BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 4 von 8 ErsteErste 12345678 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 73

Slawische Toponyme in Albanien

Erstellt von Vasile, 26.08.2007, 20:37 Uhr · 72 Antworten · 5.400 Aufrufe

  1. #31
    Avatar von Vasile

    Registriert seit
    14.07.2005
    Beiträge
    4.031
    Dann ist rumänisch die älteste gesprochene Sprache des Balkans.

  2. #32
    Avatar von Grobar

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    9.644
    Zitat Zitat von illyrian_eagle Beitrag anzeigen
    Die lateinische sprache kommt aus dem Balken.............
    ...???...wo hast du das bitte schoen her?...

    Zitat Zitat von illyrian_eagle Beitrag anzeigen
    Mehrere Hellenische autoren sagen das.................
    Hellenische Autoren kann viel heissen...haben die auch Namen?

    Zitat Zitat von illyrian_eagle Beitrag anzeigen
    Die Etruskische sprache oder die bisschen wörter was es da gab konnte nur auf unserer sprache übersetzt werden
    Serioese Quelle bitte!
    Ich finde bsp diesen Satz:
    Das Etruskische ist definitiv keine indogermanische Sprache. Steinbauer hat allerdings nachgewiesen, dass das Etruskische und Lemnische Kontakt zu westanatolischen also indogermanischen Sprachen hatte.[1] Die weiteren Verwandtschaftsverhältnisse sind unsicher:
    Die einzigen beiden Sprachen, deren Verwandtschaft mit dem Etruskischen in der Fachwelt heute ziemlich sicher ist, sind die auf der Insel Lemnos bis zur Invasion der Athener im 6. Jahrhundert v. Chr. gesprochene Lemnische Sprache und die Rätische Sprache.
    Etruskische Sprache - Wikipedia

  3. #33
    Ban187
    also wenn ich mal meinen senf dazugeben darf...

    Also zu dem Ursprung

    [...] Bei der Frage nach der „Urheimat“ ist allerdings immer zwischen einer hypothetischen sprachhistorischen Rekonstruktion örtlicher Einflussgrößen im Rahmen der Herausbildung der frühest fassbaren indogermanischen Wurzelwörter zu unterscheiden und der festen Identifikation von Volk, Sprache und Raum. Einschlägige Hypothesen reichen vom Balkan über Kleinasien (Renqvist) und die im südrussischen Steppengebiet anzusiedelnde Kurgankultur (Marija Gimbutas) bis zum Ural und Altaigebirge.[...]

    Quelle:http://de.wikipedia.org/wiki/Indogermanische_Sprachen

    Die Sprache

    Viele Sprachwissenschaftler meinen, dass das Albanische sich aus dem Idiom der alten Illyrer entwickelt hat, die in der Antike den westlichen Balkan bevölkert haben. Das illyrische Substrat, aus dem im Mittelalter das Albanische entstanden sei, sei aber durch den Einfluss des Lateinischen schon stark überformt worden. Manche Philologen sehen das Albanische daher als Produkt einer abgebrochenen Romanisierung. In der Antike hatten sich im albanischen Hochland römische Kultur und die Latinität nicht endgültig durchsetzen können, und mit dem Ende der römischen Herrschaft im 5. Jahrhundert nahm die Sprachentwicklung in Albanien einen eigenen Weg.
    Eindeutige Belege für den illyrischen Ursprung des Albanischen lassen sich nur schwer beibringen, da es an aussagekräftigen Zeugnissen für diese antike Sprache fehlt. Das Illyrische ist nur in sehr wenigen Inschriften und Erwähnungen bei lateinischen und griechischen Autoren überliefert. Bei den bekannten Worten handelt es sich zumeist um Personen- und Ortsnamen. Trotz allem ist die Illyrerthese die wahrscheinlichste Erklärung für die Existenz der weder slawischen noch romanischen Sprache, zumal sich ihre grammatische Struktur deutlich vom Lateinischen einerseits und von den östlich des Illyrischen gesprochenen thrakischen Idiomen (soweit feststellbar) andererseits unterscheidet, aber eine Reihe von Ähnlichkeiten mit dem Griechischen hat. In jedem Fall aber ist Albanisch neben Griechisch die einzige noch heute gesprochene Balkansprache mit autochthonen vorrömischen Wurzeln.
    [...]
    Das Albanische (Eigenbezeichnung Gjuha Shqipe [FONT='Arial Unicode MS', 'Lucida Sans Unicode', 'Lucida Grande', 'DejaVu Sans', 'TITUS Cyberbit Basic', Code2000, 'MV Boli', 'MS Mincho', Arial, sans-serif]/ˈɟuˌha ˈʃciˌpɛ/[/font]) bildet einen eigenständigen Zweig innerhalb der indogermanischen Sprachfamilie.
    [...]
    Der Wortschatz enthält überaus viele Lehnwörter aus dem Lateinischen. Später kamen zahlreiche Wörter aus dem Bulgarischen, Griechischen, Italienischen und dem Türkischen hinzu. Einige wenige Wörter wurden auch aus dem Deutschen übernommen.[...]


    Quelle: Albanische Sprache - Wikipedia

    zu der Landkarte, die nicht stimmen kann, da die illyrer vor den slawischen völkern auf dem balkan waren....

    Siehe Bild
    ... die Karte zeigt den west-balkan, bevor die slawen dahin siedelten... damit ist deine slawischen namen theorie nicht belegbar... und somit unbrauchbar.

    Bild:http://www.npage.de/userdaten/000388/51/bilder/fotografia/illyria.jpg


    also einfach mal die fresse halten, wenn man nicht weis wovon man redet....

    ihr wollt über ein volk richten das ihr nicht mal ansatzweise versteht... das können keine aussenstehende beurteilen, was wie ist...

    kümmert euch um euren ursprung, ihr wisst ja nicht mal wo eure slawischen wurzeln herkommen....

  4. #34
    Avatar von illyrian_eagle

    Registriert seit
    05.10.2005
    Beiträge
    6.793
    Zitat Zitat von Grobar Beitrag anzeigen
    ...???...wo hast du das bitte schoen her?...

    Hellenische Autoren kann viel heissen...haben die auch Namen?

    Serioese Quelle bitte!
    Ich finde bsp diesen Satz:
    Etruskische Sprache - Wikipedia
    Herodot, Strabon usw....................

    Das Etruskisch zumindest ein teil ihrere sprache was in Gabsteinen aufzufinden ist wurde von den Franzosen nur mit der Albanischen sprache übersetzt. Und weiter ist es net komisch, dass das Albanische, welches seine sprache in den Bergen und Wäldern vor fremdeinwirkung bewahrt hat, haben so viele Vokabel die dem Lateinischen ähneln und manche wörter die nicht mal im Französischen oder Italienischem übersetzt wird, wird aber wiederum in albanisch übersetzt. Komisch oder ??
    Zum Indogermanischen, ich bezweifele das es eine Indogermanische sprachfamilie gibt. Den wenn man es genau nimmt hatt das Slawische mit dem Griechischen, Germanischen und Albanischen nichts gemeinsam. Und man kann es so nicht als eine Sprachfamilie einordnen. Im slawichen finden sich auch viele Wörter, die im Iranischen auch aufzufinden sind. Letztendlich liege ich net falsch, wenn ich behaupte das der Großteil der heutigen sprachen in Europa ihren Uhrsprung auf dem Balkan hat. Bis auf das Slawische......... .

  5. #35

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    5.698
    Zitat Zitat von Vasile Beitrag anzeigen
    Was meint ihr dazu:
    A. Selishchev - Slavjanskoe Naselenie v Albanii - 7

    Also ich dachte schon immer dass in Albanien keine Slawen siedelten (außer einige Serben/Montenegriner im Norden und Mazedonier/Bulgaren im Osten). Ist was dran, oder ist die Karte nur eine panslawistische Propaganda der Russen. Wenn, theoretisch betrachtet, sogar in Albanien Slawen gelebt haben, wo sollten denn dann die Albaner gewesen sein? Vielleicht war es genauso wie in Kosovo: die Albaner lebten im selben Raum wie die Slawen, doch weniger auffälig (z.B. in Gebirgsregionen).

    Was meint ihr dazu?
    Tatsache ist es das die Genetik beweist , das die Albaner kaum ein slawisches Volk sind wie die Griechen , es gab kaum eine Symbiose gegeben zwischen Albanern und Slawen und das bis in der heutigen Zeit

  6. #36
    Arvanitis
    griechen sind kein slawisches volk.

  7. #37
    Avatar von illyrian_eagle

    Registriert seit
    05.10.2005
    Beiträge
    6.793
    Zitat Zitat von Albanesi Beitrag anzeigen
    Tatsache ist es das die Genetik beweist , das die Albaner kaum ein slawisches Volk sind wie die Griechen , es gab kaum eine Symbiose gegeben zwischen Albanern und Slawen und das bis in der heutigen Zeit
    Absolut richtig die Antropologie bestätigt das auch................

  8. #38

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    5.698
    Zitat Zitat von Arvanitis Beitrag anzeigen
    griechen sind kein slawisches volk.
    Die Griechen sind kein slawisches Volk weil die These Fallmerayers , biologisch wiederlegt worden ist , die besagt das Griechen sich kaum mit den Slawen sich vermischten , somit sind diese NAchfahren der antiken Griechen

    Genauso Albaner genetisch genauso kaum slawisch sind und Nachfahren der Illyrer gelten

  9. #39

    Registriert seit
    14.02.2007
    Beiträge
    223
    bist du araber oder was dass du ganz arabien in einer karte festhälst junge die halten nicht mal selber zusammen jetzt will ein albaner da mitmischen hahaha
    ps: griechisch ist sehr von den slawen beeinflusst worden!!! ob die genetisch verwand sind weiss ich nicht hab ja nicht zugekuckt wie jeder serbe jede griechische frau flachgelelt hat oder andersrum

  10. #40
    Avatar von Vasile

    Registriert seit
    14.07.2005
    Beiträge
    4.031
    Zitat Zitat von Albanesi Beitrag anzeigen
    Tatsache ist es das die Genetik beweist , das die Albaner kaum ein slawisches Volk sind wie die Griechen , es gab kaum eine Symbiose gegeben zwischen Albanern und Slawen und das bis in der heutigen Zeit
    Ok, aber Tatsache ist dass man vor allem im zentralen Albanien viele slawische Toponyme findet. Vielleicht sind es nur Ortsgründungen aus der bulgarischen Zeit.

Ähnliche Themen

  1. Slawische Mythologie
    Von kajgana im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 237
    Letzter Beitrag: 09.04.2017, 17:13
  2. Slawische Union (SU)
    Von Der_Buchhalter im Forum Wirtschaft
    Antworten: 82
    Letzter Beitrag: 23.09.2016, 17:42
  3. Slawische Muslime?
    Von thuglife im Forum Politik
    Antworten: 45
    Letzter Beitrag: 07.07.2011, 09:59
  4. F.Y.R.O.M-Slawische Wahnvorstellungen
    Von Macedonian im Forum Rakija
    Antworten: 183
    Letzter Beitrag: 22.09.2008, 20:17
  5. Slawische Götter
    Von Monte-Grobar im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 30.05.2006, 18:24