Danke für die Dokus! Was damals an unendlichem Leid passiert ist, und das waren ja nicht nur "kriegstypische" Verletzungen, die schlimm genug sein können. Sondern auch furchtbarer Hunger, grausamste Erfrierungen usw. Es sollte uns allen schon irgendwie eine Mahnung sein alles zu tun, dass sich so etwas nie wiederholen möge.
Guido Knopp selbst sehe ich immer etwas skeptisch. Ich glaube, seine beste allgemeine Dokureihe zu diesem Thema war seine erste, eine Co-Produktion mit dem russischen Fernsehen von Anfang der 90er "Der verdammte Krieg". Weiß nicht, ob man da noch irgendwo herankommt.
Zum Krieg Hitlerdeutschlands gegen die Sowjetunion gibt es einen Film aus den 80ern "Geh und Sieh" ("Иди и смотри"). Losgelöst von irgendwelcher Propaganda oder Pathos einfach nur das nackte Grauen des Krieges aus Sicht eines Teenagers. Einer wie ich finde unheimlichsten und gleichzeitig besten Antikriegsfilme die ich kenne.