BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 20 von 24 ErsteErste ... 10161718192021222324 LetzteLetzte
Ergebnis 191 bis 200 von 232

Die slawische Einwanderung in Illyrien

Erstellt von Gentos, 16.05.2011, 12:41 Uhr · 231 Antworten · 15.432 Aufrufe

  1. #191
    Avatar von skenderbegi

    Registriert seit
    27.09.2006
    Beiträge
    11.090
    Zitat Zitat von Grobar Beitrag anzeigen
    Melde doch was du willst du Volldepp.
    Es weiss jeder das Albaner zu massen versucht haben Albanien zu verlassen und mit Vorliebe in den Kosovo gelangen wollten und gelangt sind da das leben dort immer noch massig besser war als in Albanien selbst.
    sind diese jetzt gekommen oder haben es versucht??

    was jetzt......!!!


    komisch geht irgendwie nicht auf mit der damaligen politik gegenüber den albaner auf!!!


    ------------------------------------------------------
    Unmittelbar nach der Vertreibung der deutschen Besatzer aus Jugoslawien und also auch dem Kosovo wurde jedoch ein von albanischen Nationalisten -- auch solchen, die gegen die Wehrmacht gekämpft hatten -- und einem Teil der KP-Anhänger getragener Aufstand gegen den Verbleib des Kosovo bei Serbien Ende 1944 unterdrückt und die kosovarische Sektion der KPJ auf bürokratischen Weg ‘entalbanisiert'. Auf dieser Basis stimmte im Juli 1945 eine regionale ‘Versammlung' für die "freiwillige" Einheit des Kosovo mit der Republik Serbien im Rahmen der Jugoslawischen Föderation.


    Ziel war offensichtlich die Vertreibung einer größtmöglichen Zahl von Albanern. Die Tatsache, daß das benachbarte Albanien 1948 seine Grenzen zu Jugoslawien geschlossen hatte, ermöglichte keinen wirklichen Erfolg bei diesem Vorhaben. Allerdings führte die kulturelle und rechtliche Förderung der ursprünglich nur 1.315 ‘Türken' im Kosovo auf Grund eines Gesetzes von 1949 dazu, daß das Kosovo 1951 wundersamerweise bereits 34.583 ‘Türken' zählte. Gashi/Steiner schreiben: "Der sprunghafte Anstieg der türkischen Bevölkerung war letztlich dem Wüten der serbischen und mazedonischen [wo das gleiche Gesetz galt, A.H.] Polizei zu verdanken. Nachdem Belgrad seine alten Vorkriegsverträge mit der Türkei erneuert hatte, wonach Ankara sich bereit erklärte, allein Jugoslawien lebende Türken aufzunehmen, stellte die Polizei die Albaner vor die Wahl: Entweder sich weiterhin als Albaner zu bekennen und Schikanen ausgesetzt zu sein oder sich als Türke zu deklarieren und damit alle Rechte zuerhalten, einschließlich einer Ausreise in die Türkei.

    Der Druck der Polizei und die wirtschaftliche Benachteiligung bewog viele Albaner, diesen Weg zu wählen. Allein zwischen 1953 und 1960 mußten 283.000 ‘türkische' Albaner das Kosovo und Mazedonien in Richtung Türkei verlassen


    --------------------------

    abgesehen davon auch wenn es so gewesen wäre;
    diese sind nur in ihre alte heimat zurückgekommen....

  2. #192

    Registriert seit
    03.11.2009
    Beiträge
    13.141
    Grobar der Hobbyhistoriker:

  3. #193

    Registriert seit
    06.02.2011
    Beiträge
    2.977
    Zitat Zitat von Grobar Beitrag anzeigen
    was ein gelaber....

    Außerdem ist so ziemlich der Großteil der Albanien-Albaner nach Griechenland, oder Italien.. Ins Kosovo sind höchstens, welche ausm Norden, die Aufgrund des Kommunismus von der restlichen Familie getrennt wurden, und die waren bestimmt nicht auf Illyrischer Missionarsreise..

  4. #194
    Avatar von Grobar

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    9.644
    Zitat Zitat von skenderbegi Beitrag anzeigen
    sind diese jetzt gekommen oder haben es versucht??
    Das was da steht.
    Kannst du nicht lesen?

    Ich zitier mich mal selbst:
    "und mit Vorliebe in den Kosovo gelangen wollten und gelangt sind "
    Zitat Zitat von skenderbegi Beitrag anzeigen
    was jetzt......!!!
    Ich vermute du wolltest ein fragezeichen benutzen.
    Zitat Zitat von skenderbegi Beitrag anzeigen
    komisch geht irgendwie nicht auf mit der damaligen politik gegenüber den albaner auf!!!

    ------------------------------------------------------
    Unmittelbar nach der Vertreibung der deutschen Besatzer aus Jugoslawien und also auch dem Kosovo wurde jedoch ein von albanischen Nationalisten -- auch solchen, die gegen die Wehrmacht gekämpft hatten -- und einem Teil der KP-Anhänger getragener Aufstand gegen den Verbleib des Kosovo bei Serbien Ende 1944 unterdrückt und die kosovarische Sektion der KPJ auf bürokratischen Weg ‘entalbanisiert'. Auf dieser Basis stimmte im Juli 1945 eine regionale ‘Versammlung' für die "freiwillige" Einheit des Kosovo mit der Republik Serbien im Rahmen der Jugoslawischen Föderation.


    Ziel war offensichtlich die Vertreibung einer größtmöglichen Zahl von Albanern. Die Tatsache, daß das benachbarte Albanien 1948 seine Grenzen zu Jugoslawien geschlossen hatte, ermöglichte keinen wirklichen Erfolg bei diesem Vorhaben. Allerdings führte die kulturelle und rechtliche Förderung der ursprünglich nur 1.315 ‘Türken' im Kosovo auf Grund eines Gesetzes von 1949 dazu, daß das Kosovo 1951 wundersamerweise bereits 34.583 ‘Türken' zählte. Gashi/Steiner schreiben: "Der sprunghafte Anstieg der türkischen Bevölkerung war letztlich dem Wüten der serbischen und mazedonischen [wo das gleiche Gesetz galt, A.H.] Polizei zu verdanken. Nachdem Belgrad seine alten Vorkriegsverträge mit der Türkei erneuert hatte, wonach Ankara sich bereit erklärte, allein Jugoslawien lebende Türken aufzunehmen, stellte die Polizei die Albaner vor die Wahl: Entweder sich weiterhin als Albaner zu bekennen und Schikanen ausgesetzt zu sein oder sich als Türke zu deklarieren und damit alle Rechte zuerhalten, einschließlich einer Ausreise in die Türkei.

    Der Druck der Polizei und die wirtschaftliche Benachteiligung bewog viele Albaner, diesen Weg zu wählen. Allein zwischen 1953 und 1960 mußten 283.000 ‘türkische' Albaner das Kosovo und Mazedonien in Richtung Türkei verlassen
    Deine Quelle:
    Kosovo: national unterdrückt oder nicht?
    Kosova-Aktuell - Kosova- national unterdrckt oder nicht ?

    Wieder mal die Pseudo-linken die merkwuerdigerweise das grosse verstaendniss fuer "Nationale Befreiungskaempfe" haben.
    Nationale Sozialisten eben...der ewig selbe muell.

  5. #195

    Registriert seit
    04.05.2011
    Beiträge
    512
    Zitat Zitat von Grobar Beitrag anzeigen
    Lol...natuerlich kamen Leute aus Albanien in den Kosovo rein und das auch nicht gerade wenige.
    Untermaurere deine Behauptung.

    Irgendwie komisch. Ich haben in der Verwandtschaft nur Leute, die von Kralj Nikola vom Kosovo nach Albanien vertrieben wurden. Aber nicht umgekehrt eingewanderte Verwandtschaft.

    Ahja, und dann gingen sie missonieren.

  6. #196
    Avatar von Grobar

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    9.644
    Zitat Zitat von Adriatiku Beitrag anzeigen
    Untermaurere deine Behauptung.
    Hier haste:
    Der große Zustrom von Albanern begann an der Wende des 17. zum 18. Jahrhundert, als Zehntausende Serben nordwärts flohen. Die Einwanderung landhungriger Albaner hat eigentlich bis zum heutigen Tag nicht nachgelassen.
    Kosovo und Kosova, 24.03.2006 (Friedensratschlag)

    Genauso eine pseudo-linke Drecksquelle wie sie dein Skenderbegi auch gepostet hat.

  7. #197
    Avatar von skenderbegi

    Registriert seit
    27.09.2006
    Beiträge
    11.090
    Zitat Zitat von Grobar Beitrag anzeigen
    Das was da steht.
    Kannst du nicht lesen?

    Ich zitier mich mal selbst:
    "und mit Vorliebe in den Kosovo gelangen wollten und gelangt sind "
    [/B]Ich vermute du wolltest ein fragezeichen benutzen.Deine Quelle:
    Kosovo: national unterdrückt oder nicht?
    Kosova-Aktuell - Kosova- national unterdrckt oder nicht ?

    Wieder mal die Pseudo-linken die merkwuerdigerweise das grosse verstaendniss fuer "Nationale Befreiungskaempfe" haben.
    Nationale Sozialisten eben...der ewig selbe muell.

    komisch waren doch sonst die linken & grünen gegen krieg im kosova!!!

    aber wenn es zu serbischen gunsten sich diese äussern heisst es von vielen user hier hohi internationale solidarität....lol

    einfach armseelig das du keine andere fakten auf den tisch bringst!!!

    im links ist auch das als quelle angegeben;
    Andere Quellen geben als Zahl derer, diezwischen 1945 und 66 in die Türkei emigriert sind, immerhin über 200.000 an (s. Robert Bideleux: Kosovo's Conflicts. in ‘History Today' Nov. 1998, p.31).



    würdest du sagen es wurden nicht gegen 200000 albaner aus kosova vertrieben?

    bezw. stimmt es nicht das die albaner vertrieben wurden???

    das ist eine frage welche ich gerne beantwortet hätte????

  8. #198
    Avatar von Grobar

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    9.644
    Zitat Zitat von skenderbegi Beitrag anzeigen
    komisch waren doch sonst die linken & grünen gegen krieg im kosova!!!
    Meines wissens nach haben gruene und rote bspw. hier in D den Kosovokrieg und die beteiligung Deutschlands begruesst.

    Zitat Zitat von skenderbegi Beitrag anzeigen
    aber wenn es zu serbischen gunsten sich diese äussern heisst es von vielen user hier hohi internationale solidarität....lol
    Ja, lass die mal unter den Nationalen Fahne die internationale singen.
    Mir dreht sich dabei der magen um.

    Zitat Zitat von skenderbegi Beitrag anzeigen
    einfach armseelig das du keine andere fakten auf den tisch bringst!!!
    Da oben haste als antwort auf andriotu's post ne Antwort mit genau so einer Pseudo-linken drecksquelle wie du sie gepostet hast.

    Zitat Zitat von skenderbegi Beitrag anzeigen
    im links ist auch das als quelle angegeben;
    Andere Quellen geben als Zahl derer, diezwischen 1945 und 66 in die Türkei emigriert sind, immerhin über 200.000 an (s. Robert Bideleux: Kosovo's Conflicts. in ‘History Today' Nov. 1998, p.31).
    Ja, du hast es kurz von Bideleux abgeschrieben...na klar...natuerlich hast du copy&paste gemacht also warum nicht den link mitsenden?
    Ich denk mir besser meinen teil.



    Zitat Zitat von skenderbegi Beitrag anzeigen
    würdest du sagen es wurden nicht gegen 200000 albaner aus kosova vertrieben?
    Keine Ahnung.
    Bei zahlen nimmt man es auf dem Balkan nicht so genau wie du weisst.

    Zitat Zitat von skenderbegi Beitrag anzeigen
    bezw. stimmt es nicht das die albaner vertrieben wurden???
    Bestimmt, es wurden auch Tuerken vertrieben und Serben vertrieben und Juden usw. usf...je nachdem wer gerade das sagen hatte und welches Politische Programm verfolgt wurde...die haben alle Grund zu Jammern und das sollen sie auch, ist ihr gutes recht.

    Zitat Zitat von skenderbegi Beitrag anzeigen
    das ist eine frage welche ich gerne beantwortet hätte????
    Bla, du willst gar keine Fragen beantwortet sondern bist auf deinem von anachronismen gespickten Nationalen Kosovo Nachkriegseinsatz...mach was du willst!

  9. #199

    Registriert seit
    04.05.2011
    Beiträge
    512
    Zitat Zitat von Grobar Beitrag anzeigen
    Hier haste:
    Kosovo und Kosova, 24.03.2006 (Friedensratschlag)

    [...]Drecksquelle[...]
    Das reicht mir schon.

  10. #200
    Avatar von skenderbegi

    Registriert seit
    27.09.2006
    Beiträge
    11.090
    ich warte auf eine antwort...

    wurden nicht gegen 200000 von 1945- 1965 vertrieben gabor?

    […] Wenn wir von dem Standpunkt ausgehen, dass die schrittweise Verdrängung der Albaner durch unsere schrittweise Kolonisation wirkungslos ist, bleibt uns nur ein einziger Weg, die Massenvertreibung. In diesem Fall haben wir zwei Staaten vor Augen, Albanien und Türkei. […] Wie wir gehört haben, ist die Türkei einverstanden, anfangs rund 200.000 unserer Vertriebenen unter der Bedingung aufzunehmen, dass es sich dabei um Albaner handelt, was für uns am vorteilhaftesten ist. […] Zweifellos wird dieses Problem einige internationale Unruhe hervorrufen, was in solchen Fällen unvermeidlich ist. […] Nichtsdestoweniger hat sich die Weltöffentlichkeit an weit Schlimmeres gewöhnt und ist dermaßen mit Tagesfragen beschäftigt, dass sie sich von dieser Seite wohl kaum beunruhigen dürfte. Wenn Deutschland Zehntausende von Juden vertreiben und Russland Millionen von Menschen von einem Teil des Kontinents zum anderen verlegen konnte, so wird die Vertreibung von einigen Hunderttausend Albanern schon nicht zum Ausbruch eines Weltkrieges führen. […]

    Quelle: Wolfgang Petritsch / Karl Kaser / Robert Pichler, Kosovo. Kosova. Mythen, Daten, Fakten, Klagenfurt/Celovec 1999, S. 114-127.

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 09.04.2012, 18:36
  2. Front National will Euro und Einwanderung abschaffen
    Von Vukovarac im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 23.11.2011, 14:01
  3. Polnische Einwanderung nach Deutschland ab 2011
    Von AvniSinanoglu im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 01.11.2010, 03:48
  4. Du bist Illyrien
    Von Ilan im Forum Rakija
    Antworten: 44
    Letzter Beitrag: 06.08.2009, 21:19
  5. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 22.05.2009, 20:46