BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 4 von 4 ErsteErste 1234
Ergebnis 31 bis 34 von 34

Sowjetisch-afghanischer Krieg

Erstellt von John Wayne, 25.07.2009, 20:32 Uhr · 33 Antworten · 3.992 Aufrufe

  1. #31
    Avatar von sonja1612c

    Registriert seit
    02.12.2008
    Beiträge
    1.639
    Zitat Zitat von ooops Beitrag anzeigen
    da kommt eine die behauptet aus WIKI kurz davor schlau geworden zu sein und man kann die ganze Sache so erklären.
    Da du ja klüger bist gib andere Quellen an oder erkärs uns bitte[smilie=heart fill :[smilie=heart fill :[smilie=heart fill :[smilie=heart fill :[smilie=heart fill :[smilie=heart fill :

  2. #32

    Registriert seit
    13.05.2007
    Beiträge
    18.328
    Zitat Zitat von sonja1612c Beitrag anzeigen

    WARUM ERWÄHNST DU NICHT WARUM ES ZU DIESEN KRIEG KAM????

    HIER BITTE:


    Afghanischer Bürgerkrieg bis 1979 [Bearbeiten]

    Nach der Übernahme der Macht durch die kommunistische Demokratische Volkspartei Afghanistans (DVPA) unter Nur Muhammad Taraki am 27. April 1978 betrieb diese eine Annäherung an den Ostblock, um die gesellschaftliche Umgestaltung (Bildungsprogramm, Bodenreform etc.) voranzutreiben.
    Insbesondere die Säkularisierung sowie die Vertreibung ehemals privilegierter Gruppen führte zu einem breiten Widerstand
    , der von der CIA unterstützt wurde. Es gründeten sich in dieser Zeit rund 30 Mudschahedin-Gruppen. Um die politische Zielstellung kam es auch zu Auseinandersetzungen innerhalb der DVPA.



    Mit der Ermordung Tarakis übernahm Hafizullah Amin im September 1979 die Macht und versuchte den Widerstand niederzuschlagen. In der Folge eskalierte der Bürgerkrieg.
    Taraki hatte mehrfach und dringend um sowjetische Militärhilfe gebeten, um innere Unruhen zu bekämpfen. Damals lehnte die Sowjetunion, unter anderem wegen des hohen außenpolitischen Risikos, die militärische Hilfe ab.

    ok... du willst sagen die russische invasion war gut weil sie (wie auch immer) den menschen gutes gebracht haben (1,5 mil. tote und 5 mil. flüchtlinge sind bei dieser sicht nur statistik). die amerikanische invasion 2001 ist böse weil es den amis nur um das öl geht, stimmts?

    ps: wo war eigentlich das UN-Mandat der russen für ihre invasion?

  3. #33

    Registriert seit
    30.05.2009
    Beiträge
    5.328
    Zitat Zitat von John Wayne Beitrag anzeigen
    In der Nacht vom 25. auf den 26. Dezember 1979 landeten die ersten von 7.000 sowjetischen Elitesoldaten der 103. Luftlandedivision aus dem weißrussischen Witebsk in Kabul und besetzten neben dem Flughafen auch zentrale Punkte in der Hauptstadt. Am 27. Dezember 1979 marschierten sowjetische Truppen der 5. und 108. Motorisierten Schützendivision über die Landesgrenze in Afghanistan ein. Mit der Operation Sturm–333 erreichten Teile einer insgesamt 650 Mann starken Sondereinheit des KGB (darunter auch Speznas) am 27. Dezember 1979 den Regierungspalast. Der afghanische Ministerpräsident Hafizullah Amin wurde von Soldaten in afghanischen Uniformen getötet. Die Regierungsgeschäfte übernahm Babrak Karmal, der versuchte, einerseits den Bürgerkrieg zu deeskalieren und andererseits die Anbindung an die Sowjetunion, unter anderem durch ein Abkommen über eine Truppenstationierung, zu stärken.

    ------------------------------------------------------------------------

    warum diskutiert man eigentlich in der westlichen welt immer nur über die kriege der usa und nie über die der sowjetunion/russland?

    in afghanistan waren die russen von 1979-1989 und haben das land in die steinzeit zurückgebombt, obwohl dieses land auf einem sehr gutem weg war. der konflikt in afghanistan wurde für die westliche bevölkerung erst interessant als 2001 die amis dort einmaschiert sind (mit sehr guten gründen). woran liegt es das der westen die wirklichkeit so verzerrt wahrnimm?
    Welche Kriege hat denn die SU alles geführt, außer den in Afghanistan?

    Über den Prager Frühling, den Aufstand in Ungarn (beides waren aber keine Kriege) und den Krieg in Georgien wurde mehr als genug antirussische Propaganda vom Westen verbreitet.

  4. #34

    Registriert seit
    13.05.2007
    Beiträge
    18.328
    Zitat Zitat von Baklava Beitrag anzeigen
    Welche Kriege hat denn die SU alles geführt, außer den in Afghanistan?

    Über den Prager Frühling, den Aufstand in Ungarn (beides waren aber keine Kriege) und den Krieg in Georgien wurde mehr als genug antirussische Propaganda vom Westen verbreitet.

    schlimm wenn leute diskutieren wollen die ihren daumen nicht von ihrem schwanz unterscheiden können...

    zu deiner ersten frage:

    also da wäre z.B. der einmarsch in polen zusammen mit hitler, oder die besetzung des baltikums oder der krieg mit china, oder der konflikt in nordkorea usw. usw.

    und zu deiner zweiten frage:

    wie debil muss man sein um die blutige unterdrückung in osteuropa auf antirussische propaganda zu führen?! hast du auch nur einen funken ahnung was für ein system das war? warum seid ihr ganzen cedos ins faschistische deutschland gekommen und habt nicht euren abgang nach russland geplant wenn es so toll war?

Seite 4 von 4 ErsteErste 1234

Ähnliche Themen

  1. Selbstverbrennungen afghanischer Frauen
    Von Ferdydurke im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 18.02.2011, 00:39
  2. Bosnien der krieg vor dem krieg!
    Von Gast829627 im Forum Politik
    Antworten: 160
    Letzter Beitrag: 15.09.2009, 14:45
  3. Bilder -- Serben in Balkan-Krieg, und in dem erste Welt Krieg
    Von Drobnjak im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 166
    Letzter Beitrag: 28.08.2009, 20:21
  4. Scheinhinrichtung afghanischer Kinder fotografiert
    Von albaner im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 04.11.2006, 21:48