Sopoćani





Sopoćani ist ein mittelalterliches serbisch-orthodoxes Kloster. Das 1265 von König Stefan Uroš I. gestiftete Kloster liegt 16 km von Novi Pazar entfernt auf einem malerischen Berg. Es sollte dem Stifter als Begräbnisstätte dienen. Der marmorne Steinsarg über Königs Uroš I. Grabstelle, im südlichen Teil der Kirche, ist noch erhalten.

Fresken


Die Fresken auf den Wänden und die Ikonen im Inneren von Sopočani zählen zu den schönsten serbischen mittelalterlichen Malereien. Viele internationale Historiker beschrieben diese als die besten Arbeiten des Serbisch-byzantinischen Stils.
1979 wurde das Kloster von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt.