BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 31 von 33 ErsteErste ... 2127282930313233 LetzteLetzte
Ergebnis 301 bis 310 von 325

Soulioten

Erstellt von Gentos, 08.08.2009, 13:36 Uhr · 324 Antworten · 15.850 Aufrufe

  1. #301
    Avatar von AulOn

    Registriert seit
    19.10.2008
    Beiträge
    2.789
    Zitat Zitat von Arvanitis Beitrag anzeigen
    Du brauchst doch nicht immer den Klugen zu machen. Was Arvaniten sind und was nicht dass weiß ICH bestens.
    Natürlich ist die Selbstbezeichnung der Arvaniten aus dem Epirus nicht immer die selbe gewesen. Als Arvaniten bezeichnen sich die albanophonen Thesprotioten erst seit gut einem Jahrhundert. Davor trennte man in orthodoxe Camen und muslimische. Jedoch wird dieser Begriff (Camen) von den Arvaniten, heute abgelehnt weil es zu sehr mit den muslimischen Camen in Verbindung gebracht wird.

    Zu der Identität:
    Ich weiß wirklich nicht was da so schwer zu verstehen ist. Ich habe doch selbst gesagt, dass das Selbstverständniss der Arvaniten weder ein griechisches noch ein albanisches , im heutigen Sinne war, genauso wenig wie es ein griechisches oder albanisches im antiken Sinne war.
    Ihre Kultur war demnach auch keine typisch albanische sondern eine speziell epirotische, was Trachten, Musik usw. angeht.
    Unter einem Gewohnheitsrecht lebten nicht nur albanophone sondern auch sämtliche andere Volksgruppen des ehemaligen byzantinischen Territoriums.

    Der Rest den du geschrieben hast ist nicht zu kommentieren, denn wenn du echt an das Märchen glaubst , dass die Ethnie oder geschweige den ein NAtionalität ein höheren Belang hatte als der Glaube, dann ist dir nicht mehr zu helfen.
    Du brauchst doch nicht immer den Klugen zu machen. Was Arvaniten sind und was nicht dass weiß ICH bestens.
    Natürlich ist die Selbstbezeichnung der Arvaniten aus dem Epirus nicht immer die selbe gewesen. Als Arvaniten bezeichnen sich die albanophonen Thesprotioten erst seit gut einem Jahrhundert. Davor trennte man in orthodoxe Camen und muslimische. Jedoch wird dieser Begriff (Camen) von den Arvaniten, heute abgelehnt weil es zu sehr mit den muslimischen Camen in Verbindung gebracht wird.
    Aha - alle griechisierten Albaner sind nun Arvaniten? Sieht die internationale Wissenschaft anders.

    Ich weiß wirklich nicht was da so schwer zu verstehen ist. Ich habe doch selbst gesagt, dass das Selbstverständniss der Arvaniten weder ein griechisches noch ein albanisches , im heutigen Sinne war, genauso wenig wie es ein griechisches oder albanisches im antiken Sinne war.
    Ihre Kultur war demnach auch keine typisch albanische sondern eine speziell epirotische, was Trachten, Musik usw. angeht.
    Unter einem Gewohnheitsrecht lebten nicht nur albanophone sondern auch sämtliche andere Volksgruppen des ehemaligen byzantinischen Territoriums.
    Ach komm hör doch auf, wenn ich schon speziell epirotisch höre Trachten wie die Camen, trugen auch die Mirditen im Norden Albaniens! Die Sulioten lebten nicht nach irgendeinem Gewohnheitsrechts, sondern nach dem Kanuni i Laberise, einem arberore vorrömisches Gewohnheitsrecht. Zu der Zeit hatte jede "Arberore"-Reigion einen Kanun!

    Kanuni i Skenderbeut (Arberise)
    Kanuni i Laberise (Papa Zhulit)
    Kanuni I Leke Dukagjinit
    Kanuni I Malesise se Madhe
    Kanuni i Maleve
    Kanuni i Laberise

  2. #302
    Avatar von Caesarion

    Registriert seit
    17.08.2008
    Beiträge
    7.453
    Zitat Zitat von Arvanitis Beitrag anzeigen
    Hatt er ja meines Wissens nie gesagt, deshalb interessiert es mich.
    Nichtmal das? Sehr fragwürdig

  3. #303
    Arvanitis
    Zitat Zitat von AulOn Beitrag anzeigen
    Aha - alle griechisierten Albaner sind nun Arvaniten? Sieht die internationale Wissenschaft anders.



    Ach komm hör doch auf, wenn ich schon speziell epirotisch höre Trachten wie die Camen, trugen auch die Mirditen im Norden Albaniens! Die Sulioten lebten nicht nach irgendeinem Gewohnheitsrechts, sondern nach dem Kanuni i Laberise, einem arberore vorrömisches Gewohnheitsrecht. Zu der Zeit hatte jede "Arberore"-Reigion einen Kanun!
    Dann zeig mir doch einfach die Quelle in der behauptet wird dass sich die albanophonen Griechen aus der ehemaligen Tsamouria NICHT Arvaniten nennen. Ist ja witzig dass hier einem etwas über die eigenen Familie erzählt werden soll.

    Und die arvanitische Kultur hatt sich in der Thesprotia durchgesetzt, weil gut 80% der Bevölkerung arvanitisch war. Ansonsten wurde man von antiker heidnischer Kultur beeinflusst. Vorallem die der Dorier.

    Aber leb du ruhig weiter mit deinem Brett vor dem Kopf.

  4. #304
    Avatar von Sazan

    Registriert seit
    27.05.2009
    Beiträge
    13.046
    Zitat Zitat von Arvanitis Beitrag anzeigen
    Auch an dich die Frage: Was hatt dieser Mann genau gesagt oder getan dass du ihn verehrst?

    Und 2tens, weißt du eigentlich dass die Arvaniten ziemlich angepisst von ihm waren?
    warum waren die arvaniten so angepisst?
    weil er ihnen beweisen konnte, dass sie in wahrheit albaner sind.
    dass in wahrheit die griechen, die wahren pussies sind, die sich viel lieber hinter den tapferen arvaniten verstecken als selbst zu kämpfen.

    den albanern in griechenland ( egal ob es arvaniten, illegale einwanderer oder camen sind) sollte täglich der arsch geküsst werden.. aber in griechenland wartet nur schikane, spott und diskriminierung auf sie.
    eine sprache, für die früher jeder arvanite gestorben wäre, wird in schulen verboten. vor nicht allzu langer zeit wurde unsere sprache noch "die alte sprache genannt" und heute kommt sie aus persien, dem kaukasus, indien und weiß der geier..

  5. #305
    Arvanitis
    Zitat Zitat von Greekstyle Beitrag anzeigen
    Nichtmal das? Sehr fragwürdig
    Glaubst du etwa wirklich er hätte das Buch gelesen?
    Kollias war Unterstützer der These dass Albaner und Griechen (nicht nur Arvaniten sondern allgemein) den komplett gleichen Ursprung haben, nämlich der Pelasger.

  6. #306
    Arvanitis
    Zitat Zitat von Sazan Beitrag anzeigen
    warum waren die arvaniten so angepisst?
    weil er ihnen beweisen konnte, dass sie in wahrheit albaner sind.
    das in wahrheit die griechen, die wahren pussies sind, die sich viel lieber hinter den tapferen arvaniten verstecken als selbst zu kämpfen.

    den albanern in griechenland ( egal ob es arvaniten, illegale einwanderer oder camen sind) sollte täglich der arsch geküsst werden.. aber in griechenland wartet nur schikane, spott und diskriminierung auf sie.
    eine sprache, für die früher jeder arvanite gestorben wäre, wird in schulen verboten. vor nicht allzu langer zeit wurde unsere sprache noch "die alte sprache genannt" und heute kommt sie aus persien, dem kaukasus, indien und weiß der geier..
    Ein Beitrag voller Hass und Ignoranz, bravo !

  7. #307
    Avatar von Sazan

    Registriert seit
    27.05.2009
    Beiträge
    13.046
    Zitat Zitat von Arvanitis Beitrag anzeigen
    Glaubst du etwa wirklich er hätte das Buch gelesen?
    Kollias war Unterstützer der These dass Albaner und Griechen (nicht nur Arvaniten sondern allgemein) den komplett gleichen Ursprung haben, nämlich der Pelasger.

    was hast du von ihm gelesen? zeig mir die stelle wo das steht!!

  8. #308
    Arvanitis
    Zitat Zitat von Sazan Beitrag anzeigen
    was hast du von ihm gelesen? zeig mir die stelle wo das steht!!
    Bitteschön

    Aristeides Kollias


    Kollias, a lawyer by profession, performed ethnologist studies on Arvanites. In his book "Arvanites and the origin of the Greeks" (1983), Kollias promotes the Pelasgian theory that identifies the Pelasgians with the Arvanites. Kollias states that Greek people and Albanian people were closer in the past than they are during the last two centuries and that they both descend from the Pelasgians. His rejection of the Indo-European theory and his theory that Arvanitika is very close (if not identical) to the Homeric Greek have been criticized, however his work on Arvanitic culture is generally accepted.

  9. #309
    Avatar von Sazan

    Registriert seit
    27.05.2009
    Beiträge
    13.046
    Zitat Zitat von Arvanitis Beitrag anzeigen
    Bitteschön

    Aristeides Kollias


    Kollias, a lawyer by profession, performed ethnologist studies on Arvanites. In his book "Arvanites and the origin of the Greeks" (1983), Kollias promotes the Pelasgian theory that identifies the Pelasgians with the Arvanites. Kollias states that Greek people and Albanian people were closer in the past than they are during the last two centuries and that they both descend from the Pelasgians. His rejection of the Indo-European theory and his theory that Arvanitika is very close (if not identical) to the Homeric Greek have been criticized, however his work on Arvanitic culture is generally accepted.

    die pelasger lebten bereits vor den griechen auf dem balkan, sie sind die vorfahren der heutigen albaner/arvaniten.

    so hab ich es gelesen

  10. #310
    Avatar von AulOn

    Registriert seit
    19.10.2008
    Beiträge
    2.789
    Zitat Zitat von Greekstyle Beitrag anzeigen
    Dei voggl G´sicht

    Das es um albanische Christen ging? Gab es neben den Arvaniten/Soulioten, nicht noch christliche Albaner? Gerade Byron wird sie unterschieden haben!


    Dein Kopf ist bedroht du nationalistisch gestörtes Kind, Arvanitis ist Grieche, dass die Sprache langsam verloren geht ist aber wahrlich schade.

    Das sind Arvaniten, wenn es Albaner gewesen wären, wären sie auf dem Peloponnes längst abgeschlachtet worden

    Albanische Muschi + griechischer Penis, so gehts, "unser Blut" war schon in der Antike gleich


    Wenn ich ne Quelle für deinen Mist verlangen würde, müsstest du tagelang suchen bis du überhaupt mal ne neutrale nicht-albanische Quelle findest

    Das es um albanische Christen ging? Gab es neben den Arvaniten/Soulioten, nicht noch christliche Albaner? Gerade Byron wird sie unterschieden haben!
    Ja die Katholiken im Norden, weit weg vom Epirus Übertreib nicht, fakt ist, dass die Sulioten ursprünglich albanische Christen waren.

    Dein Kopf ist bedroht du nationalistisch gestörtes Kind, Arvanitis ist Grieche, dass die Sprache langsam verloren geht ist aber wahrlich schade.

    Das sind Arvaniten, wenn es Albaner gewesen wären, wären sie auf dem Peloponnes längst abgeschlachtet worden
    So einen Schwachsinn zu kommentieren lohnt sich nicht, du weisst nicht was man unter bedrohten Völkern versteht.

    Albanische Muschi + griechischer Penis, so gehts, "unser Blut" war schon in der Antike gleich
    Schau nochmal hin :

    From the book “History of the Greek Revolution” Volume 1, by George Finlay, 1861.


    Unsere Piepmätze haben mehr PS in den Cochones gehabt


    Wenn ich ne Quelle für deinen Mist verlangen würde, müsstest du tagelang suchen bis du überhaupt mal ne neutrale nicht-albanische Quelle findest
    Können wir ja gerne mal ausprobieren!