    23.05.2012
    Beiträge
    88
    Ich hab mal gelesen, das die Slawen frueher Sklaven waren von irgendeinem Volk, habs vergessen welches. Aber Slawe soll angeblich vom englischen Wort Slave kommen.

  2. #12
    Avatar von KoSoVaa

    Registriert seit
    18.04.2012
    Beiträge
    256
    Zitat Zitat von Preke Kuci Beitrag anzeigen
    Was bist du für ein Landsmann ?
    Er ist der netteste Serbe hier im Forum!

  3. #13

    Registriert seit
    16.01.2009
    Beiträge
    17.122
    Slawen an sich existieren nicht, es ist eine moderne Bezeichnung.
    Die heutigen "Slawen" in Europa sind eigentlich Thraker (Das größte Volk in der Antike), wurden von den Römern teils überrannt und als "sclavi" in alten Schriften erwähnt.

  4. #14

    Registriert seit
    21.04.2012
    Beiträge
    2.559
    ti si coban zesci, jebo te deretic

  5. #15
    Avatar von Koma

    Registriert seit
    01.01.2007
    Beiträge
    21.136
    Zitat Zitat von xinxin Beitrag anzeigen
    Ich hab mal gelesen, das die Slawen frueher Sklaven waren von irgendeinem Volk, habs vergessen welches. Aber Slawe soll angeblich vom englischen Wort Slave kommen.
    und die englische sprache ist älter als das wort slawe?

  6. #16
    Avatar von Taudan

    Registriert seit
    17.06.2011
    Beiträge
    3.207
    Zitat Zitat von xinxin Beitrag anzeigen
    Ich hab mal gelesen, das die Slawen frueher Sklaven waren von irgendeinem Volk, habs vergessen welches. Aber Slawe soll angeblich vom englischen Wort Slave kommen.
    Nein nein nein nicht vom englischen,haha,ist eigentlich nicht möglich weil sich die englische Sprache in der Zeit als das Wort Sklavus enstandt noch nicht richtig entwickelt hat.
    Ich habe es schon mal geschrieben von wo es kam aber weil gerade Prekë das wissen will schreibe ich es nochmal.
    Erstmal muss man verstehen dass man Slawen anders benannt hat,es hing alles davon ab wo sie gelebt haben.Die anderen nannten sie entweder Anti,Veneti oder Slawen(das waren die Slawen im Süden,so nannten sie die Byzantiner).Sie waren nicht direkt Sklaven aber hatten einen Pakt mit den Avaren und zwar kämpften sie zusammen aber die Avaren waren die Führenden dabei.So kamen sie sogar vor Konstantinopel um die Stadt zu übernehmen,sie haben es nicht geschafft.
    Die Römer fingen an die Slawen als Sklavus zu bezeihnen.Das römische Wort Servus(Sklave).Die Römer bekammen viele slawische Sklaven,deswegen auch das Wort,die Slawen fingen an andere Slawen anzugreifen und dann verkauften sie die Slawen als Sklaven an die Römer,sogar Kinder,weil es für die Römer unverständlich war so etwas zu machen gaben sie den Slawen den Namen Sklavus.

  7. #17

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    2.536
    Zitat Zitat von patriot? Beitrag anzeigen
    Erstmal sind Slawen eine Sprachfamilie und nicht mehr.
    Mir ist ein Russe genau so fremd wie ein Finne.
    Polen mag ich aufgrund der gleichen Religion.
    Die slawochauvinistische 19.Jahrhundert Geschichte, die etwas von einem slawischem Volk palabert, ist, Gott sei Dank, seit dem Zerfall der Sowjetunion im Mülleimer der Geschichte gelandet, auch wenn das Viele nicht wahr haben wollen..
    Du hast Recht, sclave kommt von Slawe, nicht von den Balkanslawen, sondern von den damals heidnischen Osteuropäern die ihre eigenen Landsleute an die Großmächte verkauft haben(aber nicht nur die, sondern auch räuber aus dem Westen).
    Die Slawen Südosteuropas haben ziemlich schnell die Kultur und Religion(als die Osteuropäer noch lange heidnisch waren) der Ureinwohner übernommen und sind mit ihnen verschmolzen.
    Resultat: alte Kultur+slawische Sprache.
    Mit Ausnahme von den serbloi

    Die haben ihren Namen erst auf dem Balkan erhalten und daraus ist eine eigene Nation entstanden.
    Diese Geschichte ist mit Vorsicht zu geniessen. Denn mit der Begründung der Slawistik kam man zu der Erkenntnis das das Wort SRB eines der ältesten Selbstbezeichnungen der Slawen für sich selber war. Es gab den Versuch die SRB anstatt des Wortes Slawe zu verwenden und scheiterte daran, das die Serben sich das Wort im laufe der Geschichte zu eigen machten.

  8. #18
    Avatar von Rockabilly

    Registriert seit
    27.01.2011
    Beiträge
    15.854
    (Me) sherby -> Dienen -> Serbe? X-D

  9. #19

    Registriert seit
    21.04.2012
    Beiträge
    2.559
    Zitat Zitat von Ratko Beitrag anzeigen
    Diese Geschichte ist mit Vorsicht zu geniessen. Denn mit der Begründung der Slawistik kam man zu der Erkenntnis das das Wort SRB eines der ältesten Selbstbezeichnungen der Slawen für sich selber war. Es gab den Versuch die SRB anstatt des Wortes Slawe zu verwenden und scheiterte daran, das die Serben sich das Wort im laufe der Geschichte zu eigen machten.
    Nein, Srb als altslawische Bezeichnung für Wasserquelle ist mir bekannt, die Behauptung Srb=Slawe bzw. Ursprungswort für Slawe stammt aus dem 19. Jahrhundert und ist nichts weiter als das, eine Behauptung

  10. #20

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    2.536
    Zitat Zitat von patriot? Beitrag anzeigen
    Nein, Srb als altslawische Bezeichnung für Wasserquelle ist mir bekannt, die Behauptung Srb=Slawe bzw. Ursprungswort für Slawe stammt aus dem 19. Jahrhundert und ist nichts weiter als das, eine Behauptung
    Der Wortstamm SRB lässt sich ja nicht nur auf dem Balkan finden so das eine rein balkanspezifische Ableitung wegfällt.
    Woher stammt die Erkenntnis das SRB die altslawische Bezeichnung für Wasserquelle ist?
    Und was macht dich so sicher das SRB=Slawe nur eine Behauptung ist?


    (...)
    Etymologie [Bearbeiten]

    Das Ethnonym der Serben ist in Deutschland eigentlich nicht fremd. Verschiedene Ortschaften, wie Zscherben (Merseburg)[1],Serbitz (Treben), Zerben, Serba, Sirbis, Serbitz (Neukyhna), Altscherbitz oder Zerbst zeugen von der weit über Tausend Jahre währenden Präsenz dieses Ethnonyms. Weiterhin ist der Name in verschiedenen Varianten als deutscher oder sorbischer Familienname greifbar, so z.B. als Serbe, Serba, Sorbe, Sarb, Sirb, Zerbe usw.[2]. Demnach versuchten sich verschiedene Ethnologen daran eine abschließende Etymologie zum Ethnonym zu entwickeln.
    Der erste Historiker, der eine Bedeutung im Ethnonym erkennen wollte war der Kaiser Konstantin VII.. In seinem Werk De Administrando Imperio schreibt er der Name der Serben (Serbloi) bedeute bei den Romäern Diener und in der Umgangssprache sei die Bezeichnung serbula eine Bezeichnung für minderwärtige Schuhe, tserbuliani eine Bezeichnung derjenigen, die billiges, schäbiges Schuhwerk tragen. Diesen Namen, wie Konstantin VII. schreibt, erlangten die Serben, weil sie sich im 7. Jahrhundert n. Chr. in die Dienste des Kaisers Herakleios stellten.[3] Dieses wird bei genauerer Betrachtung von der neueren Forschung als dem Verfasser und seinen Ambitionen eher dienliche Information angesehen.[4]
    Die Version von Konstantin VII. zählt zu denen, die im Ethnonym der Serben ein Xenonym vermuten lassen und keine Eigenbezeichnung, die sich nach Ansicht späterer Slawisten aus der slawischen Sprache heraus erklären lässt. Der Wortstamm srblässt sich z.B. nach Konstantin Jireček in den meisten slawischen Sprachen wiederfinden, so z. B. im polnischenPasierb/Pasierbica (Halbbruder/Stiefsohn, Halbschwester/Stieftochter), slowenischen Paserbok (dito), im ukrainischen priserbiti (sich anschließen) usw. In den ersten beiden Fällen folgert er, dass sierb/sierbica bzw. serbok in diesen Sprachen einst für Bruder und Schwester, oder Sohn, Tochter, Kind gestanden hat. Einige Slawisten führen den Wortstamm srb auf den gleichen urslawischen bzw. altindoeuropäischen Ursprung wie das russische reb, Rebenok (Kind, Säugling), aus diesem indoeuropäischen Wortursprung solle auch das deutsche erben, Erbe stammen.
    Der Name dürfte nach Heinz Schuster-Šewc auf den indoeuropäischen Wortstamm srb, welcher ursprünglich „Verwandter, Verbündeter“ oder „zum selben Stamm (Sippe) gehörender“ bedeutete, zurückzuführen sein.[5][6] Die älteren Bezeichnungen dürften nach Šewc Sorab oder Surb gelautet haben. Je nach Mundart wurde Serb um Bautzen bis Cottbus, Sarb nördlich von Cottbus bis nach Köpenick und Sorb um Dresden und westlich der Elbe ausgesprochen. Der Name sei zudem der Herkunft nach identisch mit dem der in Südosteuropa lebenden Serben.[6][7][8]

    (...)

    Serben

Seite 2 von 6 ErsteErste 123456 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Sex Sklave im Knast was tun?
    Von Hajduk Mijat Tomic im Forum Rakija
    Antworten: 144
    Letzter Beitrag: 04.11.2016, 18:30
  2. Tomas der Slawe
    Von phαηtom im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 01.07.2009, 22:16